Mosel Camino Etappe 1

Mosel Camino Etappe 1: Von Koblenz nach Alken wandern!

Auf der Etappe 1  vom Mosel Camino werden wir heute von Koblenz-Stolzenfels nach Alken wandern. Die heutige Tour startet an einem wunderschönen Schloss, dem Schloss Stolzenfels, und endet an einer nicht minder toll anzusehenden Burg, der Burg Thurant. Die erste der insgesamt acht Etappen hat eine Länge von ca. 18 km, und ist in ca. 5,5 Stunden zu bewältigen.

Ab dem Schloss Stolzenfels wandern wir auf dem Mosel Camino
Die Etappe 1 vom Mosel Camino startet an diesem wunderschönen Schloss bei Koblenz, dem Schloss Stolzenfels.

Auch die Wallfahrtskirche auf dem Bleidenberg ist absolut sehenswert. Gewandert sind wir den gesamten Mosel Camino übrigens im Hochsommer, im August. Dazu haben wir in den ausführlichen Texten zu den einzelnen Etappen noch so einiges zu berichten. Wir werden euch so einige wertvolle Tipps und Tricks mit auf den (Jakobs-)Weg mitgeben.

Hinweisschild zum Mosel Camino
Glaubt man der offiziellen Beschreibung, so werden wir über 160 km auf dem gesamten Mosel Camino wandern gehen. Aber wir können euch verraten: Das werden auf jeden Fall mehr werden!

Was euch alles auf der Etappe 1 vom Mosel Camino in Richtung Alken erwartet, das erfahrt ihr nun im ausführlichen jungwandern.de-Wanderbericht. Viel Spaß beim Lesen!




Übersicht:

1. Erfahrungsbericht
2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
3. Ausrüstungs-Tipps
4. Reiseführer
5. Wanderapotheke
6. Wandermagazin kostenlos anfordern


Junger Mann und modernes Wander-Outfit
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!

Mosel Camino Etappe 1 wandern: Startpunkt Koblenz-Stolzenfels!

Ja da haben wir uns etwas vorgenommen für die nächsten 8 Tage. 160 km lang soll er sein, der Mosel Camino. Im Endeffekt werden wir auf knapp 200 km kommen, dank diverser Abstecher und Sightseeing in den vielen kleinen, wunderschönen Orten an der Mosel. Habt ihr z.B. schon mal vom traumhaft schönen „Osann-Monzel“ (Etappe 5) gehört?

Hinweistafel zum Startpunkt vom Mosel Camino
Falls ihr euch fragt, wo die Etappe 1 vom Mosel Camino eigentlich beginnt: exakt hier!

Los geht es nun also am offiziellen Startpunkt dieses Jakobsweges, in Koblenz-Stolzenfels. Das wunderschöne Schloss, direkt am Rhein gelegen, bietet schon einmal tolle Aussichten. Montags sind hier leider keine Besichtigungen möglich. Aber wir sind ja auch nicht zur Schlossbesichtigung hier.

Blick vom Schloss Stolzenfels in Trier über die Mosel
Bei bestem Sonnenwetter starten wir unsere 8-tägige Wanderung vom Mosel Camino.
Blick auf die Türme vom Schloss Stolzenfels
Joa, schon ganz nett anzuschauen.

Auch hinter dem Schloss liegen noch weitere Gebäude, die ebenfalls gut erhalten und sehr schön anzusehen sind. Von Anfang an ist die Muschel, als Erkennungszeichen des Jakobsweges, gut sichtbar an den Wegen angebracht. Sie führt uns an den alten Gebäuden entlang.

Wir wandern auf dem Mosel Camino an Türmen vom Schloss Stolzenfels entlang
Hier könnten wohl auch Märchenfilme gedreht werden, oder?

Wir passieren hier ein Tor, und es geht die ersten knapp 3 Kilometer ca. 350 Meter bergauf. Zwischendurch werfen wir den ein oder anderen Blick zurück. Damit hätten wir auf der Etappe 1 vom Mosel Camino auch schon fast die meisten Höhenmeter der heutigen Tagesetappe hinter uns gebracht.

Jakobswegmuscheln als Wegmarkierungen vom Mosel Camino
Die Ausschilderung vom Camino ist auf der Etappe 1 schon mal ganz ordentlich.

Auch wenn der Weg generell recht gut ausgeschildert ist, empfehlen wir von jungwandern.de immer, die Route vorab offline auf dem Handy abgespeichert zu haben. Sicher ist sicher.

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen übrigens zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*

Kurze Trinkpause nach dem Aufstieg!

Wie bereits erwähnt, sind wir im Hochsommer unterwegs. Der Aufstieg an sich war nicht besonders anstrengend. Aber schon zu Beginn der Tour merken wir, dass uns die Schwüle der Sommerhitze in den nächsten Tagen zu schaffen machen wird.

Blick zurück auf Koblenz nach erfolgreichem Aufstieg
Der Aufstieg ist geschafft. Von nun an geht es ebenerdig auf der Etappe 1 in Richtung Alken weiter.

Um es vorweg zu nehmen: Bis zu 6 Liter Flüssigkeit werden wir an einigen Tagen zu uns genommen haben! Wahnsinn. Aber wenn ihr auf der Etappe 1 vom Mosel Camino nach Alken wandern werdet, ist der Streckenverlauf noch recht easy. Wenige Höhenmeter, keine aufgeheizten Schieferböden oder Weinberge, und nur wenig freie Feld- und Wiesenfläche.

Hinweistafel zur Trennung von Linksrheinischem Jakobsweg und Mosel Camino
Na guck. Treffen sich zwei Jakobswege, der eine führt nach links, der andere nach rechts.

Erst einmal geht es ein wenig durch den Wald. Aufpassen solltet ihr bei dieser Gabelung, sonst seid ihr auf einmal auf dem Linksrheinischen Jakobsweg unterwegs.

Wegmarkierung vom Europäischen Fernwanderweg 8
Der Europäische Fernwanderweg 8 führt bis in die Karpaten.

Verschiedene andere Wanderwege kreuzen sich auf dem Mosel Camino. In erster Linie ist es der Moselsteig, der teilweise identisch mit dem Camino ist.

Unterwegs in der Steppe des Mosel Caminos!

Aber auch einige Traumschleifen oder z.B. Europäische Fernwanderweg 8 kreuzt unserem Weg. Aber in die Karpaten wollten wir vorerst doch noch nicht. Auf der Etappe 1 von diesem Jakobsweg werden wir heute nach Alken wandern.

Werbung
jungwandern Emailletasse und Mosel Camino Emblem
Zwei, die gut zusammen passen. Unsere jungwandern.de-Emailletasse und die Wegmarkierung vom Mosel Camino.

Nachdem wir das erste Waldstück hinter uns gelassen haben, geht es auf offenen Feldern weiter in Richtung SWR-Fernmeldeturm. Dieser ist schon von weitem gut zu erkennen. Die brütende Hitze sorgt dafür, dass wir uns ein wenig wie in einer afrikanischen Wüste fühlen.

Steppe beim Wandern auf dem Mosel Camino
Wüste? Steppe? Death Valley? Nö, Mosel Camino im August.

Weit reicht der Blick auf jeden Fall, und zwar in Richtung Eifel. Weitsicht pur, bei einer Bullenhitze. Gut, dass wir genug Sonnencreme und zu Trinken mitgenommen haben.

Wanderweg entlang trockener Felder
Trockene Felder prägen diesen Teil der Strecke.

Am Naturdenkmal Bruder-Tönnis-Hügel legen wir einen Stopp ein, und genießen den Eifelblick. Wir kommen am SWR-Fernmeldeturm vorbei, und passieren einen Pferdehof.

Pferd am Wanderweg
Nehmen wir das Pferd, oder werden wir doch zu Fuß nach Alken wandern?

Weiter geht es auf der Etappe 1 vom Mosel Camino in Richtung einer Autobahngaststätte. Klingt zwar komisch, ist aber aus zweierlei Gründen wichtig zu erwähnen.

Pilgerstempel auf der Etappe 1 vom Jakobsweg Mosel Camino!

Da wir hier auf einem offiziellen Jakobsweg den Camino in Richtung Alken wandern, gibt es natürlich auch einen Pilgerpass und Stempel. Den Pilgerpass solltet ihr unbedingt rechtzeitig vorher bestellt und organisiert haben. Unterwegs erhaltet ihr lediglich die Stempel.

Wir wandern auf dem Mosel Camino über eine Autobahnbrücke
Frei nach den Elektro-Pionieren Kraftwerk: „Auuutoooobbaaahhhhn“.

Und einen Pilgerstempel auf der Etappe 1 vom Mosel Camino in Richtung Alken erhaltet ihr tatsächlich an dieser Autobahnraststätte!

Rückseite einer Autobahnraststätte, an welcher ein Pilgerstempel erhältlich ist
Auf dem Foto nicht gut erkennbar. Aber hier ist eine Autobahnraststätte zu sehen, die als Verpflegungsstation dient. Ebenfalls erhältlich ist hier der Jakobsweg-Stempel.

Naja. Und wer zu wenig Proviant mitgenommen hat, wem die Getränke ausgehen, der kann hier natürlich ein wenig shoppen gehen. Tipp: Weit und breit werdet ihr auf der Etappe 1 keine andere Möglichkeit zur Verpflegung erhalten! Da es nun Mittagszeit ist, packen wir erstmal unsere Brotzeit aus, und gönnen uns eine Pause im Schatten, bevor wir weiter nach Alken wandern.

Wegmarkierung Traumpfade an Baum
Die Traumpfade sind prämierte Wanderwege an Rhein, Mosel und Eifel.

Frisch gestärkt heißt es nun „…weiter in Richtung Alken wandern!“. Bei gefühlten 35 Grad Temperatur wechseln sich Wald- und Wiesenwege ab. Hohe Tannen spenden zwischendurch kühlen Schatten auf dem Jakobsweg.

Wir wandern auf dem Mosel Camino im Wald
Nun geht es eine Weile durch ein Waldstück.

Auf einer Mehrtageswanderung wie dieser solltet ihr auch die passenden Wandersocken tragen. Wir empfehlen für alle 4 Jahreszeiten unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. –> Testbericht <– Unsere jungwandern.de-Empfehlungen in puncto 4 Jahreszeiten Wandersocken könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Wir empfehlen die Modelle TK2 von Falke!*

Eher unspektulär verläuft dann dieses Teilstück der ersten Camino-Etappe. Erst kurz vor Alken wird es wieder spannend. Denn dort erwartet uns eine Wallfahrtskapelle Bleidenberg.

Die Wallfahrtskapelle Bleidenberg auf der Etappe 1 vom Mosel Camino!

Knapp 4,5 Stunden sind wir nun unterwegs. Und nähern uns nun dem Etappenziel Alken. Zum ersten mal können wir die Namensgeberin dieses Jakobsweges sehen: die Mosel. Über Alken thront die Burg Thurant.

Blick auf die Mosel und auf Alken
Der erste Blick auf Alken. Bevor wir weiter nach Alken wandern, schauen wir uns aber erst einmal die Wallfahrtskapelle Bleidenberg an.
Blick beim Wandern auf dem Mosel Camino auf die Burg Thurant
Die Burg Thurant thront majestätisch über Alken.

Bevor wir aber weiter in Richtung Alken wandern, schauen wir uns erst einmal die Wallsfahrtskirche Bleidenberg an. Mag sie von außen noch nicht so ganz interessant erscheinen. Das Innere der Kapelle macht einen umso imposanteren Eindruck.

Wallfahrtskirche Bleidenberg in Alken
In der Wallfahrtskirche Bleidenberg holen wir uns den nächsten Pilgerstempel auf dem Mosel Camino ab.
Kirchenschiff der Wallfahrtskirche Bleidenberg bei Alken
Klein aber fein ist sie, die Wallfahrtskirche auf dem Bleidenberg.

Und Pilgerausweisjünger werden hier auch glücklich. Denn auch hier könnt ihr euch einen Camino-Stempel in euren Mosel Camino Pilgerausweis drücken.

Pilgerausweis Mosel Camino mit zahlreichen Stempeln
Der Pilgerausweis zum Mosel Camino zum Ende der gesamten Wanderung. Da kommen schon so einige Stempel zusammen!

Zugegeben: Bis ihr diese Stempel alle gesammelt haben werdet, dauert es noch sieben Tage und sieben Etappen. Zu Beginn fanden wir das Stempeln an den einzelnen Orten nicht so spannend. Aber wir, die wir noch nie einen solchen Pilgerausweis hatten, entwickeln im Laufe der gesamten Tour eine gewisse Sammelleidenschaft in puncto Pilgerstempel. Das „Sammelfieber“ bricht sozusagen aus.


Wandern im Sommer: 11 Tipps für Kleidung und Ausrüstung!

Frau beim Wandern macht Pause und genießt Aussicht
Das perfekte Outfit zum Wandern im Sommer: –> jungwandern.de-Packliste!

Nach Alken wandern: Etappe 1 vom Mosel Camino ab Koblenz-Stolzenfels!

Nun aber geht es wirklich bergab. Und zwar an das Moselufer in Alken. Steil geht es hier bergab, und wie auf dem gesamten Camino generell ist festes und hohes Schuhwerk ziemlich vorteilhaft.

Werbung
Wir wandern auf dem Mosel Camino bergab
Wir machen erste Bekanntschaften mit den teilweise spitzen und manchmal auch glitschigen Schieferböden an der Mosel.

Zum ersten mal machen wir auch Bekanntschaft mit dem für die Mosel so typischen Schiefer. Über die gesamte Strecke geht es immer wieder über schroffe Schieferwege. Da Schiefer Wärme extrem gut speichert, wächst hier nicht nur der Wein so gut. Auch sorgt er im Sommer für Extremhitze in den Weinbergen von 40 Grad Celsius und mehr.

Schiefermauern am Mosel Camino
Eine 1a-Schieferwand. Von diesen werden wir in den nächsten 7 Tagen noch so einige zu Gesicht bekommen.
Entlang der Schiefermauern wandern wir auf dem Mosel Camino bergab nach Alken
Ein 50er-Jahre-Hit von Hildegard Knef: „Von nun an ging`s bergab!“.

Ja und der Wein. Was wäre die Mosel ohne Wein. Ab diesem Zeitpunkt in Alken werden uns Wein und Weinberge kilometerlang beim Wandern auf dem Camino begleiten. Und nicht nur da. Auch abends beim Essen natürlich. Und morgens beim Frühstück. Nein, das war ein Witz.

Grüne Weintrauben in Alken
Auch dieser Anblick wird uns auf dem gesamten Mosel Camino ein treuer Begleiter werden: Weintrauben und Weinreben ohne Ende.
Blick über Weinberge auf Alken
Zum Tagesendziel Alken wandern wir nun hinab durch die Weinstöcke vom Bleidenberg.

Bilder von Wein und Weinbergen werdet ihr also in den weiteren sieben Etappenberichten en masse finden. Und wir können euch garantieren: Es wird von Tour zu Tour schöner!

Etappe 1 Mosel Camino wandern: Etappenziel Alken erreicht!

Nach knapp 6 schweißtreibenden Stunden bei Temperaturen über 30 Grad sind wir dann am Tagesziel Alken angekommen. Ein kleiner, feiner und schöner Ort direkt an der Mosel. Einige Lokale und Restaurants haben schon keine freien Plätze mehr.

Mauer mit Schriftzug Alken
Alken.
Gasthäuser in Alken zur Einkehr nach dem Wandern
Ein uriges Gasthaus reiht sich an das nächste im kleinen, überschaubaren Alken.

So einiges an Fachwerk ist zu bestaunen. Ebenso wird das typische Mosel-Weinwandern-Klischee in Sachen Optik bedient. Weinflaschen wohin das Auge schaut. Weinbauutensilien als Deko-Objekte.

Weinflaschen und Weinfaß in Alken
Wein, Wein und nochmal Wein. Moselweine sind weltweit bekannt und geschätzt.

Nachdem wir in der Unterkunft erstmal eine wohltuende Dusche zu uns genommen haben, drehen wir eine kleine Runde durch den Ort. Sah die Burg Thurant von oben schon imposant aus, so wirkt sie ebenso herrschaftlich auch von unten.

Blick über Weinberge auf die Burg Thurant
Die Burg Thurant von Alken aus betrachtet.

Direkt an der Mosel gelegen ist Alken natürlich auch mit einem Anlegesteg ausgestattet. Damit auch die bequemeren Tagestouristen weinselig wieder nach Hause oder zu ihrer Unterkunft kommen.

–> 12 tolle Tipps, Tricks und Infos zum Wandern auf dem Mosel Camino! <–

Schiff auf der Mosel in Alken
Wer eine Runde mit dem Dampfer drehen möchte: Alken verfügt auch über eine Schiffanlegestelle.

Für Informationen vorab, als Weglektüre oder auch als Erinnerung an den Camino können wir euch nur wärmstens –> diese Reiseführer* empfehlen!

Informationstafel zu möglichen Schifffahrten

Zum Glück hat unsere Unterkunft auch eine fantastische Küche und Restaurant, und man hat uns einen Platz freigehalten.

Abends in Alken!

Das sensationelle Essen gibt Kraft für die morgige Tour. Auf der Etappe 2 vom Mosel Camino geht es dann von Alken nach Treis-Karden. Damit wir auch wirklich gestärkt sind, gönnen wir uns noch einen leckeren Nachtisch, und natürlich ein, zwei (oder waren es drei oder vier?) Gläschen Wein.

Leckeres Abendessen nach dem Wandern vom Mosel Camino in Alken
Abendessen in Alken.

Direkt vom Winzer ab Hof: –> Hier gibt es die besten, leckersten und weltberühmten Moselweine für zu Hause!*

Apfelstrudel als Nachtisch nach dem Wandern vom Mosel Camino
Heute gönnen wir uns auch einen leckeren Nachtisch.

Den Abend lassen wir dann direkt an der Mosel ausklingen. Gut, dass die Unterkunft gleich gegenüber des Ufers ist.

Abenddämmerung an der Mosel in Alken
Die romantische Mosel in der Abenddämmerung. So können wir den ersten Tage auf dem Mosel Camino in Alken ausklingen lassen.

Somit neigt sich der erste Tag unserer 8-tägigen Wanderung vom Mosel Camino in Alken dem Ende entgegen.

–> 12 tolle Tipps, Tricks und Infos zum Wandern auf dem Mosel Camino! <–

Hier geht es weiter mit den Etappen:

  1. Koblenz – Alken
  2. Alken – Treis-Karden
  3. Treis-Karden – Bullay
  4. Bullay – Traben-Trarbach
  5. Traben-Trarbach – Osann-Monzel
  6. Osann-Monzel – Klüsserath
  7. Klüsserath – Schweich
  8. Schweich – Trier

Die beste Outdoor-App zum Nachwandern!

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Rheinland-Pfalz! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

Wir empfehlen für den Mosel Camino, Moselsteig und die Mosel diese Wander- und Reiseführer!*


Welche Wandersocken sind empfehlenswert?

Wandersocken bunt zum Wandern
Top Wandersocken im Test: Mehr im –> Testbericht!

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Hier sind unsere Empfehlungen!

Schuhe:

Hochwertig: Die meiste Zeit tragen wir auf unseren Touren den Klassiker und Allrounder unter den Wanderschuhen, den Lowa Renegade GTX!* Die zahlreichen positiven Bewertungen sprechen für sich.
Genauso bewährt, aber mit niedrigem Schaft ausgestattet, ist die „flache Alternative, der Lowa Innox Evo GTX!* Eignet sich auch toll als Alltags-Schuh!

Tolle Alternative: Das Modell Quechua MH500* ist in sowohl in einer Damen-/Herrenvariante als auch mit hohem und niedrigen Schaft erhältlich!

Socken:

Hochwertig: Dazu tragen wir die Thermo-/Merinosocken TK 2 von Falke!* Diese Modelle gibt es übrigens auch in stylischen Ausführungen! Welches Motiv gefällt euch am besten?

Hosen:

Hochwertig: Die wasserabweisende Hose von Schöffel Koper 1 Zip Off* hat sich seit mehreren Jahren bewährt und wurde von uns sogar nachgekauft! Sie eignet sich bei wärmeren und kälteren Temperaturen gleichmaßen dank Zip-Verschluß. Im Handumdrehen wird sie zur bequemen Bermuda-Hose umfunktioniert!

Top-Alternative: Die Quechua MH550 Bergwandern-Hose* gibt es in einer Herren- und Damen-Ausführung!

Trekkingstöcke:

Hochwertig: Als Luxus-Modell dienen uns die faltbaren und ultraleichten Leki Micro Vario Carbon.*

1a-Alternative: Eine günstigere Alternative mit Top-Bewertungen ist das Modell Trekology Trek-Z!*

Technik:

Zum Fotografieren haben wir meistens unsere geniale, spiegellose Vollformat-Kamera Sony Alpha 7 III* dabei. Eine günstigere Alternative ist die Sony DSC-WV350 Digitalkamera*.  Die passt in jede Hosentasche. Falls der Akku von Cam oder Handy mal leer sein sollte: Die Anker Powerbank 325* mit 20.000mAh ist jederzeit der Retter in der Not.

Zum Tracken der Touren, Nachwandern und zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist die Garmin Forerunner 245 Music* ideal und versorgt euch auch offline mit Musik. Um lediglich den indiviuellen Fitnesszustand zu überprüfen reicht der Fitnesstracker Fitbit Charge 4*.

Shirts und Fleecepullover:

Hochwertig: Vom besten Schweißtransport und Geruchsneutralität überzeugen konnte uns bisher dieses Polo-Shirt von Odlo*! Der Fleece-Pullover von The North Face Glacier* über dem Shirt überzeugt sowohl bei kälteren Temperaturen als auch abends im Biergarten oder auf Outdoor-Veranstaltungen.

Tolle Alternative: Das Merinowolle-Polo-Shirt Forclaz 500* lässt sich bestens mit dem Fleece-Pullover Quechua MH520* kombinieren und schont den Geldbeutel.

Outdoorjacke:

Hochwertig und preiswert: Begeistert tragen wir im Regen die Outdoorjacke Quechua MH900!* Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, und schick sieht sie auch noch aus!

Rucksäcke:

Hochwertig: Für Mehrtagestouren, Fernwanderungen oder auch einfach nur zum Urlauben empfehlen wir den deuter Aircontact 40 + 10 Liter!*

Unschlagbar in Preis-/Leistung: Als Tagesrucksack empfehlen wir den stylischen Quechua NH500* mit einem spektakulären Preis-/Leistungsverhältnis. Dieses Modell gibt es  in unterschiedlichen Größen, sogar für Kinder!


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


Anzeigen


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

juwa- Das Wandermagazin kostenlos anfordern!

In unserem Newsletter „juwa – Das Wandermagazin“ erhältst du einmal im Monat kostenlose Wanderberichte, Touren-Empfehlungen, Gutscheincodes, Interviews mit Experten und vieles mehr!

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.