Lautenbacher Teufelsteig

Den Lautenbacher Teufelsteig wandern: Panoramawanderweg im Schwarzwald!

Wer den Lautenbacher Teufelsteig wandern geht, der bekommt so einiges geboten. Grandiose Aussichten, Teufel auf dem Wanderweg, die Burgruine Neuenstein, der Teufelsschuppen mitsamt Einkehrmöglichkeiten und sogar Kamele begleiten uns auf dem Wanderweg!

Der Teufelsschuppen ist nur eines von vielen Highlights beim Wandern vom Lautenbacher Teufelsteig!

Knapp 12 km lang lässt es sich auf dem Lautenbacher Teufelsteig wandern. Warum der Douglasienwald „Klein Amerika“ genannt wird, und ob uns auch die bekannten „Höllwaldteufel“ begegnet sind, erfahrt ihr nun im ausführlichen jungwandern.de – Wanderbericht.

Der Lautenbacher Teufelsteig startet direkt am Bahnhof und ist bestens ausgeschildert.




Pressereise/Werbung

Wandern auf dem Lautenbacher Teufelsteig

Wer den Lautenbacher Teufelsteig wandern geht, der befindet sich im Renchtal im Ortenaukreis, mitten im Schwarzwald. Den Namen bekam der tolle Wanderweg zum einen aus geographischen Gründen. Zum anderen wandern wir hier ein Stück weit durch den „Höllwald“. Dieser wurde früher von den Anwohnern gemieden, weil sich dort merkwürdige, grünliche Gestalten herumtrieben. Die „Höllwaldteufel“.

Weitläufige Aussichten auf den Schwarzwald prägen den Charakter vom Lautenbacher Teufelsteig!
Wer will, kann sich gleich einmal mit den Höllwaldteufeln ablichten lassen.

Schon zu Beginn des Steiges werden wir am Bahnhof Lautenbach von einem dieser (Holz-)Teufel empfangen. Der bestens ausgeschilderte Wanderweg hat eine Länge von knapp 12 km. Die erste Hälfte davon geht es gemütlich stets leicht bergauf.

Gut markiert ist der Lautenbacher Teufelsteig auch mit der gelben Raute vom Schwarzwaldverein.
Eine Wegmarkierung der eher ungewöhnlicheren Art.

Wir passieren beim Aufstieg einige kleinere Brunnen. Insgesamt sind es 5 kleine Brunnen, die bei höheren Temperaturen während des Aufstiegs für Abkühlung sorgen könnten. Im Gegensatz zum gestrigen Tag, als wir bereits bei Kaiserwetter den Lautenbacher Hexensteig wandern waren, ist der Himmel heute leider ein wenig bedeckt. Also eher angenehmere Temperaturen als am gestrigen Tag.

Zu Beginn vom Lautenbacher Teufelsteig kommen wir an verschiedenen kleinen Brunnen vorbei.
Blick in den Lautenbacher Douglasienwald, auch „Klein-Amerika“ genannt.

Die für den Schwarzwald so typischen Tannen sind natürlich in unzähliger Anzahl zu sehen und zu bestaunen. Übertroffen werden die Höhen der Tannenwipfel lediglich von der Höhe einer anderen Baumgattung.  Den Douglasien.

Der Douglasienwald „Klein Amerika“ auf dem Lautenbacher Teufelsteig!

Bevor wir den Lautenbacher Douglasienwald erreichen, geht es noch eine Weile über fußfreundliche Waldwege an einer Waldhütte mitsamt einer kleinen Mühle vorbei.

Platz genug für eine kleine Vesperpause auf dem Teufelsteig.
Hier dreht eine kleine Mühle ihre Runden.

Rastmöglichkeiten und Sitzgelegenheiten gibt es übrigens genug auf dem Lautenbacher Teufelsteig. Dass dieser tolle Wanderweg noch relativ neu ist, merkt man den noch recht hellen, frischen und noch nicht nachgedunkelten Massivholzbänken an. Alles voll intakt und neu hier auf dem Wanderweg!

Auf der Strecke vom Lautenbacher Teufelsteig mangelt es nicht an abzweigenden, weiteren Wanderwegen.
Der Douglasienwald in Lautenbach.

Douglasien gelten als die höchsten, in Deutschland wachsenden Bäume. Die Stämme haben einen unglaublichen Umfang von gefühlt mehreren Metern, der auf unseren Bildern nur ansatzweise zu erahnen sind. Ja und hochaufgeschossen, das sind sie wirklich.

Imposant anzusehen, die breiten Baumstämme der hoch aufgeschossenen Douglasien.

Fun Fact: Der größte Maibaum Deutschlands mit einer Höhe von 60 m wurde hier 2013 geschlagen! Bevor er geschlagen wurde, hat er hier knapp 125 Jahre die Aussichten auf den Schwarzwald genießen dürfen. Eine neue Heimat gefunden hat er dann an einem Hotel an der Nordsee. Welch ein Gegensatz! Ursprünglich stammen Douglasien übrigens aus Nordamerika. Daher bezeichnen die Einheimischen diese Stelle, an welcher die Douglasien wachsen, als „Klein-Amerika“.

Auf dem Lautenbacher Teufelsteig wandern wir zur Burgruine Neuenstein!

Immer den zahlreich vorhandenen Schildern entlang wandern wir nun hinauf zur Burgruine Neuenstein. Dabei können wir immer wieder den ein oder anderen Blick durch die Baumwipfel auf den Schwarzwald werfen.

Werbung
Die Ameisenhütte bietet ein Dach über dem Kopf, falls es mal unterwegs regnen sollte.
Farne, Tannen, Schwarzwald Panoramablick: Das ist der Lautenbacher Teufelsteig!

Und siehe da: Schreck, lass nach. Ein Teufel! Mitten auf dem Weg! Was macht der denn da? Neugierig mustern wir ihn und müssen feststellen: Der ist doch tatsächlich weniger gefährlich als im ersten Moment gedacht.

Schreck, lass nach: Ein Teufel mit Dreizack auf dem Wanderweg!

Gefährlicher sind da eher schon die zahlreich vorhandenen und sehr schönen, dennoch ebenso giftigen Fingerhüte. Strahlend blühen sie in großen Mengen am Lautenbacher Teufelsteig und scheinen förmlich den Wanderer dazu einzuladen, sie zu pflücken oder zu berühren. Aber Obacht: Der Fingerhut ist sehr giftig. Daher besser die Finger vom Hut lassen!

Wunderschön und super giftig: der Fingerhut!

Seid ihr auch gut ausgestattet für die nächste Wanderung?

Woran solltet ihr bei der nächsten Wanderung auf jeden Fall denken?

Hier erfahrt ihr es!

Was gehört alles in meine Wanderapotheke? Mit diesen Hilfsmitteln seid ihr bestens vorbereitet auf Zeckenbisse, Insektenstiche, wunde Stellen und viele weitere Gefahren!

Werbung

Nach einem kurzen Aufstieg befinden wir uns auch schon auf der Ruine der Burg Neuenstein. Vor vielen Jahrhunderten hatten die Bewohner der Burg sicherlich einen tollen Ausblick auf den Schwarzwald. Heute jedoch ist nur noch wenig von der Burg erhalten.

Nun geht es auf dem Lautenbacher Teufelsteig hinauf zur Ruine Neuenstein.
Wirklich viel ist nicht mehr von der alten Burganlage zu erkennen.

Nach einer kurzen Rast wandern wir dann weiter auf dem Lautenbacher Teufelsteig. Dank der guten Beschilderung ist hier ein Verlaufen praktisch unmöglich.

Unser nächstes Zwischenziel ist ein weiterer toller Aussichtspunkt: der Otschenschrofen, ein kleiner Felsvorsprung mit Mini-Klettersteig.

Zum Otschenschrofen wandern: tolle Aussichten auf den Schwarzwald!

Und weiter geht`s, auf dem Lautenbacher Teufelsteig wandern. Der Otschenschrofen ist mit drei kleinen Steigbügeln ausgestattet, um ihn erklimmen zu können. Da lassen wir uns natürlich nicht lumpen und klettern auch gleich einmal hinauf.

Über drei Mini-Steige lässt sich der Otschrenschrofen erklimmen.
Da gönnt sich auch unser jungwandern.de – Wanderbecher mal eine kleine Auszeit und wirft einen Blick vom Otschenschrofen hinab.

Da wir schon wieder ein wenig durstig sind, machen wir hier gleich einen kurzen Zwischenstopp. Wir sind ganz froh, gleich zwei Literflaschen Wasser am frühen Morgen aufgefüllt zu haben. Der Aufstieg hat uns durstig werden lassen. Sehr ans Herz legen möchten wir euch daher unsere Wanderurlaub-Packliste. Wenn ihr für die nächste Wanderung gut ausgerüstet sein möchtet, werft doch mal einen Blick hinein. Hier findet ihr alles, was bei der nächsten Wandertour nützlich und sinnvoll ist.

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> zur Wanderurlaub-Packliste

Das nächste Highlight vom Lautenbacher Teufelsteig steht uns nun bevor. Vom „Teufelsschuppen“ haben wir schon einen Tag zuvor auf dem Lautenbacher Hexensteig gehört. Hier wurde erst vor kurzem ein lustiger Beitrag für die bekannte Fernsehsendung „Verstehen Sie Spaß?“ gedreht.

Der Teufelsschuppen auf dem Teufelsteig!

Nachdem wir nun die ganze Zeit im Wald unterwegs waren, wandern wir nun diesen Teil vom Lautenbacher Teufelsteig auf freier Fläche entlang. Die Aussichten reichen heute auch wieder relativ weit Richtung Straßburg. Aufgrund des eher bedeckten Himmels jedoch bei weitem nicht so weit wie am Tag zuvor. Hier konnten wir sogar bis auf die Vogesen blicken!

Die Silhouette der Vogesen ist trotz bedeckten Himmels noch zu sehen.
Der Lautenbacher Teufelsteig ist wirklich fantastisch ausgeschildert!

Der Teufelsschuppen ist eine klasse Verpflegungsstation auf dem Wanderweg. Für einen geringen Obolus dürfen hier der ein oder andere Schwarzwald-Schnaps, aber auch diverse andere Getränke verköstigt werden.

Jetzt geht es zum Teufelsschuppen. Wir sind gespannt, was uns dort erwartet.
Ja das sieht doch nach einer gemütlichen Einkehrmöglichkeit auf dem Lautenbacher Teufelsteig aus.

Dass wir auch hier wieder fantastische Aussichten auf das Renchtal im Schwarzwald haben, bedarf eigentlich keiner weiteren Erwähnung. Ein Platz zum Versacken können wir uns gut vorstellen.

Blick hinab in Richtung Oberkirch.

Auf dem nun folgenden Teilstück vom Lautenbacher Teufelsteig hören wir fast durchgehend das Summen und Surren von Abertausenden Bienen.

Einige Bienenstöcke stehen am Wegesrand.

Bei den zahlreichen Kirschbäumen, die nun den Wanderweg säumen, ist es nicht verwunderlich, dass der Schwarzwald für seine Kirschwasser bekannt ist. Die Bienen scheinen sich hier wohl zu fühlen!

Kamele beim Wandern auf dem Lautenbacher Teufelsteig!

Nachdem wir beim jetzigen Abstieg auf der Strecke am Grillplatz und der Wanderhütte „Rehaghütte“ vorbei kommen, erwartet uns ein weiterer Höhepunkt auf dem Lautenbacher Teufelsteig.

Ein schöner Teufel wurde hier in den Baumstamm geritzt.

Auf „Benny`s Ranch“ werden allerlei Tiere gezüchtet. Neben Rindern, Ponys und Alpakas sind hier sogar Kamele anzutreffen! Kamele im Schwarzwald? So manch ein nicht vorab informierter Wanderer wird hier noch größere Augen machen als wir, die wir uns vorab per Flyer informiert haben.

Kamele beim Wandern im Schwarzwald? Der Lautenbacher Teufelsteig macht´s möglich!

Auf einer Tageswanderung wie dieser solltet ihr auch die passenden Wandersocken tragen. Wir empfehlen für alle 4 Jahreszeiten unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. Unsere jungwandern.de-Empfehlungen in puncto 4 Jahreszeiten Wandersocken könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*

Auf der weitläufigen Ranch lassen sich natürlich auch weitere Tierarten bestaunen. Wer hier mit kleinen Kindern wandern geht, der kann dem Nachwuchs eine Menge zeigen und erklären.

Auf Benny`s Ranch gibt es so einiges zu sehen.

Anzeigen

Ein junges Kalb fläzt sich in der Sonne.

Nachdem wir hier nun das ein oder andere Foto geschossen haben, geht es auch weiter. Die Wanderung vom Lautenbacher Teufelsteig neigt sich dem Ende entgegen.

Den Lautenbacher Teufelsteig wandern: Schlussspurt!

So langsam neigt sich unsere Wanderung vom Lautenbacher Teufelsteig dem Ende entgegen. Entlang großer „Kirschbaumwiesen“ geht es wieder bergab Richtung Lautenbach. An einem zufällig am gleichen Tag erst neu eingerichteten Aussichtspunkt nehmen wir auf den jungfräulichen Bänken Platz und genießen nochmals die Aussicht.

Grandiose Aussichten auf dem Lautenbacher Teufelsteig.

Schon bald erreichen wir unser Ziel in Lautenbach, den Bahnhof. Dieser Wanderweg ist wirklich super ausgeschildert! Diese Wanderung hat wirklich Spaß gemacht, und war im Gegensatz zum Lautenbacher Hexensteig eher von schattigen Waldwanderwegen geprägt. Eine toller Wanderweg, den wir empfehlen können!

Wir bedanken uns bei Renchtal Tourismus e.V. für die Einladung zur Wanderung des wunderschönen Lautenbacher Teufelsteigs. Renchtal Tourismus e.V. ist für die Kosten von Unterkunft und Verpflegung aufgekommen. Die Hin- und Rückfahrt wurden von uns selbst übernommen.

–> Hier geht´s zur offiziellen Wegbeschreibung vom Lautenbacher Teufelsteig! <–

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen übrigens zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*

Gleicher Startpunkt: Lautenbacher Hexensteig!

Den vielleicht noch schöneren Lautenbacher Hexensteig sind wir ebenfalls gewandert. Den ausführlichen Wanderbericht dazu findet ihr hier.

Habt ihr Lust auf eine Wanderung auf dem Lautenbacher Hexensteig? –> zum Wanderbericht

Unsere jungwandern Wanderberichte aus dem Schwarzwald!

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Baden-Württemberg! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

*

Wir empfehlen für den Schwarzwald u.a. diese Wander- und Reiseführer!*

jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

  • Wanderhose (Zip-Off-Hose) Frühjahr/Sommer/Herbst

Damen –> unsere Empfehlung*

Herren –> unsere Empfehlung*

  • Wanderjacke Frühjahr/Sommer/Herbst

Damen –> unsere Empfehlung*

Herren –> unsere Empfehlung*

  • Wanderschuhe Damen:

Bergwandern/Mittelgebirge (hoher Schaft) –> unsere Empfehlung*

Flachland (niedriger Schaft) –> unsere Empfehlung*

  • Wanderschuhe Herren:

Bergwandern/Mittelgebirge (hoher Schaft) –> unsere Empfehlung*

Flachland (niedriger Schaft) –> unsere Empfehlung*

  • Wandersocken 

Damen –> unsere Empfehlung*

Herren –> unsere Empfehlung*

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 

Wandern und Weihnachten: Wir präsentieren euch 77 originelle Geschenkideen!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Anzeige


Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung, eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Anzeige


Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

 

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.