Von Kobarid zum Slap Kozjak Wasserfall wandern

Von Kobarid wandern wir zum wunderschönen Slap Kozjak Wasserfall!

Von Kobarid wandern zum vielleicht schönsten Wasserfall des Landes, dem Slap Kozjak Wasserfall: eine der schönsten Wanderungen in Slowenien! Wir folgen dabei der Strecke vom Historischen Lehrpfad Kobarid. Dieser führt uns u.a. am Beinhaus Kobarid, der alten Siedlung „Tonovcov Grad“, über das mintfarbene Wasser der Soca bis hin zum traumhaften Wasserfall Slap Kozjak. Danach können wir noch die Napoleonbrücke Kobarid bewundern. Wir nehmen euch mit auf die Reise, und berichten über diese traumhafte Wanderstrecke in Slowenien!

Hier lässt es sich aushalten. Der traumhafte Wasserfall Slap Kozjak lädt zum träumen ein.
Wer hier keine Lust erhält, in Kobarid wandern zu gehen, dem können wir leider auch nicht helfen!



In Kobarid wandern: der historische Lehrpfad weist uns den Wanderweg!

Startpunkt unserer Wanderung ist Kobarid. Ein kleiner Ort in Slowenien nahe des Triglav Nationalparks. Ausgangsort für Outdoor-Sportler wie Wanderer und Radfahrer, geht auch hier unsere Tour auf dem Historischen Lehrpfad los, und führt uns zwischendurch vor allem zum wunderschönen Wasserfall Slap Kozjak.

Den historischen Lehrpfad Kobarid wandern direkt ab Zentrum.

Die Wegstrecke von ca. 8,5km, die ihr (ohne Pausen) in ca. 2,5 Stunden bewältigen könnt, haben wir zum Schluss des Artikels verlinkt.

Steil geht es erst einmal bergauf. Auf der Strecke können zahlreiche Statuen und Darstellungen aus bekannten Bibelstellen bestaunt werden. Auf dem Weg zum Beinhaus, welches übrigens von Benito Mussolini eröffnet wurde, gibt es also schon einiges zu sehen. Das Beinhaus dient als Erinnerungsstätte der Gefallenen des Ersten Weltkrieges hier in Kobarid. Zum Schluß der Wanderungen werden wir nochmals auf die Geschehnisse seinerzeit hingewiesen.

Am historischen Lehrpfad Kobarid wandern wir zum Beinhaus hinauf.
Das italienische Beinhaus Kobarid wurde von Benito Mussolini 1938 eröffnet.

Von hier oben haben wir eine fantastische Sicht auf Kobarid und das Hinterland. Wer durch Slowenien wandern geht, weiß das viele Grün und die Natur zu schätzen. Die Aussicht hier ist wirklich grandios!

Von Kobarid kommen wir zum ersten Höhepunkt der Wanderstrecke: Tonovcov Grad!

Von hier an geht es durch den Wald. An diesem sonnigen Tage sehr willkommen, Temperaturen bis an die 30 Grad lassen uns schon fast von alleine schwitzen. Typische Waldwege, mit liegen gebliebenem Laub aus dem letzten Herbst, und natürlich zahlreiche mehr oder weniger aus der Erde gewachsene Baumwurzeln sorgen dafür, daß wir den Blick immer wieder auf den Wanderweg werfen.

Unsere Wanderroute ist zwar ausgeschildert, ihr könnt aber trotzdem unseren Weg exakt nachwandern!
Typischer Anblick, geht ihr um Kobarid wandern!

Immer wieder begleiten uns kleinere Rinnsale auf dem Weg. Praktisch, sorgen Sie doch bei Interesse für eine Abkühlung an diesem heissen Mai-Tag. Nicht lange dauert es, und wir erreichen die Burgruine „Tonovcov Grad“ bei Kobarid. Ein wenig hinauf wandern müssen wir hier, um diese imposante, uralte Höhensiedlung in Betracht zu nehmen.

Interessant, auf dem Tonovcoc Grad in das spätantike Leben zu blicken.
Eine interessante Abwechslung ist der Einblick in die gut erhaltene, spätantike Behausung Tonovcov Grad bei Kobarid.
Eine Erklärtafel bringt uns den Tonovcov Grad ein wenig näher.

Eigentlich überflüssig zu erwähnen, daß wir hier abermals eine grandiose Aussicht auf die Region Kobarid haben. Die Gebirgszüge vom Triglav Nationalpark und sich durch das Tal schlängelnde, wunderschöne Soca bilden ein tolles Fotomotiv. Da lassen wir uns natürlich nicht lumpen und knipsen erstmal drauf los.

Geht in Kobarid wandern, erhaltet ihr am Tonovcov Grad diese grandiose und wunderschöne Panorama-Aussicht!
Welch ein Kontrast: das kräftige Grün der Bäume und das Mint der Soca. Wer bekommt da keine Lust, in Kobarid wandern zu gehen?

Richtung Wasserfall Slap Savica wandern: wir passieren den wunderschönen Isonzo!

Da wir geographisch den Höhepunkt unserer Wanderung erreicht haben, geht es nun wieder bergab. Wer in Kobarid wandern geht sollte wissen, daß es immer wieder Zeugen der Vergangenheit gibt. Im Ersten Weltkrieg fielen in Kobarid viele Soldaten. Einige Stellungen und auch das Museum zeugen noch davon.

Interessantes Teilstück. Wie die Menschen wohl vor etlichen Jahren an dieser Stelle gelebt haben?
Wassersportler fühlen sich ebenfalls hier in Kobarid auf der Soca wohl.

Auf dem Weg zum Slap Savica Wasserfall passieren wir nun die Soca. Ja die Soca, oder italienisch „Isonzo“: gibt es einen traumhafteren Fluß in Europa? Wie ihr in unseren weiteren Artikeln über das Wandern in Slowenien erfahren könnt, ist die Soca oder der „Soca Trail“ ein Teilstück vom Alpe Adria Trail. Spontan fallen uns da eigentlich nur die Wanderwege der italienische Cinque Terre ein, die hier mit der Schönheit der Strecke noch mithalten können.

Natur pur: der Triglav Nationalpark im Hintergrund!
Die rauschende Soca mit ihrem smaragdfarbenen Wasser begleitet uns, während wir in Kobarid wandern gehen.

Von Kobarid wandern zum Slap Savica Wasserfall: der Höhepunkt unserer Wanderung!

Der Slap Savica Wasserfall ist mit Sicherheit einer der schönsten, wenn nicht gar der schönste seiner Art in Slowenien. Und wer in Slowenien wandern geht, bekommt von Wasserfällen nicht gerade wenig zu sehen.

Wagemutige können sich natürlich auch direkt unter den Wasserfall Kozjak stellen. Doch vorsichtig: eiskalt!

Unseren Recherchen nach war der Eintritt für den Slap Savica bis 2016 noch kostenlos. Nach und nach aber werden an allen Highlights der slowenischen Natur kleine Kassenhäuschen errichtet, und Eintritt verlangt. In diesem Falle mußten wir im Juni 2019 einen Eintrittspreis von 4 Euro zahlen. Im Gegensatz zu den 10 Euro Eintritt für die Vintgar-Klamm und den Slap Sum Wasserfall also noch günstig.

Der Eintritt zum Slap Kozjak Wasserfall ist kostenlos? Seit Mai 2019 wird auch hier Eintritt verlangt!

Nach einigen Metern in einer schönen Schlucht erreicht ihr dann den Wasserfall. Das Feedback aller, die zum Slap Savica Wasserfall wandern waren, ist einstimmig: wunderschön, traumhaft, sensationell.

Traumhaft schön: zum Slap Kozjak wandern ist ein echtes Slowenien Highlight!

Die Mutigen springen gelegentlich ins das eiskalte Wasser, um für Instagram und Social Media zu posen. Die meisten jedoch begnügen sich damit, auf der schmalen Holzbrücke zu posieren, oder einfach nur der Schönheit der Natur einen Augenblick zu schenken.

Zurück nach Kobarid wandern: vom Slap Savica Wasserfall über die Napoleonbrücke Kobarid!

So schön es hier auch ist, es heißt „zurück nach Kobarid wandern“. Abermals können wir unsere Blicke auf das smaragdfarbene Wasser der Soca schweifen lassen. Die ursprünglichen angeschlagenen 2,5 Stunden Wanderzeit haben wir hier schon überschritten. Aber ganz ehrlich: wer sich auf dieser Strecke keine Zeit lässt, um die Aussichten und Ansichten zu geniessen, der hat den Sinn des Wanderns noch nicht verstanden.

Sieht fast so aus, als käme bei unserer Wanderung in Kobarid noch die Sonne heraus!
Ein toller Kontrast: das smaragdfarbene Wasser der Soca über der Napoleonbrücke in Kobarid!
Ein schönes Fotomotiv: die Napoleonbrücke Kobarid über der wunderschönen Soca!

Über die sehenswerte Napoleonbrücke Kobarid wandern wir wieder zurück zum Startpunkt unserer Reise. Eine wirklich sehr lohnens- und empfehlenswerte Wanderung in Slowenien für jeden, der rund um den Nationalpark Triglav Urlaub und Erholung sucht. Wer sich für die Geschehnisse des Ersten Weltkrieges interessiert, für den hat das Museum Kobarid zu ausgewählten Öffnungszeiten (nicht immer geöffnet, vorher informieren) sicherlich reichlich Input zu bieten.

Im Kobarid-Museum könnt ihr einiges über die Geschichtes dieses kleinen Dorfes in Slowenien erfahren.
Interessante Wanddekoration.

Nach knapp 4 Stunden beenden wir unsere Kobarid Wanderungen zum Slap Savica Wasserfall wieder in der Nähe der Busstation, und gönnen uns noch ein lecker slowenisches Bier, bevor es wieder mit dem Bus zurück in unsere Unterkunft in Bovec geht.

Im Ortskern Kobarid gibt es verschiedene Bars und Restaurants, die die zahlreichen Touristen versorgen.

In Kobarid wandern: weitere tolle Wanderziele rund um den Slap Savica!

Falls Ihr Gefallen an dieser Tour gefunden habt, schaut doch mal in unsere weiteren Berichte über Wanderungen in Slowenien. Egal ob am Instagram Hotspot Bleder See, der Vintgar-Klamm mit Slap Sum, dem Bohinj See mit dem Slap Savica Wasserfall oder dem Alpe Adria Trail: bestimmt sind weitere tolle und interessante Artikel für euch dabei!

Am Bleder See wandern ist ein weiteres Highlight für den Slowenien-Urlaub!

Wir empfehlen für Slowenien diese Ratgeber (Anzeige)

 Noch mehr Informationen zum Wandern in Slowenien, den Julischen Alpen oder den Karawanken erhältst Du über diese Suche!

Anzeige

 

Hier findet ihr die genaue Wanderstrecke vom Historischen Lehrpfad Kobarid wandern bzw. die Strecke, die wir gegangen sind! (zur Wegbeschreibung)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.