Auf dem Löwenpfad Berta-Hörnle-Tour wandern!

In Bad Boll die Berta-Hörnle-Tour wandern!

Wer die Berta-Hörnle-Tour wandern geht, bekommt einiges Spektakuläres geboten. Der toll ausgeschilderte Wanderweg des Prädikats „Löwenpfade“ punktet mit einer abwechslungsreichen Strecke über teilweise sehr matschige Wald- und Wiesenwege. Die Einkehr ist möglich im Restaurant mit Biergarten Brender`s oder in der urgemütlichen Kornberghütte (Geheimtipp!).

Matschiger Wanderweg Berta Hörnle Tour
Die Berta-Hörnle-Tour wandern: Ein teilweise sehr matschiger Wanderweg!

Fantastische Aussichten genießt ihr vom ehemaligen Standort der Bertaburg. Ein Teilstück des Weges verläuft über den „Albtraufgänger“, einem mehrtägigen Fernwanderweg über die Schwäbische Alb. Ein sehr empfehlenswerter Wanderweg für diejenigen, die mehrere Tage am Stück wandern möchten. Warum ihr aber alle einmal die Berta-Hörnle-Tour wandern solltet, das erfahrt ihr nun im ausführlichen Erfahrungsbericht.




Übersicht:

1. Erfahrungsbericht
2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
3. Ausrüstungs-Tipps
4. Reiseführer
5. Touren in der Nähe
6. Wandermagazin kostenlos anfordern


Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!*

In Bad Boll die Berta-Hörnle-Tour wandern!

In Bad Boll waren wir bis dato noch nie wandern. Daher kam uns ein weiterer Qualitätswanderweg der sogenannten „Löwenpfade“ gerade recht. Denn wer auf der Berta-Hörnle-Tour wandern geht, bekommt es mit einem von aktuell 16 Löwenpfaden zu tun. Dies sind besonders attraktive und gut ausgeschilderte Wanderwege in der Region Göppingen.

Blick von der Berta-Hörnle-Tour auf die Drei Kaiserberge
Schon zu Beginn der Berta-Hörnle-Tour bekommen wir einen tollen Ausblick auf die Drei Kaiserberge geboten!

Wie so oft sind wir auch heute wieder mit dem ÖPNV angereist. Wir starten die Tour am Wanderparkplatz Pappelweg. Gleich zu Beginn geht es über einen Naturerlebnispfad parallel zur Straße. Wir kommen an einem imposanten, uralten Baum vorbei, der ordentlich Eindruck schindet.

Uralter großer Baum auf der Berta-Hörnle-Tour
Wie alt dieser Baum wohl sein mag?

Es geht über eine stabile Holztreppe in den Wald hinein. Schon hier machen wir Bekanntschaft mit dem ziemlich matschigen Wanderweg, welcher uns zum Schluss der Tour erst noch so richtig zu schaffen machen wird. Bei schlechten Wetterverhältnissen ist tatsächlich eine alternative Wegführung sinnvoll, welche auch ausgeschildert ist. Doch dazu später mehr.

Holzbrücke auf der Berta-Hörnle-Tour in Bad Boll
Sieht ein wenig wackelig aus, ist aber stabil und sicher, die Holzbrücke zu Beginn der Berta-Hörnle-Tour!

Als zertifizieren Wanderweg zeichnet den Löwenpfad Berta-Hörne-Tour u.a. aus, dass dieser bestens ausgeschildert ist. Ihr benötigt also nicht zwangsweise eine Karte oder App, um den richtigen Weg zu finden. Nichtsdestotrotz empfehlen wir von jungwandern.de immer wieder zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*


Anzeige

10 Euro Gutscheincode für Outdooractive*: JUNGWANDERN18


Extrem matschiger Wanderweg mit Holzstämmen auf dem Boden
Zu Beginn und zum Ende der Berta-Hörnle-Tour wandern wir über teilweise extrem matschige Passagen.

Der treue jungwandern.de-Leser weiß natürlich: Immer mit passender Kleidung auf Wanderschaft gehen! Heißt in diesem Falle natürlich trittfeste Schuhe mit hohem Schaft. In unserem Wanderurlaub-Packlisten-Bericht findet ihr weitere Informationen dazu.

Tempele Bad Boll und Einkehrtipp Brender’s Restaurant!

Vielleicht 20 Minuten nach dem Start unserer Wanderung der Berta-Hörnle-Tour könnten wir schon das erste Mal einkehren. Denn vor uns liegt nun „Brender’s Restaurant“. Hier gibt es klassische schwäbische Küche und Getränke unterschiedlichster Art. Einladend ist vor allem beim heutigen guten Wetter der Biergarten mitsamt seiner Lage. Hat man doch einen traumhaften Weitblick in die Ferne.

Einkehrmöglichkeit Restaurant Brender's mit Biergarten auf der Berta-Hörnle-Tour
In Brender’s Biergarten kann man es sich bei tollen Aussichten gemütlich machen.
Belvedere Tempele Bad Boll auf der Berta-Hörnle-Tour
Das Belvedere „Tempele“ bietet spektakuläre Aussichten auf der Berta-Hörnle-Tour!

Bestens von hier zu erkennen sind die „Drei Kaiserberge“. Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen thronen in der Ferne. Ein toller Ort, um Fotos für unsere Social Media-Kanäle zu ergattern (Folgt uns doch auch: Instagram, Facebook, Pinterest, Newsletter). Zahlreiche Ausflügler kommen in unsere Richtung spaziert und gewandert. Kein Wunder, denn nur wenige Meter weiter vom Restaurant ist ein echte Sehenswürdigkeit Bad Bolls zu bewundern: das Tempele.  Als Belvedere vor fast 200 Jahren erbaut, wird das Gebäude von Einheimischen liebevoll „Tempele“ genannt.

Belvedere Tempele Bad Boll
Schattig gelegen, das Belvedere mit grandioser Aussicht!

Ja hier oben zwischen Tempele und Biergarten lässt es sich sicherlich hervorragend versacken. Aber wir wollten ja die Berta-Hörnle-Tour wandern. Eine Informationstafel klärt uns darüber auf, dass der bekannte Mehrtageswanderweg „Albtraufgänger“ ebenfalls an dieser Stelle entlang verläuft. Dieser kreuzt häufiger mal den ein oder anderen Löwenpfad, wie wir z.B. beim Wandern auf dem Löwenpfad Steigen-Tour schon feststellen durften.

Informationstafel zum Fernwanderweg Albtraufgänger
Diese Passage der Berta-Hörnle-Tour verläuft identisch eines Abschnitts vom Fernwanderweg Albtraufgänger.

Irgendwann werden wir diesen Mehrtageswanderweg auch mal in Angriff nehmen. Jetzt allerdings geht es knapp 100 Meter hinauf in Richtung „Hörnle“.

Aussichtspunkt Hörnle auf der Berta-Hörnle-Tour!

Die „Berta-Hörnle-Tour“ ist übrigens eine Wortspielerei aus den zwei tollen Aussichtspunkten „Hörnle“ sowie „Bertaburg“. Dabei liegt das Hörnle gerade einmal auf 540 m Höhe. Nicht unbedingt das höchstgelegene „Hörnle“ auf der Schwäbischen Alb. Aufgrund der exponierten Lage jedoch sind auch hier tolle Weitblicke möglich:

Werbung
Ausblick vom Hörnle auf der Berta-Hörnle-Tour
Auch vom Aussichtspunkt Hörnle kann der Weitblick genossen werden.

Über Schotterwege geht es nun weiter durch den Wald in Richtung Kornberghütte. Auf diesem Teilstück des Weges wird eher meditativ gewandert. Wir konzentrieren uns auf den Wanderweg und lassen unsere Gedanken kreisen und die Seele baumeln.

Auf einer Tageswanderung wie dieser solltet ihr auch die passenden Wandersocken tragen. Wir empfehlen für alle 4 Jahreszeiten unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. –> Testbericht <– Unsere jungwandern.de-Empfehlungen in puncto 4 Jahreszeiten Wandersocken könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Wir empfehlen die Modelle TK2 von Falke!*

Aussichten auf die Schwäbische Alb

Eine Art „Lost Place“ ist eine verriegelte und scheinbar in Vergessenheit geratene Schutzhütte am Wegesrand. Wirklich nutzbar scheint diese jedenfalls nicht mehr zu sein.

Verfallene Schutzhütte am Wanderweg
Eine offenbar in Vergessenheit geratene Schutzhütte am Wegesrand.

Beim heutigen tollen Wetter und der einfachen Wegführung schlendern wir, in Gedanken versunken, immer weiter geradeaus. Und in unseren Gedanken versunken verpassen wir dann fast die nächsten Ausschilderungen.  Fast ein wenig versteckt liegt tatsächlich die Kornberghütte. Und diese urige Hütte wollten wir uns auf keinen Fall entgehen lassen!

Berta-Hörnle-Tour wandern: Einkehr in der Kornberghütte!

Die Kornberghütte ist eine klassische, einfache Einkehrmöglichkeit zu äußerst fairen Preisen. Wenn es hier keine Hütte gäbe, müsste man sie erfinden. Ca. mittig der Berta-Hörnle-Tour können wir euch die Einkehr hier auf 772 m Höhe nur empfehlen. Heiße und kalte Getränke sind hier erhältlich. Selbst mitgebrachtes Rucksackvesper darf hier verzehrt werden. Denn groß gekocht wird hier i.d.R. nicht! Es werden lediglich ein paar Landjäger und einige Süßigkeiten zum Verköstigen angeboten.

Wegweiser auf der Berta-Hörnle-Tour zur Kornberghütte
Auf dem Löwenpfad Berta-Hörnle-Tour wandern wir nun zur Kornberghütte.
Kornberghütte als tolle Einkehrmöglichkeit auf der Berta-Hörnle-Tour bei Bad Boll
Ein wenig versteckt gelegen ist sie ja, die Kornberghütte.

Auch Übernachtungen sind hier nicht möglich. Auf einem kleinen Spielplatz toben ein paar Kinder. Wir gönnen uns einen Kaffee und kommen mit anderen Wanderern in Gespräch. Und dann geht es auch schon wieder weiter. Abermals mit tollen Aussichten. Und was auffällt sind die zahlreichen bunten Pflanzen und Wacholderbüsche am Wegesrand.

Violette Blumen auf dem Wanderweg

Wacholderbeeren am Wacholderstrauch
Wir kommen nun an einigen Wacholdersträuchern entlang.

Eine wirklich tolles Teilstück hier auf der Berta-Hörnle-Tour! Als nächstes wartet die Bertaburg auf uns. So glauben wir zumindest, dass es sich dabei um eine Burgruine handelt. Aber schauen wir mal.

Berta-Hörnle-Tour wandern: Über Bertaburg zur Boller Heide!

Knapp einen Kilometer begleiten uns abermals wieder blauer Himmel mit tollen Weitsichten auf dem Weg zur Bertaburg. Wir waren ja davon ausgegangen, dass es sich dabei um eine Burgruine handelt. Jedoch konnten wir so recht keine Ruinenreste entdecken. Vielleicht übersehen? Nicht zu übersehen sind jedenfalls die Wegweiser zur Bertaburg.

Tolle Aussichten bei gutem Wetter
Der Löwenpfad Berta-Hörnle-Tour punktet abermals mit sensationellen Weit- und Aussichten!
Wanderweg auf der Bertaburg
Der Wanderweg zur Bertaburg. Oder stand direkt hier einst die Burg? Wir konnten es nicht in Erfahrung bringen.

Wie wir so auf dem ausgeschilderten Weg unterwegs sind, stellen wir fest, dass wir offenbar schon an der Bertaburg vorbei sind. Der Weg führt uns nun weiter in Richtung Boller Heide. Dabei geht es knapp 180 Höhenmeter bergab. Einige Scherzbolde haben sich an einer Wegmarkierung zu schaffen gemacht und an einem Wegweiser Korrekturen der Rechtschreibung vorgenommen.

Auf der Boller Heide lädt ein großer öffentlicher Grillplatz zum Rasten ein. Wer den Plan hegt, in freier Natur zu übernachten, der kann diesen Plan in einer Schutzhütte in die Tat umsetzen. Ein Platz, welcher sicherlich gerne und oft von Familien mit Kindern aufgesucht werden dürfte. Heute jedoch ist hier keine Menschenseele anzutreffen.

Schutzhütte an der Boller Heide
Die Schutzhütte in der Boller Heide ist gut erhalten.
Grillstelle auf der Boller Heide
Eine Feuerstelle lädt zum Grillen ein.

Da es sich bei der Berta-Hörnle-Tour um einen Rundweg handelt, können wir nun auch wieder die Drei Kaiserberge erblicken. Den bis dahin besten Ausblick hatten wir bis dato auf der „Kaltes-Feld-Tour“ auf der Ostalb. Jene Tour ist ebenfalls sehr empfehlenswert, und wir haben auch diese Tour in einem ausführlichen Tourenbericht Kaltes-Feld-Tour vorgestellt. So langsam steht der letzte Höhepunkt der Tour vor. Und der wird ziemlich matschig werden!

Berta-Hörnle-Tour wandern: Matschig hoch drei!

Kurz bevor wir uns auf „Matschtour“ begeben werden, passieren wir noch eine kleine Sehenswürdigkeit Bad Bolls. Die „Bad Boller Silberpappel“ hat mittlerweile gut 200 Jahre auf dem Buckel. Leider geht es ihr nicht mehr so gut, und ein Feuer hat ihr vor einigen Jahren zusätzlich zugesetzt. Die in der Tat sehr imposante Pappel passt gar nicht so recht auf ein Bild:

Die Silberpappel auf der Berta-Hörnle-Tour
Die imposante Silberpappel hat schon fast 200 Jahre auf dem Buckel.

Und da das Beste bekanntlich immer zum Schluss kommt, zeigen wir euch nun die letzten Meter der Berta-Hörnle-Tour. Denn die haben es in sich. Zuerst geht es noch ganz harmlos über leicht zu wandernde Wege. Doch dann wird es „spektakulär“. Bekommt ihr zuerst nur eine schöne Holzbrücke- und Treppe zu Gesicht, so werdet ihr schnell merken: „Ganz schön matschig hier“.

Holzbrücke über matschigen Wanderweg Berta-Hörnle-Tour
Jetzt wird es matschig auf dem Löwenpfad Berta-Hörnle-Tour!
Holzweg über matschigem Wanderweg
Sicher ist sicher: Es wurde teilweise ein Weg aus Holzbalken angelegt.

Wer hier mit flachen Schuhen oder gar Sneakern unterwegs sein sollte, der hat verloren. Teilweise versinken wir fast komplett mit unseren hohen Schuhen im Matsch. Gar nicht so einfach, sich hier fortzubewegen. Aber wie bereits zu Beginn des Textes geschrieben: Es gibt auch eine ausgeschilderte Alternativroute.

Gefährlicher, sehr matschiger Abstieg auf dem Weg
„Augen zu und durch!“. Wer auf diesem letzten Teilstück der Berta-Hörnle-Tour mit unpassendem Schuhwerk unterwegs ist, kann auch gleich barfuß gehen!

Ist dieser schwierige Schlusspart der Berta-Hörnle-Tour erst einmal erfolgreich überstanden, wartet auch eine „Schuhwaschanlage“ auf den vermatschten Wanderer. Ein spektakulärer Ausklang einer wirklich tollen Wanderroute, die wir euch nur wärmstens ans Herz legen möchten!

Werbung

Übersichtsseite Löwenpfade Göppingen!

Übrigens: Mittlerweile sind wir schon mehr als die Hälfte der beliebten „Löwenpfade“ im Raum Göppingen gewandert. Diese haben wir natürlich auch allesamt im Detail porträtiert. Und geben den ein oder anderen Tipp zu Unterkünften, Einkehrmöglichkeiten und vieles mehr! Die weiteren Berichte findet ihr über unsere Übersichtsseite Wandern auf der Schwäbischen Alb!


Auch die Berta-Hörnle-Tour wandern?

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

GPX-Track mit allen Infos*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!


In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Baden Württemberg! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

Wir empfehlen für die Schwäbische Alb und BaWü u.a. diese Wander- und Reiseführer!*

Anzeigen


Welche Wandersocken sind empfehlenswert?

Wandersocken bunt zum Wandern
Top Wandersocken im Test: Mehr im –> Testbericht!

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!*

Hier sind unsere Empfehlungen!

Schuhe:

Hochwertig: Die meiste Zeit tragen wir auf unseren Touren den Klassiker und Allrounder unter den Wanderschuhen, den Lowa Renegade GTX!* Die zahlreichen positiven Bewertungen sprechen für sich.
Genauso bewährt, aber mit niedrigem Schaft ausgestattet, ist die „flache Alternative, der Lowa Innox Evo GTX!* Eignet sich auch toll als Alltags-Schuh!

Tolle Alternative: Das Modell Quechua MH500* ist in sowohl in einer Damen-/Herrenvariante als auch mit hohem und niedrigen Schaft erhältlich!

Socken:

Hochwertig: Dazu tragen wir die Thermo-/Merinosocken TK 2 von Falke!* Diese Modelle gibt es übrigens auch in stylischen Ausführungen! Welches Motiv gefällt euch am besten?

Hosen:

Hochwertig: Die wasserabweisende Hose von Schöffel Koper 1 Zip Off* hat sich seit mehreren Jahren bewährt und wurde von uns sogar nachgekauft! Sie eignet sich bei wärmeren und kälteren Temperaturen gleichmaßen dank Zip-Verschluß. Im Handumdrehen wird sie zur bequemen Bermuda-Hose umfunktioniert!

Top-Alternative: Die Quechua MH550 Bergwandern-Hose* gibt es in einer Herren- und Damen-Ausführung!

Trekkingstöcke:

Hochwertig: Als Luxus-Modell dienen uns die faltbaren und ultraleichten Leki Micro Vario Carbon.*

1a-Alternative: Eine günstigere Alternative mit Top-Bewertungen ist das Modell Trekology Trek-Z!*

Technik:

Zum Fotografieren haben wir meistens unsere geniale, spiegellose Vollformat-Kamera Sony Alpha 7 III* dabei. Eine günstigere Alternative ist die Sony DSC-WV350 Digitalkamera*.  Die passt in jede Hosentasche. Falls der Akku von Cam oder Handy mal leer sein sollte: Die Anker Powerbank 325* mit 20.000mAh ist jederzeit der Retter in der Not.

Zum Tracken der Touren, Nachwandern und zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist die Garmin Forerunner 245 Music* ideal und versorgt euch auch offline mit Musik. Um lediglich den indiviuellen Fitnesszustand zu überprüfen reicht der Fitnesstracker Fitbit Charge 4*.

Shirts und Fleecepullover:

Hochwertig: Vom besten Schweißtransport und Geruchsneutralität überzeugen konnte uns bisher dieses Polo-Shirt von Odlo*! Der Fleece-Pullover von The North Face Glacier* über dem Shirt überzeugt sowohl bei kälteren Temperaturen als auch abends im Biergarten oder auf Outdoor-Veranstaltungen.

Tolle Alternative: Das Merinowolle-Polo-Shirt Forclaz 500* lässt sich bestens mit dem Fleece-Pullover Quechua MH520* kombinieren und schont den Geldbeutel.

Outdoorjacke:

Hochwertig und preiswert: Begeistert tragen wir im Regen die Outdoorjacke Quechua MH900!* Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, und schick sieht sie auch noch aus!

Rucksäcke:

Hochwertig: Für Mehrtagestouren, Fernwanderungen oder auch einfach nur zum Urlauben empfehlen wir den deuter Aircontact 40 + 10 Liter!*

Unschlagbar in Preis-/Leistung: Als Tagesrucksack empfehlen wir den stylischen Quechua NH500* mit einem spektakulären Preis-/Leistungsverhältnis. Dieses Modell gibt es  in unterschiedlichen Größen, sogar für Kinder!


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Wandern im Frühling: 10 Tipps und Empfehlungen!

Wandern im Frühling:  –> Packliste mit 10 tollen Tipps und Empfehlungen!

Unsere jungwandern Wanderberichte von der Schwäbischen Alb!

Löwenpfade:


Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei größeren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Baden Württemberg Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern in Baden Württemberg! (zum Artikel)

juwa- Das Wandermagazin kostenlos anfordern!

In unserem Newsletter „juwa – Das Wandermagazin“ erhältst du einmal im Monat kostenlose Wanderberichte, Touren-Empfehlungen, Gutscheincodes, Interviews mit Experten und vieles mehr!

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner