Etappe 1: Porto Covo – Vila Nova de Milfontes

Die erste Etappe vom Fisherman´s Trail: nach Vila Nova de Milfontes wandern!

Auf Etappe 1 des „Trilho dos Pescadores“ werden wir von Porto Covo nach Vila Nova de Milfontes wandern. Dieser ca. 20km lange erste Abschnitt unserer viertägigen Küstenwanderung ist geprägt von tollen Aussichten auf den atlantischen Ozean, Meeresrauschen, wunderschönen und einsamen Sandstränden und natürlich: sandigem Untergrund. Wir nehmen euch mit auf die erste Etappe vom Fisherman`s Trail von Porto Covo nach Vila Nova de Milfontes!

Unser Wanderbecher und die Rota Vicentina Markierung. Irgendwie passt das gut zusammen, findet ihr nicht auch?
Am frühen Morgen wandern wir ab Porto Covo Richtung „Forte Pessegueiro“.




Nach Vila Nova de Milfontes wandern: Startpunkt Porto Covo!

Schon am Abend zuvor sind wir über Lagos mit dem Bus nach Porto Covo gefahren. Schließlich bietet es sich an, früh morgens auf den entsprechenden Etappen aufzubrechen. Zum einen meidet ihr die hoch stehende Mittagssonne.

Wunderschöner Sonnenuntergang in Porto Covo. Es leuchten die Hottentottenfeigen!
Abendstimmung in Porto Covo. Von hier aus werden wir am frühen nächsten Morgen nach Milfontes wandern.

Zum anderen habt ihr nachmittags jeweils im Zielort die Möglichkeit, euch noch eine Runde an den entsprechenden Strand zu legen. Und davon werdet ihr so einige zu sehen bekommen!

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Morgens um 8 Uhr starten wir den Trip Fishermans Trail und wir wandern nach Vila Nova de Milfontes, unserem heutigen Tagesziel.

An allen vier Tagen haben wir morgens gegen 8 Uhr unsere Wanderungen gestartet. Manch einer ist auch schon früher, die meisten eher noch später los gezogen. Aber jedem halt so, wie ihm beliebt. Wir waren im September unterwegs. Nicht gerade die Hoch-Zeit zum Wandern vom Fisherman´s Trail.

–> 11 tolle Tipps für das Wandern auf dem Fishermans Trail/Fischerpfad! <–

Daher ging es auch verhältnismäßig ruhig zu. In jedem klassischen Startpunkt der einzelnen Touren hat mindestens ein Cafe bereits geöffnet, in welchen ihr euch vorab stärken könnt. Jedes Cafe ist auf Wanderer eingerichtet, und bietet euch auf Anfrage auch günstige „Lunch-Pakete“ an.

Ein klassisches Frühstück an den portugiesischen Küstenorten. Ein Toast mit Käse und Schinken, ein Croissant dazu und der landestypische Cafe Galao.

Empfehlenswert ist natürlich der landestypische „Cafe Galao“, ein lockerer Milchkaffee. Nur wenig mehr als einen Euro dürft ihr für diese portugiesische Spezialität berappen. Auf jeden Fall solltet ihr IMMER genügend zu essen und zu trinken auf den einzelnen Etappen mitnehmen!

Am heutigen ersten Tag vom Fishermans Trail werden wir knapp 20km nach Milfontes wandern gehen.

20km nach Vila Nova de Milfontes wandern!

Wer auf der ca. 75km langen Strecke des „Fisherman`s Trail“ großes Entertainment erwartet, der ist hier falsch. Wer diese Strecke wandern geht, der sucht Ruhe, Entspannung, Entschleunigung. Genießt die wunderschönen Aussichten auf Buchten, Strände, Atlantik.

Neben uns sind noch ein paar weitere Personen aufgebrochen, nach Milfontes wandern zu gehen.

Und lässt in der vermeintlichen fantastischen Monotonie der Landschaft seinen Gedanken freien Lauf. „Den Kopf frei bekommen“ trifft es wohl am besten.

Gras, Dünen, Sand. Wir stapfen uns immer weiter voran auf dem Fishermans Trail.
Direkt an der Atlantikküste wandern wir Richtung Tagesendziel.

Was wir relativ schnell feststellen: Es geht ruhig zu auf dem Weg nach Vila Nova de Milfontes. Wie natürlich auf den weiteren drei Strecken auf dem Fischerpfad ebenfalls. Wer hier urlaubt, der sucht die Ruhe, die raue Klippenlandschaft, das milde Atlantikklima. Durch kleinere Pausen bedingt, werden wir immer wieder von den gleichen Personen überholt, oder wir holen eben jene Personen selber wieder ein. Ein freundliches „Hi“ oder „Hello“ ist hier, ähnlich wie im deutschen Wald das „Hallo“, ungeschriebenes Gesetz.

Ab Porto Covo werden wir immer wieder die gleichen Gesichter treffen und sehen.

„Und wer geht da so ab Porto Covo 75km wandern?“

Fast zwangsläufig kommt ihr mit den wenigen Wanderern, die diesen Teil der „Rota Vicentina“ wandern, ins Gespräch. Wenn nicht beim Unterwegs-sein selbst, dann spätestens abends beim Essen in den kleinen Bars und Restaurants. Oder manchmal sogar im eigenen Hostel-Zimmer (Ist uns auf jeden Fall passiert)!

Werbung
Originell sind sie ja, diese der Natur angepassten Hinweisschilder.

Dabei lässt sich der typische „Fishermans Trail“-Wanderer gar nicht kategorisieren. Von 18-80 Jahren, männlich und weiblich, fit und weniger fit, mit Riesen-Gepäck und kleinem Rucksack. Von allem konnten wir etwas beobachten und wieder finden. Gepäck ist übrigens ein gutes Stichwort. Wer keine Lust hat, seinen schweren Rucksack über 75km zu transportieren, der kann einen „Luggage Transfer“ nutzen. Absolut empfehlenswert und hat zu 100% funktioniert. Für 15 Euro wird der Rucksack von der einen Unterkunft zur nächsten transportiert, egal ob Hostel oder Hotel.

Allen denjenigen, die mit mehr Gepäck als nötig zum Wandern auf dem Fishermans Trail unterwegs sind, können wir diesen Gepäckservice absolut empfehlen!

Die Beschaffenheit des Weges beim Wandern von Porto Covo nach Milfontes!

Geschätzt 2/3 des Weges besteht aus Sand. „Sandwandern“, sozusagen. Unsere Empfehlung dazu ist ganz klar, hohe Wanderschuhe mitzunehmen. Ob ihr zusätzlich Wanderstöcke benutzt, sei euch überlassen. Wir hatten jedenfalls keine und das hat auch hervorragend funktioniert. Werft doch mal einen Blick in unsere Ideen-Sammlung für eure Wanderung in Portugal oder der Rota Vicentina!*

Sandig, aber nicht so tief wie auf den Dünen. Zwischendurch stehen immer wieder Camper und genießen die Küste mit ihrem rauen Charme.

Die erste Etappe mag die zweitschwerste sein (die schwerste mit 5 oder 6 kleinen Auf- und Absteigen wir die vierte von Zambujeira do Mar nach Odeceixe werden), aber wer halbwegs geübt ist, der wird das schaffen. Haben die Ü70-Kanadier auch geschafft.

Auf tiefem Sand gehen wir immer weiter Richtung Milfontes wandern. Wer benötigt bei einem solchen Wanderweg schon eine Markierung?

Immer und immer wieder werden wir für diesen eher ungewöhnlichen „Wander-Untergrund“ belohnt. Vor allem die erste Etappe (den Tag drauf waren die Aussichten nicht so grandios) kann mit wunderschönen Aussichten aufwarten. Raue Klippen (begegnen uns auf Etappe 3 und 4 nochmals), lange Sandstrände und immer und überall lächelt uns die „Hottentottenfeige“ an.

An der Küste wandern: keine Berge, keine Wasserfälle. Dafür viel Strand und bemoostes Felsgestein.
Auch zwischen den Hottentottenfeigen (die heißen wirklich so!) auf dem Fishermans Trail an der portugiesischen Atlantikküste hat sich unsere Wandertasse pudelwohl gefühlt. Mehr dazu in Kürze!
Ganz ehrlich: Welcher Küstenabschnitt bzw. Strand dies hier ist, wissen wir auch nicht mehr genau. Wir können euch aber garantieren: Auf der Etappe 1 vom Fischerpfad am Atlantik wimmelt es nur so von tollen Sand- und Strandbuchten!

Wie lange dauert die Wanderung nach Vila Nova de Milfontes?

Auch die weiteren drei Tagesetappen vom Fischerpfad ähneln sich im wesentlichen. Wenn ihr die Etappe 1 von Porto Covo nach Vila Nova de Milfontes wandern geht, ist dies schon fast die längste Tagesetappe. Mit knapp 8 Stunden angegeben, erreichen wir bereits nach 6,5 Stunden Milfontes. Aber vermutlich haben wir zwischendurch auch nicht so viele Pausen eingelegt, wie manch anderer das gemacht hat. Und Gründe für Fotopausen gibt es wirklich viele:

„Deine Spuren im Sand…“ sang einst Howard Carpendale. Da hatte er aber wohl weniger den Fischerpfad an der portugiesischen Küste im Hinterkopf.
Hiken und Beachen. So könnte man den Fishermans Trail auch bezeichnen. Hier sehen wir die „Praia do Malhao“.

–> 11 tolle Tipps für das Wandern auf dem Fishermans Trail/Fischerpfad! <–

Werbung
Eigentlich könnten wir das Wandern auch sein lassen und bleiben am Strand von Vila Nova de Milfontes.

Einkehrmöglichkeiten beim Wandern nach Vila Nova de Milfontes!

Gibt es nicht! Also: Essen und vor allem genügend zu trinken mitnehmen. Unsere 3 Liter Wasser waren schon fast zu wenig. Jetzt im September wurde es gegen Mittag bis zu 25 Grad warm. Da galt es vorab, auch auf weitere Utensilien zu achten.

Da muss sich auf den letzten Metern unserer heutigen Tagestour die Wandertasse auch nochmal ausruhen und die Aussicht genießen.

Neben entsprechenden auffüllbaren Wasser- und Thermosflaschen war es vor allem ein Multifunktionstuch, das uns nicht nur vor einem Sonnenbrand auf Glatze oder Nacken beschützt hat. Auch in Sachen Schweißtransport unübertroffen. Genau so wie weiteres nützliches Equipment, welches wir euch in unserer Wanderurlaub Packliste einmal zusammen gestellt haben.

Nicht nur das Kopftuch ist ein mehr als sinnvoller Begleiter auf dem Fishermans Trail. Klickt euch in unsere Packliste, damit die Wanderung kein Reinfall wird!

Klassische Outdoor-Kleidung wie Funktionsshirt, Zip-Hose, Fleecepulli für morgens und abends sollten selbstverständlich sein. Ebenso wie die bereits erwähnten hohen Wanderschuhe, um festen Tritt zu haben nicht nur bei kleineren Auf- und Abstiegen. Auch weil sich in flachen Schuhen der kleine, feine Sand wie Schmirgelpapier auf eurer Haut reibt und für Blasen sorgt.

So sieht das aus, wenn ihr euch beim Wandern eine Blase am kleinen Zeh lauft! Blasenpflaster sollten ebenfalls in keiner Wanderurlaub Packliste fehlen!

Die Aussichten auf den Atlantik genießen!

Zurück zum Wesentlichen. Wenn ihr von Porto Covo nach Vila Nova de Milfontes wandern geht: immer wieder die Aussicht geniessen. Stehen bleiben, Ausschau halten, dem Meeresrauschen zuhören.

Wo andere nur am Strand liegen, gehen wir Richtung Milfontes wandern.
Direkt an der Atlantikküste wandern wir Richtung Tagesendziel.

Die Aussicht genießen hier an der portugiesischen Atlantikküste zahlreiche Surfer und Camper. „Vanlife“-Enthusiasten kommen hier auch auf ihre Kosten. Kein Wunder. Kaum eine Menschenseele (bis auf ein paar Wanderer) zu sehen, angenehmes Meeresrauschen 24 Stunden am Tag: Da parkt auch manch einer seinen Camper hier.

Immer wieder treffen wir auf einzelne Camper, die sich ihren Morgenkaffee gönnen und die Aussichten genießen.

Fernwandern „as it`s best“. Küstenwandern „à la carte“. Vier Tage lang haben wir auch Glück mit dem Wetter. Es scheint täglich die Sonne, und Regen ist weit und breit nicht zu erwarten.

Hier ein Panoramabild von der felsigen Atlantikküste im Westen Portugals.

Beim Erstellen dieses Wanderberichtes hatten wir ehrlich gesagt Probleme, aus der Vielzahl der wunderschönen Bilder die ansprechendsten auszuwählen. Es sind einfach viel zu viele Bilder, die ihr hier beim Küstenwandern auf dem Fischerpfad, „Trilho dos Pescadores“ oder „Fishermans Trail“ knipsen werdet. In jedem Falle solltet ihr ein Handy mit hochwertiger Fotoauflösung oder besser noch; eine passende Cam dabei haben.

Ein portugiesischer Fischer angelt sich seine Mahlzeiten.

Nach 20km Wandern kommen wir in Vila Nova de Milfontes an!

Offiziell mit 8 Stunden Wanderzeit veranschlagt, können wir schon nach knapp 6 Stunden die ersten Blicke auf Vila Nova de Milfontes erhaschen. Noch aber genießen wir den Anblick von diesem traumhaften Wanderweg am atlantischen Ozean und seinen Hottentottenfeigen. Die haben es uns angetan. Zu gefühlt Milliarden stehen diese hier an der Küste und lassen es sich gut gehen.

Unsere schöne Wandertasse inmitten von Hottentottenfeigen! Die heißen wirklich so!
Immer und immer wieder leuchten die Hottentottenfeigen uns entgegen.

Vila Nova de Milfontes ist, ebenso wie die nächsten zwei Zielorte am Fishermans Trail, ein kleiner verschlafener Ort. Ohne Tourismus wäre hier wohl noch mehr Ruhe angesagt. Wir checken in einem der genügend vorhandenen Hostels (vorab gebucht) ein und suchen ein kleines Lokal auf.

Wir sind in Vila Nova de Milfontes angekommen. Kurz nach 15 Uhr ist es noch früh genug, den Strand unsicher zu machen.
Von Porto Covo aus sind wir bis nach Milfontes 20km wandern gewesen. Jetzt heißt es chillen und ausruhen auf dem tollen Sandstrand in der Bucht von Milfontes.

Danach drehen wir noch eine kleine Runde durch den Ort, bevor es wieder früh ins Bett geht. Schließlich heißt es morgen früh um 06.30 Uhr wieder aufstehen, und dann geht es weiter auf Etappe 2!

>–Etappe 2 von Vila Nova de Milfontes nach Almograve —<

>–Etappe 3 von Almograve nach Zambujeira do Mar –<

>– Etappe 4 von Zambujeira do Mar nach Odeceixe –>

Was gehört eigentlich auf eine Packliste für den nächsten Wanderurlaub in Portugal? Schaut doch mal in unsere hinein!

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in Portugal und dem Rota Vicentina! Im Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

*

Wir empfehlen für Portugal diese Wander- und Reiseführer! *

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. Von dieser Provision können wir z.B. die Hostinggebühren dieses Blog bezahlen, oder uns mal ein leckeres Weizen zum Kaiserschmarrn gönnen. 

–> 11 tolle Tipps für das Wandern auf dem Fishermans Trail/Fischerpfad! <–


Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


 Anzeige


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

Küstenwandern in Italien: die weltberühmte Cinque Terre!

Weltberühmt: Wandern durch die 5 pittoresken Küstendörfer der Cinque Terre!
Werbung

2 Antworten auf „Etappe 1: Porto Covo – Vila Nova de Milfontes“

  1. Wir sind den Weg im Oktober 2018 gelaufen. Ein wirklich toller Beitrag, den ich zu 100% so bestätigen kann.
    Perfekt wiedergegeben.
    Die Wanderung ist, insbesondere für diejenigen, die Strand, Meer, Ruhe und das Weite mögen, absolut zu empfehlen.
    Würde den Weg aber auch nur im Spätsommer/Herbst laufen, denn wir hatten selbst im Oktober noch heiße Tage, wobei wir aber auch mit großem Rucksack gewandert sind. Aber der Weg, die wunderschöne Landschaft und die Orte entschädigen für jede Blase und jeden Muskelkater. Wer dazu noch Surfer (Wellenreiter) ist, kann das perfekt verbinden. Es gibt viele Spots mit Schulen, wo man Brett und Neo leihen kann. In der Kombination ist das Wandern mit Surfen unschlagbar!
    Viele Grüße aus Hamburg, Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.