Oberammergau Altherrenweg

Im Sommer und im Winter wandern: Der Altherrenweg Oberammergau!

Wer in Oberammergau den Altherrenweg wandern geht, bekommt vom Panoramaweg Aussichten auf das Ammertal, die Ammertaler Alpen und eine gemütliche Einkehr in den Berggasthof Romanshöhe geboten. Ob Winterwandern oder im Sommer bei strahlendem Sonnenschein und blauen Himmel: der Altherrenweg ist 12 Monate im Jahr ein echtes Wander-Highlight. Wir stellen auch diesen Rundwanderweg nun einmal vor.




Den Altherrenweg wandern in Oberammergau

Der Altherrenweg Oberammergau ist ein leicht zu gehender Wanderweg von ca. 10km Länge. Je nach Jahreszeit ist dieser normalerweise in gut 3,5 Stunden zu bewältigen. Im Winter sind wir hier im tiefen Schnee unterwegs gewesen.

Auch beim Winterwandern vom Altherrenweg ist die Aussicht grandios!

Startpunkt unserer Tour war übrigens Garmisch-Partenkirchen. Dank der Touristenkarte „Gapa-Card“ könnt ihr übrigens überall in der Region kostenlos den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Daher sind wir auch u.a. in Mittenwald und um dem Eibsee gewandert.

Toll bemalte Hausfassade mit den Motiven der weltberühmten Oberammergauer Passionsspiele!

Oberammergau ist natürlich weltberühmt für seine Passionsspiele. Auch wenn diese nur alle zehn Jahre stattfinden. Der Ortskern von Oberammergau besticht durch zahlreiche kleine Shops, in welchen ihr Holzschnitzkunst und religiöses Allerlei kaufen könnt.

Auch das Hotel Alte Post ist ein beliebtes Fotomotiv.

Vom Ortskern hinauf auf den Panorama-Rundweg!

Im Ortskern folgen wir dem bestens ausgeschilderten Altherrenweg entlang dem Bachverlauf der „Kleine Laine“. Diese führt uns bis zum „Wellenberg Oberammergau“, einem öffentlichen Schwimmbad.

Der Altherrenweg Oberammergau ist mit durch ein blaues Kennzeichen mit Schneeflocke und der „4“ gekennzeichnet.
Entlang der „Großen Laine“ startet der Altherrenweg innerhalb von Oberammergau.

Am Schwimmbad gibt es nicht nur einen großen Parkplatz für Auto-Anreisende. Von hier aus kann auch die „Laberbergbahn“ genutzt werden. Oben am Berg angekommen, könnt ihr es euch in einem Bergasthof gemütlich machen und die grandiose Aussicht genießen.

Einwandfrei ausgeschildert ist nicht nur der Altherrenweg zum Wandern!

Wir folgen bei unserer Winterwanderung auf dem Altherrenweg aber der weißen Schneeflocke auf blauem Grund, dem Winterwanderweg Nr. 4. Einige Meter geht es nun bergauf, und der Schnee wird zunehmend tiefer. Übrigens: dieser Winterwanderweg wird stets geräumt! Er ist also stets begehbar, wie uns auch die Touristen-Info vorab bestätigt hat.

An Auswahlmöglichkeiten mangelt es hier wahrhaftig nicht!

77 Weihnachtsgeschenke zum Wandern!

–> zu den Geschenken

Weihnachen und Wandern: Die besten Geschenke und Geschenkideen von jungwandern.de!
Auf geht`s: Wir wandern den Altherrenweg in Oberammergau!

Schöne Aussichten beim Winterwandern in Oberammergau!

Schon zu Beginn des leichten Aufstiegs erhalten wir schöne Aussichten auf das Ammertal und die Ammertaler Alpen. Da es den Tag zuvor ordentlich geschneit hat, trifft der Begriff „Winterwanderung“ heute auch wirklich zu 100% zu. Feiner Pulverschnee begleitet uns auf dem gesamten Wanderweg und lädt natürlich dazu ein, den ein oder anderen Schneeball zu formen.

Kunst auf dem Altherrenweg: Projekt „Lebensweg“!
Oberammergau liegt uns beim Wandern zu Füßen.

Ein leichter Wind weht uns hier auf knapp 900m Höhe entgegen. Dieser wirkt umso eisiger, weil das Thermometer nicht einmal 0 Grad Temperatur an diesem verschneiten Dienstagvormittag anzeigt. Von daher ist es wirklich praktisch, dass ein Zwischenstopp im Berggasthof Romanshöhe eingeplant ist.

Der Wegverlauf ist Gott sei Dank selbsterklärend.
Pause gefällig? Immer wieder laden beim Wandern auf dem Altherrenweg Holzbänke zum Rasten und Ausschau halten ein.

Die Aussichten vom Altherrenweg Oberammergau: grandios!

Auf dem Weg zum Berggasthof lassen wir unsere Blicke immer wieder auf das links liegende Ammergauer Tal schweifen. Mitsamt der Ammergauer Alpen hält der Winterwanderweg Altherrenweg alles, was er verspricht. Schneebedeckte Tannen im Wald wechseln sich mit grün schimmernden, auf den Wiesen freistehenden Tannen ab, und erzeugen einen schönen Kontrast.

Werbung
Unsere tolle Wandertasse aus Emaille genießt die Aussicht.
Auch beim Winterwandern vom Altherrenweg ist die Aussicht grandios!

Nach ca. 1,5 Stunden Schneewandern erreichen wir dann auch schon den Berggasthof Romanshöhe. Am heutigen Dienstag ist nicht nur auf dem Wanderweg, sondern auch im Gasthof wenig los. Offenbar war nicht jeder über den gestrigen Schneefall in Oberammergau so erfreut wie wir. Von daher kann sich die freundliche Wirtin voll und ganz uns widmen.

Wir erreichen den Berggasthof Romanshöhe am Altherrenweg.

Und was isst man so, wenn man mittags an einem bayerischen Berggasthof ankommt? Dreimal dürft ihr raten….

Auf einer Tageswanderung wie dieser solltet ihr auch die passenden Wandersocken tragen. Wir empfehlen für alle 4 Jahreszeiten unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. Unsere jungwandern.de-Empfehlungen in puncto 4 Jahreszeiten Wandersocken könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> jetzt mehr erfahren!*

Berggasthof Romanshöhe auf dem Altherrenweg Oberammergau!

Ein wenig hungrig sind wir ja nun doch geworden. Ist ja auch schon kurz vor 13 Uhr und das Frühstück ein paar Stunden her. Kaum in der gemütlichen Stube eingekehrt, erhalten wir auch schon die Speisekarte. Und entscheiden uns für ein zweites Frühstück:

Klischeehaft? Uns egal; wir haben Hunger auf leckere Weißwürste mit Brezen!
Im Berggasthof Romanshöhe lässt es sich auf jeden Fall bei einer Wanderung gut aushalten!

Dazu noch ein leckeres Spezi, wer will es uns verdenken. Von der Terrasse aus habt ihr wiederum tolle Aussichten auf die Ammertaler Alpen, das Ammertal, Oberammergau und auch: richtig, Unterammergau. Das gibt es ja auch noch. Die kleine, unbekanntere Schwester, sozusagen.

Auf halber Strecke vom Altherrenweg lässt es sich super im Gasthof Romanshöhe einkehren!

Wie frostig kalt es ist, erfahren wir dann an einem draußen hängenden Thermometer. Tatsächlich unter 0 Grad zeigt dieses an. Gut, dass wir uns wetterfest eingepackt haben. Auch unsere Multifunktionstücher, die wir schon beim Küstenwandern in Portugal genutzt haben, kommen zum Einsatz. Wie flexibel doch solche Tücher sind! Schaut doch mal in unsere Wanderurlaub Packliste, ob ihr für den nächsten Wanderurlaub auch schon gut ausgerüstet seid!

Werbung
Bei Minusgraden den Altherrenweg wandern? Hier in Oberammergau kein Problem!
Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? Hier findet ihr die Antwort!

Frisch gestärkt geht es nun aber weiter auf dem Altherrenweg wandern. Immer den Fußspuren der vorherigen Wanderer folgend, folgen wir dem nach wie vor bestens ausgeschilderten Weg Richtung Unterammergau. Leider müssen wir feststellen, dass der Himmel sich immer weiter bedeckt zeigt.

Weiter geht`s: an schneebedeckten Hängen auf schneebefreitem Wanderweg!
Wenn ihr den Altherrenweg wandern geht, könnt ihr nun auf Unterammergau blicken.

Wetterumschwung und der Weg zurück nach Oberammergau

Da es sich beim Altherrenweg um einen Rundwanderweg handelt, drehen wir bald einen kleinen Bogen und es geht parallel zum Hinweg wieder zurück nach Oberammergau. Der Himmel zieht sich immer weiter zu und es droht ein kleiner Schneesturm.

Bei besserem Wetter ein toller Platz, um eine Vesperpause oder Brotzeit zu machen.

Seid ihr auch gut ausgestattet für die nächste Wanderung?
Woran solltet ihr bei der nächsten Wanderung auf jeden Fall denken?
Hier erfahrt ihr es!

Was gehört alles in meine Wanderapotheke? Mit diesen Hilfsmitteln seid ihr bestens vorbereitet auf Zeckenbisse, Insektenstiche, wunde Stellen und viele weitere Gefahren!

Winterwandern in Oberammergau: von hier an ist es vorbei mit „schneebefreitem Wanderweg“!

Nachdem die längste Zeit auch der Wanderweg größtenteils vom Schnee befreit war, müssen wir nun feststellen, dass der Schneepflug wohl ab diesem Teil der Strecke keine Lust mehr hatte, Schnee zu räumen. Jedenfalls stapfen wir ab sofort durch knöcheltiefen Pulverschnee, und manchmal auch noch tiefer. Schwer zu sagen, wenn der Bodengrund komplett verschneit ist.

Durch tiefsten Schnee bahnen wir uns nun den Weg zurück.
Hohe Wanderschuhe sind beim Schneewandern ist absolutes Muss!

Unsere Schritte werden immer schneller und tiefer. Vom Himmel aus droht Ungemach. Zuerst sind es nur wenige Schneeflocken, die da von oben herabfallen. Doch schon bald sind wir mitten in einem „Schneeschauer“. Den Alpakas, die sich am Wegesrand tummeln, ist dies vermutlich so ziemlich egal.

Alpakas am Altherrenweg in Oberammergau!
Ja da ist aber jemand neugierig auf unsere Alpaka Wandertasse!

Anzeigen

Schlussspurt auf dem Altherrenweg nach Oberammergau!

In einem solchen Schneegestöber wandern zu gehen, macht dann ehrlich gesagt auch nicht mehr so viel Spaß. Wir forcieren unsere Schritte und sehen Oberammergau schon vor uns liegen. Ein warmer Kaffee wäre jetzt ein warmer Segen. Aber zuerst will das Schneegestöber noch, dass wir es durchwandern.

Öhm… Joa. Immer der Nase entlang, auch im tiefsten Schneefall!

Kurz vor der Ankunft in Oberammergau hört es dann natürlich wieder auf, wie blöde zu schneien. Aber gut. Nun sind wir ja auch den Altherrenweg wandern gewesen, und können euch davon berichten. Zum Schluss noch ein paar Bilder aus dem wunderschönen Ortskern von Oberammergau.

Viele schöne Häuserfassaden gibt es ja hier im Ortsinneren!
Der Oberammergauer Herrgottschnitzer! An Holz-Souvenirs mangelt es nicht in Oberammergau.

–> Mittenwald: Hohe Kranzbergrunde <–

–> Partnachklamm bei Garmisch Partenkirchen <–

–> Eibsee an der Zugspitze <–

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen übrigens zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Bayern und der Alpenregion! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

*

Wir empfehlen für Oberammergau und Bayern u.a. diese Wander- und Reiseführer!*

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

  • Hosen (Zip-Off-Hosen) Frühjahr/Sommer/Herbst

Damen –> unsere Empfehlung*
Herren –> unsere Empfehlung*

  • Jacken Frühjahr/Sommer/Herbst

Damen –> unsere Empfehlung*
Herren –> unsere Empfehlung*

  • Schuhe Damen:

Bergwandern/Mittelgebirge (hoher Schaft) –> unsere Empfehlung*
Flachland (niedriger Schaft) –> unsere Empfehlung*

  • Schuhe Herren:

Bergwandern/Mittelgebirge (hoher Schaft) –> unsere Empfehlung*
Flachland (niedriger Schaft) –> unsere Empfehlung*

  • Socken 

Damen –> unsere Empfehlung*
Herren –> unsere Empfehlung*

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 

Wandern und Weihnachten: Wir präsentieren euch 77 originelle Geschenkideen!

Unsere jungwandern Wanderberichte für Bayern!

Ende 2019 eröffnet: Deutschlands flachster Premiumwanderweg:

Rund um Garmisch-Partenkirchen:

Wandertraum Oberstdorf:


Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Anzeige


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung, eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Anzeige


 Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

Bayern Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern in Bayern! (zum Artikel)

 

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.