Vom Dorf Tirol nach Partschins wandern!

Zur Apfelernte im September vom Dorf Tirol nach Partschins wandern: der Saxnerweg ruft!

Im September sind wir mit dem Bus von Meran zum Dorf Tirol gefahren, um ca. 15km lang nach Partschins zu wandern. Bei tollem Herbstwetter konnten wir teilweise der Apfelernte beiwohnen. Auch sonst gab es tolle Aussichten auf das Meraner Land in Südtirol!

Es kann los gehen: ab dem Dorf Tirol werden wir nach Partschins wandern. Der Falknerweg verläuft in entgegen gesetzte Richtung!
Es kann los gehen: ab dem Dorf Tirol werden wir nach Partschins wandern. Der Falknerweg verläuft in entgegen gesetzte Richtung!

Den Saxnerweg nach Partschins wandern ab Dorf Tirol: es geht los!

Wir lassen es gemütlich angehen. Von unserer Unterkunft in Meran aus fahren wir mit dem Bus zum Dorf Tirol hinauf. Bekanntermaßen sind Wanderung hier oben sehr beliebt; daher ist der Bus auch entsprechend voll. Da viele Urlauber (und zu einem nicht unwesentlichen Teil sicherlich auch Rentner) allerdings nur die Aussicht von oben geniessen möchten, wird es relativ schnell ruhig, je weiter wir Richtung Partschins wandern.

Das Schloss Tirol sehen wir schon aus der Entfernung, wenn wir nach Partschins wandern!
Das Schloss Tirol sehen wir schon aus der Entfernung, wenn wir nach Partschins wandern!
Bereits ab dem Schloß Tirol begrüssen uns die ersten Apfelplantagen, und es werden immer mehr, je weiter wir nach Partschins wandern!
Bereits ab dem Schloß Tirol begrüssen uns die ersten Apfelplantagen, und es werden immer mehr, je weiter wir nach Partschins wandern!
Die hier werden wohl weniger nach Partschins wandern. Hier ist arbeiten angesagt!
Die hier werden wohl weniger nach Partschins wandern. Hier ist arbeiten angesagt!

Zur Apfelernte nach Partschins wandern und die Aussichten ins Meraner Land geniessen!

In erster Linie haben wir uns an den Wanderweg 26 gehalten. Unsere genaue Wegbeschreibung erhaltet Ihr ganz zum Schluß des Artikels. Mit mehreren Pausen kamen wir insgesamt auf knapp 400m Aufstieg; der höchste Punkt bei unserer Wanderung lag bei 959m Höhe und war in Vellau.

Wer vom Dorf Tirol nach Partschins wandern geht, sollte am besten dem Wanderweg 26 folgen!
Wer vom Dorf Tirol nach Partschins wandern geht, sollte am besten dem Wanderweg 26 folgen!

Wer im Herbst vom Dorf Tirol nach Partschins wandern möchte, landet exakt in der Apfel-Erntezeit. Südtirol und vor allem Meran bieten dank seines warmen Klimas ideale Voraussetzung für enormen Apfel-Wachstum. Vor lauter reifer Äpfel weiß das Auge gar nicht, wo es zu erst hinschauen soll.

Wer zur Apfelernte nach Partschins wandern möchte, hat die Qual der Wahl. Lieber rote Äpfel?
Wer zur Apfelernte nach Partschins wandern möchte, hat die Qual der Wahl. Lieber rote Äpfel?
Oder lieber grüne Äpfel, wenn ihr nach Partschins wandern geht?
Oder lieber grüne Äpfel, wenn ihr nach Partschins wandern geht?

Werbung  

Wer zur Apfelernte nach Partschins wandern geht, darf auch mal eine Pause machen!

Nach einiger Zeit bekommen wir dann doch Hunger. Gottseidank liegen auf der Wanderstrecke vom Dorf Tirol nach Partschins mehrere Einkehrmöglichkeiten. Interessanterweise mit einer enormen Bandbreite. Auf dem höchsten Punkt unserer Wanderung in Vellau bieten sich z.B. das exquisitere Restaurant Ladurner, oder das bodenständige Gasthaus Gasteiger an.

Wer nach Partschins wandern geht, kann im Gasthaus Gasteiger in Vellach eine Rast machen.
Wer nach Partschins wandern geht, kann im Gasthaus Gasteiger in Vellach eine Rast machen.

Zugegeben: dieses Gasthaus ist schon ein wenig speziell. Das Essen gab es zu einem tollen Preis/Leistungsverhältnis, und wir können dieses Gasthaus durchaus empfehlen. Das Ambiente hat etwas von den 50/60er Jahren, und die Zeit scheint irgendwann in den letzten Jahrzehnten stehen geblieben zu sein.

Vorher die Sonnenbrille aufsetzen; sonst wird das nichts mehr mit dem nach Partschins wandern!
Vorher die Sonnenbrille aufsetzen; sonst wird das nichts mehr mit dem nach Partschins wandern!

Wir wollen nach Partschins wandern und werden vom Korblift Vellau überrascht!

Was uns weiterhin hier oben am Gasthaus Gasteiger erstaunen lässt: ein scheinbar uralter Korblift oder Sessellift! Wer keine Lust hat, auf knapp 1.000m Höhe zu Fuß hoch zu wandern, der auch diese altertümliche Fortbewegungsmöglichkeit nutzen.

Der Sessellift Vellau sieht wahrhaftig interessant aus!
Der Sessellift Vellau sieht wahrhaftig interessant aus!

Staunend sitzen wir vor unserem leckeren Gulasch vom Gasthof Gasteiger und schauen den Fahrgästen beim Ein-und Aussteigen zu, bevor wir weiter nach Partschins wandern!

Bei dieser Aussicht lässt es sich in Vellau aushalten: wir geniessen die Aussicht und den Korblift, bevor wir weiter nach Partschins wandern!
Bei dieser Aussicht lässt es sich in Vellau aushalten: wir geniessen die Aussicht und den Korblift, bevor wir weiter nach Partschins wandern!
Dieses Plätzchen Erde hier oben in Vellau hat wirklich schon Patina angesetzt. Frisch gestärkt gehen wir weiter nach Partschins wandern!
Dieses Plätzchen Erde hier oben in Vellau hat wirklich schon Patina angesetzt. Frisch gestärkt gehen wir weiter nach Partschins wandern!
Dem Himmel so nah: wer nach Partschins wandern geht, sollte am Gasthaus Gasteiger in Vellau Rast machen!
Dem Himmel so nah: wer nach Partschins wandern geht, sollte am Gasthaus Gasteiger in Vellau Rast machen!

Es geht weiter: von Vellau auf dem 26a nach Partschins wandern!

Ab dem Gasthaus Gasteiger in Vellau wandern wir die nächsten Kilometer auf dem gut augeschilderten 26a Wanderweg. Über typischen Waldboden geht es nun weiter. Immer wieder können wir auf das Meraner Land und die zahlreichen Apfelplantagen schauen.

Wohin des Weges? Unser Weg ist klar: wir werden nach Partschins wandern!
Wohin des Weges? Unser Weg ist klar: wir werden nach Partschins wandern!

Der Wald spendet uns auch angenehmen Schatten, denn bei Temperaturen von fast 30 Grad wird es uns nicht nur warm um`s Herz! Fantastisch weit lässt es sich hier oben auf dem Wanderweg in die Ferne schauen. Wir sind wirklich froh, uns für diesen Weg entschieden zu haben!

Schön schattig lässt es sich auf dem angenehmen zu laufenden Waldweg gen Partschins wandern!
Schön schattig lässt es sich auf dem angenehmen zu laufenden Waldweg gen Partschins wandern!

Ein Blick zurück auf Meran. Von dort sind wir mit dem Bus zum Dorf Tirol gefahren!
Ein Blick zurück auf Meran. Von dort sind wir mit dem Bus zum Dorf Tirol gefahren!

Äpfel, Äpfel, Äpfel: geht ihr im September nach Partschins wandern!

Südtirols Äpfel werden in ganz Europa gegessen und ausgeliefert. Als wir nach Partschins wandern waren, konnten wir es natürlich nicht sein lassen, und haben auch ein wenig genascht. Gegen kleine Spenden darf hier überall zugegriffen werden. Auf dem Wanderweg 26 nähern wir uns zunehemend unserem Ziel, Partschins.

Wir wandern weiter Richtung Partschins und geniessen die tolle Aussicht auf das Meraner Land!
Wir wandern weiter Richtung Partschins und geniessen die tolle Aussicht auf das Meraner Land!
Greift zu: wer nach Partschins wandern geht, wird irgendwann auch hungrig!
Greift zu: wer nach Partschins wandern geht, wird irgendwann auch hungrig!

Der Wanderweg 26a ist auch als „Saxnerweg“ bekannt. Er führt von Partschins nach Vellau; wir laufen den Weg heute einmal in die entgegen gesetzte Richtung. Die Umgebung, in welcher wir uns befindet, ist der Texelgruppe zugehörig.

Wer nach Partschins wandern geht, befindet sich im Naturpark Texelgruppe!
Wer nach Partschins wandern geht, befindet sich im Naturpark Texelgruppe!

Werbung  

Atemberaubendes Wetter, grandiose Aussichten: es lohnt sich wirklich, im Herbst nach Partschins wandern zu gehen!
Atemberaubendes Wetter, grandiose Aussichten: es lohnt sich wirklich, im Herbst nach Partschins wandern zu gehen!

Doch halt: was ist das? Das kennen wir doch eher von unseren Weinwanderungen in Baden Württemberg! Neben roten und grünen Äpfeln soll natürlich nicht außen vor bleiben, daß es hier in Meran und Südtirol auch guten Wein gibt! Daher überrascht uns hier auf einmal auch dieser Weinstock nicht sonderlich!

Apfelernte und Weinstöcke in Südtirol: was man alles zu sehen bekommt, geht man nach Partschins wandern!
Apfelernte und Weinstöcke in Südtirol: was man alles zu sehen bekommt, geht man nach Partschins wandern!

Am Ziel angekommen: wir waren vom Dorf Tirol 14km bis nach Partschins wandern!

Nach vielen Pausen und einer längeren Einkehr im Gasthaus Gasteig kommen wir nach knapp 5,5 Stunden am Ziel in Partschins an. Es war eine tolle Wanderung, die uns sehr gut gefallen hat. Es ruft förmlich nach einer Wiederholung im nächsten Herbst!

Die Kirche in Partschins nimmt uns in Empfang. Mit dem Bus geht es wieder zurück nach Meran!
Die Kirche in Partschins nimmt uns in Empfang. Mit dem Bus geht es wieder zurück nach Meran!
Und das war der Verlauf unserer Tour. Auf diesem Wege sind wir vom Dorf Tirol nach Partschins wandern gewesen!
Und das war der Verlauf unserer Tour. Auf diesem Wege sind wir vom Dorf Tirol nach Partschins wandern gewesen!

Weitere tolle Reiseziele in Südtirol:

Das Passeiertal ist nahe Meran ein weiteres tolles Gebiet zum Wandern!
Das Passeiertal ist nahe Meran ein weiteres tolles Gebiet zum Wandern!
Am Weltkulturerbe auf 2.500m Höhe wandern: die Drei Zinnen in den Dolomiten!
Am Weltkulturerbe auf 2.500m Höhe wandern: die Drei Zinnen in den Dolomiten! (zum Artikel)

 

 

Traumhaft schön: am Pragser Wildsee in den Sextener Dolomiten wandern!
Traumhaft schön: am Pragser Wildsee in den Sextener Dolomiten wandern! (zum Artikel)
Auch der Toblacher See lädt zu einer tollen Rundwanderung ein!
Auch der Toblacher See lädt zu einer tollen Rundwanderung ein! (zum Artikel)