Burg Hohenneuffen auf der Schwäbischen Alb

Auf die Burg Hohenneuffen wandern: mit der jungwandern.de Gruppenwanderung

Werbung Am letzten Sonntag hat sich unsere jungwandern.de Wandergruppe wieder mit 20 Personen getroffen, um die Burg Hohenneuffen auf der Schwäbischen Alb zu wandern. Bei Temperaturen jenseits der 20 Grad und ohne jegliche Wolke am Himmel hatten wir uns gegen 12 Uhr am Wanderparkplatz Baßgeige in Erkenbrechtsweiler eingefunden.

Der Wanderparkplatz Baßgeige in Erkenbrechtsweiler war Startpunkt unserer Wandertour zur Burg Hohenneuffen
Der Wanderparkplatz Baßgeige in Erkenbrechtsweiler war Startpunkt unserer Wandertour zur Burg Hohenneuffen

Zur Burg Hohenneuffen wandern: Treffpunkt Parkplatz Erkenbrechtsweiler

Vom Wanderparkplatz in Erkenbrechtsweiler ging es dann auf die ca. 10km lange Wandertour zur Burg Hohenneuffen (Link zur Wegbeschreibung). Gut gelaunt ging es zunächst ohne Bewältigung von Höhenmetern zum Aussichtspunkt „Beurener Fels“. Von hier aus hatten wir eine tolle Aussicht auf Beuren und die Burg Hohenneuffen.

 Der Beurener Fels bietet beim wandern eine tolle Aussicht auf Beuren und die Burg Hohenneuffen
Der Beurener Fels bietet beim wandern eine tolle Aussicht auf Beuren und die Burg Hohenneuffen

Beim Wandern von weiter Entfernung bestens erkennbar: die Burg Hohenneuffen
Beim Wandern von weiter Entfernung bestens erkennbar: die Burg Hohenneuffen

Tolle Aussichten beim Wandern auf die Burg Hohenneuffen bei bestem Wetter

Nachdem wohl jeder von der tollen Aussicht auf die Burg Hohenneuffen geschossen hatte, ging es weiter mit dem Wandern auf dem vorgegebenen Weg mit sehr guter Wegbeschreibung. Ab sofort ca. 250 Höhenmeter abwärts. Dank recht guter Wegführung geht es hier im Zick-Zack bergab, und dann ebenerdig Richtung Beuren.

Rund um die Burg Hohenneuffen wird auf weichem Untergrund gewandert
Rund um die Burg Hohenneuffen wird auf weichem Untergrund gewandert

Wir passieren den Ort Beuren beim Wandern zur Burg Hohenneuffen

Beuren an sich ist ein eher verschlafener Ort. Sehr ruhig gehts hier zu. Also ging es weiter mit dem Wandern Richtung Burg Hohenneuffen. Aufpassen mußten wir zwischendurch auf die zahlreichen Maikäfer, die die Straßen säumten.

Zahlreiche Maikäfer rund um die Burg Hohenneuffen säumten den Wanderweg
Zahlreiche Maikäfer rund um die Burg Hohenneuffen säumten den Wanderweg

Durch Beuren hindurch gewandert, hieß es nun wieder „bergauf wandern„. Auffällig waren hier die Unmengen an Bärlauch, die wild wachsend die Wanderwege säumen. Wer also mal Lust auf eine Runde Bärlauch pflücken hat, dem ist in jedem Falle das Wandern rund um die Burg Hohenneuffen empfohlen!

Bärlauch ohne Ende: rund um die Burg Hohenneuffen!
Bärlauch ohne Ende: rund um die Burg Hohenneuffen!

Wie ihr nun auf die Burg Hohenneuffen wandern möchtet: es stehen verschiedene Wanderrouten zur Auswahl. Wir haben uns auf die „… möglichst-schnell-rauf-auf-die-Burg“-Variante entschieden: querfeldein bergauf. Alternativ bieten sich z.B. der Philosophenweg an; oder kleinere Umwege zum Tobelweiher oder Hohbölle.

Wie wandern zur Burg Hohenneuffen? Entweder dem roten Weg folgen, oder querfeldein!
Wie wandern zur Burg Hohenneuffen? Entweder dem roten Pfeil folgen, oder querfeldein!

Die Burg Hohenneuffen fast erreicht: grandiose Aussicht von oben!

Langsam aber sicher hatten wir dann den Aufstieg geschafft. Oben an der Burg Hohenneuffen angekommen waren wir dann doch erstaunt, wie groß die Burg(ruine) wirklich ist. Von außen wahrhaftig noch als Burganlage erkennbar, konnten wir uns im Innenhof dank Grillstation und Restaurant erstmal nach dem Hinauf-Wandern Flammkuchen, Wasser und Radler gönnen.

Fast geschafft: nur noch wenige Meter zum Innenhof der Burg Hohenneuffen zu wandern
Fast geschafft: nur noch wenige Meter zum Innenhof der Burg Hohenneuffen zu wandern

Voller Innenhof auf der Burg Hohenneuffen dank bestem Wanderwetter!
Voller Innenhof auf der Burg Hohenneuffen dank bestem Wanderwetter!

Frisch gestärkt ging es nun wieder zurück. Anfangs über schattige Waldstücke und blumengesäumten Wiesen und dann durch den ebenfalls recht verschlafenen kleinen Ort Erkenbrechtsweiler. Um ca. 17 Uhr waren wieder zurück. Eine angenehme Tour zum Wandern; tolle Aussichten auf die Burg Hohenneuffen bzw. von der Burg aus auf Beuren, Erkenbrechtsweiler, Frickenhausen und natürlich dank bestem Wetter auf die Schwäbische Alb: die Tour hat Spaß gemacht!

Einstimmer Beschluß: die nächste Wandertour kommt bestimmt! Folgt uns einfach auf unserer Facebook-Seite!

Blauer Himmel, blühende Wiesen: wir können eine Wanderung rund um die Burg Hohenneuffen nur empfehlen!
Blauer Himmel, blühende Wiesen: wir können eine Wanderung rund um die Burg Hohenneuffen nur empfehlen!
Blick von der Burg Hohenneuffen auf die Schwäbische Alb!
Blick von der Burg Hohenneuffen auf die Schwäbische Alb!

Hier findet ihr tolle Wanderrouten mit Tropfsteinhöhlen und Panoramablicken auf der Schwäbischen Alb!

 

Durch die wilde Wutachschlucht wandern