Die perfekte Winterwandern-Ausrüstung im Test!

Mit diesem perfekten Winter-Outfit macht auch das Wandern im Winter Spaß!

Werbung

Ihr möchtet auch im Winter wandern? Super Idee! Mit dieser kompletten Winterwandern-Ausrüstung macht ihr alles richtig. Und das Beste: Eine gute Ausstattung zum Winterwandern muss gar nicht mal teuer sein! Aber was genau sollte man sich kaufen, wenn man bisher noch keine Winterwandern-Ausrüstung besitzt?

Die perfekte Winterwandern-Ausrüstung: Was benötige ich zum Winterwandern?

Wir von jungwandern.de haben für euch einen Winterwandern-Ausrüstungs-Test durchgeführt. Mit dieser Bekleidung könnt ihr euch problemlos auf Wanderungen im tiefsten Winter machen. Egal ob Flachland oder Mittelgebirge. Kein Frieren, kein Schwitzen, leichte aber dennoch warme Kleidung. Die Tagestemperatur lag dabei bei knapp über 0 Grad Celsius.

Im Winter wandern: Egal ob Schnee oder kein Schnee, die richtige Funktionskleidung ist auch beim Winterwandern wichtig!

Wir waren auf der Schwäbischen Alb an der Burg Hohenzollern unterwegs, um für euch das Outfit für die nächste Winterwanderung zu testen! Also einem klassischen deutschen Mittelgebirge auf ca. 950 Meter Höhe. Und: Sämtliches getestetes Equipment  für eure perfekte Winterwandern-Ausrüstung ist sowohl für Damen als auch für Herren erhältlich!

Wer im Winter wandern geht, sollte vor allem auf das richtige Schuhwerk achten!

Die perfekte Winterwandern-Ausrüstung: Wo fängt man da an?

Wir starten unseren Bericht einfach mal von Grund auf. Denn gerade im Winter sollten die richtigen Winter-Wanderschuhe für den richtigen Halt und Stand sorgen. Egal ob Schnee oder noch häufiger Matsch, ein Schuh mit hohem Schaft ist im Winter Pflicht. Und der von uns getestete –> Trekkingschuh Trek 900 V2* ist natürlich zudem wasserdicht.

Mit diesem fantastischen Wanderschuh starten wir die Zusammenstellung unserer perfekten Winterwandern-Ausrüstung!

Dieser Trekkingschuh besticht durch seine Gummisohle mit tollem Grip sowohl auf trockenem als auch auf feuchtem Boden. Davon konnten wir uns in der Tat auf unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten überzeugen und sind begeistert. Der wasserdichte Lederschuh ist am Schaft aus 100% Nubukleder gefertigt. Leder ist von Natur aus ein wasserdichtes Material, perfekt für einen Wander- oder Trekkingschuh im Winter!

Diesen sehr angenehm zu tragenden Schuh und –> weitere Informationen zum Trekkingschuh Trek 900 V2 erhaltet ihr hier.* Bitte bedenkt auch: Selbst der beste Schuh bringt nicht viel, wenn ihr nicht die passenden Socken dazu tragt. Idealerweise nutzt ihr –> die hochwertigen Merinosocken SH500.*

Merino-Socken sind nicht nur zum Winterwandern ideal!

Merinosocken sind nun wirklich die perfekten Wegbegleiter für eure Füße. Merinowolle kann zum einen Schweiß sehr gut verarbeiten, und hält den linken und den rechten Fuß im Winter immer richtig schön warm. Ein unglaublich gutes Preis-/Leistungsverhältnis erhaltet ihr beim –> 2er-Pack der SH500 Winterwandern-Socken.* Übrigens: Die könnt ihr natürlich auch zu allen anderen Schuhen tragen! Wir fühlen uns darin jedenfalls pudelwohl!

Die perfekte Winterwandern-Ausrüstung: Mit welcher Hose sollte ich im Winter wandern gehen?

Im Gegensatz zum Sommer benötigt ihr eine vollkommen andere Wanderhose. Während im Sommer eine Zip-Off-Hose immer empfehlenswert ist, sollte es natürlich im Winter eine wärmende und wasserdichte oder wasserabweisende Softshell-Wanderhose sein.

Die von uns getestete –> Softshell Winterwandern Hose SH500* sitzt nicht nur perfekt, ohne dass wir sie vorher anprobiert haben (was uns sonst eigentlich immer wichtig war). Sie hat in der Größe S-M bei 175 cm Körpergröße auch die optimale Länge. Aber das Wichtigste: Durch die angeraute Innenseite merken wir von den 0 Grad Außentemperatur wirklich überhaupt gar nichts. Sensationell warm! Die gesamte Winterwandern-Ausrüstung ist übrigens auch online erhältlich!

Weiterhin positiv zu erwähnen sind die wirklich sehr großen Seitentaschen. Links und rechts könnt ihr in jeweils zwei Taschen problemlos Handy, Autoschlüssel, Portemonnaie oder was auch immer unterbringen. Auch preislich ist die –> Softshell Winterwandern Hose SH500* ein echter Volltreffer!

Die perfekte Jacke zum Winterwandern, Zwiebelprinzip inklusive!

Ebenfalls ein überragendes Preis-/Leistungsverhältnis haben wir dann bei der –> FORCLAZ Daunenjacke Trek 500* beobachtet. Was heißt „beobachtet“. Diese Daunenjacke tragen wir ehrlich gesagt vom ersten Tag auch auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen.

Wer im Winter wandern möchte, sollte sich eine superleichte Daunenjacke zulegen!

Die Jacke wärmt so dermaßen, dass es uns im Sonnenschein schon fast zu warm wurde. Das Innenmaterial aus zertifizierten Daunen und Federn sorgt nicht nur für eine wohlige Wärme auch bei Minusgraden. Sie ist auch noch sowas von federleicht, dass sie zusammengerollt hervorragend transportabel ist!

Zusammengerollt passt die leichte Daunenjacke sogar in den kleinen 20 Liter-Rucksack, den wir später noch vorstellen.

So klein ist sie tatsächlich, wenn sie erst einmal zusammengerollt wurde, die –> FORCLAZ Daunenjacke Trek 500*

Der wärmende –> Fleecepullover* unterhalb der Jacke ist natürlich im Winter absolute Pflicht. Zumal mit diesem auch wieder der optimale Schweißtransport gewährleistet ist, wenn es auch mal im Mittelgebirge zu Auf- und Abstiegen kommt, und ein Schwitzen vorprogrammiert ist.


Grundausstattung Winterwandern: Hier erhaltet ihr noch mehr Detailinformationen zu den einzelnen Kleidungsstücken.

Zwiebelprinzip: Daunenjacke, Fleecejacke, Langarmshirt!

Für uns neu war in unserem Winterwandern-Ausrüstungs-Test das auf dem rechten Bild zu sehende –> Langarmshirt Winterwandern SH100.* Warum wir ein solches Shirt noch nie im Winter getragen haben, ist uns nach wie vor schleierhaft. Eine ganz klare Empfehlung an euch: Langarmshirts sind im Winter super! Angenehm zu tragen und hervorragend wärmend!

Das berühmte Zwiebelprinzip: Daunenjacke, Fleecejacke, Langarmshirt. So macht Winterwandern Spaß!

Zu einem sensationellen Preis ist ein Frieren bei einer Winterwanderung in Kombination mit Fleecepulli und Daunenjacke eigentlich unmöglich. Eine optimale Ergänzung dazu ist übrigens eine wasserdichte Regenjacke, die wir bereits ausführlich im –> Testbericht wasserdichte Wanderjacke präsentiert haben.

Grandioses Preis-/Leistungsverhältnis auch beim Winterwandern-Rucksack!

Bei einer einfachen Tageswanderung ohne Schneefall oder Regenschauer muss es nicht immer ein teurer Deluxe-Rucksack mit allem möglichen pi-pa-po sein. Von der Größe her ist ein 20 kg-Rucksack mehr als ausreichend. Der –> Quechua Wanderrucksack Bergwandern MH100* kostet vergleichsweise „… einen Appel und ein Ei..“.

Modern, trendy, super Preis-/Leistungsverhältnis!

Aber was der alles bietet:

  • belüftetes Rückensystem zum optimalen Schweißtransport
  • ein Trinkblasenfach
  • eine praktische Innentasche, die viele Rucksäcke nicht haben
  • breite Schultergurte und verstellbare Hüftgurte
  • eine abnehmbare Gurttasche
  • sogar Schlaufen zur Anbringung von Wanderstöcken!

Alles in allem ein eigentlich nicht zu übertreffendes Gesamtpaket beim –> Quechua Wanderrucksack Bergwandern MH100*. Mittlerweile kommt dieser Tagesrucksack bei uns auch in Alltagssituationen wie z.B. beim Einkaufen häufig zum Einsatz.

Wanderstöcke zum Winterwandern!

Ja und wer auch im Winter mal die Berge rauf und wieder hinunter kraxeln möchte, der sollte natürlich auch immer die passende Wanderstöcke dabei haben. Vor allem im Schnee kann vorgetastet werden, wie tief denn nun der Schnee tatsächlich ist.

Mit einer solchen Winterwandern-Ausrüstung können die nächsten Gipfel erklommen werden!

–> Diese Wanderstöcke* sind gute Einstiegsmodelle, um eine einfache Tageswanderung zu absolvieren, oder wenn ihr sie nur gelegentlich nutzt. Und kosten fast weniger als das Porto für den Versand. Zudem könnt ihr sie natürlich auch zum Nordic Walking nutzen. Und auch im Sommer sind sie tatsächlich verwendbar. Ihr habt noch keine Wanderstöcke?

Dann startet doch mal mit diesem verstellbaren Einstiegsmodell. Und wie ihr schon auf den Bildern zu sehen bekommt, gibt es auch passende Handschuhe!

1a-Handschuhe für die optimale Winterwandern-Ausrüstung!

Wer im Winter wandern oder spazieren möchte, der trägt natürlich auch wärmende Handschuhe. Ein sehr durchdachtes Paar an Wanderhandschuhen sind die –> FORCLAZ Handschuhe Trek 900.* Sie sind nicht nur winddicht, was gerade bei Wanderungen in höheren Regionen sehr sinnvoll sein kann. 

Genau so wichtig wie das richtige Schuhwerk: passende Winterwandern-Handschuhe!

Aufgrund ihrer Verarbeitung ist es sogar problemlos möglich, auf dem Handy hin- und herzuwischen. Und wem von euch ist das nicht wirklich wichtig?

Den Kopf beim Winterwandern schützen!

So langsam ist die perfekte Winterwandern-Ausrüstung tatsächlich komplett. Was uns noch fehlt ist ein Schutz von Hals und Kopf. Da bietet sich z.B. dieses sehr preisgünstige und sehr gute –> Multifunktionstuch an. Flexibel einsetzbar, bietet es natürlich dem Hals eine wohltuende Wärme, kann auch mal über das halbe Gesicht gezogen werden oder als Mund-/Nasenschutz dienen.

Beanie, Merinomütze, Multifunktionstuch. Wärmend und dazu noch leicht in jeder Jackentasche zu transportieren, falls nicht benötigt beim Winterwandern.

Für den Kopf ist es tatsächlich auch geeignet, allerdings eher im Sommer. Dann transportiert es Schweiß hervorragend. Im Winter bietet sich da, ähnlich wie an den Füßen, ein wärmenderes Material an: Merino. Auch die –> Merino-Strickmütze Beanie Trek 500* verfügt über ein kaum schlagbares Preis-/Leistungsverhältnis.

Die Mütze ist so leicht, dass wir uns nach einigen Minuten gefragt haben, ob sie uns abhanden gekommen ist. Denn wir haben sie gar nicht mehr wahrgenommen. Wie eine zweite Haut auf dem Kopf lässt sie sich tragen!

Nicht vergessen bei der perfekten Winterwandern-Ausrüstung: Isolierflasche und heißes Getränk!

Wer stundenlang in der Kälte auf einer Winterwanderung unterwegs ist, der wird früher oder später durstig. Deswegen sollte auch im Winter immer genügend zu Trinken mitgenommen werden. Wärmende Getränke im Winter, kühlende Getränke im Sommer: mit dieser –> Edelstahl Isolierflasche* macht ihr alles richtig.

Die Isolierflasche versorgt euch beim Winterwandern mit warmen Getränken.

Aus der abnehmbaren Kappe kann der heiße Tee oder Kaffee genossen werden. Natürlich gibt es die leichten Isolierflaschen auch in unterschiedlichen Größen.

Ja und damit ihr nicht die Übersicht verliert, haben wir nochmal die aus unserer Sicht wichtigsten Dinge für die nächste Winterwanderung in einer Aufzählung zusammengestellt.

Zusammenfassung Winterwandern-Ausrüstung!

Hier erhaltet ihr noch mehr Detailinformationen zu den einzelnen Kleidungsstücken.

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht.

Wir bedanken uns bei der Firma Decathlon für die zur Verfügung gestellten Produkte. Die geschilderten Eigenschaften der Produkte entsprechen voll und ganz unseren eigenen Erfahrungen.


Wasserdichte Wanderjacke für regnerische Tage im Test!

–> zum Testbericht!

Auf der Suche nach der passenden, wasserdichten Wanderjacke? Wir haben für euch getestet! –> zum Testbericht!

Wasserdichte Wanderschuhe im Test!

–> zum Testbericht!


Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Anzeige


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung, eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –-> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Anzeige


Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

 

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter anfordern und 10 Euro Rabatt auf die angesagteste Outdoor-App erhalten!

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.