Hoher Kranzberg bei Mittenwald

Rundwanderweg Hoher Kranzberg ab und nach Mittenwald!

Am Hohen Kranzberg wandern bei Mittenwald: eine tolle Rundwanderung mit fantastischen Aussichten auf das Wettersteingebirge. Zwischenstopp in der Berghütte St. Anton und ein wahnsinniger Panoramablick vom Hohen Kranzberg. Weitere Höhepunkte sind der Lainbach Wasserfall sowie Ferchensee und Lautersee. Warum ihr alle einmal um den Hohen Kranzberg wandern gehen solltet, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Wanderbericht!




Um den Hohen Kranzberg wandern ab Mittenwald und zurück!

Mittenwald nahe Garmisch-Partenkirchen ist einer der beliebtesten Wander-Hotspots Bayerns. Die Alpen direkt vor der Haustür, bietet z.B. der Aufstieg auf den Hohen Kranzberg grandiose Panoramablicke auf die alpine Bergwelt Richtung Österreich und das Allgäu.

Da lacht die Sonne. Die Blicke richten sich Richtung Mittenwald und die imposante alpine Bergwelt!
Blick aus der Kranzberg Hütte auf die alpine Bergwelt von Mittenwald!

Angereist sind wir übrigens von Garmisch-Partenkirchen kostenlos mit dem Bus. Dank der „GaPa“-Gästekarte, die mit zahlreichen Vorteilen aufwartet. Vom Bahnhof Mittenwald machen wir uns also auf den Weg. Bestens ausgeschildert geht es einige Meter bergauf Richtung Kranzberg Sesselbahn.

Nur 5 Minuten vom Ortsinneren können wir schon auf Mittenwald hinabblicken!
Wenn ihr um den Kranzberg wandern geht, könnt ihr hier am Sessellift zu Fuß starten.

Hinauf auf den Kranzberg wandern oder Sesselbahn nutzen?

An der Kranzberg Sesselbahn angekommen, stellt sich die Frage: zu Fuß hinauf oder diese „Oldschool“-Sesselbahn für 6 Euro nutzen? Sieht ja schon ganz lustig aus, diese fast schon „angerostete“ Sesselbahn. Und wir denken uns: „Ja los, komm!“. 6 Euro bezahlt. Und wir tricksen ein wenig, um zur ersten Zwischenstation Berggasthof St. Anton zu kommen.

Gemütlich geht es ein paar Minuten hinauf zur Berghütte St. Anton.
Mit der Kranzberg Sesselbahn geht es hinauf zum Berggasthof St. Anton!

Ein wenig gewöhnungsbedürftig, kannten wir bis jetzt nur neue Sessellifte durch unsere Wanderungen bei Oberstdorf auf dem Nebelhorn oder am Eibsee bei Garmisch Partenkirchen.

Ganz schön Oldschool, diese Sesselbahn am Kranzberg! Fast 300m Aufstieg haben wir uns auf diese Art und Weise „erschlichen“. Okay, wir haben ein wenig geschummelt. Hat aber ordentlich Spaß gemacht. Und unsere Wanderung auf den Kranzberg wird ja auch noch ein wenig dauern.

Tolles Wetter heute, wie wir die Sesselbahn nutzen, statt zu Fuß auf den Kranzberg wandern zu gehen!

Es ist übrigens Februar, und wenn auch sonst wenig Schnee liegt, so hatten wir heute Glück. Den Abend zuvor hatte es doch ordentlich geschneit, sodass wir hier an einigen Teilstücken der „Großen Kranzberg-Runde“ mehr oder weniger „Schneewandern“ können.

Schneewandern am Kranzberg im Februar bei eitel Sonnenschein!

Erste Zwischenstation: Berggasthof St. Anton Mittenwald!

Nach ein paar Minuten lustigen Hin- und Herschaukelns auf der Sesselbahn erreichen wir den Berggasthof St. Anton. Schon von hier oben haben wir wunderschöne Aussichten auf die alpine Bergwelt.

Natürlich könnt ihr auch zu Fuß über den Berggasthof St. Anton auf den Hohen Kranzberg wandern!
Wenn ihr auf den Hohen Kranzberg wandern geht, könnt ihr am Berggasthof St. Anton einkehren.

Wer nun zu Fuß zum Hohen Kranzberg wandern war, kann hier eine wohlverdiente Pause einlegen. Am heutigen Dienstag geht es sehr ruhig und übersichtlich zu. Nur wenige andere Wanderer kreuzen unsere Wege. Also ganz angenehm zu wandern. Auch das Wetter spielt mit, sodass wir schon vom Berggasthof tolle Ausblicke genießen können.

Welch grandiose Aussicht wir schon von hier oben bei unserer Kranzberg Wanderung genießen können!

Vom Berggasthof St. Anton aus geht es nun ein paar Meter bergauf. Leicht für jeden zu erklimmen ist er ja von hier aus, der Gipfel vom Hohen Kranzberg. Unterwegs kommen wir an einer verschneiten Hütte mit Sitzbänken vorbei. Hier könnt ihr also eine weitere Rast einlegen.

So geht Winterwandern in Mittenwald: Schnee und eine gemütliche Holzhütte auf dem Weg zur Gipfelspitze vom Hohen Kranzberg!

Auf den Gipfel vom Hohen Kranzberg wandern!

Und da ist er langsam auch schon zu sehen: der Gipfel vom Hohen Kranzberg bei Mittenwald. 1.391m hoch gelegen, wird er uns einen fantastischen Rundumblick bieten. Vorher geht es noch an einem geschlossenen Gasthof vorbei. Inwiefern dieser geöffnet sein wird, konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen. Da er ziemlich neu aussieht, wird die Neueröffnung wohl nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Werbung
Die schöne, aber leider geschlossene Berghütte am Gipfelpunkt vom Hohen Kranzberg!
Wir haben Sie erreicht: die Kranzberg Gipfel-Hütte!

Am Gipfel vom Hohen Kranzberg angekommen, gönnen wir uns natürlich erst einmal eine Pause. Die Liegebänke stehen schließlich nicht umsonst hier oben. Ein wenig windig ist es jedoch, sodass wir uns die Gipfelhütte Kranzberg einmal von innen ansehen.

Der Blick aus der Kranzberg Gipfel-Hütte heraus auf die Bergwelt Mittenwalds!
Wir werden vom Panoramakino Kranzberggipfel in Empfang genommen!
Das Rund-um-Panorama auf dem Kranzberg bei Mittenwald hält, was es verspricht!

Vom Hohen Kranzberg wandern wir zum Ferchensee und Lautersee!

So schön es hier oben auch ist: wir haben noch einige Kilometer auf der Wanderung der „Großen Kranzberg-Runde“ vor uns. Hier am Gipfel angekommen, geht es nun natürlich dementsprechend wieder ein wenig bergab.

Erstmal unsere jungwandern.de Emailletasse auf dem Hohen Kranzberg in Pose bringen.
Wenn ihr am Hohen Kranzberg wandern geht, führt euch der Weg hinab zum Ferchensee!

Nach wie vor bestens ausgeschildert bedarf es der Wanderung der Kranzbergrunde nur sicherheitshalber Apps oder Wanderkarten. Auf der Route zum Ferchensee haben wir es zunehmend mit einem verschneiten Weg zu tun. Wie wir wenig später feststellen, wird die Sonne ab 14 Uhr vom Wettersteingebirge verdeckt sein. Also nichts mit Sonnenstrahlen, dafür mehr Schnee!

Dieses Pärchen ist die Hohen Kranzberg-Runde in entgegengesetzter Richtung wandern gewesen!
Verschiedene Wanderrouten laden hier in Mittenwald auch zu längeren Hüttenwanderungen ein.

Blaue Markierungen bedeuten ja bekanntermaßen immer „leichter Wanderweg“. Das ist hier auf der Kranzbergrunde auch der Fall. Immer leicht bergab dauert es nicht lange, und wir erreichen den zugefrorenen und verschneiten Ferchensee.

Der zugefrorene Ferchsee liegt direkt vor dem Wettersteingebirge.
Am Gasthaus Ferchensee wartet schon die erste Pferdekutsche auf uns.

Nächster Zwischenstopp: am Gasthaus Ferchensee!

Auch wenn es erst 14 Uhr ist: ohne Sonne ist es halt dunkel! Stellen wir fest, und kehren erst einmal auf einen super leckeren Apfelstrudel im Gasthaus Ferchensee ein. Die Küche hat zwar schon geschlossen. Da ohnehin wenig Wanderer am heutigen Dienstag unterwegs sind, wundert uns dies allerdings nicht.

Stärkung unterwegs muss sein, auch wenn ihr bei Mittenwald am Hohen Kranzberg wandern geht!
Das Gasthaus Ferchensee ist jetzt genau das richtige, um eine Pause vom Wandern einzulegen.

Nach einem längeren Gespräch mit weiteren Wanderern, die tags drauf einen Abstecher zur berühmten Partnachklamm machen möchten (übrigens gar nicht so weit weg wie ihr vielleicht vermutet), schießen wir noch ein paar Fotos. Und dann geht es weiter mit unserer Schneewanderung im teilweise tiefen Schnee.

Werbung
Zugefroren ist er, der Ferchensee am Wetterstein.

Seid ihr auch gut ausgestattet für die nächste Wanderung?
Woran solltet ihr bei der nächsten Wanderung auf jeden Fall denken?
Hier erfahrt ihr es!

Was gehört alles in meine Wanderapotheke? Mit diesen Hilfsmitteln seid ihr bestens vorbereitet auf Zeckenbisse, Insektenstiche, wunde Stellen und viele weitere Gefahren!

So sieht es am Ferchensee im Februar um 14.30 Uhr aus!

Auf zum nächsten See: Wir wandern zum Lautersee und zum Lainbach Wasserfall!

Frisch gestärkt stapfen wir mit unseren Gott sei Dank hohen Wanderschuhen durch den mit reichlich Pulverschnee bedeckten Wanderweg. Zwar ein wenig dunkel am frühen Nachmittag. Aber trotz des durch hohe Bäume gesäumten Weges noch hell genug, um ohne Lampe den Weg zu beschreiten.

Schon nach einer guten halben Stunde erreichen wir den nächsten See: den Lautersee. Ebenfalls zugefroren und zugeschneit, kein Wunder bei der Lage direkt am Wettersteingebirge.

Nach dem Ferchensee folgt der Lautersee!

Begrüßt werden hier allerdings von einer sehr schönen gelegenen, pittoresken Kapelle. Natürlich drehen wir erstmal eine Runde um die Kapelle, um den besten Platz für ein Foto zu erkundschaften.

Die Kapelle am Lautersee ist ein tolles Fotomotiv, wenn ihr um den Kranzberg wandern geht!

Hier entdecken wir auch einen Hinweis auf die Möglichkeit, zurück nach Mittenwald über das Laintal zu wandern. Das ist ziemlich praktisch, denn vorab hatten wir etwas über die dortigen Wasserfälle oder den „Lainbach Wasserfall“ gelesen. Den wollen wir uns jetzt natürlich auch noch aus der Nähe ansehen.

Ab dem Lautersee folgen wir der Wegbeschreibung Laintal.

Vom Lautersee zum Lainbach Wasserfall wandern!

Schon jetzt stellen wir fest: Wenn ihr um den Hohen Kranzberg wandern geht, erlebt ihr eine sehr abwechslungsreiche Wanderung. Bergauf wandern (oder Sesselbahn nutzen), Bergpanorama-Rundumblick, Bergseen und zum Schluss noch ein Wasserfall. Hier wird einem beim Wandern so einiges geboten!

Wir folgen bei unserer Kranzberg Wanderung nun dem Lainbach zu den gleichnamigen Wasserfällen.
Winterwandern an den Lainbach Wasserfällen!

Teils zugefroren, wunderschöne Eiszapfen, dennoch fließendes Wasser führend. Der Lainbach ist zwiegespalten, wie er mit dem Wetter im Februar umgehen soll. Sieht auf jeden Fall toll aus, so kurz vor dem Ende der Wanderung in Mittenwald.

Diese Brücke führt zu einer kleinen Kapelle an den Lainbach Wasserfällen.
Ein toller Anblick: die eisigen Lainbach Wasserfälle bei Mittenwald. Toll, was die Kranzberg-Runde alles zu bieten hat!

Um den Hohen Kranzberg wandern: die Tour endet in Mittenwald!

Und da liegt Mittenwald auch schon wieder vor uns. Noch ca. 20 Minuten dauert es, bis wir den wunderschönen Ortskern von Mittenwald erreichen. Unser Fazit der „Hohen Kranzbergrunde“: abwechslungsreich, interessant, spannend.

Langsam neigt sich unsere Hohe Kranzberg Wanderung bei Mittenwald dem Ende entgegen.
Ein wenig schattig, aber dennoch pittoresk und schön anzusehen ist der Ortskern von Mittenwald!

Verschiedene Einkehrmöglichkeiten sind auch gegeben. Wenn wir nicht am Tag drauf die Tour nach Oberammergau gegangen wären: wir wären nochmals nach Mittenwald zurück gekommen!

Unzählige Hausfassadenmalereien bieten den Touristen viele Fotomotive!

–> Partnachklamm bei Garmisch Partenkirchen <–

–> Eibsee an der Zugspitze <–

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Bayern und der Alpenregion! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

*

Wir empfehlen für die Region u.a. diese Wander- und Reiseführer: *

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. Von dieser Provision können wir z.B. die Hostinggebühren dieses Blogs bezahlen, oder uns mal ein leckeres Weizen zum Kaiserschmarrn gönnen. 

Unsere jungwandern Wanderberichte für Bayern!

Ende 2019 eröffnet: Deutschlands flachster Premiumwanderweg:

Rund um Garmisch-Partenkirchen:

Wandertraum Oberstdorf:


Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


 Anzeige


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

Bayern Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern in Bayern! (zum Artikel) 
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.