Auf dem Hohloh wandern: Spaziergang in traumhafter Winterlandschaft

Werbung

Winterwanderung Hohlohturm über Hohlohsee und Wildsee zur Grünhütte: Im Winter auf dem Hohloh spazieren!

Auf dem Hohloh wandern: Einer der beliebtesten Orte im Nordschwarzwald, nicht nur im verschneiten Winter. Auf diesem abwechslungsreichen und einfachen Wanderweg könnt ihr vom Skihang Kaltenbronn zum Hohlohturm wandern und die Winterlandschaft am Hohlohsee, Kaltenbronner Moor und Wildsee genießen. Die Waldgaststätte Grünhütte bei Bad Wildbad dient als perfekte Einkehrmöglichkeit bei dieser Wandertour im Winter!

Zugeschneiter Wanderweg im Winter zwischen Fichten und Tannen
Auf dem Hohloh wandern: Winter-Wonderland in traumhafter Schneelandschaft.

Beim Aufstieg auf den Hohlohturm können große Eiszapfen an den Fenstergittern und am Geländer der Aussichtsplattform bestaunt werden. Und die Aussichten vom Hohlohturm sind grandios! Bei winterlichen Wetterverhältnissen erzeugt er einen mystischen Eindruck. Was aber genau ist der „Hohloh“? Und kann wirklich auch im Winter auf dem Hohloh wandern?



Übersicht: Auf dem Hohloh wandern

1. Erfahrungsbericht

1.1 Start: Skihang Kaltenbronn
1.2 Großer Hohlohsee
1.3 Hohlohturm
1.4 Hohlohmoor/Kaltenbronner Moor und Wildsee
1.5 Abstecher: Panoramaschaukel Dobler-Blick
1.6 Einkehr-Tipp: Waldgaststätte Grünhütte
1.7 Kaltenbronn: Infozentrum, Wildgehege, Kegelbachstüble
1.8 Touren in der Umgebung

2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
3. Ausrüstungs-Tipps
4. Reiseführer
5. Touren in der Nähe
6. Wandermagazin kostenlos anfordern


Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de Winterwandern-Outfit-Empfehlungen!

1. Auf dem Hohloh wandern: Nördlicher Schwarzwald

Wer auf dem Hohloh wandern möchte, der befindet sich auf bis zu 988 Metern Höhe zwischen Bad Wildbad und Gernsbach. Um den Hohloh zu erwandern, bietet sich als Startpunkt der Skihang Kaltenbronn an. Dieser ist an Wintertagen gerne und viel frequentiert, sodass die Parkplätze schon einmal knapp werden können.

Winterwanderweg im Schnee
Verschneite Winterlandschaft: Im Schnee auf dem Holzbohlenweg auf dem Hohloh wandern!
Zugeschneite Sitzbank im Winter
Unser Tourenvorschlag führt u.a. am Hohlohsee auf fast 1.000 Höhenmetern entlang.

Auch die Anfahrt mit einem lokalen Bus ist möglich, z.B. ab Bad Wildbad. Wer die 1.000 Höhenmeter-Marke knacken möchte, braucht nur den Hohlohturm zu besteigen. Wir stellen euch nun die tolle Wintertour im Schwarzwald ein wenig näher vor.

1.1 Auf dem Hohloh wandern: Start Skihang Kaltenbronn

Wer bei Winterwetter auf dem Hohloh wandern möchte, sollte früh starten. Sobald an Wochenenden der heiß erwartete Schnee gefallen ist, machen sich Wintersportler unterschiedlichster Gesinnungen auf zum Skihang Kaltenbronn. Rodeln, Schlittenfahren, Skifahren, Schneeschuhwandern, Winterwandern: Der Schwarzwälder liebt Wintersport. Kein Wunder, dass es hier schon früh am Tag recht voll ist am Infozentrum und Skihang Kaltenbronn.

Werbung
Skihang im Schnee
Kaum fallen die ersten Schneeflocken, zieht es zahlreiche Wintersportler zum Skihang Kaltenbronn.
Am Skihang Kaltenbronn könnt ihr Skifahren, Snowboarden und Rodeln.
Hütte mit Speisen und Getränken
Das Kegelbachstüble versorgt euch im Winter mit kleinen Speisen und Getränken.

Zum Ende dieses Berichtes gehen wir noch ein wenig näher auf das Infozentrum Kaltenbronn und die Einkehrmöglichkeiten vor Ort ein. Ein Lift befördert die Skifahrer den Hang hinauf. Wir jedoch folgen den zahlreichen Wegweisern für Wanderwege, u.a. in Richtung Hohlohturm. Der Hohlohturm soll unser erster Höhepunkt der Wanderung, deren GPS-Track ihr natürlich wieder in diesem Bericht findet, werden.

1.2 Bezaubernder Hohlohsee mit Bohlenweg

Auf dem Weg zum höchsten Punkt auf dem Hohloh wandern wir einige Meter bergauf. Tannen und Fichten sind vollbeladen mit Neuschnee, sodass sie den Eindruck erwecken, gleich abzubrechen. Auf der gesamten Tour sehen wir immer wieder einige Schneeschuhwanderer und Langläufer, die den Neuschnee ebenfalls zu einem Ausflug nutzen.

Verschneiter Wald
Zum Hohlohturm wandern wir ab Skihang Kaltenbronn einige Meter bergauf durch die verschneite Waldlandschaft.
Wegmarkierung für eine Skilanglaufloipe
Auf der Hohloh-Loipe dürft ihr Skilanglaufen.

Wo im Sommer Farne in allen Grüntönen zu erspähen sind, da ist heute nichts als weißer Schnee zu entdecken. Wir erreichen eine Abzweigung mit 90 Grad-Winkel nach rechts. Wir befinden uns sowohl an dieser, als auch später an anderen Stellen immer wieder mal auf dem Verlauf des bekannten Fernwanderwegs „Westweg“. Dem vermutlich beliebtesten und bekanntesten Mehrtageswanderweg im Schwarzwald.

Winterlandschaft im Nebel
Fast schon mystische Winterlandschaft am Hohlohsee auf dem Hohloh.
Wegweiser für Wanderwege
Wer auf dem Hohloh wandern möchte hat eine große Auswahl an Wanderwegen und Zielen.

Der markante Holzbohlenweg ist zwar begehbar, aber überhaupt nichts von ihm ist erkennbar. Zu hoch liegt der Schnee! Wie unterschiedlich doch die Eindrücke beim Wandern des gleichen Weges sind, wandert man sie im Sommer und im Winter! Der Hohlohsee zu unserer linken Seite liegt im Morgennebel. Nur wenig ist von der Umgebung um den Hohlohsee erkennbar. Auf dem Bohlenweg dürfen wir nun gut einen Kilometer auf dem Hohloh wandern, um den höchsten Punkt des Berges zu erreichen. Schon aus der Ferne ist der markante Hohlohturm zu sehen.

1.3 Auf dem Hohloh wandern: Hohlohturm im Winter

Je mehr wir uns dem Hohlohturm nähern, umso mystischer wird die Kulisse um uns herum. Um 10 Uhr morgens geht es hier noch ruhig und bedächtig zu. Die meisten Tagestouristen frühstücken noch und gelangen erst zum Mittag und Nachmittag an den Hohlohturm. Dank Social Media ist er in den letzten Tagen ein beliebteres Fotomotiv als ohnehin schon geworden.

Aussichtsturm im verschneiten Winter
Auf dem Hohloh wandern: Vor uns tut sich der Hohlohturm auf.
Aussichtsturm im Winter
Der Hohlohturm wurde einst auf den Namen Kaiser Wilhelm-Turm getauft.

Ende des 19. Jahrhunderts als Kaiser-Wilhelm-Turm errichtet, hat sich mittlerweile die Bezeichnung „Hohlohturm“ durchgesetzt. Gebaut wurde er an dieser Stelle auf einer Höhe von 985 Metern. Der ursprüngliche Turm war einst aus Holz gebaut und kam auf 15 Meter Höhe. Der heutige Turm misst 28,6 Meter Höhe und somit wird nach einem Aufstieg auf dem stets geöffneten Turm die Tausender-Grenze überschritten.

Eiskristalle an einem Aussichtsturm
Auf über 1.000 Höhenmetern und bei eisiger Kälte bilden sich spektakuläre Eiszapfen und Eiskristalle.

Wir steigen den Turm hinauf und sehen: fast nichts. Zu nebelig ist es heute Morgen. Und eisig kalt. Temperaturen unterhalb der 0 Grad-Grenze herrschen und es weht ein rauer Wind. Im Winter auf dem Hohloh wandern: da solltet ihr auf jeden Fall passende Kleidung tragen!

Werbung

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de Winterwandern-Outfit-Empfehlungen!

Nichtsdestotrotz lohnt es sich, den Turm zu besteigen. Vor dem Turm lädt eine große Schutzhütte zu einer kleinen Rastpause ein. Auf dem Hohloh wandern wir nun wieder zurück zum Skihang Kaltenbronn und setzten die Wanderung in Richtung Wildsee und Kaltenbronner Moor fort.

1.4 Hohlohmoor und Wildsee auf dem Hohloh

Auf der gegenüberliegenden Seite des Skihangs von Kaltenbronn folgen wir nun den Ausschilderungen bzw. unserem GPS-Track in Richtung Grünhütte. Auf dem Weg dorthin wandern wir durch eine Schneelandschaft, die in den letzten Jahren immer seltener geworden ist. Klimawandel und so. Auch hier führt uns der Weg wieder über einen nicht erkennbaren Holzbohlenweg. Die Äste der Bäume sind so mit Schnee bedeckt, dass sie teilweise über den Bohlenweg reichen.

Verschneiter Wanderweg im Wald
Tiefer Schnee begleitet uns bei der Hohloh-Wanderung entlang des Wildsees im Kaltenbronner Moor.
Schneebedeckte Äste über einem Wanderweg
Die schneebedeckten Äste hängen häufig über dem Wanderweg.

Eine Landschaft, die fast surreal wirkt. Wir gelangen nun zu Wildsee und Hornsee. Von diesen ist bei den heutigen Wetterverhältnissen nicht viel zu erkennen. Stattdessen bestaunen wir Eiszapfen und Eiskristalle. Und sind erstaunt, wie viele Ausflügler und Touristen uns hier bei Minusgraden entgegen kommen.

Zugefrorener See im Winter
Eisiger Anblick vom Wildsee im Kaltenbronner Moor.
Vereiste Sträucher an einem See im Winter
Winterlandschaft am Wildsee bei Minusgraden.
Eiskristalle an Fichtennadeln
Beeindruckend: Kleine Eiskristalle an Fichtennadeln.

Ein Anblick, den wir schon lange nicht mehr gesehen haben. Auf unserer Tour auf dem Hohloh nehmen wir eine Abzweigung nach links und gelangen nach ca. 10 Minuten zu einem lohnenswerten Abstecher, zur Panoramaschaukel Dobler-Blick.

1.5 Auf dem Hohloh wandern: Panoramaschaukel Dobler-Blick

Mit unserem kleinen Abstecher von der angedachten Route befinden wir uns wieder auf einem Teilstück vom Fernwanderweg Mittelweg. Die ursprüngliche Idee war, eine Runde auf der Panoramaschaukel Dobler-Blick zu schaukeln. Und die Aussichten in das Eyachtal zu genießen. Denn das Eyachtal kennen wir schon vom fantastischen Wanderweg „Ins Tal der Lehmänner“, von Dobel aus startend. Jetzt wisst ihr auch, warum die Schaukel den Namen „Dobler-Blick“ erhalten hat. Das ist auch wichtig, dass ihr dies an dieser Stelle erfahrt. Denn der Ausblick von der Schaukel ist der folgende:

Werbung
Große Schaukel im Winter
Einen Abstecher wert: die Panoramaschaukel mit Dobler-Blick.
Schutzhütte im Winter
Die Weißensteinhütte, eine von zahlreichen Schutzhütten im Schwarzwald.

Geschaukelt haben wir natürlich trotzdem eine Runde, bevor wir wieder die zehn Minuten Umweg zurück zur eigentlichen Route gemacht haben. An der Weißensteinhütte folgen wir nun dem Wegverlauf des Westwegs zu einer fantastischen Einkehrmöglichkeit, der Waldgaststätte Grünhütte.

1.6 Einkehr-Tipp: Waldgaststätte Grünhütte

Und was gehört zu einer gelungenen Wanderung immer dazu? Die Einkehr in einer Hütte. Das geht beim Wandern auf dem Hohloh ganz hervorragend in der Waldgaststätte Grünhütte. Auf breiten Wanderwegen führt der Weg nun dorthin. An der Grünhütte angekommen, gibt es einen Haken: Die Hütte ist kein Geheimtipp mehr. Sie ist bis auf den letzten Platz gefüllt!

Außenterrasse einer Gaststätte
Die Waldgaststätte Grünhütte eignet sich hervorragend als Einkehr-Option, wenn ihr auf dem Hohloh wandern möchtet.
Mehrere Paar Skier im Schnee
Einige Skilangläufer waren noch früher an der Grünhütte als wir, sodass bereits gegen Mittag alle Innenplätze belegt sind.

Die Grünhütte liegt lediglich 5 km von der Bergstation am Sommerberg, dem Hausberg des Kurortes Bad Wildbad, entfernt. Sprich: Auch von Bad Wildbad pilgern viele Tagesausflügler zur Grünhütte. Bad Wildbad haben wir übrigens auch schon bewandert. Die Tour über den Baumwipfelpfad und die Hängebrücke Bad Wildbad ist wirklich spektakulär!

Waldgaststätte im Schnee
Die Waldgaststätte Grünhütte ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Dank warmer Thermokleidung jedoch bestellen wir am Fenster und nehmen an einer der zahlreichen Bierbänke im Außenbereich Platz. „Gut, dass wir so früh gestartet sind!“ denken wir uns und sind ganz froh, um kurz nach 12 Uhr einen der Außenplätze ergattert zu haben. Bierchen dazu? Lieber nicht, bei den Temperaturen. Aber die Betreiber der Grünhütte haben mitgedacht. Wir stellen uns in der zunehmend länger werdenden Schlange an und organisieren noch einen heißen Glühwein, bevor wir wieder aufbrechen.

Der Weg führt nun entweder über den Hinweg auch wieder zurück. Oder alternativ kann über den Mittelweg nach Kaltenbronn  gewandert werden. Wir entscheiden uns dazu, für den Rückweg auch den Hinweg zu benutzen.

1.7 Auf dem Hohloh wandern: Infozentrum, Wildgehege, Kegelbachstüble

Der Rückweg führt nun also abermals über die Weißensteinhütte, entlang des Wildsees und Kaltenbronner Moores zum Infozentrum Kaltenbronn. Der Blick zum Skihang reicht über ein Wildgehege mit Damwild. Auch im tiefsten Winter sind hier Hirsche und Rehe zu beobachten.

Rehe im Schnee
Rehe im Wildgehege Kaltenbronn
Hirsch im Schnee
Auch Hirsche sind im Wildgehege Kaltenbronn beheimatet.

Das Wetter wird von den Touristen maximal genutzt: Der Skihang ist voll mit rodelnden Kindern. Viele fahren auch Ski bzw. lernen sie es. Denn die Skilifte Kaltenbronn bieten sogar Kurse an! Wer keine Lust mehr hat, eine Pause sucht oder einfach nur die Szenerie beobachten möchte, der kann sich im Kegelbachstüble einen Kaffee oder andere Getränke holen. Und macht es sich vor dem Kegelbachstüble bequem.

Wintersportler sitzen an einem Skihang an Biertischen
Einige Bierbänke laden am Kegelbachstüble zu einer Pause ein.

Wer sich nun fragt „Kann ich da in Kaltenbronn am Skihang auch übernachten“: Ja, das geht! Das Hotel Sarbacher betreibt nicht nur das Kegelbachstüble, sondern auch ein Hotel mit Restaurant direkt neben dem Skihang. Hier darf übernachtet oder auch einfach nur zu Kaffee und Kuchen oder zu einer warmen Mahlzeit eingekehrt werden.

Im Infozentrum Kaltenbronn erhaltet ihr viel Informationen und Wissenswertes über die Umgebung. Es gibt z.B. ein kleines Naturmuseum, Ausstellungen und gelegentlich finden auch Veranstaltungen statt.

Alles in allem haben wir für diese tolle Wanderung auf dem Hohloh bei Kaltenbronn ca. 4 Stunden benötigt. Eine sehr empfehlenswerte Tour, nicht nur im Winter!

Werbung

Auf dem Hohloh wandern: GPS-Track

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

GPX-Track mit allen Infos*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!


Wir empfehlen für den Schwarzwald u.a. diese Wander- und Reiseführer!*
Draußen rund um Stuttgart Buch Cover
„Draußen rund um Stuttgart“: das jungwandern.de-Outdoorbuch ist ab sofort im Handel erhältlich!

Welche Wandersocken sind empfehlenswert?

Wandersocken bunt zum Wandern
Top Wandersocken im Test: Mehr im –> Testbericht!

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!*

Hier sind unsere Empfehlungen!

Schuhe:

Hochwertig: Die meiste Zeit tragen wir auf unseren Touren den Klassiker und Allrounder unter den Wanderschuhen, den Lowa Renegade GTX!* Die zahlreichen positiven Bewertungen sprechen für sich.
Genauso bewährt, aber mit niedrigem Schaft ausgestattet, ist die „flache Alternative, der Lowa Innox Evo GTX!* Eignet sich auch toll als Alltags-Schuh!

Tolle Alternative: Das Modell Quechua MH500* ist in sowohl in einer Damen-/Herrenvariante als auch mit hohem und niedrigen Schaft erhältlich!

Socken:

Hochwertig: Dazu tragen wir die Thermo-/Merinosocken TK 2 von Falke!* Diese Modelle gibt es übrigens auch in stylischen Ausführungen! Welches Motiv gefällt euch am besten? Fantastische, preisgünstige Alternative im Dreierpack:  Danish Endurance Merino Wandersocken*!

Hosen:

Hochwertig: Die wasserabweisende Hose von Schöffel Koper 1 Zip Off* hat sich seit mehreren Jahren bewährt und wurde von uns sogar nachgekauft! Sie eignet sich bei wärmeren und kälteren Temperaturen gleichmaßen dank Zip-Verschluß. Im Handumdrehen wird sie zur bequemen Bermuda-Hose umfunktioniert!

Top-Alternative: Die Quechua MH550 Bergwandern-Hose* gibt es in einer Herren- und Damen-Ausführung!

Trekkingstöcke:

Hochwertig: Als Luxus-Modell dienen uns die faltbaren und ultraleichten Leki Micro Vario Carbon.*

1a-Alternative: Eine günstigere Alternative mit Top-Bewertungen ist das Modell Trekology Trek-Z!*

Technik:

Zum Fotografieren haben wir meistens unsere geniale, spiegellose Vollformat-Kamera Sony Alpha 7 III* dabei. Eine günstigere Alternative ist die Sony DSC-WV350 Digitalkamera*.  Die passt in jede Hosentasche. Falls der Akku von Cam oder Handy mal leer sein sollte: Die Anker Powerbank 325* mit 20.000mAh ist jederzeit der Retter in der Not.

Zum Tracken der Touren, Nachwandern und zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist die Garmin Forerunner 245 Music* ideal und versorgt euch auch offline mit Musik. Um lediglich den indiviuellen Fitnesszustand zu überprüfen reicht der Fitnesstracker Fitbit Charge 4*.

Shirts und Fleecepullover:

Hochwertig: Vom besten Schweißtransport und Geruchsneutralität überzeugen konnte uns bisher dieses Polo-Shirt von Odlo*! Der Fleece-Pullover von The North Face Glacier* über dem Shirt überzeugt sowohl bei kälteren Temperaturen als auch abends im Biergarten oder auf Outdoor-Veranstaltungen.

Tolle Alternative: Das Merinowolle-Polo-Shirt Forclaz 500* lässt sich bestens mit dem Fleece-Pullover Quechua MH520* kombinieren und schont den Geldbeutel.

Outdoorjacke:

Hochwertig und preiswert: Begeistert tragen wir im Regen die Outdoorjacke Quechua MH900!* Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, und schick sieht sie auch noch aus!

Rucksäcke:

Hochwertig: Für Mehrtagestouren, Fernwanderungen oder auch einfach nur zum Urlauben empfehlen wir den deuter Aircontact 40 + 10 Liter!*

Unschlagbar in Preis-/Leistung: Als Tagesrucksack empfehlen wir den stylischen Quechua NH500* mit einem spektakulären Preis-/Leistungsverhältnis. Dieses Modell gibt es  in unterschiedlichen Größen, sogar für Kinder!


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Mit diesem Outfit könnt ihr auch im Winter wandern!

–> Testbericht Winterwandern Ausrüstung!

Auch im Winter wandern und auf Berge kraxeln? Die richtige Ausrüstung findet ihr im –> jungwandern.de Testbericht Winterwandern-Outfit!

Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Unsere jungwandern Wanderberichte aus dem Nördlichen Schwarzwald sowie Südlichen Schwarzwald/Hochschwarzwald!

Im Nördlichen Schwarzwald wandern:

Draußen rund um Stuttgart Buch Cover
„Draußen rund um Stuttgart“: das jungwandern.de-Outdoorbuch ist ab sofort im Handel erhältlich!

Im Hochschwarzwald/Südlichen Schwarzwald wandern:

Zelten, Trekking, Camping, Festival Test Grundausstattung
Welches Zelt benötige ich? Welche Grundausstattung benötige ich? Packliste A-Z!

Schwarzwald-Querweg: Auf 8 Etappen von Freiburg zum Bodensee

Einzeletappen Schwarzwald-Querweg

Winterwandern im Schwarzwald

Winterwandern rund um den Feldberg

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Bestens ausgerüstet zum Winterwandern: Unsere Outfit-Empfehlungen!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Dies sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige!

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

Schwarzwald Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern im Schwarzwald! (zum Artikel)

juwa- Das Wandermagazin kostenlos anfordern!

In unserem Newsletter „juwa – Das Wandermagazin“ erhältst du einmal im Monat kostenlose Wanderberichte, Touren-Empfehlungen, Gutscheincodes, Interviews mit Experten und vieles mehr!

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner