Schloss Lichtenstein

Zum Schloss Lichtenstein wandern: das Märchenschloss am Albtrauf!

Diesmal sind wir zum Schloss Lichtenstein wandern gewesen. Auch als „Märchenschloss Württembergs“ bekannt, wacht es am Albtrauf über das Tal des Echaz. Mit knapp 30 Personen ist unsere jungwandern Wandergruppe auf das Schloss Lichtenstein hinauf gewandert. Was uns dabei passiert ist, und warum auch ihr hier einmal wandern gehen solltet, das bringen wir euch nun in diesem Erfahrungsbericht näher.

Reales Bild, überhaupt nicht gestellt. Instagram Hotspot Schloss Lichtenstein auf der Schwäbischen Alb.
Die Holztreppe zum Schloss ist heute nicht freigegeben.

Zum Schloss Lichtenstein wandern: Startpunkt Unterhausen!

Nachdem sich über den Aufruf auf unserer Facebook-Seite wieder einmal über 30 Personen für diese Gruppenwanderung angemeldet haben, traf sich gut die Hälfte der Teilnehmer am Hauptbahnhof. Von hier aus wundern Gruppentickets organisiert. Nach einem Umstieg in Reutlingen haben wir uns dann mit den angereisten Autofahrern getroffen. Von hier aus sind wir dann zum Schloss Lichtenstein wandern gegangen.

Mit fast 30 Personen waren wir wieder unterwegs, und sind auf das Schloß Lichtenstein wandern gegangen.
Kennt ihr schon unsere jungwandern Wandergruppe? Wenn nein, wird es aber Zeit! Zusammen wandern mit jungwandern.de!

Der grösste Teil dieser Wanderroute verläuft übrigens auf angenehm zu laufenden, weichen Waldboden. Also wenig asphaltierte Bereiche. Bei bedecktem Himmel haben wir zwischendurch den ein oder anderen Regentropfen abbekommen. Da die meisten passenden Outdoor-Kleidung dabei hatten, gab es aber keine grösseren Probleme.

Mit Hund wandern zum Schloss Lichtenstein: Aila scheint sich wohl zu fühlen. Und schaut hinab auf das Örtchen Honau.

Erster Stopp und tolle Aussicht auf Honau und den Albtrauf

Über den Aussichtspunkt Rötelstein auf 769m Höhe wandern wir weiter zum Locherstein. Dieser liegt auf mittlerweile schon 795m Höhe, und bietet eine wunderschöne Aussicht auf den gegenüberliegenden Albtrauf mit dem Schloss Lichtenstein. Von diesem ist allerdings noch nicht viel zu sehen. Wir gönnen uns erstmal eine kleine Pause. Auch die zwei Vierbeiner, die heute mit zum Schloss Lichtenstein wandern, gönnen sich eine kleine Pause.

Gut ausgeschildert ist er ja, unser Wanderweg zum Schloss Lichtenstein.
Heute sind wir mal mit zwei Hunden wandern. Gut, daß die beiden sich so gut verstehen.

Für einige Aufmerksam- und Heiterkeit sorgt ein etwas kurios gewachsener Baumstamm. Dieser dient idealerweise als ein Bildrahmen für das direkt gegenüber liegende Schloss Lichtenstein.

Als hätte der Baum gehabt, irgendwann einmal als Bildrahmen für das Schloss Lichtenstein zu dienen.
Vom Locherstein aus haben wir eine tolle Aussicht auf den Albtrauf und den Ort Honau.

Wie bei den meisten unseren jungwandern Gruppenwanderungen nutzen wir den Rötelstein, um ein Gruppenfoto schiessen zu lassen. Falls ihr mehr über unsere gemeinsamen Wanderungen erfahrt möchtet, findet ihr hier mehr Informationen zu unseren Touren. Nun aber werden wir erstmal weiter Richtung Schloss Lichtenstein wandern.

Unsere jungwandern Wandergruppe posiert vor dem Württemberger Märchenschloss, dem Schloss Lichtenstein am Albtrauf.

Über den Traifelberg wandern wir weiter Richtung Schloss Lichtenstein

Nun aber geht es weiter Richtung Schloss. Über den Traifelberg geht es ein paar Meter bergab, und wir passieren eine viel befahrene Straße. An dieser Stelle überrascht uns ein Schild welches uns darauf hin weist, daß hier im Winter nicht nur eine Skilanglaufloipe zum Sport treiben einlädt. Der Skilift Traifelberg bringt Skifahrer hinauf auf den Berg, damit es anschliessend wieder rasant die Piste hinab gehen kann.

Nun erreichen wir die Lichtenstein-Loipe.
Sogar eine Hütteneinkehr ist hier möglich: die Skilifthütte Traifelberg!

Sicherlich witzig und interessant für eine Winterwanderung am Albtrauf. Wir aber wandern jetzt weiter Richtung Schloss Lichtenstein. Es geht dementsprechend wieder einige Meter bergauf. Zuerst auf der grünen Piste, dann in den Wald hinein.

Direkt an der Skipiste Traifelberg geht es nun hinauf zum Schloss.

Kurz vor dem  Schloss: die Ruine Alter Lichtenstein

780m über dem Meeresspiegel erwartet uns die Ruine Alter Lichtenstein. Nachdem diese in den Jahren 1377 – 1388 komplett zerstört wurde, diente sie als Aufhänger für den Bau vom heutigen Schloss Lichtenstein. Wir gönnen uns nochmal eine kleine Pause, und dann wandern wir wirklich final zum Schloss Lichtenstein.

Nun sind wir an der Ruine „Alter Lichtenstein“ angekommen. Kurz nachdem diese abgebrannt war, wurde das Schloss Lichtenstein gebaut!
Kleine Pause mit der Wandergruppe, bevor es weiter geht.

Schnurstracks Richtung Innenhof vom Schloss Lichtenstein wandern!

Von der Rückseite, oder doch eher Vorderseite, näher wir uns nun „Württembergs Märchenschloss“. Leider hat sich mittlerweile die Sonne wieder verabschiedet, daher wirken die Ansichten des wunderschönen Schlosses ein wenig düster. In natura ist das natürlich absolut nicht der Fall, und wirklich wunderschön anzusehen!

Von der Rückseite vom Schloss Lichtenstein wandern wir auf den Innenhof.
Nicht mehr weit, und wir stehen direkt vor dem Instagram Hotspot des Albtraufs in Baden Württemberg.

Was wir nicht wußten: Württembergs Märchenschloss war tatsächlich schon einmal Drehkulisse für einen Kinofilm. Und zwar für „Dornröschen“, u.a. mit der bekannten Hannelore Elsner. Neben dem üblichen Souvenir-Klimbim könnten wir im Eingangsbereich vom Schloss auch eine DVD von diesem Film käuflich erwerben.

Wer hätte das gedacht: im Märchenschloss Schloss Lichtenstein wurde der Film „Dornröschen“ mit Hannelore Elsner und Anna Loos gedreht!
Am Eingang vom Schloss Lichtenstein werden natürlich die üblichen Souvenirs an den Touristen gebracht.

Wir betreten den Innenhof von Württembergs Märchenschloss

Schon kurz nach dem Betreten des Innenhofes wissen wir: der Aufstieg und diese Wanderung haben sich gelohnt. Gut gepflegt und mit eine grösseren Gartenanlage erwartet uns das Schloss. Der Zugang zum Schloss selbst ist heute leider nicht gegeben. Aber von hier oben aus sieht das Schloss mindestens genau so schön aus, wie wir es uns vorgestellt haben!

Kaum zu glauben, aber das Schloss und sein Innenhof sind schon fast 700 Jahre alt.
Wirklich schön und imposant anzusehen, das Märchenschloss am Albtrauf.
Interessante Ansichten bieten sich uns im Innenhof des Schlosses.

Einkehr zum Schluss in der Schloßschenke!

Nachdem alle Wanderteilnehmer ihre Fotos und Selfies geschossen haben, geht es in die nur 3min entfernte Schloßschenke, Kräfte tanken. In Form von Kaffee, Kuchen, Bier oder Fleischgerichten. Jedem das seine. Offenbar hatten die Betreiber nicht mit so einem Ansturm gerechnet, jedenfalls dauerte es eine Weile, bis wirklich alle versorgt waren. War aber lecker!

Wer zum Schloss Lichtenstein wandern geht, dem bietet sich im Anschluß u.a. die Einkehr in der Schloßschenke an.

Zum Schloss Lichtenstein wandern: absolut empfehlenswert!

Von der Schloßschenke aus ging es dann wieder zurück zur Bushaltestelle oder zu den Autoparkplätzen. Alle waren sich einig: wieder eine tolle Gruppenwanderung!

7 tolle Geschenke zum Thema Wandern: Weihnachten kann kommen!

Das Wetter hätte ein wenig besser sein können, aber wie das halt so ist. Das Schloss Lichtenstein hat gehalten, was es versprochen hat. Gerne besuchen wir es jederzeit wieder! Die Wegbeschreibung zum nachwandern findet ihr hier.

Das Schloss Lichtenstein ist vollkommen zurecht verschrien als „Märchenschloss Württembergs“, oder?

Du bist auf den Geschmack gekommen und suchst weitere Informationen ? Über diese Suchoption wirst Du garantiert fündig!

Werbung 

Wandern auf der Schwäbischen Alb: weitere Wanderberichte!

Ihr sucht weitere Wanderberichte von Touren auf der Schwäbischen Alb? Dann klickt euch doch hier in unseren zahlreichen weiteren Berichte rein!

Wie wäre es mit dem Premiumwanderweg Wasserfallsteig Bad Urach? (zum Bericht)

Wanderberichte aus und für Baden Württemberg!

Egal ob Schwäbische Alb, Schwarzwald, rund um Stuttgart: es gibt so viele tolle Wandertouren in der Region! Schaut doch mal rein!

Schon mal vom Wandern in der Hörschbachschlucht gehört? Ein toller Geheimtipp! (zum Wanderbericht)