Rund um Karlsruhe: Wandern und Rad fahren!

In Karlsruhe wandern und radfahren: 5 coole Outdoor-Spots im Portrait!

Werbung

Wer rund um Karlsruhe wandern oder Rad fahren möchte hat verschiedene, tolle Touren zur Auswahl. Wie wäre es z.B. mit einer Wanderung im Weingartener Moor? Oder warum nicht einmal in der Ungeheuerklamm wandern? Mit dem Odenwald-Vogesen-Weg führt ein abwechslungsreicher Mehrtageswanderweg durch Karlsruhe hindurch. Ihr möchtet lieber in Karlsruhe Rad fahren? Der Turmberg mit seinen tollen Aussichten ist jederzeit einen Ausflug wert.

Fahrrad vor dem Schloss in Karlsruhe
Radfahren und Wandern rund um Karlsruhe: Wir stellen euch tolle Outdoor-Spots vor!

Auf dem Radweg „NaturRADtour“ radelt ihr einmal um ganz Karlsruhe. Und was es hier alles zu sehen und zu entdecken gibt: Neben dem stillgelegten Flughafen geht es am Rhein nach Maxau und dann entlang zum Rheinhafen Karlsruhe. Besonders viel Grün bekommt ihr im Grünwinkel und der Albsiedlung geboten. Hier führt die NaturRADtour an der idyllischen Alb vorbei. Über den Tierpark Oberwald führt der Weg über Karlsruhe-Durlach zurück zum Startpunkt der Tour, dem Karlsruher Schloss. Wir stellen euch die einzelnen Touren nun einmal vor.




In Karlsruhe wandern und Rad fahren: 5 coole Outdoor-Spots!

1. Weingartener Moor
2. Weingarten – Ungeheuerklamm
3. Odenwald-Vogesen-Weg („HW7“)
4. Turmberg: der Karlsruher Hausberg
5. NaturRADtour: Mit dem Rad rund um Karlsruhe


Mann beim Wandern im Frühling
Unsere Packliste für das Wandern im Frühjahr! –> zur Packliste Wandern im Frühjahr!

1. Rund um Karlsruhe wandern: das Weingartener Moor!

Je nach Ausgangspunkt in Karlsruhe kann die Gemeinde Weingarten in nur wenigen Minuten klimafreundlich mit der Bahn erreicht werden. Von hier sind es ca. 3,5 km zu Fuß bis zum Weingartener Moor. Wer hier auf dem Holzweg ist, der darf sich glücklich schätzen. Denn nicht nur ein Holzbohlenweg führt durch ein kleines Teilstück des Niedermoors.

Holzbohlenweg im Weingartener Moor
Wer durch das Weingartener Moor wandern geht, der hat anschließen einiges zu erzählen!
Informationstafel zum Weingartener Moor
Bei diesem Top Outdoor-Spot rund um Karlsruhe handelt es sich um das Naturschutzgebiet Weingartener Moor-Bruchwald Grötzingen!

Der Weingartener Moor ist auch als „Naturschutzgebiet Weingartener Moor-Bruchwald Grötzingen“ bekannt. Besonders schützenswert macht das Naturschutzgebiet das Vorkommen von zahlreichen Amphibien-, Insekten- und Vogelarten. Vor allem Vögel können hier in aller Ruhe beobachtet werden. Dazu lädt ein Aussichtsturm ein. Der Bohlenweg führt direkt zur Aussichtsplattform. An regnerischen Tagen kann es schon einmal rutschig auf dem Weg zugehen und es gilt, ein wenig Acht auf den nächsten Schritt zu geben.

Bäume im Weingartener Moor
So schön sieht es im Frühjahr im Naturschutzgebiet Weingartener Moore nahe Karlsruhe aus!
Blick auf einen See am Weingartener Moor
Blick von der Aussichtsplattform am Weingartener Moor!

Diverse kleine Gräben führen hier reichlich Wasser, sodass uns zu unserem Aufenthalt im Frühjahr bereits zahlreiche Pflanzen in saftigem Grün erwarten. Wer Lust auf eine Einkehr hat, der wird im Fischerheim glücklich. Das Fischerheim Grötzingen befindet sich am direkt am Weingartener Moor angrenzenden Baggersee Grötzingen. Hier darf im Sommer sogar gebadet werden!

Wer beim Anblick unserer Fotos Lust auf eine längere Wanderung bekommt, dem empfehlen wir den Besuch des Weingartener Moors in Verbindung mit einer tollen Wanderung zur Ungeheuerklamm, welche wir euch nun als nächsten tollen Outdoor-Spot rund um Karlsruhe vorstellen!

2. Rund um Karlsruhe wandern: Weingarten und die Ungeheuerklamm!

Wer in Karlsruhe wandern möchte, der kommt um die Ungeheuerklamm nicht herum. Nachdem wir mit der Bahn nach Weingarten angereist und von dort zum Weingartener Moor gewandert sind, führt uns die Tageswanderung (–> GPS-Track) nun wieder zurück über Weingarten zur Ungeheuerklamm. In Weingarten bieten sich verschiedene Restaurants zur Einkehr an.

Altes Fachwerkhaus mit Aussenterrasse in Weingarten
Das „Walksche Haus“ in Weingarten ist ein echter Hingucker, oder?
Aussicht auf Weingarten
Blick auf Weingarten nach dem Aufstieg zum Wartturm.
Aussichtsturm in Weingarten
An Sonn- und Feiertagen darf der Wartturm auch bestiegen werden!

In Weingarten geht es für uns bergauf zum Wartturm. Der Wartturm dient als Aussichtsturm über Weingarten und kann an Sonn- und Feiertagen kostenlos bestiegen werden. Auf den Wegen rund um die Ungeheuerklamm wandern wir hier nun gleich auf mehreren, teils ausgeschilderten Wanderwegen. Zum einen ist dies der Weinpfad Kraichgau.

Der Weinpfad beginnt in Weingarten und endet nach fast 65 km Länge in Wiesloch. Ein anderer Weg, auf welchen wir gleich noch separat zu sprechen kommen, ist der Weitwanderweg Odenwald-Vogesen-Weg.

Weinberge in Weingarten
Warum Weingarten Weingarten heißt? Weil schon seit einigen Jahrhunderten der Weinbau groß geschrieben wird!
Wegmarkierung Weinpfad Kraichgau in Weingarten
Rund um Karlsruhe wandern: der Weinpfad Kraichgau!

Stets leicht bergauf geht es an Weinbergen entlang zur Ungeheuerklamm. Wir befinden uns nun in einem Waldgebiet und werden, Mitte April, mit riesigen Bärlauchteppichen empfangen.

Bärlauch im Wald
Im Frühjahr wachsen ganze Bärlauchteppiche entlang vom Weinpfad Kraichgau!
Wegmarkierungen vom Weinpfad Kraichgau bei der Ungeheuerklamm
Der Weinpfad Kraichgau zur Ungeheuerklamm ist bestens markiert!

Wir erreichen einen markanten Holzsteg. Dieser dient als „Eingangspforte“ in die Ungeheuerklamm, die weniger ungeheuerlich daher kommen wird, als ihr Name vielleicht vermuten lässt.

Durch die Ungeheuerklamm wandern

Der Name der Klamm stammt nicht etwa daher, dass sich hier einst Ungeheuer zu schaffen gemacht haben. Vielmehr erhielt sie vermutlich ihren Namen, weil ihre zahlreichen Klingen einen „ungeheuer tiefen“ Eindruck machen.

Holzbrücke in der Ungeheuerklamm
In der Ungeheuerklamm nahe Karlsruhe: ein kleiner Outdoor-Geheimtipp!
Infotafel zu Amphibien und Reptilien in der Ungeheuerklamm
Wer in der Ungeheuerklamm wandern geht kann auf verschiedene Amphibien und Reptilien treffen.

Einige, teilweise seltene Amphibien und Reptilien leben in der Ungeheuerklamm. Von denen werden wir allerdings leider keine zu Gesicht bekommen.

Da es die Tage zuvor recht regnerisch war,  geht es auf dem Wanderweg es ein wenig rutschig und matschig zu. Passendes Schuhwerk solltet ihr also tragen, wenn ihr durch die Ungeheuerklamm wandern geht. Die Klamm hat eine Länge von ca. 1500 Metern und ist ansonsten problemlos begehbar.

Wanderweg in der Ungeheuerklamm
Wir wandern rechts auf dem Wanderweg in der Ungeheuerklamm entlang.

Am Ende der Schlucht folgen wir den Wegweisern zurück nach Weingarten. Wer Lust hat, die Tour von Weingarten über das Weingartener Moor bis zur Ungeheuerklamm und wieder zurück nach Weingarten zu wandern: Hier ist der GPS-Track!

3. Mehrtageswanderweg durch Karlsruhe: Odenwald-Vogesen-Weg (HW7)

Stolze 195 km Länge hat er, der Odenwald-Vogesen-Weg, auch als „HW7“ markiert. Er führt von Darmstadt bis zur Lautermündung in die Donau. Der Weg besticht durch seine tollen Aussichten auf die Rheinebene und die Streckenführung, die über lange Abschnitte durch den Odenwald führt. Ein Teilstück wird auch bei Karlsruhe bewandert. Unsere zuvor vorgestellten Touren am Weingartener Moor und der Ungeheuerklamm führen ebenfalls über die Streckenabschnitte des Odenwald-Vogesen-Wegs.

Wegmarkierungen zum Odenwald-Vogesen-Weg
Rund um Karlsruhe wandern: Der Odenwald-Vogesen-Weg ist ein toller Mehrtageswanderweg in der Region.

Wegweiser Odenwald-Vogesen-Weg

Zündhütle in Karlsruhe-Durlach am Odenwald-Vogesen-Weg
Auf dem Odenwald-Vogesen-Weg liegt auch das denkmalgeschützte „Zündhütle“. Es diente einst einer Munitionsfabrik als Schrotturm.

Interessanterweise sind wir auch bei unserem Outdoor-Spot Nr. 4, dem Turmberg als auch auf dem Outdoor-Spot Nr. 5, dem Radweg NaturRADtour, auf diesem Weitwanderweg unterwegs gewesen. Und diese Outdoor-Tipps rund um Karlsruhe stellen wir euch als nächste vor.

4. Outdoor-Spots rund um Karlsruhe: der Turmberg und die Turmbergbahn!

Der Turmberg ist der „Karlsruher Hausberg“ im Stadtteil Durlach. Auch aus der Ferne ist er aufgrund seiner exponierten Lage schon bestens zu erkennen. Auf immerhin 257 m Höhe über NN steht der Aussichtsturm, der entweder zu Fuß oder mit der Turmbergbahn erreichbar ist.

Bergstation der Turmbergbahn Karlsruhe
Blick auf die Bergstation der Turmbergbahn Karlsruhe.
Fahrt mit der Turmbergbahn Karlsruhe
Die Turmbergbahn ist die älteste Standseilbahn Deutschlands!

Die Turmbergbahn ist bereits seit 1888 aktiv und gilt somit als älteste Standseilbahn Deutschlands! Am Turmberg angekommen, lädt das Restaurant „Anders auf dem Turmberg“ zu einem Besuch ein. Und die Aussichten von der Terrasse des Restaurants auf Karlsruhe könnten besser nicht sein. Zumindest wenn das Wetter mitspielt. Da hatten wir am Tage unseres Besuchs nicht so wirklich Glück.

Aussicht auf Karlsruhe-Durlach
Outdoor-Spot Turmberg: Vom Berg aus habt ihr eine grandiose Aussicht auf und über Karlsruhe-Durlach!
Terrasse von einem Restaurant auf dem Turmberg in Karlsruhe
Eine tolle Aussichtsterrasse hat das Restaurant „Anders auf dem Turmberg“ zu bieten!
Aussicht auf den Turmberg bei Karlsruhe
Wenn sicht nicht gerade ein Unwetter anbahnt, habt ihr vom Turmberg aus eine grandiose Aussicht. Aktuell (April 2023) wird der Turm saniert.

Auf dem Turmberg selbst darf ein wenig geschlendert und spaziert werden. Wie bereits zuvor erwähnt, verläuft nur wenige hundert Meter entfernt der Odenwald-Vogesen-Weg. Zum Zeitpunkt unseres Besuchs war das Besteigen des Turms aufgrund von Renovierungsarbeiten leider nicht möglich.

Restaurant und Aussichtsturm auf dem Turmberg bei Karlsruhe
Das Restaurant befindet sich direkt am Aussichtsturm.

Möglich jedoch ist fast jederzeit die Einkehr in das Restaurant Schützenhaus auf dem Turmberg. Die Nähe zu Frankreich sorgt in Karlsruhe dazu, dass häufig Flammkuchen auf der Speisekarte angeboten wird. Da haben wir uns natürlich nicht zweimal um eine Einkehr bitten lassen und haben auch gleich mal einen französischen Flammkuchen bestellt. Sehr lecker übrigens!

Restaurant Schützenhaus auf dem Turmberg in Karlsruhe
Auch das Restaurant Schützenhaus lädt am Turmberg zur Einkehr ein.
Leckerer Flammkuchen im Schützenhaus
Leckerer französischer Flammkuchen steht z.B. auf der Speisekarte vom Restaurant Schützenhaus.

Mit vollem Magen ging es dann wieder mit der Turmbergbahn bergab in den Stadtteil Durlach. Innerhalb weniger Minuten erreicht ihr mit der S-Bahn die Karlsruher Innenstadt. Und von dort aus beginnt eine der tollsten Radstrecken in und rund um Karlsruhe: der Radweg „NaturRADtour“!

5. In Karlsruhe Rad fahren: die „NaturRADtour“!

Die 48 km lange „NaturRADtour“ rund um Karlsruhe hat so viele Highlights, dass man sie kaum alle aufzählen kann. Eine der Besonderheiten dieser Radtour: Der Radweg kommt fast ohne Höhenunterschiede aus. Wer keine Lust hat, mit seinem Rad Berge hochzukraxeln, für denjenigen ist dieser Weg genau das Richtige!

Fahrrad vom dem Karlsruher Schloss
Outdoor mit dem Rad: Auf dem Radweg „NaturRADtour“ führt einmal rund um Karlsruhe!
Wegmarkierung vom Radweg Naturradtour in Karlsruhe
Der Radweg NaturRADtour ist mit diesem Logo über die gesamte Streckenlänge hervorragend ausgezeichnet.

Der bestens ausgeschilderte Radweg startet in Karlsruhes Zentrum und führt uns zum „Alten Flugplatz“. Wo früher Flugzeuge abhoben, da ist nun ein riesiges „Fauna-Flora-Habitat Gebiet“ entstanden.

Ehemaliges Flughafengelände in Karlsruhe
Wir radeln über den stillgelegten alten Flughafen in Karlsruhe.
See am Radweg Naturradtour in Karlsruhe
Der Radweg NaturRADtour Karlsruhe hat so einiges an Abwechslung in petto.

Der Radweg „NaturRADtour“ führt eine Weile durch städtisches Gebiet, bevor wir den Fluss „Alb“ überqueren. Der gerade einmal 51 km lange Fluss mündet in Karlsruhe in den Rhein. Und diesen erreichen wir auch nach ca. 11 km Wegstrecke.

Am Rhein entlang zum Rheinhafen Karlsruhe Rad fahren

Entlang eines Deiches radeln wir nun in Richtung Rheinhafen. Wer Lust auf eine Einkehr verspürt, der kann im Biergarten vom Hofgut Maxau eine kleine Rast einlegen. Möglich ist an dieser Stelle ein Abstecher zum Knielinger See, einem ehemaligen Kiesbaggersee.

Radweg Naturradtour Karlsruhe am Rhein
Der Radweg führt uns nun entlang des Rheins zum Rheinhafen Karlsruhe.

Weidende Rinder am Radweg Naturradtour Karlsruhe

Am Hafen geht es dann eher industriell zu. Zahlreiche Frachtschiffe befahren den Rhein und laden Ware ab bzw. auf. Wir haben ein wenig Glück. Denn das Passagierschiff „MS Karlsruhe“ hat im Hafen angelegt und wird gewartet. Ein tolles Fotomotiv!

Passagierschiff im Rheinhafen Karlsruhe
Das Passagierschiff MS Karlsruhe liegt gerade vor Anker.

Nach diesem eher industriell geprägten Abschnitt vom Radweg NaturRADtour Karlsruhe geht es jetzt wieder ins Grüne. Und zwar in Richtung Albsiedlung und Grünwinkel.

Durch Albsiedlung und Grünwinkel auf dem Radweg NaturRADtour

Der Radweg NaturRADtour führt nun eine ganze Weile an der Alb entlang. Zahlreiche Bänke können für kleinere Pausen genutzt werden.

Der Fluss Alb
Der Radweg NaturRADtour führt nun einige Kilometer entlang und gelegentlich über die Alb.
Fischtreppe im Fluss Alb
An den Fischtreppen vom Thomaswehr legen wir einen kleinen Halt ein.
Fahrrad am Fluss Alb in der Albsiedlung
Auf Höhe der Albsiedlung können wir sogar direkt bis an die Alb fahren.

Eine kleine Pause legen wir an der Fischtreppe am Thomaswehr ein. Nach der kurzen Verschnaufpause fahren wir mit unserem E-Bike ca. 7 km bis zum Oberwald mit gleichnamigem Tierpark.

Outdoor rund um Karlsruhe: Tierpark Oberwald

Wir von jungwandern.de sind ja viel unterwegs. Aber einen solchen Tierpark wie den im Oberwald bekommen wir auch nicht alle Tage zu Gesicht. Ohne Eintritt dürfen hier exotische Tiere beobachtet werden. Seit 1965 gibt es im Tierpark Oberwald u.a. Gämse, Wisente, Trampeltiere, Hirsche, Elche und viele Tiere mehr.

Tier im Tierpark Oberwald Karlsruhe
Im Tierpark Oberwald können zahlreiche Tiere beobachtet werden.
Trampeltier im Tierpark Oberwald in Karlsruhe
Auch dieses Trampeltier ist im Tierpark Oberwald anzutreffen. Übrigens: Der Eintritt ist kostenlos!

Tiere im Tierpark Oberwald in Karlsruhe

Nach dem Tierpark Oberwald führt der Radweg NaturRADtour Karlsruhe dann parallel der Bahnschienen entlang bis in den Karlsruher Ortsteil Durlach.

Schöne Hausfassade in Karlsruhe-Durlach
Auf dem Radweg NaturRADtour fahren wir nun durch Karlsruhe-Durlach.

Von Durlach aus sind es noch ca. 8 km Wegstrecke bis zum Karlsruhe Schloss, dem Start- und Zielpunkt der sehr abwechslungsreichen, informativen und interessanten Radtour NaturRADtour Karlsruhe.

Fazit: Radweg NaturRADtour Karlsruhe

Obwohl wir normalerweise eher wandernd unterwegs sind, hat uns diese Radtour rund um Karlsruhe extrem gut gefallen. Es werden unterschiedlichste Eindrücke geboten, vom Hafen bis zum Tierpark, eher städtisch geprägte Teilstücke und eher naturnahe Abschnitte.

Zwischendurch gibt es diverse Möglichkeiten zur Einkehr oder Optionen, sich einfach „… etwas auf die Hand…“ für zwischendurch zu gönnen. Die offiziell angedachten 3,5 Stunden sind aus unserer Sicht eher für sportlich Motivierte realistisch. Mit kleinen Zwischenstopps solltet ihr eher 5-6 Stunden einplanen oder ein E-Bike nutzen.


* Dieser Beitrag wurde im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH erstellt. Unsere geschilderten Erfahrungen entsprechen voll und ganz unserer Meinung.


Unsere jungwandern Wanderberichte aus dem Nördlichen Schwarzwald sowie Südlichen Schwarzwald/Hochschwarzwald!

Im Nördlichen Schwarzwald wandern:

Draußen rund um Stuttgart Buch Cover
„Draußen rund um Stuttgart“: das jungwandern.de-Outdoorbuch ist ab sofort im Handel erhältlich!

Im Hochschwarzwald/Südlichen Schwarzwald wandern:

Zelten, Trekking, Camping, Festival Test Grundausstattung
Welches Zelt benötige ich? Welche Grundausstattung benötige ich? Packliste A-Z!

Schwarzwald-Querweg: Auf 8 Etappen von Freiburg zum Bodensee

Einzeletappen Schwarzwald-Querweg

Winterwandern im Schwarzwald

Winterwandern rund um den Feldberg

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Bestens ausgerüstet zum Winterwandern: Unsere Outfit-Empfehlungen!

 

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Antworten auf „Rund um Karlsruhe: Wandern und Rad fahren!“

  1. Mit neiner Wanderfreund7n Margit über die Schwäbische Alb – es gibt nichts Schöneres! Bin jedes Mal über die Vielfalt begeistert. Berge, Wasser, Höhlen, Natur, Schäfle, kleine Dörfer, nette Menschen. Der Albschäferweg fehlt aber noch, wäre eine tolle Tour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner