Bergparadiese.de: Der Outdoor-Blog von Björn aus dem Allgäu!

Bergparadiese.de: Der Outdoor-Blog von Björn für den Alpenraum!

„Bergparadiese.de“: Hier geht es um Bergwanderungen, Berg- und Klettersteigtouren sowie Mountainbiketouren. Seit 2003 bloggt Björn aus dem Allgäu über seine Lieblingshobbys, und lässt Tausende von Followern und Abonnenten auf Social Media teilhaben an seinen Abenteuern. Dabei zeigt er uns sensationelle Fotos von seinen Berg- und Klettertouren.

Bergparadiese.de: Das ist der Outdoor-Blog von Björn aus dem Allgäu!

Mittlerweile kann er sogar einen Teil seines Lebensunterhaltes mit dem Bloggen bestreiten. Worüber Björn berichtet, wie er überhaupt zum Bloggen gekommen ist, und welche Tipps und Tricks er für euch in Sachen Bergtouren hat: All das erfahrt ihr nun im ausführlichen jungwandern.de-Interview!




Hi Björn! Seit wann betreibst du „Bergparadiese.de“?

Servus! Ich habe 2003 begonnen meine erste Webseite aufzubauen. Damals war der Begriff des Blogs wohl noch gar nicht vorhanden. Es war eine Seite, auf der ich meine Touren in Form von Steckbriefen und Bildern ins World Wide Web geladen habe. Damals noch alles sehr einfach und manuell. Die Seite existiert immer noch, ist aber nur über eine Subdomain erreichbar.

Wie bist du auf den Namen „Bergparadiese“ gekommen?

Der erste Name des Blogs lautete, wie die Domain damals auch, „Bergtouren im Allgäu“. Der war lange Zeit auch zutreffend. Mit zunehmender Tourenanzahl bin ich aber über die Grenzen meiner Heimat heraus „gewandert“. Italien, Österreich, aber auch Regionen wie Slowenien sind dazugekommen.

Ihr seid noch nie in Slowenien wandern gewesen? Dann schaut euch gleich nach dem Interview mal unsere Slowenien-Wanderberichte an! –> 10 tolle Tipps für das Wandern in Slowenien!

Auch viele Kooperationen mit Destinationen in verschiedenen Regionen. Daher habe ich den Blog Anfang 2020 in „Bergparadiese“ umgewandelt. Und das trifft den Nagel, denke ich, auf den Kopf. Die Berge sind für mich, egal an welchen geografischen Orten, einfach ein Paradies.

Was erwartet den Leser auf deinem Blog?

Ich schreibe auf meinem Blog in erster Linie über meine Touren und Reisen. Dabei spielt es keine Rolle ob Wanderung, Bergtour, Radtour, Skitour oder Klettersteig. Im Grunde geht es um alles was, man draußen erleben kann. Ergänzt werden die Tourenberichte um Ausrüstung-Checks, in denen ich über meine Erfahrung mit Rucksäcken, Jacken oder Schuhen berichte.

Jetzt gibt es ja zahlreiche Wanderblogs, sehen wir schon anhand der immer mehr werdenden jungwandern.de-Wanderblogger-Interviews. Was ist das Besondere auf „Bergparadiese.de“?

Das ist eine schwierige Frage. Ich liebe es, auf „Bergparadiese.de“ meine Erfahrungen mit Menschen zu teilen und sie zu inspirieren raus zu gehen und die Welt zu entdecken.

Über solche Aussichten auf Berge und Bergseen berichtet Björn auf Bergparadiese.de!

Dabei versuche ich einerseits eine Hilfestellung zur Tourenplanung und -durchführung zu geben, andererseits gebe ich auch meine ganz persönlichen Tipps zu besonderen Orten, Einkehrmöglichkeiten und anderen Dingen.

Seit wann gehst du wandern? 

Ich gehe seit meiner frühesten Kindheit zum Wandern. Wer in den Bergen aufwächst, der kommt gar nicht daran vorbei, denke ich. Außerdem waren meine Eltern mit mir in jeder freien Minute draußen. Schon als kleiner Bub haben wir den E5 gemacht. Eine Erfahrung, die mich sicher ein Stück weit geprägt hat.

Mit „Wandern“ können viele ja gar nichts anfangen, vielen ist es zu langweilig. Worin liegt für dich der Reiz des Wanderns?

Es ist der Weg und die sich ständig verändernde Landschaft. Die Nähe zur Natur und vor allen Dingen die Ruhe. Ich glaube, es gibt keine bessere Möglichkeit sich zu erholen, zu erden und neue Kraft zu tanken.

Gehst du denn lieber alleine oder in Begleitung auf Tour?

Ich bin viel alleine unterwegs. Aber auch gerne zu zweit. Somit gibt es da keine Präferenz. Wenn ich sportlicher wandern oder auf Berge steigen möchte, dann bin ich eher alleine unterwegs. Da kann ich mich voll und ganz auf mich konzentrieren und mein Tempo gehen.

Zu zweit unterwegs zu sein ist aber vielleicht noch intensiver. Es bedeutet, dass man nicht nur zu zweit einen Weg beschreitet, sondern auch die Erinnerungen und das Erlebte miteinander teilen kann. Eine Verbindung, die über den Weg hinaus andauert.

Werbung

Du bist ja wirklich viel in der Natur unterwegs. Welche Vorlieben bei deinen Touren hast Du?

Klettersteige sind meine Leidenschaft, neben dem Wandern. Ich bin also eher in höheren und felsigeren Gefilden unterwegs. Dabei muss nicht unbedingt ein Gipfel auf der Tour liegen.

Klettersteige sind eine weitere Leidenschaft, über welche Björn auf Bergparadiese.de berichtet!

Schöne Wege und tolle Panoramen reichen völlig aus. Auch wenn ich viele Tagestouren mache. Der besondere Reiz liegt in mehrtägige Touren. Die sind einfach ein viel intensiveres Erlebnis.

Gibt es ein Gadget, welches für dich beim Wandern unverzichtbar ist?

Vermutlich ist das genau das Ding, das man eigentlich abschalten sollte, wenn man auf Touren ist: mein Smartphone. Das ist für mich aber primär eine Kamera. Es unterstützt mich aber auch in der Orientierung, wenn es mal wieder weglos durch die Gegend geht, oder bei Skitouren. Zudem ist es für mich in den Bergen auch ein Sicherheitsfaktor der, im Fall der Fälle, einfach den Kontakt zur Außenwelt herstellen kann.

Welche Wanderroute war bis jetzt für Dich Dein persönliches Highlight?

Da gibt es so viele, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll. Nehme ich einmal alle hohen Bergtouren mit Kletterpassagen heraus, dann fallen mir immer noch genügend wunderschöne Tages- und Mehrtagestouren ein.

Ein echtes Highlight auf jeder Bergwanderung: Steinböcke!

Ich finde dass generell jede Tour ein Highlight für sich ist. Sonnenaufgang- und untergänge gehören sicher zu den absoluten Highlights. Oder die Begehung mit Steinböcken. Herrliche Tiere!

Welchen Wanderweg bist du schon selbst gegangen, und kannst ihn uns bedenkenlos empfehlen? 

Ich kann jedem den Grenzgänger im Allgäu ans Herz legen. Die Tour geht 6 Tage durch die Allgäuer Hochalpen. Mit Hüttenübernachtungen, und auch Übernachtungen im Tal, bekommt man einen wunderschönen Eindruck meiner Heimat. Ich habe die einzelnen Abschnitte dieser Tour schon mehrfach als Tagestouren gemacht.

Werbung
Stets an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland entlang führt der „Grenzgänger“-Wanderweg.

Im vergangenen Jahr durfte ich dann den gesamten Weg in 3D visualisieren. So kann man die einzelnen Tage auch schon jetzt im Winter in 360 Grad auf dem PC erleben. In diesem Jahr habe ich dann noch einen drauf gesetzt und bin die Tour mit einem Freund in 2 Tagen durchgegangen. Und auch jetzt im Herbst bin ich noch zwei, drei mal aufgestiegen, um Teilabschnitte zu gehen. Irgendwie lässt mich dieser Weg nicht los.

Mit Sicherheit gibt es Blogs, denen du selber gerne folgst. Welche kannst du uns da ans Herz legen?

Da kann ich sicher eine ganze Reihe aufzählen, die mich immer aufs Neue inspirieren. Um mal fünf zu nennen: „Couchflucht“ (–> Interview), „Urbanhiker“ (–> Interview), „Romy von Etappen-Wandern“ (–> Interview), „The Backpacker“ oder „Aktiv-durchs-Leben“ lese ich sehr gerne.

Na die Romy von „Etappen Wandern“ kennen wir doch auch. Auch Romy haben wir bereits ausführlich interviewt! –> zur Wanderblogger-Übersichtsseite

Aber das sind wirklich nur ein paar Blogs zur Auswahl an einer Fülle an tollen Menschen, die da draußen unterwegs sind und wirklich schöne Geschichten zu erzählen haben.

Was waren für Dich bisher die Highlights im Blogger-Leben?

Das sind die Erfahrungen und die Begegnungen auf jeder einzelnen meiner Touren. Es ist aber auch immer wieder schön mit zu bekommen, wie Leute sich mit meinen Touren und Empfehlungen beschäftigen, sie nachwandern und mich auch kontaktieren.

Es ist schon interessant, wie viele da draußen auf dem Blog und in meinen Tourenbeschreibungen stöbern. Letztlich ist daraus auch der Kontakt zu einem kleinen Verlag entstanden. Und daraus mein erstes Buch.

Gab es auch schon kuriose Erlebnisse in Deinem Blogger-Leben?

So spontan fällt mir da nichts ein. Die kuriosesten Dinger in Bezug auf meine Touren habe ich immer mit der Deutschen Bahn erlebt. Aber das bezieht sich dann rein auf die Anreise. Und für die bin ich bei dem ein oder anderen Blogger-Kollegen schon berühmt…

Bestimmt bist du aktuell wieder fleißig am Artikel schreiben. Worüber wirst du als nächstes berichten?

So langsam aber sicher werden die Wintertouren auf dem Plan stehen. Primär „Wanderungen mit Skiern“. Aber ich habe auch noch einige Touren aus dem Herbst, die ich noch online bringen möchte. Und dann mal sehen, was die aktuelle Situation überhaupt zulässt.

Welche Wanderungen stehen aktuell auf Deiner To-do-Liste?

Ich bin noch auf der Suche nach einer wirklich großen Mehrtagestour. Und natürlich die Durchquerung der Brenta, um meine Klettersteig-Leidenschaft zu befriedigen. Für kommendes Jahr habe ich bereits einige größere Projekte in der Schweiz und in Österreich. Und für mein aktuelles Buchprojekt, „Panoramatouren im Allgäu“, fehlen mir noch so zwei, drei Bilder. Das heißt also: 2021 wird nicht langweilig.

Welcher beruflichen Tätigkeit gehst du nach, wenn du nicht gerade am Wandern oder Blog-Text schreiben für „Bergparadiese“ bist?

Das Bloggen ist ungefähr ein Drittel meiner Tätigkeit. Ein weiteres Drittel, das ich mit meiner meiner Firma „AllgäuPix“ abdecke, ist das Erstellen von Webseiten und Fotoarbeiten und allem Drumherum. So ergänzen sich diese beiden Dinge im Grunde. Und oft weiß ich gar nicht, in welchen Bereich die ein oder andere Sache fällt. Zum letzten Drittel betreibe ich mit zwei Freunden ein kleines Hotel in Sonthofen. Dort fließen wiederum meine Erfahrungen aus den ersten beiden Standbeinen ein. Ich schätze, dass ich in der Kombination aller Tätigkeiten meine perfekte Work-Life-Balance gefunden habe.

Auf welchen Social Media-Kanälen bist du anzutreffen?

Ihr findet mich auf Instagram, Twitter und Facebook und natürlich direkt auf meinem Blog Bergparadiese.de.

Björn von Bergparadiese in Arco im Trentino.

Vielen, vielen Dank an Björn von „Bergparadiese.de“ für das tolle und ausführliche Interview!

Anzeigen

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Anzeige

Diese Wanderblogs findet ihr schon in unserer Interviewreihe, und es werden immer mehr (alphabetische Reihenfolge)!




Couchflucht: der Outdoor-Reiseblog von Sabrina

Im „Couchflucht Blog“ von Sabrina dreht sich alles um die Themen Wandern und Mountainbiken! (zum Interview)

UrbanHiker.de: Nick stellt seinen Wanderblog vor!

Nick Wassong aus Köln ist der UrbanHiker.de! (zum Interview)

Etappenwandern und Wandern mit Hund: Romy von „Etappen-Wandern“ stellt sich, ihren Hund und den Blog vor!

„Wandern mit Hund“ ist eines der Themen, mit denen sich Romy von „Etappen Wandern“ beschäftigt! Mehr dazu in unserem Interview!

Luftschubser.de: Der Bayern-Blog über die Themen Burgen, Schlösser, Outdoor!

Burgen, Schlösser, Outdoor in Bayern: Alex ist der Mann hinter dem luftschubser.de! (zum Interview)

„VanDogBlog“: Vanlife und Wandern mit Hunden!

„Bitte einmal in die Kamera schauen!“. Im VanDogBlog geben Van und Hunde den Ton an! –> zum Interview!

„A Tasty Hike“: Wandern für Anfänger und Genusswandern!

Jana und Christian vom Wanderblog „A Tasty Hike“ mitsamt Nachwuchs! –> zum Interview!

„Maddie unterwegs“: Mit Van und Hund wandern!

Maddie unterwegs: Der Outdoor Blog für Vanlife und Wandern mit Hund! –> zum Interview!

BUNTERwegs: Wandern und Street Art!

Jessie ist die Frau hinter dem Outdoor- und Reiseblog „BUNTERwegs“! –> zum Interview!

Outdoor-Familien-Glück: Wandern mit Kindern!

„Outdoor-Familien-Glück“: Der Wanderblog zum Themand Wandern mit Kind! –> zum Interview!

alsnuff!: Genusswandern auf Bergen und an Seen in der Schweiz und Deutschland!

Der Wanderblog „alsnuff“ wird gleich von zwei Bloggern betrieben! –> zum Interview!

travellerblog.eu: Hubert bloggt über Mehrtageswanderungen, Genusswanderungen und Genussreisen auf Land, Fluß und Meer!

Hubert Mayer betreibt den Reiseblog „travellerblog.eu“: Genusswandern, Mehrtageswandern und Genussreisen sind seine Themen. –> zum Interview!

abenteuerzeilen.de: Wandern, Individualreisen, Radtouren

abenteuerzeilen.de: Hier bloggt Silvia aus München über ihre Wanderungen, Städtetrips und Radtouren! –> zum Interview!

A daily travel mate: Wandern mit Kind und Familien-Reiseblog!

Reisen und Wandern mit Kindern: Darum geht es auf „A daily travel mate“! –> zum Interview!

Bergparadiese.de: Bergtouren, Bergwandern, Klettersteige!

Bergparadiese.de: Das ist der Outdoor-Blog von Björn aus dem Allgäu! –> zum Interview!

Bergseensucht.com: Wandern in den Bergen und an Bergseen!

Katharina vom Blog „Bergseensucht“: Bergwanderungen, Wanderungen an Bergsseen und auf Klettersteigen! –> zum Interview!

–> Hier folgen demnächst viele weitere Interviews mit interessanten, bekannten und erfolgreichen Wanderbloggern.

Möchtest auch mit Deinem Blog einmal vorgestellt werden? Dann sende uns doch einfach eine Email! <—

Werbung

Eine Antwort auf „Bergparadiese.de: Der Outdoor-Blog von Björn aus dem Allgäu!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.