Die 3 beliebtesten jungwandern.de-Gruppenwanderungen 2018

Die 3 erfolgreichsten Gruppenwanderungen in Baden Württemberg 2018

Im Jahr 2018 fanden so viele jungwandern.de-Gruppenwanderungen wie nie zuvor statt. Alle Wanderungen wurden in Baden Württemberg durchgeführt; zumeist auf der Schwäbischen Alb. Waren wir zu unserer ersten Tour 2017 nach Bad Urach noch mit 7 Personen unterwegs, so konnten wir im abgelaufenen Jahr mit unserer Gruppenwanderung „Felsenrunde der Löwenpfade“ sage und schreibe 35 begeisterte und zufriedene Teilnehmer(-innen) begrüssen! Welch ein Erfolg!

Die meisten Teilnehmer kannten sich untereinander nicht. Viele neue Freundschaften wurden getroffen. Sehr erfreut sind wir auch darüber, daß die offene, freundliche und tolerante Atmosphäre dafür gesorgt hat, daß mittlerweile schon „Stammwanderer“ und „Wiederholungstäter“ in unserem Kreise anzutreffen sind.

Werbung 

Wir bedanken uns für die zahlreichen Teilnahmen im Jahr 2018. Kommt auch im Jahr 2019 wieder zahlreich zu unseren Gruppenwanderungen, und empfehlt uns weiter! Diese Seite gibt es übrigens auch auf Instagram, Twitter und Facebook. Speziell für Baden Württemberg gibt es diese Gruppe.

Platz 1: Die Felsenrunde der Löwenpfade in Bad Überkingen!

Die Felsenrunde der Löwenpfade in Bad Überkingen

Platz 2: Wandern auf die Burg Teck bei Kirchheim an der Teck!

Nicht minder erfolgreich war unsere Gruppenwanderung auf die Burg Teck bei Kirchheim. 25 Teilnehmer(-innen) konnten wir hier begrüssen. Anschliessend kam es noch zu einem kleinen Umtrunk unter den meisten Teilnehmern.

In Kirchheim auf die Burg Teck wandern: die jungwandern.de Gruppe war wieder unterwegs!

Platz 3: Unsere Wanderung auf die Burg Hohenneuffen auf der Schwäbischen Alb!

Auf Platz 3 der erfolgreichsten Touren im Jahr 2018 liegt die Wanderung auf die Burg Hohenneuffen. Fast 20 Personen nahmen an dieser Gruppenwanderung teil.

Burg Hohenneuffen auf der Schwäbischen Alb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.