Alpe Adria Trail Etappe 25 wandern: von Bovec nach Dreznica!

Von Bovec nach Dreznica: den Alpe Adria Trail Etappe 25 wandern!

Die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail wandern: traumhafte Wasserfälle Virje und Boka sowie das kristallklare Wasser der Soca sind die absoluten Höhepunkte dieser Wanderung von Bovec nach Dreznica. Warum auch euch der Wasserfall Slap Virje, der Boka Wasserfall und natürlich die alle Sinne berauschende Soca in ihren Bann ziehen werden, dies erfahrt ihr nun in unserem ausführlichen jungwandern Erfahrungsbericht!

Wunderschön anzusehen und tatsächlich auch schon Hollywood-Kulisse gewesen. Der Slap Virje Wasserfall am Alpe Adria Trail.
Brücken über der Soca bzw. Isonzo säumen zahlreich unseren Wanderweg.




Übersicht:

1. Erfahrungsbericht
2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
3. Wo übernachten?
4. Ausrüstungs-Tipps
5. Reiseführer
6. Wanderapotheke
7. Wandermagazin kostenlos anfordern


Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!*

Den Alpe Adria Trail wandern: die Etappe 25 von Bovec nach Dreznica!

Nachdem wir am Tag zuvor schon die Etappe 24, den „Soca Trail“ wandern waren, geht es heute auf die nicht minder schöne, ca. 27km lange Strecke zum kleinen Bergdorf Dreznica hinauf. Dabei werden ca. 470hm bewältigt. Über die Länge der Strecke also auch für Anfänger kein Problem. Startpunkt der Tour ist der kleine Ort Bovec. Bovec ist Outdoor-Sportlern ein echter Begriff. Canyoning und Rafting sind hier ebenfalls absolut angesagt. Etappe 25 vom Alpe Adria Trail wandern ist übrigens orientierungsmäßig ganz einfach; die Strecke ist fantastisch ausgeschildert!

Das Alpe Adria Trail Logo.
Bestens ausgeschildert ist die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail von Bovec nach Dreznica!

Diese wunderschöne Wanderstrecke im Herzen Sloweniens wartet mit drei Highlights auf. Das sind zum einen der Wasserfall Slap Virje, nur knapp eine Stunde vom Startpunkt Bovec entfernt. Ein wenig später passieren wir die atemberaubende Soca, die uns auch einige Kilometer direkt am Wanderweg begleiten wird. Der Slap Boka Wasserfall ist der höchste Wasserfall Sloweniens, und wir werden ihn ebenfalls in Augenschein nehmen.

Die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail startet in Bovec unspektakulär. Aber einige tolle Highlights werden uns noch überraschen!
Die Slowenen haben ihre Wanderwege hervorragend ausgeschildert.

Eine Stunde ab Bovec wandern: der Wasserfall Slap Virje berauscht uns!

Nach knapp 60min hören wir schon von weitem das Rauschen des ersten Wasserfalls: dem Slap Virje. Schon von weit oben ist der erste Wasserfall auf der Etappe 25 vom Alpe Adria Trail zu erkennen. Vor ihm stehend jedoch breitet er seine volle Schönheit aus. Kein Wunder, dass hier bereits Szenen des Hollywood-Streifens „Die Chroniken von Narnia“ gedreht wurden!

Schon von weitem ist auf dem Alpe Adria Trail 25 der Wasserfall Slap Virje zu sehen.
Fantastisch anzusehen. Der erste Wasserfall auf dem Alpe Adria Trail Etappe 25 hat es in sich!

Aus aller Herren Länder vereinigt man sich hier, um Bilder von diesem traumhaft schönen Ort zu schießen. Videos werden gedreht, manch Mutiger traut sich auch in das eiskalte Wasser. Wir belassen es hier allerdings beim Fotos knipsen und Video drehen.

Wahre Liebe! Dieses Paar aus Neuseeland hat sich nicht nur in den Slap Virje Wasserfall verliebt, auch unsere Wandertasse hat es Ihnen vollkommen zurecht angetan!

Zahlreiche weitere Videos von dieser und weiteren Wanderungen in Slowenien findet ihr übrigens auf unserem Youtube-Kanal, den ihr euch gerne anschauen dürft!

Weiter gehts: den Alpe Adria Trail wandern Richtung Dreznica!

Die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail verläuft größtenteils über der Natur überlassenen, natürlichen Wanderwegen. Auf fast der gesamten Strecke gilt es, immer Augen auf den Boden zu werfen, um nicht unliebsame Bekanntschaft mit aus dem Boden hervorstehenden Baumwurzeln zu machen. Wichtig ist auch, genug zu essen und zu trinken mitzunehmen. In unserem Slowenien-Shop* findet ihr passendes Equipment und tolle Trinkflaschen!

So haben wir uns das Wandern in Slowenien vorgestellt. Quer durch die Natur, über Stock und Stein!
Der Alpe Adria Trail glänzt durch seine wunderschönen, der Natur überlassenen Wanderwege.

Den gesamten Streckenverlauf unserer Wanderung findet ihr übrigens zum Schluss dieses Artikels. Nun aber geht es erstmal weiter zum nächsten Wasserfall: dem Slap Boka. Bevor wir allerdings den kleinen Anstieg zur Aussichtsplattform in Angriff nehmen, dürfen wir schon einmal Bekanntschaft mit dem jaaa… mintfarbenen? smaragdfarbenen Wasser der Soca machen. Doch davon folgen gleich noch so einige Bilder, ja fast sogar Postermotive.

So haben wir uns das Wandern an der Soca oder italienisch: Isonzo vorgestellt!
Wer den Alpe Adria Trail Etappe 25 wandern geht, wird von diesem Anblick nicht genug bekommen!

Zwischenstation Alpe Adria Trail wandern Etappe 25: der Slap Boka Wasserfall!

Der höchstgelegene Wasserfall in Slowenien ist der Slap Boka. Über eine Aussichtsplattform, die vom Alpe Adria Trail abweicht, lässt sich dieser Riesen-Wasserfall sehr schön inspizieren. Falls ihr Wasserfälle mögt, und euch auch für die Wasserfälle „Slap Sum“,  „Slap Savica“ oder den traumhaft schönen „Slap Savica“ interessiert, könnt ihr zum Schluss dieses Artikels auf weitere tolle, verlinkte Wanderungen in Slowenien klicken.

„Ich glaub, ich steh im Wald“. Der Aufstieg zur Aussichtsplattform ist ein wenig steil, aber problemlos machbar.
Der Slap Boka Wasserfall ist der höchste seiner Art in Slowenien!

Im Gegensatz zum kleineren Slap Virje Wasserfall bei Bovec zuvor kommen wir hier leider nicht in direkten Kontakt mit dem Slap Boka. Dieser ist dann doch eine Nummer zu groß und vor allem zu weit entfernt. Aber dennoch wunderschön anzusehen:

Über den traumhaften Isonzo den Alpe Adria Trail wandern!

Die nächste längere Teilstrecke der Etappe 25 vom Alpe Adria Trail wandern wir nun direkt am vielleicht schönsten Fluss in Europa entlang: der Soca. Italienisch „Isonzo“ genannt, wissen wir hier gar nicht, worauf wir zuerst achten sollen. Ist das Wasser mint- oder eher smaragdfarben? Kristallklar sowieso, das steht außer Frage. Die zahlreichen Wassersportler fühlen sich hier ebenfalls pudelwohl.

An dieser Stelle steigen Wassersportler in ihre Boote ein. Wer sich einfach nur sonnen möchte, dürfte hier ebenfalls glücklich werden!
Ein Motiv am Alpe Adria Trail, welches uns ab sofort einige Stunden verfolgen wird.

Und diese Fotomotive erst? Ihr möchtet eure eigene Fototapete vorab fotografieren? Das dürfte hier wohl kein Problem darstellen. Wenn ihr den Alpe Adria Trail wandern geht, egal ob Etappe 25 oder wie wir den Tag zuvor die Etappe 24 („Socatrail“) von Bovec nach Trenta: hoffentlich habt ihr eine gute Kamera dabei! Ein toller Ort, um Fotos für unsere Social Media-Kanäle zu ergattern (Folgt uns doch auch: Instagram, Facebook, Pinterest, Newsletter).

Immer wieder reizt das mintfarbene Wasser der Soca am Alpe Adria Trail, hinein zu springen. Wir überlassen es aber den Kajakfahrern.
„Wanderer auf Brücke trifft auf Wassersportler!“
Wandertasse vor Karstlandschaft (Künstler unbekannt)

Den Alpe Adria Trail wandern: Flora und Fauna säumen die Wegstrecke!

Wer die Etappe 25 der insgesamt 37 Etappen reichen Strecke des Alpe Adria Trail wandern geht, sollte auch immer wieder links und rechts abseits der Wanderwege sein Auge offen halten. Frische Wasserquellen, Wilderdbeeren und schöne Blumen säumen den Trail.

Frische Wasserquellen auf dem Alpe Adria Trail sind bei sommerlichen Temperaturen stets willkommen!
An dieser Stelle sollte vielleicht der Sprung ins kalte Nass vermieden werden.

–> Die 7 besten Slowenien Reiseführer auf einem Blick und Klick! <–

Werbung

 

Wilde Erdbeeren laden am Alpe Adria Trail zum Pflücken ein.

So schön es hier auf dem Alpe Adria Trail auch ist, so sehr wünschen wir uns zunehmend eine kleine Gaststätte oder Verpflegungsstation. Von diesen gibt es übrigens nur sehr wenige an der Strecke; ihr solltet auf jeden Fall reichlich zu essen und zu trinken mitnehmen. Wie es der Zufall will, passieren wir aber einen Camping-Platz, der uns mit kühlen Getränken versorgt. Da lassen wir uns nicht lumpen und schlagen gleich einmal zu. Natürlich nicht, ohne die obligatorischen Fotos zu kreieren.

Lasko und Union sind die bevorzugten Biersorten in Slowenien.

 

An dieser Stelle sollte vielleicht der Sprung ins kalte Nass vermieden werden.

Bevor wir uns langsam aber sicher dem Tagesziel, dem kleinen Bergdorf Dreznica nähern, genießen wir noch die Aussichten auf den Isonzo und knipsen fröhlich drauf los.

Pause gefällig? Wer auf dem Alpe Adria Trail 25 einen Sandstrand sucht: an dieser Stelle wird er fündig!

Anzeige

Die Soca, oder italienisch Isonzo, begeistert fortwährend durch ihre wunderschöne Farbpracht auf seinem Weg Richtung Italien!

Seid ihr auch gut ausgestattet für die nächste Wanderung?

Woran solltet ihr bei der nächsten Wanderung auf jeden Fall denken?

Hier erfahrt ihr es!

Was gehört alles in meine Wanderapotheke? Mit diesen Hilfsmitteln seid ihr bestens vorbereitet auf Zeckenbisse, Insektenstiche, wunde Stellen und viele weitere Gefahren!


 

Jaja, der Isonzo kann auch ruhig. Einfach angenehm, diese Strecke an der Soca wandern zu gehen.

Wandern im Sommer: 11 Tipps für Kleidung und Ausrüstung!

Das perfekte Outfit zum Wandern im Sommer: –> jungwandern.de-Packliste!

Nur noch wenige Kilometer: den Alpe Adria Trail wandern wir weiter bis nach Dreznica!

Leider müssen wir nach vielen Kilometern diese schönste Wanderstrecke, die wir bis jetzt jemals wandern durften, verlassen. Es geht nun langsam bergauf, und zwar durch die Wälder am Triglav Nationalpark. Unterwegs werden wir auch vom ein oder anderen Radfahrer überholt.

Der Alpe Adria Trail wird auch von Radfahrern genutzt und gut frequentiert.
Vorbildlich sind die Wegmarkierungen auf der Etappe 25 zwischen Bovec und Dreznica!
Was gehört eigentlich auf eine Packliste für den nächsten Wanderurlaub in Slowenien? Schaut doch mal in unsere hinein!
Hier im Nationalpark Triglav kann die Natur noch Natur sein und wächst frei Schnauze.

Der Alpe Adria Trail ist nicht nur zum Wandern, sondern auch zum Radfahren bestens ausgeschildert, und wird intensiv genutzt. Wobei uns vor allem auf dem letzten Teilstück nach Dreznica kein einziger Wanderer mehr begegnet ist.

Anzeigen

Nach einiger Zeit verlassen wir das Waldstück und es geht auf freier Fläche weiter stets bergauf Richtung Dreznica. Wir gönnen uns noch einen kleinen Müsliriegel aus unserem Slowenien-Shop*, um den letzten kleinen Aufstieg erfolgreich zu bewältigen.

Jetzt am frühen Abend scheinen auch die Grillen Spaß zu haben, zu musizieren. Ein wahres Grillenkonzert empfängt uns kurz vor Dreznica auf dem Alpe Adria Trail Etappe 25. Schon von weitem ist das kleine Bergdorf als Tagesendziel zu sehen.

Wir nähern uns dem Ziel der Alpe Adria Trail Etappe 25: kurz vor Dreznica!

Auf einer Tageswanderung wie dieser solltet ihr auch die passenden Wandersocken tragen. Wir empfehlen für alle 4 Jahreszeiten unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. –> Testbericht <– Unsere jungwandern.de-Empfehlungen in puncto 4 Jahreszeiten Wandersocken könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Wir empfehlen die Modelle TK2 von Falke!*

Fast am Ziel: Dreznica ist ein kleines, überschaubares Bergdorf.

Ziel erreicht: wir sind den Alpe Adria Trail Etappe 25 erfolgreich wandern gewesen!

Nach knapp 8 Stunden und fast 27km haben wir Dreznica erreicht. Eine wahnsinnig schöne Wanderstrecke, die wir jedem nur wärmstens ans Herz legen können. Wunderschöne Aussichten, tolle Wasserfälle, Natur pur. Die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail werden wir so schnell nicht vergessen.

Ihr möchtet wissen, wo ganz in der Nähe ihr diesen Wasserfall bestaunen könnt? Dann klickt einfach auf dieses Bild! (zum Artikel)

Übernachten auf dem Alpe Adria Trail

Übernachtet haben wir in Bovec im coolen Hostel Soca Rocks.*. Etwas großzügiger und luxuriöser ist das Appartment Bovec Holiday House*; hier habt ihr sogar einen tollen Balkon mit Bergblick. Ein simples Zelt könnt ihr super im Camp Vodenca* aufbauen. In Kobarid gibt es das Premium Hostel* für preisgünstige Übernachtungen.

Werbung

Ihr habt Geschmack bekommen auf weitere Wanderungen in Slowenien?

Dann folgt doch einfach dieser Übersichtsseite über Wanderungen in Slowenien. Traumhaft schöne Touren konnten wir hier schon wandern. Und wir sind uns sicher: Slowenien und wir, wir sehen und wieder!

–> 10 tolle Tipps für das Wandern in Slowenien <–

–> Übersichtsseite Wandern in Slowenien <–

Slowenien Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern in Slowenien! (zum Artikel)


Die beste Outdoor-App zum Wandern!

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

GPX-Track zum Download*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in Slowenien, den Julischen Alpen und den Karawanken. In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

Wir empfehlen für die Slowenien u.a. diese Wander- und Reiseführer!*


Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!*

Hier sind unsere Empfehlungen!

Schuhe:

Hochwertig: Die meiste Zeit tragen wir auf unseren Touren den Klassiker und Allrounder unter den Wanderschuhen, den Lowa Renegade GTX!* Die zahlreichen positiven Bewertungen sprechen für sich.
Genauso bewährt, aber mit niedrigem Schaft ausgestattet, ist die „flache Alternative, der Lowa Innox Evo GTX!* Eignet sich auch toll als Alltags-Schuh!

Tolle Alternative: Das Modell Quechua MH500* ist in sowohl in einer Damen-/Herrenvariante als auch mit hohem und niedrigen Schaft erhältlich!

Socken:

Hochwertig: Dazu tragen wir die Thermo-/Merinosocken TK 2 von Falke!* Diese Modelle gibt es übrigens auch in stylischen Ausführungen! Welches Motiv gefällt euch am besten?

Hosen:

Hochwertig: Die wasserabweisende Hose von Schöffel Koper 1 Zip Off* hat sich seit mehreren Jahren bewährt und wurde von uns sogar nachgekauft! Sie eignet sich bei wärmeren und kälteren Temperaturen gleichmaßen dank Zip-Verschluß. Im Handumdrehen wird sie zur bequemen Bermuda-Hose umfunktioniert!

Top-Alternative: Die Quechua MH550 Bergwandern-Hose* gibt es in einer Herren- und Damen-Ausführung!

Trekkingstöcke:

Hochwertig: Als Luxus-Modell dienen uns die faltbaren und ultraleichten Leki Micro Vario Carbon.*

1a-Alternative: Eine günstigere Alternative mit Top-Bewertungen ist das Modell Trekology Trek-Z!*

Technik:

Zum Fotografieren haben wir meistens unsere geniale, spiegellose Vollformat-Kamera Sony Alpha 7 III* dabei. Eine günstigere Alternative ist die Sony DSC-WV350 Digitalkamera*.  Die passt in jede Hosentasche. Falls der Akku von Cam oder Handy mal leer sein sollte: Die Anker Powerbank 325* mit 20.000mAh ist jederzeit der Retter in der Not.

Zum Tracken der Touren, Nachwandern und zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist die Garmin Forerunner 245 Music* ideal und versorgt euch auch offline mit Musik. Um lediglich den indiviuellen Fitnesszustand zu überprüfen reicht der Fitnesstracker Fitbit Charge 4*.

Shirts und Fleecepullover:

Hochwertig: Vom besten Schweißtransport und Geruchsneutralität überzeugen konnte uns bisher dieses Polo-Shirt von Odlo*! Der Fleece-Pullover von The North Face Glacier* über dem Shirt überzeugt sowohl bei kälteren Temperaturen als auch abends im Biergarten oder auf Outdoor-Veranstaltungen.

Tolle Alternative: Das Merinowolle-Polo-Shirt Forclaz 500* lässt sich bestens mit dem Fleece-Pullover Quechua MH520* kombinieren und schont den Geldbeutel.

Outdoorjacke:

Hochwertig und preiswert: Begeistert tragen wir im Regen die Outdoorjacke Quechua MH900!* Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, und schick sieht sie auch noch aus!

Rucksäcke:

Hochwertig: Für Mehrtagestouren, Fernwanderungen oder auch einfach nur zum Urlauben empfehlen wir den deuter Aircontact 40 + 10 Liter!*

Unschlagbar in Preis-/Leistung: Als Tagesrucksack empfehlen wir den stylischen Quechua NH500* mit einem spektakulären Preis-/Leistungsverhältnis. Dieses Modell gibt es  in unterschiedlichen Größen, sogar für Kinder!


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Wandern im Frühling: 10 Tipps und Empfehlungen!

Wandern im Frühling:  –> Packliste mit 10 tollen Tipps und Empfehlungen!

–> Die 7 besten Slowenien Reiseführer auf einem Blick und Klick! <–


Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

juwa- Das Wandermagazin kostenlos anfordern!

In unserem Newsletter „juwa – Das Wandermagazin“ erhältst du einmal im Monat kostenlose Wanderberichte, Touren-Empfehlungen, Gutscheincodes, Interviews mit Experten und vieles mehr!

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

3 Antworten auf „Alpe Adria Trail Etappe 25 wandern: von Bovec nach Dreznica!“

  1. Hallo, wie sieht es dort mit Busverbindungen aus? Werde einige Nächte in Bovec sein und die AAT 24/25 würden mich reizen jedoch müsste ich dann wieder zurück zum Campingplatz ☺️

    Die Fotos lassen die Vorfreude steigen ❤️ danke für die tollen Berichte und allzeit gute Wege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner