Auf dem Monte Baldo wandern am Gardasee

Auf dem Monte Baldo wandern am Gardasee auf 2.218m Höhe: traumhafte Aussichten!

Der Gardasee ist ein seit Jahrzehnten beliebtes Reiseziel kurz hinter den Alpen. Egal ob ihr auf dem Monte Baldo Wandern, Radfahren, Wellness oder Sightseeing bevorzugt: die Orte rund um den Gardasee bieten eine Vielzahl an Unterhaltungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.

Beim Wandern auf dem Monte Baldo bieten sich tolle Aussichten auf den Gardasee und das Gardaseegebirge
Beim Wandern auf dem Monte Baldo bieten sich tolle Aussichten auf den Gardasee und das Gardaseegebirge

 

Auf dem Monte Baldo wandern: der Hausberg vom Gardasee mit grandiosen Aussichten

Von Malcesine aus lässt es sich hervorragend auf den Hausberg des Gardasees gelangen. Auf 2.218m Höhe gelegen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, diesen Monte Baldo zu erklimmen. Die einfachste Art und Weise ist natürlich, den Monte Baldo per Seilbahn zu erreichen.

Wer keine Lust hat, den Monte Baldo hoch zu wandern, nutzt einfach die dortige Seilbahn
Wer keine Lust hat, den Monte Baldo hoch zu wandern, nutzt einfach die dortige Seilbahn

Über den Wolken: der Hausberg vom Gardasee!

Unsere Unterkunft haben wir im Internet gebucht. In Malcesine wird deutsch gesprochen. Relativ viele deutsche und holländische Gäste fühlen sich hier schon seit Jahrzehnten wohl, und die Hotels sind auf diese Gäste eingestellt. Zu Fuß geht es bequem und schnell zur Bergbahn.

Von der Bergstation des Monte Baldo gehen wir rund 1,5km über die vorbildlichen Wanderwege, und geniessen die frische Luft und Aussicht nicht nur auf den Gardasee. Je nach Wetterlage hat man nicht nur freie Sicht auf den am nördlichsten gelegenen Ort Reiff. Auch Limone, bekannt für seinen Zitronen und Zitronenprodukte ist herrlich von oben zu erkennen.

Aussicht beim Wandern auf dem Monte Baldo auf Reiff und Limone; also dem nördlichen Teil vom Gardasee
Aussicht beim Wandern auf dem Monte Baldo auf Reiff und Limone; also dem nördlichen Teil vom Gardasee

Einen tollen Ausblick beim von oben hatten wir übrigens gleich in der Früh. Morgens nach einem Regenschauer auf der Bergspitze angekommen, lag der Gardasee noch unter einem Nebelschleier. Fast schon mystisch der Anblick auf den weit unten gelegenen See.

Mystischer Anblick auf den See nach einem Regenschauer am frühen Morgen!
Mystischer Anblick auf den See nach einem Regenschauer am frühen Morgen!

Einfach mal chillen nach dem Wandern auf dem Monte Baldo

Das Hochkraxeln macht nicht nur auf dem Monte Baldo hungrig und durstig. Selbstverständlich hatten wir ein wenig Proviant in unseren Rucksack gepackt. Aber bei der Aussicht und dem dann doch noch tollen Wetter hat es uns natürlich gepackt: „una birra“ mußte her.

7 tolle Geschenke zum Thema Wandern: Weihnachten kann kommen!

Dank der zentral auf dem Hausberg des Gardasees gelegenen Verpflegungshütte haben wir uns eine Pause in den bequemen Liegestühlen gegönnt und uns fast einen Sonnenbrand geholt.

Chillen und Wandern auf dem Monte Baldo: kein Problem!
Chillen und Wandern auf dem Monte Baldo: kein Problem!

Mit einem Foto der Paragliding-Künstler am Monte Baldo empfehlen wir euch nicht nur, auf dem Gardasee Hausberg wandern zu gehen. Paradiesisch sind natürlich auch die Wanderwege rund um den Gardasee.

Wir geniessen beim Abstieg die tollen Aussichten auf Malcesine; einer Hochburg von deutschen Touristen.
Wir geniessen beim Abstieg die tollen Aussichten auf Malcesine; einer Hochburg von deutschen Touristen.

Einen weiteren tollen Tourentipp rund um Malcesine am Gardsee findet ihr hier!

Wir sind auch um Malcesine unterwegs gewesen, schaut es euch an! (zum Bericht)
Wir sind auch um Malcesine unterwegs gewesen, schaut es euch an! (zum Bericht)

Auf der Suche nach noch mehr Informationen über das Wandern auf dem Monte Baldo oder am Gardasee? Über diese Suchoption wirst Du garantiert fündig!

Werbung 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.