Wandern im Frühling: Packliste mit 10 Tipps und Empfehlungen!

10 Tipps für die perfekte Packliste zum Wandern im Frühling!

Werbung

Gut vorbereitet im Frühling wandern: unsere Packliste macht es möglich! Endlich wieder wärme Temperaturen, frische Luft einatmen, Sonnenstrahlen tanken, und all das bei einer tollen Wanderung. Doch schnell kehrt Frust ein, trägt man die falsche Kleidung am Körper. Zu heiß, zu warm, man kommt ins Schwitzen, Schuhe und Jacke sind nicht wasserdicht. Was also ist die beste Kleidung zum Wandern im Frühling?

Worauf ihr bei der Wahl der richtigen Kleidung beim Wandern im Frühjahr achten solltet, das erfahrt ihr nun durch unsere 10 praktischen Tipps in der „Packliste Wandern im Frühling“!

Übersicht Packliste Wandern im Frühling!

  1. Outdoorjacke –> direkt zur Empfehlung*
  2. Zip-Off-Hose  –> direkt zur Empfehlung*
  3. Wanderschuhe –> direkt zur Empfehlung*
  4. Wandersocken –> direkt zur Empfehlung*
  5. Outdoorshirt  –> direkt zur Empfehlung*
  6. Fleece-Pulli  –> direkt zur Empfehlung*
  7. Funktionswäsche  –> direkt zur Empfehlung*
  8. Wanderstöcke –> direkt zur Empfehlung*
  9. Rucksack  –> direkt zur Empfehlung*
  10. Wanderapotheke 

Alle Empfehlungen findet ihr nochmals zum Schluss dieses Textes! Dort findet ihr gleich zwei Empfehlungen, unterteilt in „hochwertig“ und „preisgünstig“!


Anzeige

10 Euro Gutscheincode für Outdooractive*: JUNGWANDERN18


Wandern im Frühling: aber mit welcher Kleidung?

1. Outdoorjacke: Ideal für das Wandern im Frühling!

Begeistert tragen wir seit einiger Zeit die wasser- und winddichte Outdoorjacke –> Wamberg von Schöffel*. Ob in den Bergen oder im Flachland unterwegs: Die verklebten Nähte und wasserabweisenden Reißverschlüsse an Front sowie an den Außentaschen halten euch auch bei stärkeren Schauern trocken. Praktisch ist auch die Innentasche. Hier können z.B. Dokumente, Fahrausweise o.ä. bestens untergebracht werden.

Die verklebten Nähte der Outdoorjacke „Wamberg“ von Schöffel ist nur eines von vielen Qualitätsmerkmalen.

Mit einer Wassersäule von 10.000 mm weiß diese Jacke ebenfalls durch ein Top-Preis-Leistungsverhältnis zu punkten. Dank 2-lagiger Verarbeitung des Materials „Venturi“ ist sie zudem auch im geschlossenen Zustand sehr atmungsaktiv. „Venturi“ ist eine hochwertige Membran, welche keinerlei Öffnungen oder Poren für Wasser oder Wind besitzt. Sie hat eine hohe Atmungsaktivität von 10.000 MVTR. Durch das niedrige Gewicht lässt sie sich gut tragen und kann auch gut einmal im oder am Rucksack transportiert werden. (–> mehr technische Infos*)

Die Kapuze der Outdoorjacke Wamberg von Schöffel ist gleich zweifach verstellbar. Je nach Vorlieben oder auch Kopfgrößen kann sie individuell angepasst werden. Sehr praktisch, wobei es die Wamberg sowohl in einer Herren und in einer Damen-Ausführung gibt.

Dass der Saum verstellbar ist, finden wir auch ganz sinnvoll. Denn wie das im Leben so ist, sind die Bauchumfänge nunmal unterschiedlich. Somit kann auch der Saum effektiv angepasst werden.

Diese trendige und stylische Outdoorjacke tragen wir tatsächlich auch auf der Fahrt zur Arbeit oder beim Shopping. Eine klare Empfehlung, die –> Outdoorjacke „Wamberg“ von Schöffel.*


2. Zip-Off-Hose: Mal kurz, mal lang, flexibel unterwegs!

Mit der Zip-Off-Hose Koper 1* der Marke Schöffel tragt ihr beim Wandern im Frühling nicht nur eine Top-Qualität an eurem Körper. Dieses hochwertige Modell ist schon seit einiger Zeit auf dem Markt, und erfreut sich seitdem vollkommen zu Recht höchster Zufrieden- und Beliebtheit. Kein Wunder. Startet ihr am frühen Morgen euren Wandertrip und es ist noch kalt, dann tragt ihr die Hosenbeine lang. Steigt die Tagestemperatur an, oder euer Körper erwärmt sich nach einigen Kilometern, dann könnt ihr einfach die Hose halbieren. Dank Reißverschluß kein Problem. Und wandert mit einer klassischen kurzen Hose weiter.

Links und rechts zwei große Seitentaschen. Dank der „Zip-Off-Funktion“ der „Koper 1“ von Schöffel wird aus der langen Wanderhose einfach eine kurze Hose gemacht!

Neben den obligatorischen Hosentaschen verfügt die Zip-Off-Hose Koper 1 sowohl über eine Gesäß-, als auch eine Oberschenkeltasche. Und diese ist vor allem dann sehr praktisch, wenn ihr häufiger mal euer Handy zur Hand nehmt. Sei es um sich den Tourenverlauf eurer Etappe anzuschauen, oder um Fotos zu schießen.

Die Zip-Off-Hose Koper 1: erhältlich in der Ausführung für Damen und für Herren!

Das sehr anpassungsfähige Strechmaterial der Zip-Off-Hose Koper 1 konnten wir sogar schon bei einem Sprung in einen kleinen See testen. Und somit bestätigen, dass es sich um ein extrem schnell trocknendes Stretchgewebe handelt. Wer also mag den Sprung in einen Bergsee wagen möchte, oder bei einer Küstenwanderung Abkühlung im Meer sucht, der kann die Hose gleich anlassen. Den relativ hohen Elasthananteil von 11% merkt man dieser Hose wirklich an! Ferner wirkt das Material geruchshemmend, und sogar im Sommer kühlend! Wirklich ein traumhaftes Tragegefühl! –> mehr Infos!*

Praktisch: Das Handy passt problemlos in die Seitentasche der Zip-Off-Hose.

Extrem praktisch ist auch der verstellbare Hosenbund. Je nach Hüftumfang kann diese Hose durch innenliegende, nicht spürbare Knüpfe individuell angepasst werden. Alles in allem eine Top-Hose, die auch ohne vorheriges Anprobieren sitzt. Erhältlich ist diese tolle Hose in entsprechenden Ausführungen für Damen und Herren. Und sie ist natürlich nicht nur für das Wandern im Frühling geeignet. Wirklich sensationell und eine klare Empfehlung, die –> Zip-Hoff-Hose Koper 1 von Schöffel!*

Egal ob im Frühjar, Sommer oder Herbst wandern. Die Zip-Off-Hose Koper 1 von Schöffel ist flexibel nutzbar!

3. Wanderschuhe: Mit diesen Schuhen macht ihr alles richtig!

Hochwertig: Ein Markenprodukt als Klassiker! (Hoher Schaft)

Ohne passendes Schuhwerk geht beim Wandern überhaupt nichts. Mit hellen Sneakern über matschige Waldwege laufen? Oder über spitze, kantige und schroffe Felsen einen Knöchelbruch riskieren? Besser nicht. Zur Grundausstattung gehören Wanderschuhe mit hohem Schaft. Übrigens nicht nur beim Wandern im Frühling. Und welcher Schuh bitteschön ist besser als der –> Lowa Renegade GTX?*

Ein Wanderschuh, mit dem man bei klassischen Tages- oder auch Mehrtagestouren nicht nur im Frühling einfach alles richtig gemacht!

Der hohe Schaft beugt vor allem Verletzungen beim Umknicken vor. Und mal ganz ehrlich: Ruckzuck passiert es, und man ist vom Felsen abgerutscht. Feuchte und glitschige Wege,  nasser Untergrund, oder einfach schroffe Bodenbeschaffenheit. Selbst der erfahrenste Wanderer knickt einmal um.

Der ultimative Klassiker in der Wanderschuhbranche ist der Lowa Renegade GTX. Mit diesem Modell macht ihr alles richtig. Ein echter Allrounder, den ihr auf einfachen Wegen, im Mittelgebirge und auch auf Mehrtageswanderungen nutzen könnt. Seit über 20 Jahren bereits gibt es die Renegades. Verschiedene Farben, verschiedene Modelle, für Frauen und Herren. Seit vielen Jahren ein treuer Begleiter, und eine absolute Kaufempfehlung, der –> Lowa Renegade GTX.*

Neu und Original verpackt, online bestellt, man traut sich gar nicht, diesen Top-Wanderschuh auszupacken!

Für Bergwanderungen wiederum benutzen wir den Bergwanderschuh –> Trek 900 Forclaz*. Dieser hat natürlich auch einen hohen Schaft und ist wasserdicht. Das Besondere in diesem Schuh jedoch ist die Sohle. Diese ist speziell für Touren auf Geröll und Gestein ausgelegt, und dementsprechend robust.

Optisch top, qualitativ mindestens genauso verarbeitet!
Die Sohle sorgt für einen festen Grip auf nassem und bergigen Untergrund.

Praktisch: Das Modell –> Trek 900 Forclaz gibt es auch mit einem niedrigen Schaft!

Preisgünstig bei Top Preis-/Leistungsverhältnis! (Niedriger Schaft)

Falls ihr mehr Interesse an einer leichten Frühjahrswanderung habt. Ein weiterer Vorteil der flachen Modelle: Man kann sie auch für einfache Spaziergänge nutzen. Oder schlicht und einfach im Alltag.

Sieht nicht nur schick aus, ist auch noch optisch ein Hingucker, dieser wasserdichte Wanderschuh!

Für eher einfachere Touren empfehlen wir den –> Quechua MH500*. Dieses wasserdichte Modell mit einem tollen Preis-/Leistungsniveau ist besonders attraktiv für jemanden, der aktuell nicht über ein grosses finanzielles Budget verfügt.

Wassertropfen stehen auf dem Wanderschuh: Wenn dieser Schuh mal nicht gut ist!

Und wer mal etwas knapp bei Kasse ist, für den gibt es dieses Modell wiederum mit hohem Schaft. Praktisch, oder? Selbstverständlich in verschiedenen Farben, für Männer und Frauen, und sogar in –> Kindergrößen!*

Preisgünstig bei Top Preis-/Leistungsverhältnis! (Hoher Schaft)

Ein schicker und toll zu tragendes Modell ist auch der –> Trekkingschuh Trek 100 Forclaz*. Diesen gibt es farblich in klassischem Trekking-Braun. Enorm trittfest

Den Trekkingschuh Trek 100 Forclaz hatten wir zum Test. Und sind vollauf zufrieden!

Wir durften diesen Trekkingschuh gleich mal bei Matsch und glitschigem Boden austesten. Super bequem in stylischer Optik ist dieser Schuh für leichte Wanderungen bestens geeignet. Und er schont den Geldbeutel, der –> Trekkingschuh Trek 100 Forclaz.*

Trekkingschuh Trek 100 von Forclaz: Top-Tipp!

 


4. Wandersocken: Dank Merinowolle immer gut in Tritt!

Wer viel wandert, der schwitzt auch viel. Natürlich auch an den Füßen. Lange, weiße Tennissocken sind hier fehl am Platz. Idealerweise tragt ihr bei Frühjahrswanderungen Merinosocken. Warum Merino? Merino ist eine sehr atmungsaktive Wolle. Sie verarbeitet den Schweiß hervorragend und die Socke, bzw. der Strumpf, trocknen sehr schnell.

Merinosocken sind der Knaller. Atmungsaktiv und feuchtigskeitregulierend ist Merinowolle das beste Material für Wandersocken.

Hier gibt es natürlich auch zahlreiche Auswahlmöglichkeiten für jeden Geldbeutel. Uns reichen hier immer die sehr preisgünstigen –> Quechua-Socken* im Dreierpack als Basics. Denn diese speziellen Socken trägt man normalerweise wirklich nur beim Wandern. Allerdings nicht nur im Frühjahr. Deswegen empfehlen wir euch mind. einen Dreierpack dieser preisgünstigen Socken zuzulegen. Wer eher zu hochwertigeren Modellen tendiert, dem empfehlen wir die Socken aus dem –> Hause Falke*!


5. Outdoor-Shirt: Ohne geht gar nichts!

Wer sich körperlich betätigt, gerät irgendwann ins Schwitzen. Der eine schneller, der andere langsamer. Spätestens beim nächsten Anstieg rollen dann die Schweißperlen. Atmungsaktive Materialien für Hemden und Shirts gibt es in unzähligen Ausführungen. Seit Jahren fahren wir mit unseren eigenen Shirts eigentlich bestens.

Die jungwandern.de Polo-Shirts tragen wir bei fast jeder Wanderung.

Das sehr atmungsaktive und feuchtigkeitsregulierende Material liegt mit 170g/m² sehr leicht auf der Haut. Wir haben auf unseren 8-tägigen Wanderung vom Mosel Camino oder Schwarzwald-Querweg ausschließlich diese tollen Shirts getragen. Abends lassen sie sich per Handwäsche super auf waschen, trocknen über Nacht und können morgens schon wieder angezogen werden.

Noch könnt ihr das Shirt nicht über einen Shop kaufen. Bei Interesse schickt uns einfach eine Email. Das Shirt gibt es übrigens mittlerweile auch im leicht taillierten Schnitt für Damen!

Die Alternativen dazu sind für uns die ebenfalls hochwertigen Modelle von –> Vaude.* Wer sich gleich mehrere zulegen möchte und ein wenig auf den Euro schaut, dem empfehlen wir die Modelle von –> Quechua* mit einem sehr, sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.


6. Fleece-Pulli: Wenn es morgens oder abends mal kühler ist!

Fleece-Pullover kann man eigentlich nie genug haben. Das Modell –> Glacier 100 von North Face* tragen wir schon seit geraumer Zeit. Ganzjährig beim Wandern oder auch mal abends, wenn es im Biergarten mal kälter wird.

Unser Lieblings-Fleece-Pulli ist sogar kombinierbar mit einer passenden Outdoorjacke!

Dank Zwiebelprinzip können wir euch verraten dass uns auch bei Wanderungen im Winter nicht kalt wird. Einfach zwei Fleecepullis übereinander anziehen, da spart man sich eine wärmende Winterjacke. Das schöne am Fleece: es trocknet schnell. Also auch für eher stark schwitzende Personen eine super Sache.

Weniger preisintensive, aber dennoch mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis ausgestatteten Alternative sind die  –> Fleecepullover von Quechua.* Schaut euch ruhig mal die Rezensionen dazu an!


7. Funktionswäsche: schnelltrocknenden, geruchshemmend, angenehm zu tragen!

Wer sich sportlich betätigt, der kommt ins Schwitzen. Das gilt erst recht bei höheren Temperaturen wie im Frühjahr oder Sommer. Baumwollunterwäsche hat einen grossen Nachteil. Sie saugt zwar Schweiß gut auf, gibt sie aber ziemlich schlecht wieder ab.

1a Schweißtransport, schnell und easy zu waschen, niedriges Gewicht für den Rucksack: hochwertige Outdoor-Unterwäsche!

Daher empfehlen sich auch bei der Unterwäsche schnelltrocknende Materialien. Baumwolle kann auch auf Dauer auf der Haut scheuern, und dies sorgt im Extremfall für Wunden an der Haut. Sehr empfehlenswert ist die Funktionswäsche von –> Odlo!*

Weiterer Vorteil: Bei tagelangen Touren kann diese auch mal schnell gewaschen werden. Zudem ist Funktionswäsche sehr leicht, und kann super auch mal tagelang im Rucksack transportiert werden. Eine preisgünstige und sehr gute Alternative stellen die Produkte der Marke –> Kipsta* dar!


8. Nicht nur zum Wandern im Frühling sinnvoll: Wanderstöcke!

Wanderstöcke sind ja eine Geschichte für sich. Der eine mag und nutzt sie, für den anderen sind sie ein Greuel. Klar, hat man sie erst einmal dabei, müssen sich auch mitgeschleppt werden. Unabhängig dessen ob sie wirklich benötigt werden oder nicht.

Seid ihr wiederum im Mittelgebirge unterwegs, solltet ihr den ein oder anderen Höhenmeter mit Auf- und vor allem Abstieg vor euch haben, dann sind Stöcke durchaus sinnvoll. Schonen Sie vor allem bei Abstiegen die Gelenke. Wir empfehlen euch als Grundausstattung das Modell –> Forclaz* zu einem Preis, zu welchem fast schon das Porto höher ist. Und die Bewertungen sind ebenfalls tiptop!

Individuell an die Körpergröße anpassbar, dient der Forclaz-Trekkingstock als Einstieg in die „Wanderstock-Welt“. Wenn es eher semiprofessionell auf die nächste Tour gehen soll, empfehlen wir die leichten und robusten und leichten Alu-Wanderstöcke von –> von Leki.*


9. Rucksäcke: Tages- oder Mehrtagestour?

Die Auswahl an Wander- und Trekkingrucksäcken ist schier unendlich. Während manch einer den Montblanc oder Mount Everest besteigen möchte, wandert der nächste einfach den Feldberg hinauf. Und so manch Fernwanderer läuft zwei Wochen am Stück ohne Höhenmeter.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung.

Für einfache Tagestouren reichen natürlich kleinere Rucksäcke von vielleicht 20 Litern Fassungsvermögen voll und ganz aus. Ein sensationelles Modell ist hier der –> Quechua MH100.* Dieses Modell ist nicht nur sehr niedrig in den Anschaffungskosten. Fast unschlagbar wir das Preis-/Leistungsverhältnis dadurch, dass der Rücken ein Belüftungssystem hat. Welcher Rucksack hat dies schon zu diesem Preis? Nettes Gimmick ist auch die verschiebbare Smartphonetasche am Hüftgurt. Echt top!

Bei Mehrtagestouren kommt es natürlich ein wenig darauf an, wo ihr unterwegs seid. Bei Fernwanderungen in Deutschland reichen sicherlich Modelle der Marken Quechua und Forclaz mit einem –> Fassungsvermögen von bis zu 60 Litern.*

Empfehlenswert als Tages- und Mehrtagesrucksack ist das Modell „deuter Zugspitze“.  –> Testbericht Rucksack „deuter Zugspitze“*

Wir von jungwandern.de benutzen schon seit vielen Jahren bei mehrtägigen Wanderungen das hochwertige Modell –> Jack Wolfskin Highland Trail 50 + 5 Liter. Und sind damit vollauf zufrieden. Manch einer mag beim Namen Jack Wolfskin die Nase rümpfen. Wir haben hier bisher die besten Erfahrungen mit gemacht, und können ihn begeistert weiterempfehlen.


10. Wanderapotheke

Wer sich an unsere Outfit-Tipps hält, der hat schon mal gewonnen. On top solltet ihr allerdings auch überlegen, was ihr euch in den Rucksack packt. Ein Sonnenbrand bei einer Wanderung im Frühling ist schnell geholt. Was tun, wenn man von Insekten wie –> Mücken oder Zecken gestochen wird? Oder sich eine Blase läuft? Oder sich einem Ast oder Strauch die Haut aufschürft?

Was gehört in meine Wanderapotheke? Hier erfahrt ihr es! –> Wanderapotheke

In unserem Text über die perfekte –> Wanderapotheke erhaltet ihre viele nützliche Tipps, Tricks und Empfehlungen. Schaut doch mal rein!

Übersicht Packliste „Wandern im Frühling“:

Hochwertig:

Outdoorjacke: Schöffel „Wamberg“*
Zip-Off-Hose:  Schöffel Zip-Off-Hose „Koper 1″* 
Schuhe hoher Schaft: Lowa Renegade GTX*
Wandersocken: Falke*
Outdoorshirt:  Vaude*
Fleece-Pulli:  North Face*
Unterwäsche:  Odlo*
Wanderstöcke: Leki*
Mehrtages-Rucksack: Jack Wolfskin Highland Trail 50+5 Liter*
Tages-/Mehrtagesrucksack: deuter Zugspitze 24 l*
Wanderapotheke
Isomatte: –> Empfehlung*

Preisgünstig:

Outdoorjacke: Quechua MH500*
Zip-Off-Hose:  Quechua/Forclaz*
Schuhe hoher Schaft: Forclaz Trek900*
Schuhe niedriger Schaft: Quechua MH500*
Wandersocken: Quechua*
Funktionsshirt:  Quechua*
Fleece-Pulli:  Quechua*
Unterwäsche:  Kipsta*
Wanderstock: Forclaz*
Tagesrucksack 20 Liter*, Mehrtages-Rucksäcke bis 60 Liter*
Wanderapotheke

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. Einige Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Unsere geschilderte Meinung und Erfahrungen damit entsprechend voll und ganz unserer persönlichen Meinung. 

Falls ihr Interesse an einem jungwandern.de Multifunktionstuch oder auch Emailletasse habt, schickt uns einfach eine Email!

Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.