Alpe Adria Trail Etappe 25 wandern: von Bovec nach Dreznica!

Von Bovec nach Dreznica: den Alpe Adria Trail Etappe 25 wandern!

Die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail wandern: traumhafte Wasserfälle Virje und Boka sowie das kristallklare Wasser der Soca sind die absoluten Höhepunkte dieser Wanderung von Bovec nach Dreznica. Warum auch euch der Wasserfall Slap Virje, der Boka Wasserfall und natürlich die alle Sinne berauschende Soca in ihren Bann ziehen werden, dies erfahrt ihr nun in unserem ausführlichen jungwandern Erfahrungsbericht!

Wunderschön anzusehen, und tatsächlich auch schon Hollywood-Kulisse gewesen. Der Slap Virje Wasserfall am Alpe Adria Trail.
Brücken über der Soca bzw. Isonzo säumen zahlreich unseren Wanderweg.



Den Alpe Adria Trail wandern: die Etappe 25 von Bovec nach Dreznica!

Nachdem wir am Tag zuvor schon die Etappe 24, den „Soca Trail“ wandern waren, geht es heute auf die nicht minder schöne, ca. 27km lange Strecke zum kleinen Bergdorf Dreznica hinauf. Dabei werden ca. 470hm bewältigt. Über die Länge der Strecke also auch für Anfänger kein Problem. Startpunkt der Tour ist der kleine Ort Bovec. Bovec ist Outdoor-Sportlern ein echter Begriff. Canyoning und Rafting ist hier ebenfalls absolut angesagt. Die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail wandern ist übrigens orientierungsmässig ganz einfach; die Strecke ist fantastisch ausgeschildert!

Das Alpe Adria Trail Logo.
Bestens ausgeschildert ist die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail von Bovec nach Dreznica!

Diese wunderschöne Wanderstrecke im Herzen Sloweniens wartet mit drei Highlights auf. Das sind zum einen der Wasserfall Slap Virje, nur knapp eine Stunde vom Startpunkt Bovec entfernt. Ein wenig später passieren wir die atemberaubende Soca, die uns auch einige Kilometer direkt am Wanderweg begleiten wird. Der Slap Boka Wasserfall ist der höchste Wasserfall Sloweniens, und wir werden ihn ebenfalls in Augenschein nehmen.

Die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail startet in Bovec unspektakulär. Aber einige tolle Highlights werden uns noch überraschen!
Die Slowenen haben ihre Wanderweg hervorragend ausgeschildert.

Eine Stunde ab Bovec wandern: der Wasserfall Slap Virje berauscht uns!

Nach knapp 60min hören wir schon von weitem das Rauschen des ersten Wasserfalls: dem Slap Virje. Schon von weit oben ist der erste Wasserfall auf der Etappe 25 vom Alpe Adria Trail zu erkennen. Vor ihm stehend jedoch breitet er seine volle Schönheit aus. Kein Wunder, daß hier bereits Szenen des Hollywood-Streifens „Die Chroniken von Narnia“ gedreht wurden!

Schon von weitem ist auf dem Alpe Adria Trail 25 der Wasserfall Slap Virje zu sehen.
Fantastisch anzusehen. Der erste Wasserfall auf dem Alpe Adria Trail Etappe 25 hat es in sich!

Aus aller Herren Länder vereinigt man sich hier, um Bilder von diesem traumhaft schönen Ort zu schiessen. Videos werden gedreht, manch Mutiger traut sich auch in das eiskalte Wasser. Wir belassen es hier allerdings beim Fotos knipsen und Video drehen.

Wahre Liebe! Dieses Paar aus Neuseeland hat sich nicht nur in den Slap Virje Wasserfall verliebt, auch unsere Wandertasse hat es Ihnen vollkommen zurecht angetan!

Zahlreiche weitere Videos von dieser und weiteren Wanderungen in Slowenien findet ihr übrigens auf unserem Youtube-Kanal, den ihr euch gerne anschauen dürft!

Weiter gehts: den Alpe Adria Trail wandern Richtung Dreznica!

Die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail verläuft größtenteils über der Natur überlassenen, natürlichen Wanderwegen. Auf fast der gesamten Strecke gilt es, immer Augen auf den Boden zu werden, um nicht unliebsame Bekanntschaft mit aus dem Boden hervorstehenden Baumwurzeln zu machen.

So haben wir uns das Wandern in Slowenien vorgestellt. Quer durch die Natur, über Stock und Stein!
Der Alpe Adria Trail glänzt durch seine wunderschönen, der Natur überlassenen Wanderwege.

Den gesamten Streckenverlauf unserer Wanderung findet ihr übrigens zum Schluß dieses Artikels. Nun aber geht es erstmal weiter zum nächsten Wasserfall: dem Slap Boka. Bevor wir allerdings den kleinen Anstieg zur Aussichtsplattform in Angriff nehmen, dürfen wir schon einmal Bekanntschaft mit dem jaaa… mintfarbenen? smaragdfarbenen Wasser der Soca machen. Doch davon folgen gleich noch so einige Bilder, ja fast sogar Postermotive.

So haben wir uns das Wandern an der Soca oder italienisch: Isonzo vorgestellt!
Wer den Alpe Adria Trail Etappe 25 wandern geht, wird von diesem Anblick nicht genug bekommen!

Zwischenstation Alpe Adria Trail wandern Etappe 25: der Slap Boka Wasserfall!

Der höchstgelegende Wasserfall in Slowenien ist der Slap Boka. Über eine Aussichtsplattform, die vom Alpe Adria Trail abweicht, lässt sich dieser Riesen-Wasserfall sehr schön inspizieren. Fallfs Ihr Wasserfälle mögt, und euch auch für die Wasserfälle „Slap Sum“,  „Slap Savica“ oder dem traumhaft schönen „Slap Savica“ interessiert, könnt ihr zum Schluß dieses Artikel auf weitere tolle, verlinkte Wanderungen in Slowenien klicken.

„Ich glaub, ich steh im Wald“. Der Aufstieg zur Aussichtsplattform ist ein wenig steil, aber problemlos machbar.
Der Slap Boka Wasserfall ist der höchste seiner Art in Slowenien!

Im Gegensatz zum kleineren Slap Virje Wasserfall bei Bovec zuvor, kommen wir hier leider nicht in direkten Kontakt mit dem Slap Boka. Dieser ist dann doch eine Nummer zu groß und vor allem zu weit entfernt. Aber dennoch wunderschön anzusehen:

Über den traumhaften Isonzo den Alpe Adria Trail wandern!

Die nächste längere Teilstrecke der Etappe 25 vom Alpe Adria Trail wandern wir nun direkt am vielleicht schönsten Fluß in Europa entlang: der Soca. Italienisch „Isonzo“ genannt, wissen wir hier gar nicht, worauf wir zuerst achten sollen. Ist das Wasser mint- oder eher smaragdfarben? Kristallklar sowieso, das steht außer Frage. Die zahlreichen Wassersportler fühlen sich hier ebenfalls pudelwohl.

An dieser Stelle steigen Wassersportler in ihre Boote ein. Wer sich einfach nur sonnen möchte, dürfte hier ebenfalls glücklich werden!
Ein Motiv am Alpe Adria Trail, welches uns ab sofort einige Stunde verfolgen wird….

Und diese Fotomotive erst? Ihr möchtet eure eigene Fototapete vorab fotografieren? Das dürfte hier wohl kein Problem darstellen. Wenn ihr den Alpe Adria Trail wandern geht, egal ob Etappe 25 oder wie wir den Tag zuvor die Etappe 24 („Socatrail“) von Bovec nach Trenta: hoffentlich habt ihr eine gute Kamera dabei!

Immer wieder reizt das mintfarbene Wasser der Soca am Alpe Adria Trail, hinein zu springen. Wir überlassen es aber den Kajakfahrern.
„Wanderer auf Brücke trifft auf Wassersportler!“
Wandertasse vor Karstlandschaft (Künstler unbekannt)

Den Alpe Adria Trail wandern: Flora und Fauna säumen die Wegstrecke!

Wer die Etappe 25 der insgesamten 37 Etappen reichen Strecke des Alpe Adria Trail wandern geht, sollte auch immer wieder links und rechts abseits der Wanderwege sein Auge offen halten. Frische Wasserquellen, Wilderdbeeren und schöne Blumen säumen den Trail.

Frische Wasserquellen auf dem Alpe Adria Trail sind bei sommerlichen Temperaturen stets willkommen!
Vergißmeinnicht? Bayerischer Enzian? Wer weiß, um welches Gewächs es sich hier handelt?
Wilde Erdbeeren laden am Alpe Adria Trail zum Pflücken ein.

So schön es hier auf dem Alpe Adria Trail auch ist, so sehr wünschen wir uns zunehmend eine kleine Gaststätte oder Verpflungsstation. Von diesen gibt es übrigens nur sehr wenige an der Strecke; ihr solltet auf jeden Fall reichlich zu Essen und zu Trinken mitnehmen. Wie es der Zufall will, passieren wir aber einen Camping-Platz, der uns mit kühlen Getränken versorgt. Da lassen wir uns nicht lumpen und schlagen gleich einmal zu. Natürlich nicht, ohne die obligatorischen Fotos zu kreieren.

Lasko und Union sind die bevorzugten Biersorten in Slowenien.



An dieser Stelle sollte vielleicht der Sprung ins Kalte Naß vermieden werden.

Bevor wir uns langsam aber sicher dem Tagesziel, dem kleinen Bergdorf Dreznica nähern, geniessen wir noch die Aussichten auf den Isonzo und knipsen fröhlich drauf los.

Pause gefällig? Wer auf dem Alpe Adria Trail 25 einen Sandstrand sucht: an dieser Stelle wird er fündig!
Die Soca, oder italienisch Isonza, begeistert fortwährend durch ihre wunderschöne Farbpracht!
Jaja, der Isonzo kann auch ruhig. Einfach angenehm, diese Strecke an der Soca wandern zu gehen.

Nur noch wenige Kilometer: den Alpe Adria Trail wandern wir weiter bis nach Dreznica!

Leider müssen wir nach vielen Kilometern diese schönste Wanderstrecke, die wir bis jetzt jemals wandern durften, verlassen. Es geht nun langsam bergauf, und zwar durch die Wälder am Triglav Nationalpark. Unterwegs werden wir auch vom ein oder anderen Radfahrer überholt.

Der Alpe Adria Trail wird auch von Radfahrern genutzt und gut frequentiert.
Vorbildlich sind die Wegmarkierungen auf der Etappe 25 zwischen Bovec und Dreznica!
Hier im Nationalpark Triglav kann die Natur noch Natur sein und wächst frei Schnauze.

Der Alpe Adria Trail ist nicht zur zum Wandern, auch zum Radfahren bestens ausgeschildert, und intensiv genutzt. Wobei uns vor allem auf dem letzten Teilstück nach Dreznica kein einziger Wanderer mehr begegnet ist. Nach einiger Zeit verlassen wir das Waldstück, und es geht in freier Fläche weiter stets bergauf Richtung Dreznica.

Jetzt am frühen Abend scheinen auch die Grillen Spaß zu haben, zu musizieren. Ein wahres Grillenkonzert empfängt uns kurz vor Dreznica auf dem Alpe Adria Trail Etappe 25. Schon von weitem ist das kleine Bergdorf als Tagesendziel zu sehen.

Wir nähern uns dem Ziel der Alpe Adria Trail Etappe 25: kurz vor Dreznica!
Fast am Ziel: Dreznica ist ein kleines, überschaubares Bergdorf.

Ziel erreicht: wir sind den Alpe Adria Trail Etappe 25 erfolgreich wandern gewesen!

Nach knapp 8 Stunden und fast 27km haben wir Dreznica erreicht. Eine wahnsinnige schöne Wanderstrecke, die wir jedem nur wärmstens ans Herz legen können. Wunderschöne Aussichten, tolle Wasserfälle, Natur Pur. Die Etappe 25 vom Alpe Adria Trail werden wir so schnell nicht vergessen.

Ihr möchtet wissen, wo ganz in der Nähe ihr diesen Wasserfall bestaunen könnt? Dann klickt einfach auf dieses Bild! (zum Artikel)

Ihr habt Geschmack bekommen auf weitere Wanderungen in Slowenien?

Dann folgt doch einfach dieser Übersichtsseite über Wanderungen in Slowenien. Traumhaft schöne Touren konnten wir hier schon wandern. Und wir sind uns sicher: Slowenien und wir, wir sehen und wieder!

Slowenien

Noch mehr Informationen zum Wandern in Slowenien, den Julischen Alpen oder den Karawanken erhältst Du über diese Suche!

Anzeige

Wir empfehlen für Slowenien diese Ratgeber (Anzeige)

3 Antworten auf „Alpe Adria Trail Etappe 25 wandern: von Bovec nach Dreznica!“

  1. Hallo, wie sieht es dort mit Busverbindungen aus? Werde einige Nächte in Bovec sein und die AAT 24/25 würden mich reizen jedoch müsste ich dann wieder zurück zum Campingplatz ☺️

    Die Fotos lassen die Vorfreude steigen ❤️ danke für die tollen Berichte und allzeit gute Wege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.