Auf Ochsentour in Oerlinghausen wandern!

Ochsentour Oerlinghausen: Wandern in der Wistinghauser Senne!

Werbung

Wer die Ochsentour Oerlinghausen wandern geht wird seinen Augen kaum trauen. Zwischen halbwilden schottischen Rindern und Wildpferden führt die 11 km lange Ochsentour quer durch die Wistinghauser Senne. Auf der öffentlichen Schaukoppel kommen wir nicht nur den Rindern nahe. Wir hatten bei unserer Tour Glück und konnten auf der Pferdekoppel sogar ein kleines Fohlen in Augenschein nehmen.

Wegmarkierung der Ochsentour Oerlinghausen an Baum
Farblich markant und bestens zu erkennen sind die Wegmarkierungen von der Ochsentour Oerlinghausen.

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Flugplatz Oerlinghausen. Denn nach der kleinen Tour durch die Wistinghauser Senne lädt das dortige Restaurant „Check In“ zu einer schmackhaften Einkehr ein. Wir stellen euch die Ochsentour Oerlinghausen ein wenig näher vor.




Inhalt:

  1. Erfahrungsbericht Ochsentour
  2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
  3. Einkehrtipp „Check In“
  4. Ausrüstungs-Tipps
Mehrere Rinder auf Koppel
Einige der schottischen Rinder bekommen wir auf der Ochsentour Oerlinghausen zu Gesicht.

Wistinghauser Senne: Wo sind wir hier eigentlich?

Wenn ihr euch auf eine ungewöhnliche Wandertour im Teutoburger Wald begeben möchtet, dann seid ihr hier in der Wistinghauser Senne bei Oerlinghausen genau richtig. Wer die Wistinghauser Senne noch nicht kennt: Die Senne ist eine Landschaft im bzw. am Teutoburger Wald. Sie liegt zwischen den ostwestfälischen Städten Bielefeld, Paderborn und Detmold.

Geprägt ist die Senne von trockenen und sehr sandigen Böden. Davon könnt ihr euch z.B. auch auf dem  „Augustdorfer Dünenpfad“ , nur unweit von Oerlinghausen entfernt, überzeugen. Ein Paradebeispiel für die typische Sennelandschaft, gekennzeichnet von Heideflächen und den ältesten Binnendünen Nordwestdeutschlands.

Die Wistinghauser Senne ist geprägt von sandigem Boden und Buchen, Fichten und Kiefern.

Die Ochsentour Oerlinghausen hat eine Länge von bis zu 11 km (je nach Einstieg) und ist problemlos für Jung und Alt wanderbar, da keine erwähneswerten Steigungen zu bewältigen sind. Erreichbar ist die Tour mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Diese fahren allerdings vor allem an Wochenenden eher weniger. Wenn ihr den Flughafen Oerlinghausen als Start- und Zielpunkt auserkoren habt, ist die Anfahrt mit dem Auto oder Fahrrad empfehlenswert.

Unterwegs auf der Ochsentour Oerlinghausen!

Wir starten die Tour auf dem Rundwanderweg am Flughafen Oerlinghausen.  Heute, am frühen Sonntag Morgen, sind noch nicht so viele Wanderer unterwegs und wir sind die Einzigen, die sich am Flughafen aufhalten.

Terrasse vom Restaurant am Flughafen Oerlinghausen
Die Terrasse des Restaurants am Flughafen Oerlinghausen ist mehr als einladend!

Die Ochsentour Oerlinghausen fungiert als Rundwanderweg. Im Prinzip ist es egal, wo ihr die Tour startet. Der Wanderweg ist gut ausgeschildert, und mehrere Informationstafeln geben Informationen zum Weg und über die Wistinghauser Senne. Einige Jogger und Spaziergänger mit Hunden kommen uns zu Beginn der Strecke entgegen.

Informationstafel Ochsenpfad Oerlinghausen
Auf Informationstafeln werden auch die Wistinghauser Senne und die Ochstentour Oerlinghausen näher gebracht.

Vor einigen Jahren fing man in der Wistinghauser Senne im Rahmen eines Naturschutzprojektes an, Wälder aus Eichen, Birken und Kiefern zu errichten. Es entstand eine Art Park. Ca. 40 Rinder und 20 Pferde befinden sich ganzjährig auf den (Schau-)Koppeln der Sennelandschaft. Die Tiere sorgen durch das Abgrasen von Böden, Sträuchern und Pflanzen für ein ökologisches Gleichgewicht.

Inspiriert wurde die Idee, Rinder auf einer Schaukoppel zu zeigen, durch die geschichtliche Vergangenheit der Senne. Vor Urzeiten lebten schon zahlreiche Tiere in der durch die Eiszeit geprägten Sennelandschaft. Das Besondere an der Ochstentour Oerlinghausen: Über speziell eingerichtete „Zugänge“ können die Tiere aus der Nähe in betrachtet werden.

Abstand halten zu den Rindern

Aber auch wenn die Koppeln frei zugänglich sind, sollte immer ein Sicherheitsabstand zu den Tieren gewahrt werden. Spezielle Gitter auf dem Wanderweg und zur Schaukoppel sorgen für die Sicherheit. Somit können optional die Wanderer auf die Koppeln gehen, als auch die Tiere nicht die Koppeln verlassen. Ein ziemlich ungewöhnlicher Wanderweg ist die Ochsentour Oerlinghausen somit!

Rind auf dem Ochsenpfad Oerlinghausen
Beim heutigen Nieselregen haben sich die Rinder auf der Ochsentour Oerlinghausen ein wenig unter die Bäume zurückgezogen.
Gitter auf dem Wanderweg Ochsenpfad Oerlinghausen
Eines von mehreren „Gittern“ auf der Ochsentour Oerlinghausen.

Heute haben wir auf unserer Tour in der Wistinghauser Senne ein wenig Pech mit dem Wetter. Typisch ostwestfälisch ist es diesig und bedeckt. Nieselregen sorgt dafür, daß sich die schottischen Wildrinder eher unter den Bäumen zurückziehen.

Als die Tiere offenbar gefüttert werden, kommen sie ein wenig aus ihren „Verstecken“ heraus. Imposant trotten sie der vermeintlichen Fütterung entgegen. Unübersehbar sind in jedem Fall die wetterfesten „Metallskulpturen“ früherer Sennelandschaft-Bewohner.

Metallskulptur von einem Rind

Metallskulptur von einem Nashorn auf Koppel

Mehr Glück mit lebendigen Sennebewohnern haben wir an anderer Stelle auf dem Wanderweg. Denn nicht nur Rinder leben in der Wistinghauser Senne. Auch knapp zwei Dutzend Wildpferde sind auf den Koppeln ganzjährig anzutreffen.

Ochsentour Oerlinghausen: Wildpferde auf dem Wanderweg!

Tatächlich stehen wir nach der Hälfte der Wanderstrecke inmitten einer Gruppe Wildpferde. Grasend genießen sie die Ruhe der Wistinghauser Senne. Pferd und Wanderer beobachten sich hier gegenseitig. Ein junges Fohlen wird von seiner Mutter in den angrenzenden Wald begleitet.

Werbung
Junges Fohlen beim Wandern auf dem Ochsenpfad Oerlinghausen
Glück gehabt: Wir bekommen ein junges Fohlen auf der Ochstentour Oerlinghausen zu Gesicht!

Mehrere Pferde in der Wistinghauser Senne

Übrigens handelt es sich bei den Pferden in der Wistinghauser Senne nicht um die bekannten „Senner Pferde“. Die Senner Pferde wurden und werden als Reitpferde gezüchtet und leben heute im Naturschutzgebiet „Moosheide“. Dieses befindet sich nur wenige Kilometer entfernt in der Region Hövelhof.

Pferd in Wistinghauser Senne

Ihr seht: Das Wandern der Ochsentour Oerlinghausen ist eher eine Tour der ungewöhnlichen Art. Wir wandern wieder zum Ausgangspunkt unserer Tour, dem Parkplatz am Flughafen Oerlinghausen. Denn uns ist hungrig geworden. Und unseren Einkehrtipp beim Wandern in der Wistinghauser Senne präsentieren wir euch als nächstes.

Einkehrtipp auf der Ochsentour Oerlinghausen: Restaurant „Check In“!

Nach erlebnisreichen 3,5 Stunden Wandern kommen wir wieder hungrig und durstig am Flughafen Oerlinghausen an. Der Flughafen Oerlinghausen gilt als einer der größten Segelflugplätzen weltweit. Aber auch zahlreiche weitere Flugsportler finden sich hier ein: Motorsegler, Modellbau-, Drachen-, Gleitschirm- oder Ballonflieger steigen hier ebenso in die Luft.

Hinweisschild Flughafen Oerlinghausen
Der Wanderweg führt direkt am Flughafen Oerlinghausen vorbei.

Auf welchem Wanderweg im Teutoburger Wald findet man eine bessere Einkehrmöglichkeit als hier auf der Ochsentour Oerlinghausen? Jetzt am frühen Nachmittag sind auch weitere Ausflügler im Restaurant eingetroffen. In der umfangreichen Menükarte entscheiden wir uns für ein klassisches Champignon-Rahmschnitzel mit Pommes und Salat. Natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen zum Nachmittagsausflug auf der Ochsentour Oerlinghausen.

Weitere Wanderwege kreuzen die Ochsentour!

Die markante farbige Markierung der Ochsentour fällt ebenso ins Auge wie zwei weitere Wegmarkierungen. Zum einen verläuft auf einem Teilstück des Weges auch der „Lönspfad X 10“ entlang. Der Lönspfad ist mit seinen 44 km Gesamtlänge eher einer der kürzeren Fernwanderwege.

Weitere farblich markante Wegmarkierungen sind jene vom „Holzweg“ und „Eidechsenpfad“, zwei weiteren Wanderwegen in der Wistinghauser Senne.

Übernachtungsmöglichkeiten Ochsentour Oerlinghausen

Wer über einen längeren Zeitraum im Teutoburger Wald verweilen möchte, für den gib es natürlich auch in der Nähe der Ochsentour zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Empfehlenswert ist die Übernachtung z.B. in einer der modernen Ferienwohnungen im Tönsberghaus. Wer die Variante „gut und günstig“ bevorzugt, ist in der Pension Bokelfenn gut untergebracht.

 


* Dieser Beitrag kam im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit OstWestfalenLippe GmbH, Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus zustande. Unsere geschilderten Erfahrungen entsprechen voll und ganz unserer Meinung.


Auch auf dem Ochsenpfad Oerlinghausen wandern?

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!

Wir empfehlen für das Wandern im Teutoburger Wald u.a. diese Wander- und Reiseführer!*


Unsere jungwandern Wanderberichte aus der Region Teutoburger Wald!

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.