Auf dem Lochenpass wandern mit Blick auf die Alpen!

Lcohenstein-Hörnle-Rundweg wandern: alpines Flair, Gipfelkreuz und Alpenblick bei Balingen!

Kennt ihr das schönste Gipfelkreuz der Schwäbischen Alb? Seid ihr schon auf dem einzigen Deich der Schwäbischen Alb gewesen? Hammer-Wandertour: Auf dem Lochen wandern wir auf fast 1.000 Höhenmetern den „Lochenpass-Hörnle-Rundweg“. Alpenblick und Bergkreuz inklusive! Der fast unbekannte „Lochenpass-Hörnle-Rundweg“ ist mit knapp 10 km Länge erstaunlich abwechslungsreich und punktet mit vielen Highlights. Immer wieder genießt ihr grandiose Aussichten.

Das mystische Felsenmeer auf dem Lochenstein-Hörnle-Rundweg bei Balingen.

Das verwunschene Felsenmeer erweckt den Eindruck, als wäre man inmitten einer Märchenlandschaft gelandet. Danach befinden wir uns tatsächlich auf dem einzigen Deich auf der Schwäbischen Alb! Und das auf 925 m Höhe! 

Die Aussicht vom Hörnle auf dem Lochenstein-Hörnle-Rundweg.

Gipfelkreuz mit alpinem Charakter und Alpenblick, mystisches Felsenmeer, ein echter Deich: Eine mega-tolle Wandertour auf dem Lochenpass bei Balingen, die wir euch heute einmal näher vorstellen. Viel Spaß bei unserem Erfahrungsbericht!




Inhaltsangabe:

1. Erfahrungsbericht
2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
3. Packliste
4. Reiseführer
5. Wanderapotheke

Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!

Auf dem Lochen wandern: zwischen Balingen und Albstadt!

Der Lochenpass liegt, grob beschrieben, zwischen Balingen und Albstadt. Hier im Zollernalbkreis streift er den Naturpark Obere Donau. Wir sind also am Rande der Schwäbischen Alb unterwegs. Startpunkt unserer heutigen tollen Wanderung ist der Wanderparkplatz am Lochenpass. Auch eine Jugendherberge ist nur einen Steinwurf weit entfernt.

Schon die Aussicht von unserem Startpunkt, dem Wanderparkplatz Lochenstein, ist grandios.

So wie wir die Tour heute wandern werden, liegt der Höhepunkt mit dem Gipfelkreuz eigentlich schon direkt vor uns. Wer sich das Highlight der Rundwanderung auf dem Lochen bis zum Ende aufheben möchte, kann die Rundtour natürlich in entgegensetzte Richtung laufen.

Nun wandern wir auf den Lochen hinauf. Alpines Flair umgibt uns.

Schon der kurze und knackige Aufstieg ist spektakulär. Alpin wirkt der Aufstieg mit vielen Felsen, die zum Fotografieren der tollen Umgebung einladen.

Wacholderheiden und Blick auf die Alpen!

Die gegenüberliegenden Wacholderheiden bilden dazu einen tollen optischen Kontrast. In der Ferne ist die Burg Hohenzollern zu erkennen.

Auf dem Foto fast nur zu erahnen: Aussicht auf die Burg Hohenzollern.

Wir waren ja schon viel auf der Schwäbischen Alb wandern. Aber der der Lochenpass-Hörne-Rundweg versprüht von Anfang an einen ganz eigenen Charme. Denn wie wir so Richtung Gipfelkreuz hinaufkraxeln spricht uns ein älterer Herr an. „Habt`s ihr euch schon umgedreht? Da könnt ihr heute bis auf die Alpen gucken!“

Der Alpenblick auf dem Lochenpass-Hörnle-Rundweg!

„Der will uns wohl einen Bären aufbinden!“ denken wir uns. Drehen uns um. Und stellen fest: Tatsache! Wir können auf die schneebedeckten Alpen blicken! Wenn uns der freundliche, stark schwäbelnde ältere Herr nicht darauf hingewiesen hätte, wäre uns das fast entgangen. Aber ehrlich gesagt hatten wir das gar nicht auf dem Schirm, denn zu dieser sensationellen Rundwanderroute hatten wir im Internet nur sehr wenige Informationen finden können.

Blick auf die schneebedeckten Alpen vom Lochen, Teil 1.
Blick auf die schneebedeckten Alpen vom Lochen, Teil 2.

Irgendwie witzig. Von wo aus kann man denn sonst noch von der Schwäbischen Alb aus auf die Alpen schauen?

Der Lochenstein auf 963 m Höhe!

Wer es weiß: Schreibt es unten in die Kommentarspalte! Nachdem wir mit dem Hobby-Ornithologen, als welcher er sich geoutet hat, ein Pläuschchen gehalten haben, zieht es uns nun auf den 963 m hohen Lochenstein.

Werbung
Nun erreichen wir den Lochenstein auf 963 m Höhe.

Auf einer Tageswanderung wie dieser solltet ihr auch die passenden Wandersocken tragen. Wir empfehlen für alle 4 Jahreszeiten unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. –> Testbericht <– Unsere jungwandern.de-Empfehlungen in puncto 4 Jahreszeiten Wandersocken könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*

Der Lebensraum Felskopf ist besonders schützenswert.

Direkt am Felskopf wachsen noch seltene Pflanzen, die hier in der Region absolut untypisch sind. Daher ist der Felskopf auch teilweise abgesperrt. Das Gipfelkreuz jedoch ist problemlos zu besteigen.

Auf dem Lochen wandern: traumhafte Aussichten vom Gipfelkreuz!

Sensationell und ein traumhafter, etliche kilometerweit langer Ausblick vom Bergkreuz. Wir müssen zugeben, ein wenig witzig ist das schon. Vor 15 min noch am Parkplatz gestanden, und jetzt erstmal schön für Social Media und den WhatsApp-Profil-Status posieren. Ein echter Geheimtipp!

Aber eigentlich wollten wir ja den kompletten Lochenstein-Hörnle-Rundweg wandern, fällt uns nach einer Weile ein. Denn auch das Felsenmeer und der Aussichtspunkt Hörnle sind es wert, besucht und vorgestellt zu werden.

Auf dem Lochen wandern: Lochenstein-Hörnle-Rundweg!

Der gerade mal 9,3 km lange Rundweg hat wirklich so einiges zu bieten. Eingangs haben wir schon den alpinen Charakter erwähnt. Dieser Eindruck setzt sich nun auch beim Abstieg vom Lochenstein fort. Steil geht es auf felsigem Boden bergab. Ein Hinweisschild warnt vor dem schwierigen Abstieg, der allerdings für einen durchschnittlich talentierten Wanderer kein Problem darstellen sollte.

Frei nach dem alten Hildegard Knef-Klassiker: „Von nun an geht´s bergab!“

Die gegenüberliegenden Wacholderheiden reizen zwar zu einem Besuch. Der Weg führt aber stetig bergab. Über Waldwege geht es bis zum Wanderparkplatz Weilstetten. Zwischendurch hören wir immer die Plätschergeräusche eines Baches oder kleiner Rinnsale.

Werbung

Wir empfehlen für die Schwäbische Alb und BaWü u.a. diese Wander- und Reiseführer!*

Anzeigen

Am Parkplatz stellen wir fest, dass mal wieder einer der zahlreichen Jakobswege ebenfalls durch Weilstetten führt. Und zwar der „Beuroner Jakobusweg“.

Knapp 300 Höhenmeter sind vom Parkplatz bis zum Hörnle zu bewältigen. Zwischendurch legen wir Rast an der Weilheimer Hütte ein. Eine altehrwürdige Wanderhütte, die nach dem steilen Aufstieg gerade recht kommt.

Pause an der Weilstätter Hütte.

Und dann steht uns das nächste Highlight des Rundwanderwegs auf dem Lochen bevor: das Felsenmeer!

Spektakuläres Felsenmeer auf dem Lochen!

„Ein Meer aus Felsen“ haben wir uns gedacht. „Kann so interessant nicht sein.“ Allerdings hatten wir ein solches Meer an Felsen auch nicht erwartet. Fast wirkt es so, als kämen gleich Geister, Gespenster oder Kobolde hinter den Felsen hervorgekrochen.

Ein Meer an Felsen im Felsenmeer.

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen übrigens zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*


Anzeige

10 Euro Gutscheincode für Outdooractive*: JUNGWANDERN18


Nicht zu übersehende Wegmarkierung. Wir empfehlen jedoch immer den Einsatz einer Outdoor-App!

Als hätte jemand Konfetti in Form von Felsen vom Himmel regnen lassen. Direkt hinter dem Felsenmeer taucht dann tatsächlich ein Deich auf. Der einzige Deich auf der Schwäbischen Alb!

Der einzige Deich auf der Schwäbischen Alb: Hakendeich!

Der Hakendeich ist jetzt tatsächlich nicht so ein Deich, wie ihr ihn vielleicht von Nord- und Ostsee kennt. Es handelt sich beim Hakendeich um einen 925 m hohen Berg, oder besser gesagt eine Erhebung auf der Alb. Was man alles zu sehen bekommt, wenn man einmal auf dem Lochen wandern geht.

Der Hakendeich ist vermutlich der einzige Deich auf der Schwäbischen Alb!

Ja und dann sind wir auch schon auf der zweithöchsten Erhebung vom Lochenstein-Hörnle-Rundwanderweg, dem Hörnle. Eigentlich „Lochensteinhörnle“, aber die Kurzversion hat sich im Laufe der Jahre durchgesetzt.


Wandern im Sommer: 11 Tipps für Kleidung und Ausrüstung!

Das perfekte Outfit zum Wandern im Sommer: –> jungwandern.de-Packliste!

Von hier oben aus wandern wir auf dem Lochen entlang steiler Abgründe. Und grandiosen Aussichten. Nachdem wir eine ganze Weile keine Menschenseele gesehen habe, wird es hier nun förmlich voll.

Tolle Aussichten vom Hörnle!

Kein Wunder, denn hier oben kreuzen sich diverse weitere Wanderwege. Der bereits angesprochene Jakobusweg, ein Hochalbpfad und der Donau-Zollernalb-Weg werden bei dem guten Wetter heute viel bewandert. Einige trendige Wellnessliegen sind aufgestellt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Wir machen es uns auf dem saftigen Grün der zahlreichen Wiesen bequem, und genießen die fabulöse Aussicht bei idealem Wanderwetter.

Ein Schwalbenschanz macht es sich neben uns gemütlich.

Ein schöner Schwalbenschwanz macht es sich ebenfalls neben uns gemütlich. Wusstet ihr, dass der Schwalbenschwanz eine Flügelspannweite von bis zu 50 mm hat?

Fazit zum Lochenstein-Hörnle-Rundwanderweg!

Ja und nach mehr als 4 Stunden kommen wir dann auch wieder an unserem Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz Lochenpass, an. Hatten wir uns noch erst gewundert, warum dieser mit 9,3 km Strecke eher kürzere Wanderweg tatsächlich knapp 4 Stunden Gehzeit in Anspruch nehmen soll, so können wir dies nur bestätigen. Wir überlegen noch kurz, ob wir nochmals zum Gipfelkreuz hinauf sollen. Aber wir gönnen uns dann doch beim „Fliegenden Händler“ am Parkplatz ein kühles Radler.

Fazit: Das Wandern auf dem Lochen auf dem Lochenstein-Hörnle-Rundwanderweg ist ein echter Geheimtipp! 

Auf dem Lochenstein-Hörnle-Rundweg wandern: ein echter Geheimtipp zum Wandern auf der Schwäbischen Alb!

Lochenstein-Hörnle-Rundweg nachwandern?

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!


In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Baden Württemberg! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

Wir empfehlen für die Schwäbische Alb und BaWü u.a. diese Wander- und Reiseführer !*


Nicht ohne Mund-Nasen-Schutz!*

Mit den Öffis zum Wandern? Einkaufen oder ins Restaurant oder Bar gehen? Wir empfehlen euch –> diese FFP2-Masken!*

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Hier geht es zu unseren Empfehlungen (mit Testberichten):


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.