Auf dem Säbelthomaweg Hinterzarten wandern!

Den Genießerpfad Säbelthomaweg wandern in Hinterzarten!

Den Säbelthomaweg wandern in Hinterzarten ist purer Wander-Genuß. Egal ob ihr den tollen Premiumwanderweg im Sommer oder, wie wir in diesem Falle, im Winter wandern geht. Der knapp 11 km lange „Schwarzwälder Genießerpfad“ führt vorbei am schön gelegenen Mathisleweiher und bietet eine tolle Rastmöglichkeit mit fantastischer Aussicht auf den Feldberg.

Ob im Sommer oder im Winter den Säbelthomaweg wandern: Es lohnt sich in jedem Fall!

Aber auch die Aussicht vom Bisten auf 1.206 Metern Höhe lohnt sich. Zwischendurch wird an einer originellen Getränkestation gerastet. Der Rundwanderweg ist locker in vier Stunden Gehzeit zu bewältigen. Wir sind den Säbelthomaweg im Winter gewandert. Wie gut dies möglich ist und was es dabei zu beachten gilt, all das erfahrt ihr nun in unserem ausführlichen Wanderbericht.




Übersicht:

1. Erfahrungsbericht
2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
3. Ausrüstungs-Tipps
4. Reiseführer
5. Touren in der Nähe
6. Wandermagazin kostenlos anfordern


Junger Mann und modernes Wander-Outfit
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!

Hinterzarten: Auf dem Säbelthomaweg wandern!

An einem sonnigen Wintertag hatten wir uns die Frage gestellt, wo man eigentlich im Winter in Hinterzarten wandern kann. Und da kam der Premiumwanderweg Säbelthomaweg wie gerufen. Eines vorab: Dieser als „Schwarzwälder Genießerpfad“ deklarierte, bestens ausgeschilderte Wanderweg ist eigentlich nicht als Winterwanderweg angedacht. Ein wenig Trittsicherheit und die obligatorische Wanderausstattung sind Grundvoraussetzung dafür, hier unterwegs zu sein.

Säbelthoma am Wanderweg als Holzaufsteller
Der Säbelthoma begrüßt uns zur Wanderung vom gleichnamigen Säbelthomaweg in Hinterzarten.
Pinke Wegmarkierung am verschneiten Säbelthomaweg
Traumhaftes Wetter für unsere Winterwanderung auf dem Säbelthomaweg in Hinterzarten.

Wir starten die Rundwanderung mitten im schönen Hinterzarten. Wer hier im Winter unterwegs ist sollte wissen, dass Hinterzarten auf ca. 850 Meter Höhe liegt. Und ab ca. 800 m Höhe könnt ihr davon ausgehen, dass relativ oft und viel Schnee im Schwarzwald liegt. Auf dem gesamten Rundwanderweg stoßen wir immer wieder auf Skilangläufer. Gelegentlich sind auch schon mal einige Schneeschuhwanderer anzutreffen. Wir jedoch sind mit klassischen, hohen Winterwanderschuhen auf Wanderschaft.

Wir wandern auf dem verschneiten Säbelthomaweg
An dieser Stelle verläuft der Säbelthomaweg auf der gleichen Strecke vom Westweg und Fernwanderweg E1.

Nach einem kurzen, knackigen Aufstieg von wenigen Höhenmetern sind wir auch schon mitten im Wald. Die Wege sind teilweise ein wenig vereist. Wer sich allerdings eher am Rande vom Säbelthomaweg fortbewegt, der tritt in tiefen Schnee. Und läuft nicht Gefahr, Bekanntschaft mit dem gefrorenen und vereisten Boden zu machen. Die ersten Kilometer des Weges verlaufen übrigens sowohl über den Fernwanderweg E1, als auch über die Westvariante des sehr beliebten und bekannten Schwarzwald-Westwegs.

Säbelhomaweg wandern: Ausschilderung

Ein besonderes Merkmal von Premiumwanderwegen als auch den Schwarzwälder Genießerpfaden sind die markanten Wegmarkierungen. Bei einem solch verschneiten Winterwetter wie zum Zeitpunkt unserer Wanderung bleibt es jedoch nicht aus, dass die ein oder andere Markierung auch mal zugeschneit ist. Und sie gar nicht zu erkennen ist. Daher empfehlen wir immer, die Route vorab auf dem Handy abzuspeichern.

Verschneite Holzbrücke auf dem Säbelthomaweg
Durch die verschneite Winterlandschaften werden wir heute auf dem Säbelthomaweg wandern.

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen übrigens zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*


Anzeige

10 Euro Gutscheincode für Outdooractive*: JUNGWANDERN18


Wegmarkierung vom Säbelthomaweg an einem Baumstamm
Eine Wegmarkierung vom Säbelthomaweg, die gut erkennbar ist. Viele jedoch sind zugeschneit.

Nachdem wir zuerst an einem kleinen, zugefrorenen Weiher entlang gewandert sind, erreichen wir nach ca. 4 km den idyllisch gelegenen, größeren Mathisleweiher. Ein toller Ort, um eine kleine Pause einzulegen. Dumm nur, dass die Sitzbänke voller Schnee liegen. Wir belassen es bei einer kleinen Pause im Stehen, und genießen das Winter-Wonderland rund um den Mathisleweiher. Wie es hier wohl im Sommer aussieht?

Blick auf einen zugefrorenen See
Der zugefrorene Mathisleweiher im Winter: wunderschön!
Skilangläufer auf der Piste und Säbelthomaweg
Immer wieder treffen wir beim Wandern vom Säbelthomaweg auf Skilangläufer.

Der Säbelthomaweg ist teilweise gespurt. Bedeutet: Skilangläufer können seitlich des Wanderwegs die entsprechenden Spuren nutzen. Hier gilt es ein wenig Acht zu geben. Denn wer auf den entsprechenden Spuren entlang wandert, der bekommt die Meinung der Skilangläufer mitgeteilt. Also: Immer schön auf dem Wanderweg bleiben!

Rasten am Häuslebauer: Getränkekühlschrank und Glühwein

Vom Mathisleweiher wandern wir weitere knappe 2 km zum „Häuslebauernhof“. Bis dorthin werden wir ab Tourenbeginn in Hinterzarten 6 km Wegstrecke 200 Höhenmeter bergauf gewandert sein. Auf dem Weg dorthin können wir zur linken Seite den Feldberg erblicken. Zuerst die Bergstation von Feldberg-Seebuck, weiter nach rechts den Feldbergturm.

Blick vom Säbelthomaweg auf den Feldberg
Gut zu erkennen: der Feldbergturm und das Bismarckdenkmal.

Wirklich Glück haben wir heute mit dem Wetter. Am darauffolgenden Tag wäre bei den nebligen Wetterverhältnissen vom Feldberg nichts zu sehen gewesen. Am Tag zuvor sind wir schon den spektakulären Feldberg Panoramaweg gewandert. Hier konnten wir sensationelle Sonnenuntergangsfotos schießen.

Sonnenuntergang über dem Schwarzwald
Einen wahrhaft spektakulären Sonnenuntergang konnten wir am Tag zuvor auf dem Panoramaweg am Feldberg erleben. Aber schaut einfach selbst in unseren entsprechenden Wanderbericht!

Mehr dazu findet ihr im separaten Wanderbericht Feldberg Panoramaweg. Jetzt jedoch steuern wir den Häuslebauer auf 1.076 Meter Höhe an.

Werbung
Einkehrmöglichkeit Häuslebauer
Wir erreichen nun den Häuslebauer auf dem Säbelthomaweg.
Zwei Männer wandern auf dem Säbelthomaweg
Winterwandern liegt voll im Trend. Wir sind nicht alleine unterwegs!

In der Nähe des Hofes sind tatsächlich einige andere Wanderer bei Eiseskälte anzutreffen. Kein Wunder. Vom Häuslebauer habt ihr eine tolle Aussicht auf den Feldberg. Und die Organisatoren vom Säbelthomaweg haben sich auch etwas Originelles einfallen lassen.

Keine Einkehr beim Wandern auf dem Säbelthomaweg

Wer auf dem Säbelthomaweg wandern geht, der wird zwischendurch keine Einkehrmöglichkeit haben. Aber hier am Häuslebauer hat man eine Getränkestation errichtet.

Getränkestation auf dem Säbelthomaweg
Die Getränkestation am Häuslebauer benötigt im Winter nicht einmal einen Kühlschrank!
Glühwein und Punsch beim Winterwandern auf dem Säbelthomaweg
Da hat jemand mitgedacht: Glühwein und Punsch auf dem Säbelthomaweg im Winter!

Praktisch, oder? Gewitzt scheint man hier auch zu sein. Denn bei – 1 Grad Temperatur, mittags um 12 Uhr eine kalte Schorle oder ein Radler? Wir entscheiden uns spontan für eine Tasse Glühwein. Und setzen uns auf eine der Bänke am Häuslebauer. „Wer rechnet hier schon mit Glühwein“, denken wir uns.

Blick auf den verschneiten Feldberg
Tolle Aussicht auf den winterlichen Feldberg!

Auf einer Tageswanderung wie dieser solltet ihr auch die passenden Wandersocken tragen. Wir empfehlen für alle 4 Jahreszeiten unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. –> Testbericht <– Unsere jungwandern.de-Empfehlungen in puncto 4 Jahreszeiten Wandersocken könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Wir empfehlen die Modelle TK2 von Falke!*

Tiefe Schneedecke abseits vom Wanderweg
Die Sonne strahlt am heutigen Tag auf den Säbelthomaweg!

Ja hier lässt es sich an einem sonnigen Wintertag wahrhaftig aushalten. Wir halten ein Pläuschchen mit anderen „Winterwanderern“, bevor es weiter geht. Bis zum höchsten Punkt vom Säbelthomaweg wandern wir ab Häuslebauer gerade mal weitere 140 Höhenmeter hinauf. Also wirklich einfach zu wandern.

Auf dem Säbelthomaweg wandern zum Aussichtspunkt Bisten

Weiter geht`s auf dem Genießerpfad Säbelthomaweg. Der Blick zurück auf Häuslebauer und vor allem die Aussicht auf den Feldberg ist nochmals erwähnenswert. Schon witzig: Erst gestern hatten wir auf dem Feldberg eine mindestens genauso so tolle Wandertour auf dem bereits angesprochen Premiumwanderweg „Panoramaweg“ zurückgelegt, und auf die heutige Wanderstrecke hinab geblickt. Heute ist es also genau anders herum.

Blick zurück auf die verschneite Schwarzwald Landschaft
Winter-Wonderland beim Wandern im Schwarzwald!
Blick vom Säbelthomaweg auf den verscheiten Feldberggipfel
Hier blicken wir auf die Feldbergspitze. Oben auf fast 1.500 Metern Höhe ist es übrigens gestern extrem windig gewesen!

Durch den Wald hindurch geht es weiter über den schneebedeckten Wanderweg. Kalt wird uns übrigens auf der Tour tatsächlich nicht, haben wir uns vorab mit entsprechender Wanderkleidung ausgerüstet.

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen!

Der Aussichtspunkt Bisten liegt einige Meter abseits der offiziellen Wanderroute. Jetzt im Winter haben wir Glück. Wir können Blicke auf den nebelüberzogenen Schwarzwald erhaschen. Das dürfte wohl im Somme, bei in voller Pracht stehenden Bäumen, nur bedingt möglich sein.

Nebeldecke hinter Schwarzwaldtannen
Eine dichte Nebeldecke ist am Aussichtspunkt Bisten über dem nördlichen Schwarzwald zu erkennen.

Schon toll, so eine Winterwanderung im Schwarzwald! Mit dem Aussichtspunkt Bisten haben wir den höchstgelegen Punkt der Tour erreicht. Musikschlager-Experten kennen vielleicht noch einen alten Gassenhauer Hildgegard Knef`s; „Von nun an ging`s bergab!“. Knapp 3 km werden wir von hier noch den Säbelthomaweg wandern.

Stempelstelle Säbelthomaweg

Nur wenige Meter vom Säbelthomaweg befindet sich eine Stempelstelle. Denn die Genießerpfade zeichnet aus, dass man sich an einem Punkt der Wegstrecke als „Beweis“ der Anwesenheit einen Stempel einholen kann. Dumm nur: Wir haben ihn offenbar übersehen. Vielleicht war er auch einfach verschneit. Also: Obacht geben, wenn ihr auf dem Säbelthomaweg wandern geht!

Blick hinunter auf das verschneite Hinterzarten
Hinterzarten im Winter.
Markierung Windeckkopf an Schutzhütte
Am Windeckkopf wartet eine kleine Rasthütte auf uns.

Wir passieren nun die Schutzhütte Windeckkopf. Nur wenige Meter entfernt befindet sich auch die Bergstation einer Seilbahn. Einige wenige Skifahrer kommen hier oben an, um anschließend den Berg hinunterzufahren.

Skifahrer fahren Hang hinter nach Hinterzarten
Einige Skifahrer brettern die Schneedecke gen Hinterzarten hinunter.

Wir queren die Skistrecke und kommen abermals in ein Waldstück. Und der Abstieg hier hat es tatsächlich in sich. Immer wieder gilt es, wachsam zu sein. Denn einige Passagen des Säbelthomawegs sind tatsächlich vereist.

Verschneiter Säbelthomaweg im Wald
Beim Abstieg vom Säbelthomaweg wandern wir über verschneite und teilweise vereiste Wege hinab in Richtung Hinterzarten.

Die letzten Meter vom Genießerpfad verlaufen dann wieder flach. Zum Ende der Tour erhalten wir tatsächlich noch, anhand der offenbar einzigen nicht verschneiten Tafel auf dem gesamten Säbelthomaweg, einige Infos zum Namensgeber des Premiumwanderwegs.

Informationstafel Säbelthomaweg
Auf dieser Tafel wird uns die Geschichte vom Säbelthoma näher gebracht.

War doch der Säbelthoma einst ein Dorfpolizist in Hinterzarten. Er hatte die Aufgabe die neuesten Nachrichten zu verkünden. Und als Waffe trug er immer einen Säbel bei sich. Daraus resultierte sein Spitzname „Säbelthoma“.

Säbelthomaweg wandern: Fazit

Uns hat die Tour auf dem Genießerpfad Säbelthomaweg viel Spaß gemacht. Auch wenn es mitten im Winter war: Wer vorsichtig unterwegs ist, passende Kleidung hat und mit entsprechendem Equipment wandern geht, der wird eine tolle Winterwanderung erleben!

Werbung

Säbelthomaweg wandern: GPX/GPS-Track zum nachwandern!

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!


In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern im Schwarzwald und ganz Baden Württemberg! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

Wir empfehlen für den Schwarzwald u.a. diese Wander- und Reiseführer!*

Anzeigen


Welche Wandersocken sind auf dem Feldberg Panoramaweg empfehlenswert?

Wandersocken bunt zum Wandern
Top Wandersocken im Test: Mehr im –> Testbericht!

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Hier sind unsere Empfehlungen!

Schuhe:

Hochwertig: Die meiste Zeit tragen wir auf unseren Touren den Klassiker und Allrounder unter den Wanderschuhen, den Lowa Renegade GTX!* Die zahlreichen positiven Bewertungen sprechen für sich.
Genauso bewährt, aber mit niedrigem Schaft ausgestattet, ist die „flache Alternative, der Lowa Innox Evo GTX!* Eignet sich auch toll als Alltags-Schuh!

Tolle Alternative: Das Modell Quechua MH500* ist in sowohl in einer Damen-/Herrenvariante als auch mit hohem und niedrigen Schaft erhältlich!

Socken:

Hochwertig: Dazu tragen wir die Thermo-/Merinosocken TK 2 von Falke!* Diese Modelle gibt es übrigens auch in stylischen Ausführungen! Welches Motiv gefällt euch am besten?

Hosen:

Hochwertig: Die wasserabweisende Hose von Schöffel Koper 1 Zip Off* hat sich seit mehreren Jahren bewährt und wurde von uns sogar nachgekauft! Sie eignet sich bei wärmeren und kälteren Temperaturen gleichmaßen dank Zip-Verschluß. Im Handumdrehen wird sie zur bequemen Bermuda-Hose umfunktioniert!

Top-Alternative: Die Quechua MH550 Bergwandern-Hose* gibt es in einer Herren- und Damen-Ausführung!

Trekkingstöcke:

Hochwertig: Als Luxus-Modell dienen uns die faltbaren und ultraleichten Leki Micro Vario Carbon.*

1a-Alternative: Eine günstigere Alternative mit Top-Bewertungen ist das Modell Trekology Trek-Z!*

Technik:

Zum Fotografieren haben wir meistens unsere geniale, spiegellose Vollformat-Kamera Sony Alpha 7 III* dabei. Eine günstigere Alternative ist die Sony DSC-WV350 Digitalkamera*.  Die passt in jede Hosentasche. Falls der Akku von Cam oder Handy mal leer sein sollte: Die Anker Powerbank 325* mit 20.000mAh ist jederzeit der Retter in der Not.

Zum Tracken der Touren, Nachwandern und zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist die Garmin Forerunner 245 Music* ideal und versorgt euch auch offline mit Musik. Um lediglich den indiviuellen Fitnesszustand zu überprüfen reicht der Fitnesstracker Fitbit Charge 4*.

Shirts und Fleecepullover:

Hochwertig: Vom besten Schweißtransport und Geruchsneutralität überzeugen konnte uns bisher dieses Polo-Shirt von Odlo*! Der Fleece-Pullover von The North Face Glacier* über dem Shirt überzeugt sowohl bei kälteren Temperaturen als auch abends im Biergarten oder auf Outdoor-Veranstaltungen.

Tolle Alternative: Das Merinowolle-Polo-Shirt Forclaz 500* lässt sich bestens mit dem Fleece-Pullover Quechua MH520* kombinieren und schont den Geldbeutel.

Outdoorjacke:

Hochwertig und preiswert: Begeistert tragen wir im Regen die Outdoorjacke Quechua MH900!* Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, und schick sieht sie auch noch aus!

Rucksäcke:

Hochwertig: Für Mehrtagestouren, Fernwanderungen oder auch einfach nur zum Urlauben empfehlen wir den deuter Aircontact 40 + 10 Liter!*

Unschlagbar in Preis-/Leistung: Als Tagesrucksack empfehlen wir den stylischen Quechua NH500* mit einem spektakulären Preis-/Leistungsverhältnis. Dieses Modell gibt es  in unterschiedlichen Größen, sogar für Kinder!


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Mit diesem Outfit könnt ihr auch im Winter wandern!

–> Testbericht Winterwandern Ausrüstung!

Auch im Winter wandern und auf Berge kraxeln? Die richtige Ausrüstung findet ihr im –> jungwandern.de Testbericht Winterwandern-Outfit!

Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Unsere jungwandern Wanderberichte aus dem Schwarzwald!


Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

Schwarzwald Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern im Schwarzwald! (zum Artikel)

juwa- Das Wandermagazin kostenlos anfordern!

In unserem Newsletter „juwa – Das Wandermagazin“ erhältst du einmal im Monat kostenlose Wanderberichte, Touren-Empfehlungen, Gutscheincodes, Interviews mit Experten und vieles mehr!

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.