In Garmisch-Partenkirchen wandern: 11 traumhafte Wanderwege!

Wandern in Garmisch-Partenkirchen: 11 fantastische Wanderwege im Portrait!

Ihr möchtet in Garmisch-Partenkirchen wandern? GaPa ist ein Paradies für Wanderfreunde jeden Alters. Traumhafte Panoramawege, urige Hütteneinkehr in Kochelberg Alm, Aule-Alm, Eckbauer & Co., atemberaubende Rundwanderwege, idyllische Bergseen wie Eibsee oder Rießersee, die wilde Partnachklamm. Es gibt so viel zu entdecken auf den Wanderwegen in Garmisch-Partenkirchen!

Wer in Garmisch-Partenkirchen Urlaub macht, darf das Wandern um den Eibsee als Pflichtprogramm ansehen.

11 traumhafte Wanderwege stellen wir euch im Detail vor. Weitere Informationen wie GPX/GPS-Tracks findet ihr in den verlinkten Erfahrungsberichten. Bei dieser Übersicht: Wer benötigt da noch einen Garmisch-Partenkirchen Wanderführer? Viel Spaß mit unseren Wanderberichten!




11 tolle Wanderwege in und um Garmisch-Partenkirchen:

  1. Partnachklamm
  2. Rundtour Partnachklamm/Graseck/Eckbauer/Wamberg
  3. Wank (Hausberg)
  4. Rießersee Rundtour (Hüttentour)
  5. Kramerplateauweg (mit Kinderwagen machbar)
  6. Eibsee („Bayerische Karibik“)
  7. Oberammergau Altherrenweg (tolle Wintertour)
  8. Herzogstand (traumhafte Aussichten)
  9. Mittenwald (Hohe Kranzberg-Runde)
  10. Leutaschklamm („Geisterklamm“; ideal für Kinder)
  11. Walchensee (ideal zum Baden, SUP, Segeln)

Junger Mann und modernes Wander-Outfit
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!

Garmisch-Partenkirchen wandern: die Partnachklamm!

Wer in Garmisch-Partenkirchen wandern möchte, für den ist der Besuch der Partnachklamm absolute Pflicht. Die meterhohen Felswände der Klamm imponieren Jung und Alt. Nass und feucht geht es hier zu. Wasserdichte Kleidung ist durchaus auch im Sommer zu empfehlen.

Wir wandern durch die Partnachklamm bei GaPa!
Das kristallklare Bergwasser schimmert smaragdfarben in der Partnachklamm!
Das kristallklare Bergwasser schimmert smaragdfarben in der Partnachklamm!

Diese knapp 6 km lange Wanderstrecke ist auch mit Kindern gut machbar. Wer eine längere Tour durch die Partnachklamm wandern möchte, dem sei die nächste Tour empfohlen, die wir euch nun anpreisen. Die Rundtour Garmisch/Graseck/Eckbauer/Wamberg. –> Wanderbericht Partnachklamm

Rundwanderweg Garmisch-Partenkirchen: Graseck/Eckbauer/Wamberg!

Auf dieser 13 km langen Rundtour ab Garmisch bekommt ihr eigentlich alles geboten, was eine Wanderung in Garmisch-Partenkirchen ausmacht. Zuerst geht es durch die spektakuläre Partnachklamm. Nach einem leichten Aufstieg erreichen wir den Berggasthof Graseck. Auf dem Weg zum verlassenen Dörfchen bieten sich mehrere Abzweigungen zur Einkehr in weiteren Hütten an.

Kirchturm vor Bergen bei schönem Wetter
Wamberg ist auf unserer Garmisch-Rundwanderung das letzte Zwischenziel.

Immerhin knapp 600 Höhenmeter werden auf dieser Rundtour bewältigt. Beeindruckend sind die Aussichten auf die Alpen. Und vor allem die Ruhe auf dieser Strecke. Denn hier könnt ihr total abschalten und das touristische Spektakel in GaPa hinter euch lassen. Überzeugt euch selbst! –> Wanderbericht Rundtour Graseck/Eckbauer/Wamberg

Auf dem Hausberg von Garmisch-Partenkirchen wandern: der Wank!

Ihr möchtet lieber hoch hinaus? Dann nichts wie rauf auf den Wank! Zu Fuß werden ca. 800 Höhenmeter bewältigt. Alternativ steht euch auch die Wankbahn zur Verfügung. Diese fährt euch direkt zum ersten von zwei fantastisch gelegenen Berggasthöfen vor.

Ob zu Fuß von Garmisch-Partenkirchen wandern oder gemütlich zur Bergstation mit der Wankbahn fahren: Die Aussichten sind sensationell!

Auf dem Wank kommt ihr in den Genuss eines 360 Grad-Panoramablicks. Sensationell! Blauer Enzian blüht in verschiedenen Facetten. Und wer Lust auf ein Bergfoto mit Gipfelkreuz haben möchte: Hier stehen gleich mehrere Bergkreuze für Selfie & Co. bereit! Ob ihr dann die Bahn für den Rückweg nutzt oder zu Fuß den Wank nach Garmisch-Partenkirchen wandern geht ist vielleicht abhängig von eurem körperlichen Zustand.

Das Farchanter Kreuz ist nur eines von mehreren Bergkreuzen auf dem Wank!
Huch. Bisserl unscharf. War vielleicht nicht das erste Gipfelbier auf einem der zwei Berggasthäuser auf dem Wank.

Denn: Absolutes Pflichtprogramm ist die Einkehr in eine der fantastisch gelegenen Berghütten! –> Wanderbericht Wank Panoramaberg

Halbtageswanderung zum Olympia-Ort Rießersee als Hüttentour!

Ihr liebt keine Höhenmeter? Dann ist der Rundwanderweg um den Rießersee genau das Richtige für euch. Die 350 Höhenmeter auf der ca. 10 km langen Strecke vergehen wie im Flug. Sofern ihr nicht zwischendurch in der Kochelberg-Alm oder Aule-Alm einkehrt. Was natürlich mehr als empfehlenswert ist.

Von Garmisch-Partenkirchen wandern wir bis zum Rießersee. Ein echtes Naturidyll nur wenige Kilometer vom Zentrum GaPa`s entfernt.
Beste Aussichten genießen wir hier auf den Rießersee, das Strandbad und das Wettersteingebirge.

Alternativ könnt ihr auch am Rießersee mit Blick auf den See Getränke und Speisen zu euch nehmen.


Anzeige


Kaum zu glauben: Am Strandbad Rießersee könnt ihr euch in der Sonne fläzen oder Boot fahren. Und das auf einem vermeintlich kleinen See, auf welchem 1936 sogar das Olympische Eishockeyturnier für Tausenden von Zuschauern stattgefunden hat!

Kein Witz: Die Eisfläche vom Rießersee ist auch im Sommer gesperrt!

Zeuge vergangener Zeiten ist auch die historische Bobbahn. Ein Bobmuseum kann zeitweise ebenfalls besichtigt werden, bevor es wieder zurück nach Garmisch-Partenkirchen wandern geht. Ein wirklich toller Rundwanderweg! –> Wanderbericht Rießersee Hüttentour


Wandersocken bunt zum Wandern
Top Wandersocken im Test: Mehr im Testbericht!

Für Kinderwagen geeignet: Auf dem Kramerplateauweg nach Garmisch-Partenkirchen wandern!

Eine weniger anstrengende und auch für Kinderwagen geeignete Wanderstrecke ist der Kramerplateauweg. Startend in GaPa, endet der Weg am Berggasthof Almhütte. Zwischendurch wird der Pflegersee besichtigt, an welchem auch eine Einkehr möglich ist.

Werbung
Der Berggasthof Almhütte, auch „Windbeutelalm“ genannt, ist der eigentliche Startpunkt vom Kramerplateauweg.

Diese Strecke ist auch als Winterwanderweg bestens geeignet. Wem die 10 km lange Strecke mit angedachten knapp 3 Stunden Gehzeit zu kurz ist, der läuft die gleiche Strecke einfach wieder zurück. Auf der einfachen Strecke legt ihr gerade einmal 300 Höhenmeter zurück. –> Wanderbericht Kramerplateauweg

In der „bayerischen Karibik“ wandern: der Eibsee!

Nicht zuletzt dank Social Media ist er in den letzten Jahren weltbekannt geworden: der Eibsee. Der Eibsee besticht weniger durch seinen gerade mal 4,5 km langen Rundweg. Vielmehr ist es die Lage vor der grandiosen Alpenkulisse, welche ihn zu einem der beliebtesten Fotomotive Bayerns hat werden lassen.

Die Umgebung des Eibsees wird auch „bayerische Karibik“ genannt. Warum nur? Überzeugt euch selbst davon!
Ein kleines Poser-Foto vom Eibsee. Instagram will ja auch seine Fotomotive haben, oder?

Eine wirklich leichte Wanderung, die wunderbar mit einem weiteren Höhepunkt der Region zu verbinden ist. Denn in unmittelbarer Nachbarschaft befördert euch die Seilbahn auf den höchsten Punkt Deutschlands: auf den Zugspitzgipfel. –> Wanderbericht Eibsee

Nahe Garmisch-Partenkirchen wandern: Oberammergau Altherrenweg!

Zügig und kostenlos mit der Touristenkarte kommt ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum weltbekannten Ort Oberammergau. Alle zehn Jahre nur finden hier die berühmten Passionsspiele statt. Oberammergau besticht durch tolle Hausfassaden und -malereien. Und natürlich durch zahlreiche Wanderwege.

 

Fantastische Aussichten auf das Wettersteingebirge im Winter wie im Sommer: Wir wandern auf dem Altherrenweg in Oberammergau!
Auch das Hotel Alte Post in Oberammergau ist ein beliebtes Fotomotiv.

Vor allem im Winter ist der Altherrenweg Oberammergau eine echte Wucht. Konsequent werft ihr Blicke auf die Ammergauer Alpen. Eine urige Hütteneinkehr ist im Berggasthof Romanshöhe auf 959 m Höhe möglich. Auf dem knapp 10 km langen Altherrenweg werden gerade mal 150 Höhenmeter zurückgelegt. Also auch für Kinder bestens geeignet. –> Wanderbericht Oberammergau Altherrenweg

Garmisch-Partenkirchen wandern: der Herzogstand!

Auch zum Herzogstand sind es zwar einige Kilometer Anfahrt. Diese allerdings lohnen sich absolut. Gilt der Herzogstand als „Hausberg der Münchener“, so ist er auch für Garmisch-Partenkirchen-Urlauber eigentlich Pflichtprogramm. Der Aufstieg ist hier zu Fuß möglich, aber auch gemütlich per Seilbahn.

Panoramabild vom Herzogenstand. Zu sehen sind der Kochelsee und Walchensee.

Von oben genießt ihr beim Wandern sensationelle Aussichten auf die Alpen, den Walchensee und den Kochelsee. Über einen Bergkamm kann auch zum Heimgarten gewandert werden. Hierfür jedoch solltet ihr schwindelfrei und trittsicher sein.

Auf diesem markanten Bergrücken könnt ihr vom Herzogstand zum Heimgarten wandern.
Der Berggipfel vom Herzogstand mit Gipfelkreuz mit toller Aussicht
Kein Gipfel ohne Kreuz. Das Gipfelkreuz vom Herzogenstand ist ein beliebtes Fotomotiv.

Wer hier oben wandert kann sich allerdings sicher sein: Fantastische Aussichten und perfekte Bergwander-Fotos sind garantiert! –> Wanderbericht Herzogstand

Hohe Kranzberg-Runde bei Mittenwald!

Ebenfalls problemlos mit dem ÖPNV erreichbar ist der wunderschöne kleine Ort Mittenwald. Bekannt ist er für seine toll bemalten Hausfassaden. In Sachen Geigenbau genießt er gar Weltruhm. Von hier aus könnt ihr eine tolle Rundwanderung starten, die „Hohe Kranzberg-Runde“. Auf dieser ca. 13 km langen Tour werden etwas mehr als 500 Höhenmeter bewältigt.

Ihr möchtet auf den Hohen Kranzberg wandern gehen? Dann laden diese Bänke zum Ausruhen und Bestaunen ein!

Sie führt auf den Namensgeber der Tour, dem Kranzberg. Hier könnt ihr es euch auf den zahlreichen Wellnessliegen gemütlich machen und den Blick auf das Wettersteingebirge werfen.

Stärkung unterwegs muss sein, auch wenn ihr bei Mittenwald am Hohen Kranzberg wandern geht!

Danach geht es weiter zu den Bergseen Ferchensee und Lautersee. Bevor ihr als letzten Höhepunkt eine tollen Wasserfall, den Lainbach-Wasserfall zu Gesicht bekommt. Wer Zeit hat, kann diese Tour mit der gleich folgenden Tour durch die Leutaschklamm kombinieren! –> Wanderbericht Hohe Kranzberg-Runde

Rund um Garmisch-Partenkirchen wandern: Leutaschklamm (Geisterklamm)!

Eine der Partnachklamm in Nichts nachstehende Klamm ist die Leutaschklamm bei Mittenwald. Diese ist auch als „Geisterklamm“ bekannt, treiben doch echte Kobolde hier ihr Unwesen. Bei einer Tour zur Leutaschklamm werdet ihr zum Grenzgänger. Tatsächlich wird bei dieser Rundwanderung österreichischer Boden betreten.

Da freut sich auch der Nachwuchs auf`s Wandern durch die Leutaschklamm, auch als „Geisterklamm“ bekannt.
Brücke über der Klamm
Das Highlight beim Wandern durch die Leutaschklamm: die Panoramabrücke über der Klamm!

Ein echtes Spektakel ist diese Tour auch für Kinder. Wer als Erwachsener lieber zwischendurch mal ein kühles Helles zischen möchte, dem steht am Eingang bzw. Ausgang der Klamm ein gemütlicher Kiosk zur Verfügung.

Ein tiefer Blick hinunter auf die Leutasch.

Diese kleine Rundwanderung hat eine Länge von fast 5 km, und dürfte auch für Kinder problemlos machbar sein. –> Wanderbericht Leutaschklamm

Baden gehen statt in Garmisch-Partenkirchen wandern: der Walchensee!

Wem zur Abwechslung mal nicht danach ist, rund um Garmisch-Partenkirchen wandern zu gehen, der springt einfach in den türkisfarbenen Walchensee. Das könnt ihr natürlich auch nach einer Tour am direkt vor dem Walchensee liegenden Herzogstand machen.

Werbung
Der türkisfarbene Walchensee ist ein El Dorado für Wassersportler.

Natürlich gibt es auch zahlreiche Wandermöglichkeiten rund um den Walchensee, welche wir bisher noch nicht ausgekundschaftet haben.


Hier nochmal alle 11 empfehlenswerten Wanderunge auf einem Blick!

  1. Partnachklamm
  2. Rundtour Partnachklamm/Graseck/Eckbauer/Wamberg
  3. Wank (Hausberg)
  4. Rießersee Rundtour (Hüttentour)
  5. Kramerplateauweg (mit Kinderwagen machbar)
  6. Eibsee („Bayerische Karibik“)
  7. Oberammergau Altherrenweg (tolle Wintertour)
  8. Herzogstand (traumhafte Aussichten)
  9. Mittenwald (Hohe Kranzberg-Runde)
  10. Leutaschklamm („Geisterklamm“; ideal für Kinder)
  11. Walchensee (ideal für Baden, SUP, Segeln)

Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

 


Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

 Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

Bayern Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern in Bayern! (zum Artikel)

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.