Wanderbloggerin Romy von „Etappen-Wandern“ stellt ihren Blog vor!

Romy vom Wanderblog „Etappen-Wandern“ im Interview!

Etappenwandern und Wandern mit Hund, das sind die Themen, über die Romy aus Hannover berichtet und bloggt. Der Friedensweg „Sentiero della Pace“ war bisher der Höhepunkt ihrer Wander- und Bloggerkarriere. Sogar ein Buch hat sie darüber geschrieben! Wir haben Romy ausführlich über ihr Hobby interviewt. Viel Spaß beim Lesen und Kennenlernen!

Lotte bloggt zwar nicht auf „Etappen-Wandern“, ist aber stets treue Begleiterin auf Romy`s Wandertouren!

Seit wann betreibst Du Deinen Blog „Etappen-Wandern“, und wie bist Du dazu gekommen?

Mein Wanderblog Etappen-Wandern ist vor etwa zwei Jahren online gegangen. Der Hintergrund war eigentlich ganz banal. Ich hatte mir zu dem Zeitpunkt gerade das zweite Mal eine Etappentour selbst zusammengestellt, weil ich mit den bestehenden Angeboten unzufrieden war oder es keinen Weitwanderweg in der ausgesuchten Region gab.




Die Planung dauerte jedes Mal ewig und ich wollte anderen diese Arbeit ersparen und ihnen meine Touren zur Verfügung stellen. Das hat mir nicht nur tierisch viel Spaß gemacht, sondern das Feedback hat mich auch angespornt und so hat der ganze Blog eine rasante Eigendynamik entwickelt.

Worüber genau schreibst Du?

Hauptthema des Blogs sind nach wie vor Etappentouren, Weit- und Fernwanderwege in Europa. Doch je mehr ich wandere, desto stärker zieht es mich in die Alpen, so dass es heute eher ein Übergewicht in Richtung Hüttentouren gibt. Bei den Rucksack-Wanderungen fast immer dabei ist meine Hündin Lotte, was vor allem bei der Unterkunftssuche Schwierigkeiten mit sich bringt.

Romy von „Etappen-Wandern“ hat ihren Artikel über den Rothaarsteig online gestellt!

Daher geht es bei mir auf dem Blog auch ums Wandern mit Hund. Wenn in den Alpen keine Saison herrscht, bin ich auch viel in Deutschland unterwegs.

Was ist das Besondere an Deinem Blog?

Schwere Frage, wenn man nicht in einer Lobhudelei über sich selbst enden will. Ich versuche, wirklich alle Informationen zusammenzustellen, damit meine Leser die Touren problemlos nachwandern können. Aber ich schreibe kein Sachbuch, daher gibt es nebenher auch viele persönliche Noten. Viele melden mir zurück, dass die Texte und Bilder sehr gut seien. Wenn ich mir die Wirkung meines Blogs anschaue, gibt es doch einige, die mir „hinterherlaufen“ oder zum ersten Mal den Mut fassen, sich auf den Weg zu machen. Das ist unglaublich befriedigend.

Auf welchen Social Media-Kanälen bist Du anzutreffen?

Mein Blog, also die Website, ist mir mein wichtigstes und liebstes Medium. Ich mag es, an Texten zu feilen, Geschichten zu erzählen, die bleiben und nicht innerhalb von ein paar Stunden von der Bildfläche verschwinden oder vom Algorithmus geschluckt werden. Ich mache gern Dinge, die bleiben. In meinen Social-Media-Kanälen berichte ich meist live von unterwegs und nehme meine Leser ein Stück mit auf meine Wege. Dazu nutze ich Facebook, Instagram und Twitter. Manchmal mache ich auch YouTube-Videos von meinen Wanderungen. (Die Verlinkungen findet ihr zum Schluss des Artikels!)

Seit wann gehst Du wandern? Gab es einen bestimmten Grund, warum Du damit angefangen hast?

Das ist eine lustige Geschichte, ich versuche mich kurz zu fassen: Losgewandert bin ich nur aus einer Laune heraus. Ich war beruflich in Österreich und dachte, es sei eine gute Idee mal auf einen Berg zu steigen. Von Höhenmetern hatte ich noch nie was gehört und so verwundert es auch nicht, dass ich mir eine Tour mit 1000 Höhenmetern ausgesucht hatte. Ich ging mit Sneakern, Jeans und Hund und schon kurz nach dem Start pfiff ich aus dem letzten Loch.

„Was benötige ich zum Wandern?“ Diese Frage haben auch wir von jungwandern.de in unserem Packlisten-Bericht beantwortet. Schaut doch mal rein!

Rentner überholten mich beschwingt, durch die Sohle meiner Sneaker drückte jeder Stein und meine Knie zitterten. Ich glaube mein Hund Lotte hat gekichert. Aber ich biss mich durch und landete an einem einsamen Bergsee, in dem sich schneebedeckte Gipfel spiegelten. Ich sprang da sogar rein. Seit diesem Moment war es um mich geschehen.

Worin liegt für Dich der Reiz des Wanderns?

Ich mag die Stille, die Bewegung und das tiefe Einsinken in die Natur mit all ihren Gewalten. Es gibt aber natürlich Gründe, warum ich von Ort zu Ort oder Hütte zu Hütte wandere: ich liebe das Vorankommen, den Minimalismus von Rucksack-Touren und die grenzenlose Freiheit hoch oben auf den Gipfeln.

Gipfelglück auf dem Sentiero della Pace, dem „Friedensweg“!

Bergwandern bringt mich auch oft an meine Grenzen, ich liebe es, sie auszutesten und die Prüfungen, die mir Wetter, Berg oder Strecke auferlegen, zu bestehen. Dann fühle ich mich frei, lebendig und bin dennoch bescheiden und dankbar.

Gehst Du lieber alleine oder in Begleitung wandern und warum?

Ich gehe gern allein oder zu zweit. Lotte ist natürlich immer, wenn es geht, dabei. Allein-Wandern heißt, absolut kompromisslos unterwegs zu sein und bei sich selbst anzukommen. Beim Zu-Zweit-Wandern mit meiner eingespielten Partnerin fallen mir Kompromisse manchmal schwer. Allerdings ist es zu zweit auch umso schöner, die tollen Momente zu teilen und sich gegenseitig zu unterstützen. Ich mag beides.

Werbung
Inspirationen, Ideen und Ratgeber zum Thema „Wandern mit Hund“ findet ihr hier!*

Welche Vorlieben bei Deinen Wanderrouten hast Du?

Das ist einfach: je höher und herausfordernder, desto besser. Mich zieht die Höhe einfach magisch an. Berge sind daher unverzichtbar für mich. Erwähnte ich schon, dass ich voran kommen will? Etappentouren machen mir am meisten Spaß.

Welches Gadget ist für Dich beim Etappenwandern unverzichtbar?

Mein Handy. Ich nutze es einfach ständig unterwegs: zum Navigieren, zum-Kontakt-zur-Außenwelt-halten, für Wetterberichte, als Uhr, für Social-Media und zur Not auch zum Foto- und Video-machen. Für meine 8-wöchige Tour durch die Alpen habe ich auch eine entsprechende Packliste für Interessierte zusammen gestellt.

Welche Wanderroute war bis jetzt für Dich Dein persönliches Highlight und warum?

Das war natürlich meine 8-wöchige Alpendurchquerung auf dem Sentiero della Pace, dem italienischen Friedensweg, mit meinem Hund Lotte. 5 Wochen davon war ich allein unterwegs auf einem Weg, über den es so wenig Informationen gab, dass schon die Recherche Monate gedauert hat. Es ging mehrfach über 3000 Meter, die Landschaft war das Schönste, was ich je gesehen habe.

Romy auf dem Sentiero della Pace. Auch bekannt als „Friedensweg“!

Der Friedensweg führt entlang der ehemaligen Frontlinie des 1. Weltkrieges, der sich auch inmitten der Alpen abspielte, und bot faszinierende Eindrücke. Ich erkundete gut erhaltene Gipfelstellungen, spähte durch Schießscharten, schüttelte entsetzt den Kopf über weggesprengte Berge, wanderte im Zick-Zack durch Schützengräben und erkundete dunkle Festungswerke mit der Taschenlampe. Steinböcke, Gämsen, Murmeltiere, Geier und viele kleine und große gemeisterte Herausforderungen machten mich einfach glücklich. Ich schwärme gerade, oder?

Welche Etappenwanderungen kannst Du uns empfehlen und warum?

Die gleiche Antwort wie zuvor: Den Sentiero della Pace oder Teile davon. Es ist nicht nur ein wahnsinnig schöner Wanderweg, sondern auch ein sinnhafter. Schließlich soll der Fernwanderweg uns an etwas erinnern, was wir nicht vergessen dürfen, nämlich wie schrecklich Krieg ist. Er bietet so viele Gänsehautmomente, die man nicht vergessen kann. Da er auch einige einfache Abschnitte hat, bietet er sich für fast jedes Leistungsniveau an.

Am UNESCO Weltkulturerbe „Drei Zinnen“ waren wir von jungwandern.de auch schon zu einer traumhaften Rundwanderung unterwegs! Schaut es euch an!

Gibt es Blogs, denen Du selber gerne folgst, und uns ans Herz legen kannst?

Auf jeden Fall, allerdings stelle ich immer wieder fest, dass ich viel zu wenig Zeit habe, um sie alle regelmäßig zu lesen. Ich mag den Blog von Erika alias Ulligunde sehr gern, die es trotz Fulltime-Bloggerei geschafft hat, authentisch zu bleiben.

Werbung

Wenn ich unter Entzug von lustigen und gut geschriebenen Texten leide, werfe ich einen langen Blick in den Blog von Audrey im Wanderland. Inspiration für Mehrtagestouren und Gipfelbesteigungen sowie schöne Bilder finde ich beim Outdoormädchen, bei alsnuff, Gipfelfieber und manchmal bei Alex von bergreif.

Was waren für Dich bisher die Highlights im Blogger-Leben für „Etappen-Wandern“?

Ein Blogger-Leben, wie man es sich vielleicht vorstellt, führe ich eher nicht. Im Vordergrund steht für mich das Wandern, der Spaß am Fotografieren und das Texten. Ich bin auch nicht so der Networker, obwohl ich auch mal gern auf einer Veranstaltung die meist lockere Atmosphäre unter Bloggern genieße. Mein Highlight als wandernder und fotografierender Schreiberling ist mein Wanderführer über den Sentiero della Pace, der im Juni 2020 erscheinen wird.*

Anzeige

Der erste Wanderführer von Romy, der Autorin auf „Etappen-wandern.de“: „Sentiero della Pace“ oder auf Deutsch „Friedensweg“!

Gab es auch schon kuriose Erlebnisse in Deinem Blogger-Leben?

So richtig nicht. Ich bin jetzt ein paar Mal unterwegs angesprochen worden, weil Leute mich (oder eher meinen Wanderhund Lotte) wiedererkannt haben, das ist schon ein merkwürdiges Gefühl. Oder wenn Menschen, denen man irgendwo beim Wandern mal begegnet ist, sich zufällig auf meinem Blog einfinden, mich erkennen und mir dann schreiben. Das sind große Momente.

Worüber wirst Du als nächstes berichten?

Nach meiner großen Tour im letzten Jahr fehlt mir auch noch Monate danach ein wenig die Orientierung. Es wäre toll wieder so eine Tour zu machen, aber das ist dieses Jahr nicht alltagskompatibel. Ich bin jetzt erst mal in Deutschland unterwegs und warte sehnsüchtig auf den Beginn der Alpen-Saison, um dort einige Mehrtagestouren zu machen.

Welche Wanderungen stehen aktuell auf Deiner To-do-Liste?

Oh, sehr sehr viele! So ganz grundsätzlich möchte ich Hochtouren-Erfahrung sammeln, auf den ein oder anderen 3000er steigen und endlich mal eine ordentliche Schneeschuhtour machen. An Etappentouren rangieren derzeit der GR 20, der Via Alta Vallemaggia, der Vinschger- und Ortler Höhenweg sehr weit vorn. Zudem reizen mich Nepal und Alaska sowie perspektivisch 4000er-Gipfel. Ich könnte die Liste unendlich weit fortsetzen… .

Auf der Wurmaulspitze in den Zillertaler Alpen!

Welcher beruflichen Tätigkeit gehst Du nach, wenn Du nicht gerade am Wandern oder Blog-Text schreiben bist?

Verrückt ist, dass ich meinen Lebensunterhalt ebenfalls mit Schreiben verdiene und davon anscheinend nicht genug bekomme. Ich bin selbstständige PR-Beraterin, wenn auch für die ernstere Gesundheits-Branche. Ich schreibe Konzepte, entwickle Strategien und noch so einiges mehr.

Vielen Dank für das tolle Interview mit Romy von etappen-wandern.de!

Das war wirklich ein sehr ausführliches und informatives Gespräch mit Romy. Falls ihr noch mehr über Romy erfahren möchtet: Blog, Facebook, Instagram, Twitter, YouTubeWir wünschen Romy und Lotte natürlich auch weiterhin viel Spaß auf ihren Etappenwanderungen, und freuen uns über weitere zahlreiche Postings und Blogbeiträge!

Anzeigen

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Anzeige

Diese Wanderblogs findet ihr schon in unserer Interviewreihe, und es werden immer mehr (alphabetische Reihenfolge)!




Couchflucht: der Outdoor-Reiseblog von Sabrina

Im „Couchflucht Blog“ von Sabrina dreht sich alles um die Themen Wandern und Mountainbiken! (zum Interview)

UrbanHiker.de: Nick stellt seinen Wanderblog vor!

Nick Wassong aus Köln ist der UrbanHiker.de! (zum Interview)

Etappenwandern und Wandern mit Hund: Romy von „Etappen-Wandern“ stellt sich, ihren Hund und den Blog vor!

„Wandern mit Hund“ ist eines der Themen, mit denen sich Romy von „Etappen Wandern“ beschäftigt! Mehr dazu in unserem Interview!

Luftschubser.de: Der Bayern-Blog über die Themen Burgen, Schlösser, Outdoor!

Burgen, Schlösser, Outdoor in Bayern: Alex ist der Mann hinter dem luftschubser.de! (zum Interview)

„VanDogBlog“: Vanlife und Wandern mit Hunden!

„Bitte einmal in die Kamera schauen!“. Im VanDogBlog geben Van und Hunde den Ton an! –> zum Interview!

„A Tasty Hike“: Wandern für Anfänger und Genusswandern!

Jana und Christian vom Wanderblog „A Tasty Hike“ mitsamt Nachwuchs! –> zum Interview!

„Maddie unterwegs“: Mit Van und Hund wandern!

Maddie unterwegs: Der Outdoor Blog für Vanlife und Wandern mit Hund! –> zum Interview!

BUNTERwegs: Wandern und Street Art!

Jessie ist die Frau hinter dem Outdoor- und Reiseblog „BUNTERwegs“! –> zum Interview!

Outdoor-Familien-Glück: Wandern mit Kindern!

„Outdoor-Familien-Glück“: Der Wanderblog zum Themand Wandern mit Kind! –> zum Interview!

alsnuff!: Genusswandern auf Bergen und an Seen in der Schweiz und Deutschland!

Der Wanderblog „alsnuff“ wird gleich von zwei Bloggern betrieben! –> zum Interview!

travellerblog.eu: Hubert bloggt über Mehrtageswanderungen, Genusswanderungen und Genussreisen auf Land, Fluß und Meer!

Hubert Mayer betreibt den Reiseblog „travellerblog.eu“: Genusswandern, Mehrtageswandern und Genussreisen sind seine Themen. –> zum Interview!

abenteuerzeilen.de: Wandern, Individualreisen, Radtouren

abenteuerzeilen.de: Hier bloggt Silvia aus München über ihre Wanderungen, Städtetrips und Radtouren! –> zum Interview!

A daily travel mate: Wandern mit Kind und Familien-Reiseblog!

Reisen und Wandern mit Kindern: Darum geht es auf „A daily travel mate“! –> zum Interview!

Bergparadiese.de: Bergtouren, Bergwandern, Klettersteige!

Bergparadiese.de: Das ist der Outdoor-Blog von Björn aus dem Allgäu! –> zum Interview!

Bergseensucht.com: Wandern in den Bergen und an Bergseen!

Katharina vom Blog „Bergseensucht“: Bergwanderungen, Wanderungen an Bergsseen und auf Klettersteigen! –> zum Interview!

–> Hier folgen demnächst viele weitere Interviews mit interessanten, bekannten und erfolgreichen Wanderbloggern.

Möchtest auch mit Deinem Blog einmal vorgestellt werden? Dann sende uns doch einfach eine Email! <—

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.