Bohinj See und Slap Savica Wasserfall

Um den Bohinj See wandern: mit dem Savica Wasserfall als Krönung!

Um den wunderschönen Bohinj See wandern ist einer der Höhepunkte im Slowenien Urlaub. Wer hier im Nationalpark Triglav Urlaub macht, für denjenigen gehört eine Wanderung zum Slap Savica, auch „Savica Wasserfall“ genannt, zum Pflichtprogramm. Diese wunderschöne Wanderstrecke über ca. 22km ist auf jeden Fall einen tollen Tagesausflug von Bled oder auch Ljubljana aus wert. Was euch hier erwartet, warum ihr hier auch im Juni noch Skifahren könnt und welches Nationalpark Highlight euch am Ende der Wanderung begrüsst, zeigt euch nun unser Bohinj See Erfahrungsbericht.

Wenn ihr zum Slap Savica wandern geht, erwartet euch dieser traumhafte Wasserfall mitten in Slowenien. Eines der Highlights im Triglav Nationalpark!
Eine kleine Erklärtafel bringt uns den Bohinjsko Jezero näher!

 

Der Bohinj See oder auch „Bohinjsko Jezero“ im Triglav Nationalpark

Knapp 27km von einem weiteren bekannten und beliebten Urlaubsziel, dem Bleder See, sind wir mit dem Bus zum wunderschönen Bohinj See gefahren. Nachdem wir tags zuvor schon um den Bleder See wandern gewesen sind, wollten wir diesen doch gleich mal mit dem „Bohinjsko Jezero“ vergleichen.

Der Bohinj See dient unserer jungwandern Tasse als tolle Hintergrundkulisse!

Vorab hatten wir natürlich schon gecheckt, wie lange es dauert, einmal um den Bohinj See wandern zu gehen. Der See hat eine Länge von über 4km. Da die erste Hälfte der Wanderstrecke nicht direkt am See entlang geht, und wir natürlich auch noch einen Abstecher zum berühmten Slap Savica unternehmen wollten, wurde kurzerhand der gesamte Tag für diese Tour eingeplant.

Wir starten die Wanderung an der Bushaltestelle Bohinj See!

Auf geht`s. Mit reichlich Proviant ausgestattet, folgen wir dieser Wegbeschreibung.

Über diesen Link könnt ihr unsere Rundwanderung um den Bohinj See gerne nachwandern! 

An einer großen, stark frequentierten Kletterwand können wir Nachwuchskletterern ein wenig zuschauen. Danach geht es dann direkt in den schönen Wald des Triglav Nationalpark hinein. Zu Beginn können wir noch den ein oder anderen Wanderer erspähen. Im Laufe der Zeit jedoch sind wir hier so ziemlich allein in der Natur. Verlaufen könnt ihr euch hier eigentlich so gut wie nicht. Immer wieder sind Markierungen zu finden.

Am Startpunkt unserer Wanderung in Bohinj gibt es auch eine hohe Kletterwand, die intensiv genutzt wird.
Am Bohinj See wandern wir die meiste Zeit im Waldgebiet.

Zahlreiche kleinere Brücken helfen uns, über reihenweise kleinere mal mehr, mal weniger Wasser führende Bäche zu wandern. Im gesamten Nationalpark Triglav sind immer wieder Bäche, Flüsse und diverse Wasserfälle in der stark karstlastigen Landschaft zu sehen. Sie geben dem gesamten Nationalpark den Ton an. Egal ob ihr auf dem Alpe Adria Trail wandern, rund um Bled wandern, oder hier um den Bohinj See wandern geht: überall lockt die schönste Natur mit ihren Reizen.

Wie überall im Triglav Nationalpark gibt es immer wieder kleine Bäche in der Karstlandschaft.
Wer um den Bohinj See wandern möchte, kann sich an diese Markierung halten. Sicherer ist allerdings das Benutzen von Karten oder Apps. Die Markierungen sind mal häufiger, mal weniger häufig zu entdecken.

Zwar sind regelmässig Markierungen zu sehen. Und die Orientierung rund um den Bohinj See dürfte jedem relativ leicht fallen. Wenn ihr auf Nummer Sicher gehen möchtet, empfehlen wir euch auf jeden Fall eine entsprechende App zu nutzen.

Durch die hohen Tannen leuchtet immer wieder der Bohinj See hindurch.

Um den Bohinj See wandern: erste kleine Pause einlegen

Das erste Drittel der Tour geht durch Waldgebiet. Über Stock und Stein können wir zwischendurch immer wieder kleine Blicke auf den Bohinjsko Jezero erhaschen. Nach zwei Stunden werden wir ein wenig hungrig, und gönnen uns erstmal einen kleinen Frühstückssnack.

Ihr solltet euch in jedem Falle mit ein wenig Proviant vorab ausstatten, wenn ihr einmal komplett um den Bohinj See wandern geht!
Rund um den Bohinjsko Jezero ist dicht bewachsenes Waldgebiet. Kein Wunder; liegt ja auch mitten im geschützten Nationalpark!
Flora und Fauna vegetieren natürlich hier im Nationalpark Triglav abseits der Wanderwege in Hülle und Fülle! Immer schön ein Auge drauf werfen!

Skifahren am Bohinj See oder wandern: die Seilbahn zum Berg Vogel!

In unserem Hostel in Bled haben wir uns vorab informiert, daß die Wetterverhältnisse hier Anfang Juni noch so sind, daß ein Wandern vollkommen unmöglich ist. Im Gegenteil: hier oben auf 1.922m Höhe liegt noch so viel Schnee, daß die Touristen mit Skiern die Seilbahn rauf kommen, um Ski zu fahren! Ein wenig schräg finden wir das nun schon. Aber gut: ist halt so.

Vom Bohinj See könnt ihr eine Seilbahn nutzen, um auf den Berggipfel „Vogel“ zu gelangen.
Diese Seilbahn Kabine wird wohl nie wieder auf den Vogel hinauf fahren!
Wem die Lust zwischendurch vergeht, um den Bohinj See wandern zu gehen, der kann sich gemütlich auf 1.922m Höhe transportieren lassen, und die Aussicht auf den See geniessen!

Mit dem Plan, bei unserem nächsten Slowenien-Urlaub hier auch einmal hinauf zu fahren, verabschieden wir uns nun von der Seilbahn-Station. Wie überall im Nationalpark gibt es auch hier einen großen Camping-Platz. Der Slowenien-Urlauber möchte halt nah an der Natur sein.

Camping in Slowenien ist extrem populär. Klar, dass es auch am Bohinj See Camping Möglichkeiten gibt.

Am Bohinj See zum Savica Wasserfall wandern!

Mittlerweile sind wir zur Hälfte um den Bohinj See wandern gewesen. Jetzt machen wir aber einen Abstecher zu einem echten Slowenien Urlaub Highlight. Der Slap Savica (Slap ist slowenisch und bedeutet „Wasserfall“) ist ca. 45min vom See entfernt. Nicht zuletzt durch bekannte Internetplattformen wie Instagram werden slowenische Orte und Wasserfälle wie diese zunehmend bekannter und als Touristenziele beliebter (hier könnt ihr uns übrigens auch auf Instagram folgen).

Nun können wir entweder weiter um den Bohinj See wandern, oder es geht Richtung Slap Savica!
Wir passieren die Brücke über das wunderschöne, smaragdfarben schimmernde frische Bergwasser!

Seitdem Slowenien in den letzten Jahren einen wahren Touristenboom erlebt, sind die Touristenverbände einfallsreich und erfinderisch geworden. Wie bei fast jedem Wasserfall in Slowenien, so wird auch hier ein kleiner Eintrittspreis von 4 Euro fällig. 4 Euro, die es aber auch wirklich wert sind.

Wir nähern uns dem Slap Savica, auch Savica Wasserfall genannt!

Der Aufstieg zum Savica Wasserfall ist ein wenig schweißtreibend, aber die Belohnung für den Aufstieg erfolgt prompt.

Am Slap Savica Wasserfall kommt natürlich auch wieder unsere jungwandern-Tasse zum Einsatz!

Ein wahrhaftiges Highlight, welches der Triglav Nationalpark hier anzubieten hat. Das Video dazu könnt ihr euch zu Beginn des Artikels anschauen. Atemberaubend schön finden hier die Wassermassen den Weg nach unten, und füllen einige Meter später den größten See im Nationalpark, den Bohinj See.

Wie überall im Triglav Nationalpark gibt es immer wieder kleine Bäche in der Karstlandschaft.

Um den Bohinj See wandern: das dritte Drittel!

So schön es hier auch ist, wir wandern zurück zum Bohinj See. Durch die bis zu 2.000m hohen Berge wird es hier am späten Nachmittag schon fast ein wenig dunkel. Auch spielt das Wetter heute nicht so richtig mit; Sonnenschein ist rar gesät. Verlaufen auf dem Rückweg ist vollkommen unmöglich.

Zauberhafte Bildmotive bieten sich hier am Bohinj See beim Wandern an!
Das Karstgestein prägt den Weg rund um den Bohinjsko Jezero!
Direkt am Bohinj See wandern wir zum letzten Highlight unserer See Umrundung!

Das Wandern um den Bohinj See ist wirklich eine absolute Empfehlung, die ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen solltet. Auch bei nicht so tollem Wetter ist es eine wahre Freude und Wonne, immer wieder Blicke auf den See werfen zu können. Die Spiegelungen der Julischen Alpen auf dem kristallklaren Bergwasser laden fortwährend zum Pausieren ein. Selbstverständlich werden hier auch reihenweise Fotos geschossen.

Langsam lockert die Wolkendecke auf, und die Lichtstrahlen über dem Bohinj See fordern uns zum Fotografieren heraus!

Krass ist auch das Zirpen der gefühlt 100.000 Grillen oder auch noch mehr. Einige Angler versuchen hier am Ende (oder ist der Anfang?) des Bohinj See ihr Glück. Ein letzter Höhepunkt und beliebtes Fotomotiv steht uns noch bevor. Und das ist gar nicht so einfach zu finden. Da mußten wir doch glatt erstmal eine Einheimische frage, wo wir denn dieses bekannte Tiermotiv finden können.

Und hier ist er: der letzte Höhepunkt auf unserer Wanderung rund um den Bohinj See. Der „Slatorog“ ist eine slowenische Sagengestalt mit goldenen Hörnern. Der Gamsbock „Slatorog“ ist der Sage nach Hüter eines geheimen Schatzes. Na wer da nicht neugierig wird.

Das Wahrzeichen von Slowenien und Endziel unserer Bohinj See Umrundung: der Goldbock. Ein Gamsbock mit goldenen Hörnern!

Fazit: um den Bohinj See wandern ist ein Muß für jeden Slowenien Urlaub!

Die Wanderung um den Bohinjsko Jezero mit seinem wunderschönen Slap Savica Wasserfall ist absolut empfehlenswert. Mit passendem Schuhwerk und entsprechender Ausdauer solltet ihr ca. 6-7 Stunden für die Umrundung des Sees einplanen. Wir haben die Zeit hier sehr genossen, und werden im nächsten Urlaub im Triglav Nationalpark sicherlich nochmals hier hin kommen!

In Bohinj wandern wir ca. 21km einmal um den gesamten See herum, und machen einen Abstecher zum berühmten Slap Savica!
Belohnung muß sein: erstmal ein kühles Lasko nach der Bohinj See Umrundung trinken!

Weitere Wanderungen in Slowenien!

Über diesen Link findet ihr weitere Wandertouren rund um den Triglav Nationalpark, die wir unternommen haben. Der wunderschöne Bleder See, die Vintgar-Klamm mit ihren Wasserfällen und zahlreiche weitere Touren könnt ihr euch hier anschauen und natürlich nachwandern! Schaut doch mal rein! Wir freuen uns, wenn ihr uns ein Feedback in der Kommentar-Funktion gebt!

Slowenien

Noch mehr Informationsquellen zum Wandern in Slowenien und den Julischen Alpen erhältst Du über diese Suche!

Anzeige

 

Wir empfehlen für Slowenien diese Ratgeber (Anzeige)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.