11 tolle Tipps für das Wandern vom Fishermans Trail!

Den Fisherman`s Trail wandern in Portugal: 11 praktische Tipps und Infos!

Ihr möchtet den Fischerpfad wandern gehen? Dieser traumhafte Fernwanderweg am Atlantik ist eine besonders schöne Teilstrecke vom Rota Vicentina.  Frische Meeresluft, Meeresbrisen und leckerer Fisch, traumhafte Sandstrände, atemberaubende Felsformationen und Klippen. Doch worauf solltet ihr Acht geben? Wir geben euch 11 tolle Tipps für das Wandern vom Fishermans Trail!




1. Zu welcher Jahreszeit sollte ich den Fishermans Trail wandern?

Den Fishermans Trail wandern gewesen sind wir im September. An den vier Tagen hatten wir eigentlich immer gutes Wetter mit Maximal-Temperatur von 22 Grad. Dank der frischen Meeresbrisen waren die Etappen also sehr angenehm zu wandern.

Der Fishermans Trail: auf dem Weg nach Odeceixe! Hier geht`s zum ausführlichen Bericht zur Etappe 4!

Eher abgeraten wird auch seitens der portugiesischen Tourismusverbände vom Wandern im Hochsommer. Hier wird es auf den bis zu 22km langen Wanderstrecken schlicht und einfach zu warm. Die fehlenden gastronomischen Möglichkeiten, zwischendurch eine Pause einlegen zu können, sind ein weiterer Grund, den Hochsommer eher zu meiden.

2. Um welche Uhrzeit am besten den Fischerpfad wandern?

Eigentlich gibt es hierzu keine Alternative: Wenn ihr den Fischerpfad wandern möchtet, geht möglichst früh los. Zum einen ist es natürlich morgens kühler als am Nachmittag. Weiterhin habt ihr die Möglichkeit, nach Ankunft im Zielort jeweils am Strand zu chillen, dösen, schlafen. Oder ein Buch lesen?

Der Strand vom Zielort Odeceixe. Wer den gesamten Fishermans Trail wandern war, der darf hier auch mal gechillt liegen bleiben, oder? (zum Etappenbericht Tag 4)

Schwimmen gehen ist jetzt auch eine interessante Abwechslung. Für uns war diese Wanderung ohnehin kein reines Wander-Programm. Eher ein „Hiken und Beachen“.

Strände gibt es auf dem Fischerpfad mehr als genug. Irgendwann werdet ihr die Übersicht verlieren. Diesen wunderschönen Strand findet ihr übrigens auf der Etappe 3 von Almograve nach Zambujeira do Mar!

Selbstverständlich könnt ihr auch an zahlreichen Traumständen zwischendurch eine Pause einlegen. Es gibt wirklich so viele schöne Strände, dass wir euch da gar nicht mehr sagen können, an welchen wir vorbei gekommen sind. Wenn ihr also den Fishermans Trail wandern geht, startet möglichst früh in den Morgen!

3. Ohne Gepäck den Fishermans Trail wandern: dank Gepäcktransport!

Ja da hatte jemand eine gute Idee. Bevor ihr mit schwerem Gepäck auf Wanderschaft geht, nutzt doch einfachen den hervorragenden Gepäck-Service „Vicentina Transfers“! Fast jedes Hostel und Hotel auf der Strecke wird vom Gepäcktransport aufgesucht, klappte problemlos!

Der Gepäcktransport auf dem Rota Vicentina oder dem Fishermans Trail können wir uneingeschränkt empfehlen!

Ihr gebt einfach im Online-Formular vorab ein, wann und wo ihr euren Rucksack transportiert haben möchtet, und könnt euch mit dem nötigsten Gepäck auf die Wanderung machen. Ihr erhaltet einen Pappanhänger und schreibt einfach euren Namen und persönliche Daten drauf. Hat bei uns 1a funktioniert. Im September 2019 lagen die Konditionen für den einfachen Transport pro Gepäckstück bei jeweils 15 Euro.

Die weltberühmte Felsklippenlandschaft am Ponta da Piedade bei Lagos ist auf jeden Fall einen Ausflug wert, wenn ihr an der Algarve wandern geht!

Ein Service, den wir gerne in Anspruch genommen haben. Schließlich waren wir noch eine Woche am Strand von Faro und danach in Lissabon und Porto. Da wollten wir nicht das gesamte Gepäck immer mitschleppen.

Die Auflistung der einzelnen Touren findet ihr übrigens zum Schluss. Wer sich jetzt schon mal in die einzelnen Etappen klicken möchte:

Etappe 1: Porto Covo – Vila Nova de Milfontes

Werbung

Etappe 2: Vila Nova de Milfontes – Almograve/Longueira

Etappe 3: Almograve – Zambujeira do Mar 

Etappe 4: Zambujeira do Mar – Odeceixe 

4. Auf dem Fishermans Trail wandern: wo und wie übernachten?

Grundsätzlich müssen wir sagen: Geht ihr den Fishermans Trail wandern, sind die Küstenorte zwar sehr klein. Und es gibt nicht allzu viele Unterkünfte. Aber diese reichen. Wir haben unsere Unterkünfte im September in Porto Covo, Vila Nova de Milfontes, Almograve, Zambujeira do Mar und im Zielort Odeceixe vorab gebucht.

So sah es morgens um 8 Uhr vor unserem Hostel in Porto Covo aus, dem Startpunkt vom Fishermans Trail! (zum Etappenbericht Tag 1)

Die Hostels waren gut besucht, und eines sogar ausgebucht. Sicherlich hätten wir auch kurzfristig eine Unterkunft finden können. Wer rechtzeitig in den jeweiligen Etappenorten bucht, kann sich zumindest für die Hostels und Hotels mit den besten Bewertungen entscheiden.

Von den Konditionen waren alle sehr fair. Wir haben für ein Bett im 4er bis 6er-Zimmer nicht mehr als 20 Euro bezahlt. Im Zielort Odeceixe gab es gemütliche Einzelzimmer schon für 35 Euro. Wobei wir uns eigentlich schon an das übliche Gewusel und die Gespräche mit den anderen Wanderern in den Hostels gewöhnt hatten.

Werbung

Übrigens: Tolle Küchengespräche können dabei herum kommen! Frühstück wurde hier selten bis gar nicht serviert. Da boten sich dann jeweils die bereits geöffneten kleinen Cafes zum Cafe Galao und Sandwich an!

Der landestypische „Cafe Galao“ mit einem leckeren Frühstücks-Sandwich!

In Sachen Camping gibt es auch die ein oder andere Möglichkeit, an öffentlichen Campingplätzen zu übernachten. „Wildes Campen“ ist hier auf der Rota Vicentina nicht erlaubt.

Immer wieder treffen wir vereinzelt Camper oder Outdoor-Enthusiasten, die den Ausblick auf den Atlantik und die zahlreichen Sandbuchten und Klippen genießen. Outdoor-Equipment findet ihr in unserer Portugal-Packliste!

5. Wie ist das beim Wandern auf dem Fischerpfad mit der Verpflegung unterwegs?

Auf dem Trail geht es ruhig zu. Natürlich ist der Fishermans Trail für Wanderer ausgelegt. Allerdings gibt es in der Regel (nur wenige Ausnahmen, z.B. auf der Schlussetappe nach Odeceixe) keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Ihr solltet also daher in jedem Falle genug zu trinken mitnehmen.

Solltet ihr auf jeden Fall beim Wandern dabei haben: auffüllbare Getränkeflaschen auf dem Fishermans Trail! –> findet ihr in unserer Packliste!

Je nach Jahreszeit Minimum 2 Liter Wasser, eher noch mehr. In jedem der vier Etappenorte vom Fischerpfad hat schon früh morgens eine Bar geöffnet. Diese ist aufgrund der Winzigkeit der Orte auch problemlos auffindbar. Hier haben wir uns immer mit frisch zubereiteten Sandwiches eingedeckt. Oft könnt ihr hier auch frisches Obst ergänzend erwerben. Hat super funktioniert.

Der Cafe Galao gehörte morgens für uns zum Pflichtprogramm. In diesem Falle mit Sandwich und Croissant.

Während wir uns morgens meistens noch einen landesüblichen Milchkaffee „Cafe Galao“ gegönnt haben, war es dann abends in den Restaurants und Bars kein Problem, auf die üblichen Getränke zurückzugreifen. Oder anders gesagt: Es gibt auch leckeres Bier!

6. Überlebenswichtig beim Fishermans Trail wandern: hohe Wanderschuhe!

Wenn ihr den Fishermans Trail wandern geht, heißt dies gefühlt 50km auf Sandwegen unterwegs zu sein. Das klingt jetzt anstrengender als es zumindest für uns war. Was ihr allerdings auf keinen Fall machen solltet: in flachen Wanderschuhen wandern gehen. Ihr werdet es bereuen.

Vergesst die hohen Wanderschuhe nicht, wenn ihr auf dem Fischerpfad in Portugal wandern geht! –> zum Etappenbericht Tag 2 von Milfontes nach Almograve

Da sind aufgescheuerte Zehen, Fersen oder Knöchel vorprogrammiert. Der feine Sand wird in eure Schuhe geraten und wie Schmirgelpapier wirken. Glücklich kann sich dann schätzen, wer passende Pflaster oder ein Notfallset dabei hat (Welches ihr normalerweise nicht benötigt).

Glücklich ist, wer passendes Schuhwerk auf dem Trilho dos Pescadores dabei hat! (Ihr seht den Strand kurz nach dem Tourstart in Porto Covo; Etappe 1)

Daher unsere klare Empfehlung: hohe Schuhe!

7. Beugt Sonnenbrand auf dem Fischerpfad vor und reguliert Schweißtransport: das Multifunktionstuch als Allrounder!

Das vielleicht wichtigste Bekleidungsstück neben dem hohen Wanderschuh. Im Laufe des Vormittages wird die Sonne zunehmend höher stehen und umso intensiver scheinen. Da ist nicht nur Schwitzen vorprogrammiert. Auch die Gefahr eines Sonnenbrandes solltet ihr nicht unterschätzen.

Bei brütender Hitze ideal zum Schweißtransport und hohen UV-Schutz: das Multifunktionstuch! Findet ihr hier –> Packliste Portugal

Denn der ist ruckzuck da. Somit erfüllt ein Multifunktionstuch zwei wesentliche Bedingungen: Es transportiert Schweiß hervorragend, und ein gutes Tuch schützt auch vor UV-Strahlung. Je nachdem wie ihr das Tuch bindet, schützt es also nicht nur den Kopf (gerade bei Glatzenträgern elementar wichtig), sondern auch den Nacken und Hals.

Günstig, wiegt praktisch nichts und der ideale Wegbegleiter auf dem Fishermans Trail: das Multifunktionstuch!

Schnelltrocknend ist es auch, so wie die bekannten Multifunktionshandtücher, die wir euch auch wärmstens ans Herz legen! Übrigens: Diese Tücher gibt es in so dermaßen vielen Ausführungen; da wird jeder sein eigenes Tuch finden!

Auch der Nacken wird vor Sonnenbrand geschützt, egal ob Mann oder Frau!

8. Die praktische „Zip-Hose“: mal kurz, mal lang!

Wenn ihr am frühen Morgen den Fishermans Trail wandern geht, wird es eher noch kühl sein. Die Sonne erreicht erst gegen Nachmittag ihren höchsten Stand am Himmel (zumindest gefühlt). Eine lange Zip-Hose macht hier schon Sinn.

Die „zerlegbare“ Zip-Hose für den Fishermans Trail: zum Wandern perfekt! (Mehr Infos in unserer Packliste)

Sobald ihr die ersten Kilometer hinter euch gebracht hat, ist der Körper auf Trab, und euch wird zunehmend wärmer werden. Wie praktisch ist es da, wenn ihr einfach eure Hose teilen könnt? Da dies in der Regel auch noch eine schnelltrocknende Hose ist, könnt ihr euch sogar zwischendurch mal eine Abkühlung im Atlantik gönnen. Abends ist es natürlich wieder praktisch, die für ein wenig Wärme sorgenden Beinteile „anzuzippen“. Besser könnt ihr es nicht angehen!

All unsere Empfehlungen findet ihr auch in unserer Wanderurlaub-Packliste für Portugal! (–> zur Packliste)

9. Abendprogramm auf dem Fishermans Trail!

Wer an den kleinen Küstendörfern auf diesem Teilstück des „Rota Vicentina“ ein ausgiebiges Abendprogramm erwartet, wird nicht fündig werden. Abends wird in den kleinen Restaurants und Bars gespeist. Und mit den anderen Trail-Gängern über die Strecke und den Tag gesprochen.

Der Sonnenuntergang am portugiesischen Atlantik ist auf dem gesamten Fischerpfad immer wieder sehenswert! (Diese Abendstimmung genießt ihr am Ende der Etappe 3 in Zambujeira do Mar)

Möglich ist es in allen Orten, abends Fußball zu schauen. Spätestens wenn die Champions League angepfiffen wird, fallen euch die zahlreichen Cristiano Ronaldos in allen Ecken und Enden der Lokalitäten auf. Übrigens: Auf der Etappe 2 von Milfontes nach Almograve macht ihr Bekanntschaft mit dem „königlichen Rasen“ von Real Madrid!

—> Die einzelnen 4 Etappenberichte findet ihr hier oder auch zum Ende dieses Artikels! <—

Es ist vollkommen unmöglich, nicht auf Fanartikel vom portugiesischen Idol zu stoßen. Wer hier bis zum Ende des Spiel sitzen bleibt, gehört schon fast zu den Exoten der Wanderer. Die meisten liegen da schon in ihren Hostels und schlafen.

10. Der Fischerpfad als Teilstück vom Rota Vicentina und weitere Teilstrecken!

Der Fishermans Trail verläuft über 4 Tagesetappen von Porto Covo bis Odeceixe. Ergänzend dazu gibt es 5 weitere Teilstrecken. Je nach Fitnesslevel der Person können diese täglich noch zusätzlich gegangen werden.

Wenn ihr den Fishermans Trail wandern gewesen seid, könnt ihr noch weitere Etappen auf dem Rota Vicentina Richtung Süden gehen.

Wer lieber noch ein paar Tage dran hängen möchte, der kann natürlich ab Odeceixe weiter auf dem Rota Vicentina wandern. Je nach Motivation könnt ihr hier noch weitere Etappen wandern bis zum südlichen Zipfel der Algarve.

Anzeigen

Uns hat der Fischerpfad so gut gefallen, dass wir momentan planen, die weiteren Etappen vom Rota Vicentina in naher Zukunft ebenfalls in Angriff zu nehmen.

11. Benötige ich Wanderkarten für den Fischerpfad oder Rota Vicentina?

Die Strecke ist eigentlich vorbildlich ausgeschildert. Zumal sie mehr oder weniger direkt an den Klippen oder Stränden verläuft. Die grün-blauen Markierungen weisen nicht nur den Weg auf Holzpfählen oder markanten Baumästen.

Der Fishermans Trail, oder auf Deutsch „Fischerpfad“, ist Teil der Rota Vicentina. Der Trail ist immer wieder vorbildlich mit der grün-blauen Markierung ausgeschildert. (Dieses Bild entstand auf der Etappe 3 von Almograve nach Zambujeira)

Auch „falsche“ Routen, die einen verleiten könnten, vom Wege abzukommen, sind sogar markiert.

Übrigens gibt es nicht nur Wegmarkierungen, die euch den richtigen Weg weisen. Auch falsche Wege sind gekennzeichnet!

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen übrigens zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*

Nichtsdestotrotz können Reise-Ratgeber und Nachschlagewerke natürlich nicht schaden. Wir empfehlen euch daher für euren Trip auf dem Fishermans Trail oder der Rota Vicentina folgende Bücher:

Wir empfehlen für den Fishermans Trail, Madeira und Portugal diese Wander- und Reiseführer! *

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in Portugal und dem Rota Vicentina! Im Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

*

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. Von dieser Provision können wir z.B. die Hostinggebühren dieses Blog bezahlen, oder uns mal ein leckeres Weizen zum Kaiserschmarrn gönnen. 

Wandern und Weihnachten: Wir präsentieren euch 77 originelle Geschenkideen!
Was gehört eigentlich auf eine Packliste für den nächsten Wanderurlaub in Portugal? Schaut doch mal in unsere hinein!

Hier findet ihr die ausführlichen Wanderberichte zu den einzelnen Etappen:

Etappe 1: Porto Covo – Vila Nova de Milfontes

Etappe 2: Vila Nova de Milfontes – Almograve/Longueira

Etappe 3: Almograve – Zambujeira do Mar 

Etappe 4: Zambujeira do Mar – Odeceixe 

♥♥♥ Lesen statt Wandern! das jungwandern.de-Team hat euch eine umfangreiche Liste mit den lesenswertesten Büchern rund um das Thema „Wandern“ zusammen gefaßt. Damit euch zu Hause nicht die Decke auf den Kopf fällt: schaut doch mal rein! ♥♥♥

Wanderbücher lesen: unsere jungwandern.de Buchempfehlungen! Klickt euch in unsere Empfehlungsliste!
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.