7-Berge-Weg Nagold

Auf dem Qualitätswanderweg 7-Berge-Weg Nagold wandern!

In Nagold auf dem 7-Berge-Weg wandern: 22 km, knapp 600 Höhenmeter und 7 Berge erklimmen. Wer hier wandern möchte, der hat sich ordentlich etwas vorgenommen. Aber es lohnt sich! Der 7-Berge-Weg Nagold hält, was er verspricht. Viele kleine und knackige Aufstiege, Aussichten bis auf die Hornisgrinde im Schwarzwald sind möglich.

Den 7-Berge-Weg Nagold wandern: Highlight der Rundwanderung ist die Burgruine Hohennagold!

Wer diesen Qualitätswanderweg in entgegengesetzter Richtung läuft, hat den Höhepunkt der Tour ganz zum Schluss vor Augen. Die Burgruine Hohennagold thront stolz über dem kleinen pittoresken Städtchen Nagold im Schwarzwald. 

Einen Besuch wert ist auf jeden Fall auch die schmucke Altstadt von Nagold!

Was euch alles auf der 22 km langen Wanderstrecke erwartet, ob sich die Wanderung in Nagold am Rande des Schwarzwaldes wirklich lohnt, das erfahrt ihr nun in unserem Erfahrungsbericht.




Übersicht:

1. Erfahrungsbericht
2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
3. Packliste
4. Reiseführer
5. Wanderapotheke

Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!

Den 7-Berge-Weg Nagold wandern: Wo sind wir hier eigentlich?

Nagold ist eine Kleinstadt im Landkreis Calw. Somit gehört Nagold schon tatsächlich dem Schwarzwald an. Auf unserer Wanderung am heutigen Tag kommt tatsächlich auch dieses typische Schwarzwald-Feeling auf. Farne, Tannen und die Aussichten bis hinauf auf die Hornisgrinde im nördlichen Schwarzwald lassen da keinen Zweifel aufkommen.

Wir starten unsere Tour zwar in Nagold. Allerdings drehen wir eine kleine Runde durch die kleine, aber feine Fachwerk-Innenstadt. Unübersehbar sind dann auch die ersten Wegmarkierugen. Die orange-grüne Markierung fällt einem direkt ins Auge. Generell ist der Weg auch gut ausgeschildert.

Tolle Fachwerkfassaden in Nagold.

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Sicherheit in puncto Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*


Anzeige

10 Euro Gutscheincode für Outdooractive*: JUNGWANDERN18


Wir folgen heute nicht dem offiziellen Routenverlauf, sondern laufen entgegengesetzt. Somit haben wir die Burgruine Hohennagold auf dem 7-Berge-Weg Nagold zum Ende der Tour als Höhepunkt vor Augen.

7-Berge-Weg Nagold wandern: 200 m bergauf

Wir verlassen das kleine schmucke Nagold und kraxeln gleich mal die ersten 200 von insgesamt 600 Höhenmetern auf der Strecke hinauf. Der Weg ist gesäumt von Tannenzapfen.

Blick auf den Bahnhof Nagold.
Was wäre der Schwarzwald ohne Tannen und Tannenzapfen?

Auf der gesamten Strecke sind immer wieder Schilder mit klugen Sprüchen berühmter und erfolgreicher Menschen angebracht. Henry Ford, Mahatma Ghandhi, Hermann Hesse und viele mehr bringen uns Lebensweisheiten näher.

Werbung
Wenn George Orwell wüßte, dass er am 7-Berge-Weg Nagold verewigt wurde….

Auf einer Tageswanderung wie dieser solltet ihr auch die passenden Wandersocken tragen. Wir empfehlen für alle 4 Jahreszeiten unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. Unsere jungwandern.de-Empfehlungen in puncto 4 Jahreszeiten Wandersocken könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*

Upsalla; da lauert Gefahr von oben!

Oben angekommen, verschnaufen wir erst mal ein wenig. Fast wirkt es so, als wären wir nach dem Aufstieg in einer ganz anderen Region angekommen. Vollkommen ruhig und weitläufig geht es hier oben zu. Das Gegenteil vom städtisch geprägten Nagold.

7-Berge-Weg Nagold wandern: vom Eisberg zum Galgenberg

Wir sind nun am ersten der 7 Berge angekommen. Der Eisberg präsentiert sich uns als weite offene Fläche mit Blick auf eine Kuppel. Die Kuppel lädt zu einem eher ungewöhnlichen Schnappschuss ein.

Ausnahmsweise mal kein Kommentar zu diesem Bild.

Wir lassen allerdings die Schafherde neben uns liegen und wandern weiter in Richtung eines Turms. Am Turm selbst macht der Weg einen Schlenker nach rechts. Wir folgen den auffälligen Wegmarkierungen vom 7-Berge-Weg Nagold.

Nun geht es in Richtung Turm.

Auf den 1,2 km Wanderweg zum Galgenberg können wir die weite Aussicht auf den nördlichen Schwarzwald genießen. Bei bester Sicht ist hier sogar ein Blick auf die Hornisgrinde zu sehen. Die Hornisgrinde ist der höchste Berg(rücken) des nördlichen Schwarzwaldes. Übrigens: auch hier waren wir schon mal wandern (–> Erfahrungsbericht Hornisgrinde/Mummelsee).

Grandiose Fernsichten vom 7-Berge-Weg Nagold auf den nördlichen Schwarzwald.
In der Ferne ist sogar die Hornisgrinde zu sehen, der höchste Berg des Nordschwarzwaldes!

Ja wirklich eine grandiose Aussicht vom Galgenberg haben wir hier. An allen 7 Bergen sind übrigens ausführliche Erklärtafeln aufgestellt. Somit erfahren wir auch gleich, was es mit den einzelnen Bergen geschichtlich auf sich hat.

Werbung
Nun haben wir den Eisberg erreicht.

Wandern im Sommer: 11 Tipps für Kleidung und Ausrüstung!

Das perfekte Outfit zum Wandern im Sommer: –> jungwandern.de-Packliste!

Vom Eisberg geht es nun Richtung Galgenberg und dann zum Wolfberg. Und nun steht uns eine echte Premiere bevor.

Auf einer Tartanbahn wandern!

„Tartanbahn“ ist so ein Begriff, welchen man beim Wandern wohl seltenst bis nie benutzt. Außer man wandert über eine solche. Wie auf dem 7-Berge-Weg Nagold. Tatsächlich verläuft der Qualitätsweg nun über eine solche Bahn auf einem Sportplatz.

Wandern mit Wegmarkierung über eine Tartanbahn. Ein absolutes Einstellungsmerkmal vom 7-Berge-Weg Nagold.
Wir haben den Galgenberg erreicht.

Ein wenig aufpassen muss man in diesem Waldstück auf die entgegenkommenden Biker. Auf einem speziellen Parcours wird ohne Rücksicht auf Verluste mit dem Rad gebrettert.

Wahre Worte von Carl Schurz.
In der Ferne bestens erkennbar: die Schwäbische Alb.

Die Wegstrecke wird nun zunehmend waldiger. Bis auf einige wenige weitere Wanderer ist nur noch Vogelgezwitscher zu hören. Bei Iselshausen geht es gut 100 m bergab. Hier passieren wir Eisenbahngleise.

Ab Iselshausen im ruhigen Waldgebiet wandern

Wäre ein schönes Fotomotiv, käme nun eine nostalgische Bahn dahergefahren. Gegenüberliegend erblicken wir eine Art „lost place“. Das Werk der  „Calwer Deckenfabrik“ steht schon seit vielen Jahren leer und dient als Anlaufstelle für einen Rockerclub.

Nun geht es über diese Eisenbahnschienen.
„Lost place“: die stillgelegte Produktionsstätte der „Calwer Deckenfabrik“.

Abgeschnitten von der Außenwelt wandern wir auf dem 7-Berge-Wege Nagold nun fast meditativ weiter. Nach wie vor begleiten uns kluge Sprüche weiser und erfolgreicher Menschen.

Wir empfehlen für den Schwarzwald diese Wander- und Reiseführer!*

Anzeigen


Wir passieren die Häfele-Hütte und kommen langsam zur Stottele-Hütte. An einem weiteren Berg können wir nach langer Zeit wieder einen Blick auf unser Tagesendziel, die Burgruine Hohennagold werfen.

Blick auf Nagold und die Burgruine Hohennagold.

Leider wird das Wetter immer schlechter, und es setzt erster Nieselregen ein. Gut gekleidet dank unserer –> Wanderurlaub Packliste ziehen wir aber die vollen 22 km Wegstrecke vom 7-Berge-Weg Nagold durch.

Auf dem 7-Berge-Weg Nagold wandern: heute schlechtes Wetter

Und wie das denn so bei längeren Wanderungen ist, setzt ein ordentlicher Schauer ein. Eine Unterstellmöglichkeit ist vorerst nicht gegeben. Es geht durch dichte Tannenwälder immer weiter in Richtung Stottele-Hütte.

In der Hermann-Stottele-Hütte stellen wir uns eine Weile unter.

Hier stehen wir eine Weile unter. Da der Regen aber fortwährend niederprasselt setzen wir unsere Tour fort. Bergab geht es nun wieder. Und zunehmend matschig. Unten angekommen geht es durch ein Wohngebiet und dann über die Nagold.

Da die Tour nicht umsonst den „7-Berge-Weg“ heißt, geht es nun auf den siebten und ergo letzten Berg des Tages, den Schlossberg. Auf dem Schlossberg erwartet uns dann auch endlich die Burgruine Hohenurach.

Auf dem Schlossberg steht sie: die Burgruine Hohennagold.

Wir werden mit „Salut“ und Kanonschüssen empfangen:

Nein, kleiner Scherz zum Ende dieses Berichtes. Hier oben auf der Ruine lädt normalerweise auch ein Restaurant zum Essen und Trinken ein. Coronabedingt ist aktuell mal wieder geschlossen. Der Innenhof der Burgruine Hohenurach ist relativ groß gehalten.

Hier kann man auch einige Treppen hinauf klettern.

Stockdunkel ist es mittlerweile ob der Regenwolken geworden. Wir knipsen noch ein letztes Panoramabild, bevor es zurück in den Ortskern Nagolds geht.

Das Panorama Nagolds von der Burgruine Hohennagold.

Kommen wir nun zum Fazit. Lohnt sich das Wandern vom 7-Berge-Weg Nagold?

Fazit: 7-Berge-Weg Nagold wandern

Wir können das Wandern auf diesem Qualitätsweg nur empfehlen. Ein wenig sportlich mag er für manch einen sicherlich sein. 22 km, 600 Höhenmeter und 7 Berge: Da kommt manch einer schonmal ins Schwitzen. Aber der Weg ist wirklich sehr lohnenswert. Und zum Ende der Tour lockt das kleine, überschaubare Nagold mit kleinen Lokalitäten, Cafès und Eisdielen.

Wir haben das Ende vom 7-Berge-Weg Nagold erreicht.

7-Berge-Weg Nagold nachwandern?

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!


 Unsere jungwandern Wanderberichte aus dem Schwarzwald!

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Baden-Württemberg! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

*

Wir empfehlen für den Schwarzwald u.a. diese Wander- und Reiseführer!*


Nicht ohne Mund-Nasen-Schutz!*

Mit den Öffis zum Wandern? Einkaufen oder ins Restaurant oder Bar gehen? Wir empfehlen euch –> diese FFP2-Masken!*

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Navigations-App –> Empfehlung* 
–> 10 Euro Gutscheincode für App: JUNGWANDERN18
Nahrungsergänzung –> Empfehlung*
Magnesium –>  Empfehlung*    –> Testbericht
Trinkflasche –>  Empfehlung*
Isomatte –>  Empfehlung*
Isolierflasche  –> Empfehlung*
Rucksack klein/mittel –>  Empfehlung*    –> Testbericht
Wanderstöcke  –> Empfehlung*
Wandersocken –> Empfehlung*
Winterwandern —> Testbericht
Outdoorjacken (Frühjahr/Sommer/Herbst)
Damen/Herren –>  Empfehlung*   –> Testbericht
Hosen (Zip-Off-Hosen) Frühjahr/Sommer/Herbst
Damen –> Empfehlung*
Herren –> Empfehlung*

Schuhe Damen:
Bergwandern/Mittelgebirge (hoher Schaft) –> Empfehlung*
Flachland (niedriger Schaft) –> Empfehlung*     –> Testbericht

Schuhe Herren:
Bergwandern/Mittelgebirge (hoher Schaft) –> Empfehlung*
Flachland (niedriger Schaft) –> Empfehlung*        –> Testbericht

juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


–> Natürliche Hanf-*und-> CBD*-Produkte  <–


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Mit diesem Outfit könnt ihr auch im Winter wandern!

–> Testbericht Winterwandern Ausrüstung!

Auch im Winter wandern und auf Berge kraxeln? Die richtige Ausrüstung findet ihr im –> jungwandern.de Testbericht Winterwandern-Outfit!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Anzeige


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

 

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.