Wandern in Bad Überkingen: Wald- und Wasserweg im Autal

Den Wald- und Wasserweg Bad Überkingen wandern: ein echter Geheimtipp!

Werbung Ein echter Wander-Geheimtipp ist der Wald- und Wasserweg beim Autal in Bad Überkingen nahe Geislingen. Dieser einfache Rundwanderweg wartet mit einem echten Highlight und Geheimtipp auf: dem Autaler Wasserfall! Verglichen mit anderen Wasserfällen, z.B. denen in Bad Urach, ist dieser eher unbekanntere Autaler Wasserfall ein echtes kleines Highlight beim Wandern in Bad Überkingen.

Der Wald- und Wasserweg in Bad Überkingen lässt uns einmal um das Autal wandern!
Der Wald- und Wasserweg in Bad Überkingen lässt uns einmal um das Autal wandern!

Startpunkt zum Wald- und Wasserweg Wandern Bad Überkingen

Wir starten also unsere Wanderung in Bad Überkingen und wandern von dort aus auf asphaltiertem Weg durch das Autal zu dem Autaler Wasserfall. Am Wasserfall angekommen geht es steil bergauf. Gerade bei nassem Wetter sind hier Wanderstöcke durchaus eine Hilfe; wir haben es allerdings auch problemlos ohne geschafft.

Da plätschert er dahin beim Wandern: der Autaler Wasserfall bei Bad Überkingen
Da plätschert er dahin beim Wandern: der Autaler Wasserfall bei Bad Überkingen

In jedem Falle geht es am Wasserfall stufenweise einige Höhenmeter bergauf. Festes Schuhwerk zumindest bei Regenwetter oder feuchtem Untergrund sollte hier Pflicht sein.

Die Strecke selber ist gesäumt von Bärlauch. Wir waren diese Strecke Anfang Juni wandern. Anderen Berichten nach soll diese Rundwandertour in Bad Überkingen auch im März zur Blütezeit der „Märzenbecherblüte“ ein optisches Highlight sein.

Der Blick beim Wandern auf dem Wald- und Wasserweg auf Bad Überkingen
Der Blick beim Wandern auf dem Wald- und Wasserweg auf Bad Überkingen

Großteil vom Wald- und Wasserweg Bad Überkingen wandern: super angenehm!

Der Großteil des Weges beim Wandern verläuft übrigens direkt durch den Wald. Gerade zum Zeitpunkt als wir hier wandern waren, war es relativ warm und schwül. Auf der Strecke vom Wald- und Wasserweg in Bad Überkingen war das Wandern allerdings sehr angenehm und kühl. Der Wald spendet Schatten ohne Ende, sodaß diese Tour auch bei höheren Temperaturen sehr angenehm zu wandern ist. Von hier aus geht die Tour weiter Richtung Türkheim.

Die Felsenrunde der Löwenpfade in Bad Überkingen

Der Landgasthof Rössle bietet während des Wandern eine tolle Einkehrmöglichkeit zum Vespern!
Der Landgasthof Rössle bietet während des Wandern eine tolle Einkehrmöglichkeit zum Vespern!

Auf dem Weg nach Türkheim, wo wir dann während des Wandern zu einer kleinen Rast in dem absolut zu empfehlendem Landgasthof Rössle eingekehrt sind, gibt es allerlei Aussichtspunkte und Aussichten auf und rund um Bad Überkingen, zum in die-Ferne-schweifen oder fotografieren.

 

Auf der Speisekarte standen natürlich schwäbische Spezialitäten ebenso wie allerlei Hausmannskost. Ebenso gab es eine großzügige Spargelkarte mit Spargel in allen möglichen Variationen. Auch getränketechnisch bleibt hier kein Wunsch unerfüllt. Von Bio-Getränken über Radler und dem Bier der örtlichen Brauerei wird einem hier wirklich so alles geboten, worauf eine schöne Wanderung Lust macht!

Hunger beim Wandern auf dem Wald- und Wasserweg Bad Überkingen? Kein Problem!

Eine Stärkung hier können wir absolut empfehlen, bevor es wieder ans Wandern geht. Und zwar geht es vom Landgasthof Rössle durch Türkheim wieder durch den Wald, direkt neben großen Ackerflächen, Richtung Bad Überkingen zurück. Wer sich von hier auf den Weg zu der Kahlensteinhöhle macht, findet beim Wandern immer wieder tolle Aussichtspunkte mit Blick auf Bad Überkingen und die Schwäbische Alb. Beispielsweise lädt eine nicht abgesperrte Startrampe für; ja, für wen eigentlich… Paraglidern (?) ein, einfach mal den Absprung zu machen:

Eine Startrampe am Wald- und Wasserweg in Bad Überkingen lädt zum Abheben ein!
Eine Startrampe am Wald- und Wasserweg in Bad Überkingen lädt zum Abheben ein!

Einfach mal Abheben in Bad Überkingen? Die Startrampe macht es möglich!

Nach dieser etwas kuriosen Begegnung mit der freien Startrampe ging es dann weiter Richtung Kahlensteinhöhle. Wir wandern dennoch zuerst durch die Höhen vom Oberen Filstal mit tollem Blick auf Bad Überkingen. Wie an der Schnur gezogen lässt sich immer sehr gut erkennen, welchen Teil der Rundwanderung wir schon wandern waren oder noch wandern werden.

Wir wandern durch das obere Filstal bei Bad Überkingen durch das Autal
Wir wandern durch das obere Filstal bei Bad Überkingen durch das Autal

Der Kahlenstein selbst ist über mehrere Kilometer Entfernung schon einfach erkennbar. Die Höhle selber kann wohl nur durch vorherige Anmeldung beim Kahlensteiner Höhlenverein besichtigt werden. Grundsätzlich sind auch Vorrichtungen zum Klettern am Kahlenstein vorhanden.

Was man beim Wandern bei Bad Überkingen alles so entdeckt: der Eingang zur Kahlensteinhöhle
Was man beim Wandern bei Bad Überkingen alles so entdeckt: der Eingang zur Kahlensteinhöhle

Durch Streuobstwiesen in Bad Überkingen wandern wir zum Ziel vom Wald- und Wasserweg

Von der Kahlensteinhöhle wandern wir nun steil bergab Richtung Bad Überkingen. Im Zick-Zack-Kurs geht es bergab, ehe wir durch Streuobstwiesen wieder den Ortseingang von Bad Überkingen erreichen. Alles in allem eine eher leichte, sehr schöne Wandertour. Wer nicht beim vespern versackt, dürfte diese Tour in knapp 3,5 – 4 Stunden wandern können. Allerdings laden diverse Höhepunkt von Flora & Fauna zu gelegentlichen Pausen ein! Hier ist der Link zum Wald- und Wasserwanderweg.

Hier findet ihr noch mehr wahnsinnig tolle und empfehlenswerte Tourenvorschläge für die Schwäbische Alb!

Burg Hohenneuffen auf der Schwäbischen Alb