9 geniale Winterwanderwege im Schwarzwald

Winterwandern im Schwarzwald: 9 tolle Touren zum Wandern im Winter!

Im Winter im Schwarzwald wandern: Hinterzarten, Todtnau, Breitnau, Kniebis, Schauinsland. Hüttentouren am Feldberg? Krasse Sonnenuntergänge über dem südlichen Schwarzwald erleben? Zahlreiche tolle Winterwanderwege laden auch in der kalten Jahreszeit zum Wandern ein. Warum nur im Sommer wandern?

Winterwandern im Schwarzwald: Spektakuläre Aussichten auf tollen Wanderwegen!

Wir stellen euch 9 geniale Winterwanderwege im Schwarzwald vor. Die einzelnen Touren sind jeweils kurz beschrieben. GPX-Tracks und die detaillierte Tourenbeschreibungen mit vielen Tipps sind in ausführlichen Erfahrungsberichten verlinkt. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen der Wanderberichte über das Winterwandern im Schwarzwald!




Übersicht Winterwanderwege Schwarzwald

1. Neun geniale Winterwanderungen im Schwarzwald

   1.1 Feldberg Panoramaweg (spektakulär!)
   1.2 Feldsee: Hinterzarten-Reimartihof-Feldberg
   1.3 Notschrei-Münstertal-Schauinsland (Geheimtipp!)
   1.4 Hinterzarten: Säbelthomaweg (Schwarzwälder Genießerpfad)
   1.5 Kniebis: Kniebiser Heimatpfad (Schwarzwälder Genießerpfad)
   1.6 Freudenstadt: Tannenriesen (Schwarzwälder Genießerpfad)
   1.7 Breitnau: Hinterzarten-Breitnau
   1.8 Todtnauberg: Martin-Heidegger-Rundweg
   1.9 Schluchsee: Große Fischbach-Tour (Riesenbühlturm)

2. KONUS-Gästekarte
3. Touren in der Nähe
4. Kleidung zum Winterwandern

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen!

1. Winterwandern Schwarzwald: Feldberg Panoramaweg

Feldberggipfel, Hütteneinkehr, sensationelle Sonnenuntergänge: Der Feldberg Panoramaweg ist ein leichter und spektakulärer Winterwanderweg im Herzen des Schwarzwalds. Ohne den Abstecher auf den Feldberggipfel hat der Weg eine Länge von gut 9 km und ist in 3 Stunden zu erwandern.

Winterwandern im Schwarzwald: Aussicht von der „Längsten Baumliege der Welt“ auf Todtnauberg!
Winterwandern zur St. Wilhelmer-Hütte im Schwarzwald. Im Hintergrund ein grandioses Alpenpanorama.

Aber wer will das schon? Laden doch die Todtnauer Hütte und St. Wilhelmer Hütte zu einer gemütlichen Hütteneinkehr ein. Kaffee, Kuchen, Gulaschsuppe, Bier: In den Hütten lauft ihr Gefahr, bei den Aussichten zu versacken. Eine echte Genießertour! Ein weiteres Highlight ist in unmittelbarer Nähe die weltweit größte Baumliege. Die Aussichten in Richtung Alpen, südlicher Schwarzwald und Vogesen sind wirklich grandios. Nicht nur beim Winterwandern!

Winterwandern auf dem Feldberg Panoramaweg: Einer der schönsten Winterwanderwege im Schwarzwald!

Und wenn ihr das Winterwandern auf dem Feldberg Panoramaweg zeitlich passend legt, könnt ihr am spektakulären Sonnenuntergang teilhaben. In unserem ausführlichen Erfahrungsbericht über den Feldberg Panoramaweg erhaltet ihr zusätzliche Infos wie z.B. den GPX-Track.

2. Im Winter am Feldsee wandern

Der Feldsee ist nicht nur vom Feldberg aus schön anzuschauen. Auch direkt am Ufer ist der „Bergsee“ mitsamt der Sicht auf den Feldberg hinauf ein echtes Highlight. Eine Einkehr ist sowohl im berühmten Reimartihof sowie am Ende der Tour am Seebuck in der Seebuckhütte möglich.

Zum Feldsee wandern im Winter
Im Sommer oder Winter zum Feldsee wandern: Unterwegs auf dem Premium-Winterwanderweg!
Die urgemütliche Seebuckhütte lädt nach einer Winterwanderung im Schwarzwald zur Einkehr ein!

Bei unserer Tour von Hinterzarten über den Rinken haben wir Bekanntschaft mit zahlreichen Skilangläufern gemacht. Ein Teilstück der Strecke verläuft über den Premiumwanderweg Feldbergsteig, welchen wir schon aus dem Sommer kannten.

Der Reimartihof ist einer der bekanntesten Schwarzwaldhöfe. Hier darf beim Winterwandern auch übernachtet werden!

Von Hinterzarten aus startet dieser tolle Winterwanderweg zum Feldsee. Diese Strecke kommt auf eine Länge von etwas mehr als 16 km. 5 Stunden Gehzeit sollten mindestens eingeplant werden. Das Wandern durch den tiefen Schnee nimmt doch ein wenig mehr Zeit ein als im schneebefreiten Sommer.

Winterwanderer trifft auf Skilangläufer auf dem Weg zum Feldsee.

Im ausführlichen Wanderbericht über die Winterwanderung zum Feldsee erfahrt ihr noch viel mehr wichtige Infos. U.a. findet ihr auch dort den GPX-Track.

3. Geheimtipp Winterwandern: Rundwanderweg Notschrei zum Schauinsland

Ein echter Geheimtipp ist dieser Winterwanderweg im Schwarzwald. Der kleine Ort „Notschrei“ mag nicht jedem ein Begriff sein. Tatsächlich dient er aufgrund seiner winterlichen Witterungsverhältnisse als Olympiastützpunkt der deutschen Biathleten. Der Rundwanderweg mit etwas mehr als 16 km Länge führt uns durch das wunderschöne Münstertal bis zum Schauinsland.

Kaiserwetter bei dieser Winterwanderung: Wandern im Münstertal!
Wer bekommt bei dieser Aussicht vom Schauinslandturm keine Lust auf eine Winterwanderung im Schwarzwald?

Vom Schauinsland, dem Freiburger Hausberg mit 1283 Metern Höhe, habt ihr eine traumhafte Aussicht. In Richtung Freiburg, in Richtung Vogesen und den südlichen Schwarzwald. Die Alpensilhouette ist scheinbar unendlich lang am Horizont zu sehen. Ca. 500 Höhenmeter werden auf dem Winterwanderweg überwunden.

Blick über eine Kapelle im Münstertal beim Winterwandern auf den südlichen Schwarzwald.

Auf dem Rückweg, vom Schauinsland bergab, besteht sogar die Möglichkeit einer Bergwerkbesichtigung. Sämtliche Infos und Details erfahrt ihr im ausführlichen Bericht über das Winterwandern von Notschrei zum Schauinsland und im GPX-Track.

Werbung

4. Schwarzwälder Genießerpfad: Säbelthomaweg Hinterzarten

Schwarzwälder Genießerpfade sind zertifizierte Wanderwege, welche besonders attraktiv gestaltet und vorbildlich ausgeschildert sind. Der Säbelthomaweg ist kein als solcher angepriesener Winterwanderweg. Dennoch lädt er auch im Winter zu einer tollen Wanderung ein. Als Rundwanderweg konzipiert, startet und endet er im Wanderparadies von Hinterzarten.

Winterwandern auf dem Säbelthomaweg ab und nach Hinterzarten.

Für das Wandern auf dem 11 km langen Genießerpfad sollten 4 Stunden Gehzeit eingeplant werden. Gut 350 Höhenmeter werden dabei überwunden. Es geht vorbei am idyllisch gelegenen Mathisleweiher zum Häuslebauer. Mit ein wenig Glück darf hier vom bereitgestellten Glühwein ein Schluck genommen werden. Wir blicken hinauf auf den Feldberg.

Der zugefrorene Mathisleweiher beim Winterwandern in Hinterzarten.

Mann präsentiert Grundausstattung zum Zelten, Camping, Trekking, Festival-Besuch

Typischer Schwarzwaldhof im Winter.
Blick beim Winterwandern auf dem Säbelthomaweg auf den Feldbergturm und Bismarckdenkmal.

Eine klasse Tour, die auch locker als Halbtageswanderung gegangen werden kann. Mehr über den Säbelthomaweg erfahrt ihr wieder im ausführlichen Wanderbericht. Dort findet ihr auch den entsprechenden GPX-Track.

5. Im Schwarzwald Winterwandern: Kniebiser Heimatpfad

Wie schon der bereits zuvor erwähnte Säbelthomaweg, so ist auch der Kniebiser Heimatpfad als Schwarzwälder Genießerpfad zertifiziert. Auch als Skilanglauf-Paradies ist der kleine Ort Kniebis bei Freudenstadt bekannt. Daher queren und kreuzen hier auf dem Weg immer wieder Skilangläufer die Route.

Die zugeschneite Aussichtsplattform Ellbachseeblick bei einer Winterwanderung in Kniebis im nördlichen Schwarzwald.
Blick auf den winterlichen Ellbachsee bei Kniebis im nördlichen Schwarzwald.

Die Aussichtsplattform am Ellbachseeblick ist nur einer von vielen Höhepunkten bei dieser Winterwanderung. Es geht hindurch durch schier unendlich viele Schwarzwaldtannen. Selten zuvor haben wir einen Wanderweg kennenlernen dürfen, welcher besser ausgeschildert war als der Heimatpfad.

Im Sommer oder doch lieber im Winter im Schwarzwald wandern? Hier sehen wir mal keine zugeschneiten Wegmarkierungen.
Winterwonderland Schwarzwald: So macht Winterwandern Spaß!

Eine originelle, ja fast schon aus der Zeit gefallene Einkehrmöglichkeit in Kniebis lässt eine 70er Jahre-Atmosphäre aufkommen. Natürlich zu Schwarzwälder Kirschtorte. Über die Klosterruine Kniebis geht es zurück zur Westweg-Pforte am Parkplatz der Kniebis-Hütte. Einer weiteren tollen Einkehrmöglichkeit beim Winterwandern im Schwarzwald!

Das sieht nicht nur zugefroren ist. Diese Westwegpforte ist tatsächlich mit Eis verziert.

Eine wirklich tolle Winterwanderung, die von uns volle 5 von 5 Punkte erhält! Hier geht es zum detaillierten Wanderbericht zum Kniebiser Heimatpfad. Dort findet ihr auch den GPX-Track mit allen Informationen.


Grundausstattung Winterwandern-Ausrüstung!

In unserem separaten Bericht zum Thema „Winterwandern Ausstattung“ findet ihr viele tolle Infos in puncto optimale Ausrüstung. Hier erhaltet ihr noch mehr Detailinformationen zu den einzelnen Kleidungsstücken.

Winterwandern: Mit dieser Kleidung steht der gelungenen Winterwanderung auch im Schwarzwald nichts mehr entgegen.

6. Winterwandern Freudenstadt: Premiumweg Tannenriesen

Fast schon einer Hüttentour gleich kommt dieser abwechslungsreiche Premium-Wanderweg Tannenriesen. Höhepunkt dieses gut 9 km langen Premiumwanderwegs ist die 250-300 Jahre alte „Großvatertanne“. Sie gilt mit ihrem imposanten Umfang als „mächtigste Tanne im ganzen Schwarzwald“. In direkter Umgebung stehen gleich noch mehrere ihrer Art.

Mächtige Tannen beim Winterwandern vom Premiumweg Tannenriesen bei Freudenstadt!

Tatsächlich ist die Tanne so mächtig, dass man sie kaum auf ein Foto bekommt. Bei dieser Winterwanderung in Freudenstadt könnt ihr, neben einem Café gleich zu Beginn des Rundwanderweges, in zwei modernen Berghütten einkehren. Die Berghütte Lauterbad und das Friedrichs am Kienberg laden zu leckeren Speisen und Getränken ein.

Die moderne Berghütte Lauterbad lädt auch bei Winterwandern zu warmen Speisen und Getränken ein.
Zur Einkehr bei einer Winterwanderung im Schwarzwald eine leckere Gulaschsuppe essen: Gibt es etwas besseres?
Top modern geht es im Friedrichs in Freudenstadt zu. Eine tolle Einkehrmöglichkeit beim Winterwandern im Schwarzwald!

Ein lohnenswerter Wanderweg auch im Winter, der Premiumweg Tannenriesen. Detaillierte Informationen gibt es wieder im ausführlichen Wanderbericht Tannenriesen Freudenstadt. Hier findet ihr auch den entsprechenden GPX-Track.

7. Im Schwarzwald Winterwandern: Breitnau

Einmal beim Wandern die Wolkendecke durchbrechen? Ist uns tatsächlich passiert. Auf der knapp 12 km langen Winterwanderung von Hinterzarten nach Breitnau staunten wir nicht schlecht, als wir feststellen mussten: „Das ist kein verschneiter Acker, auf den wir da schauen. Das ist die Wolkendecke von oben!“

Sensationelle Aussichten auf die verschneite und zugenebelte Landschaft bei unserer Winterwanderung in Breitnau im Schwarzwald.
Mehr davon gibt es im ausführlichen Bericht über die Winterwanderung von Hinterzarten nach Breitnau. Einfach mal reinklicken!

Die Tour nach Breitnau startet auch spektakulär. Zuerst geht es durch das Hinterzartener Moor. Dann geht es wenige Meter bergauf auf einem Teilstück vom Oberaltenweg. Tolle Aussichten und Fernsichten auf den Feldberg kennzeichnen die nächsten Kilometer zu Beginn der Winterwanderung ab Hinterzarten.

Das Hinterzartener Moor auf einer traumhaften Winterwanderung im Schwarzwald.

Gut 350 Höhenmeter werden auf dieser Tour überwunden. Im ausführlichen Wanderbericht „Von Hinterzarten nach Breitnau“ erfahrt ihr noch viel mehr Details über diese Wanderung im Winter. Ebenso ist natürlich auch hier der GPX-Track hinterlegt.

8. Winterwandern in Todtnauberg

Todtnau ist ein kleines Winterparadies, südlich des Feldbergs gelegen. Skifahren, Rodeln oder Wandern gehen: Alles ist hier möglich. Bestens zum Winterwandern geeignet ist dabei der Martin-Heidegger-Rundweg. Ein vergleichsweise kurzer Wanderweg mit seinen gerade einmal 6,2 km Länge. Doch hat er auch so einiges an Höhepunkten zu bieten.

Werbung
Diesen überdimensionierten und begehbaren Aussichtsstuhl könnt ihr beim Winterwandern vom Martin-Heidegger-Weg in Todtnauberg bestaunen!
Das winterliche Todtnauberg bei einer Winterwanderung im südlichen Schwarzwald.

Gewidmet ist der Wanderweg dem bekannten Philosophen Martin Heidegger. Dieser fühlte sich zu Lebzeiten rund um Todtnau und Todtnauberg so wohl, dass er sich zum Schreiben am Berg zurückgezogen hat. Natürlich gibt es auch auf diesem Weg eine originelle Einkehrmöglichkeit. Und für weitere kleine Höhepunkte wurde am Wegesrand ebenfalls gesorgt.

Winterwandern in Todtnauberg.

Mehr über diesen kurzen, aber sehr unterhaltsamen Wanderweg erfahrt ihr über den entsprechenden GPX-Track.*

9. Am Schluchsee Winterwandern: Große Fischbach-Tour

Im Schwarzwald Winterwandern könnt ihr auch hervorragend am Schluchsee. Lädt der See im Sommer zum Baden ein, so kann er nicht nur im Winter vom Riesenbühlturm aus bestaunt werden.

Spektakuläre Aussichten auch bei dieser Winterwanderung mit Blick auf den Schluchsee!
Die Aussichten vom Riesenbühlturm sind vor allem beim Winterwandern auf den zugeschneiten Schwarzwald traumhaft schön!

Die Tour hat eine Länge von etwas 11 km und ist in 3 Stunden machbar. Hier findet ihr den GPX-Track*.

So viele tolle Winterwanderwege im Schwarzwald. Zum Schluss nochmal eine Übersicht.

Übersicht Winterwanderwege Schwarzwald

   1.1 Feldberg Panoramaweg (spektakulär!)
   1.2 Feldsee: Hinterzarten-Reimartihof-Feldberg
   1.3 Notschrei-Münstertal-Schauinsland (Geheimtipp!)
   1.4 Hinterzarten: Säbelthomaweg (Schwarzwälder Genießerpfad)
   1.5 Kniebis: Kniebiser Heimatpfad (Schwarzwälder Genießerpfad)
   1.6 Freudenstadt: Tannenriesen (Schwarzwälder Genießerpfad)
   1.7 Breitnau: Hinterzarten-Breitnau
   1.8 Todtnauberg: Martin-Heidegger-Rundweg
   1.9 Schluchsee: Große Fischbach-Tour (Riesenbühlturm)

Die KONUS-Gästekarte im Schwarzwald

Der Schwarzwald verfügt über zahlreiche tolle und kleine Wandergebiete und Regionen. Am Feldberg im Winter wandern zu gehen ist nicht die einzige Option für Winterwanderungen im Schwarzwald. Seit geraumer Zeit könnt ihr als Übernachtungsgast mit der KONUS-Gästekarte im gesamten Schwarzwald kostenlos den ÖPNV nutzen. Klimaneutral. Fast alle kleineren Ortschaften sind super angebunden.

Wo kann ich weitere Information zum Winterwandern im Schwarzwald erhalten?

Die besten Auskünfte erteilen euch die jeweiligen Tourismus-Informationen. Tagesaktuell erfahrt ihr hier, welche Winterwanderwege freigegeben bzw. gesperrt sind. Welche Touren bei welchen Wetterbedingungen vielleicht eher gemieden werden sollten. Auch spezielle Broschüren oder Winterwanderkarten könnt ihr hier ausgehändigt bekommen.

Detaillierte Informationen erhaltet ihr auch in diesen empfehlenswerten Büchern zum Thema „Winterwandern im Schwarzwald“:

Anzeigen

Kleidung beim Winterwandern

Egal ob ihr am Feldberg Winterwandern geht oder anderswo: Auf die richtige Kleidung kommt es an. Natürlich schwitzt der Körper auch im Winter bei körperlicher Betätigung ebenso wie im Sommer. Aber welche Kleidung sorgt für einen optimalen Schweißtransport? Und wärmt dabei gleichzeit? Diese Fragen stellen sich natürlich auf Unterwäsche und Oberbekleidung ebenso wie passendes Schuhwerk.

Wanderer mit Kleidung zum Winterwandern
Winterwandern: Welche Kleidung benötige ich?

Denn was hilft es, wenn der tolle Sommer-Wanderschuh nicht wasserdicht ist? Wir geben euch Empfehlungen für eine optimale Winter-Ausstattung!

Grundausstattung Winterwandern-Ausrüstung!

In unserem separaten Bericht zum Thema „Winterwandern Ausstattung“ findet ihr viele tolle Infos in puncto optimale Ausrüstung. Hier erhaltet ihr noch mehr Detailinformationen zu den einzelnen Kleidungsstücken.

Online-Fehlkäufe sind dank 14-tägigem Widerrufsrecht fast ausgeschlossen!

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht.

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen!

Schaut doch mal in unseren Bericht „Die optimale Kleidung für Winterwanderungen“. Vielleicht ist auch für euch etwas passendes dabei?


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner