In Iphofen wandern: 4 tolle Wandertouren in der fränkischen Weinstadt!

Wandern in Iphofen: 4 tolle Wanderwege und Schlechtwetter-Alternativen!

Werbung

In der unterfränkischen Weinstadt Iphofen wandern? Zahlreiche Wanderwege in den Weinbergen und im Steigerwald laden zu tollen Wanderungen ein: TraumRunde Iphofen, TraumRunde Schwanberg, die Iphöfer Weinentdeckerrunde und mehrere Etappen vom Steigerwald-Panoramaweg. Iphofen ist ein echtes Wanderparadies! Unübertroffen: Der Sonnenuntergang an einem der „Magischen Orte des Fränkischen Weines“, den „terroir f“-Aussichtspunkten!

Tolle Sonnenuntergänge könnt ihr an den Weinbergen Iphofens erleben!

Und was tun in Iphofen bei schlechtem Wetter? Auch da haben wir aus Erfahrung einige tolle Vorschläge parat. Das Knauf-Museum bietet neben der spektakulären Dauerausstellung einer Reliefsammlung seit vielen Jahren auch interessante und abwechslungsreiche Sonderausstellungen. Im Freilichtmuseum „Kirchenburgmuseum Mönchsondheim“ wird der Besucher in vergangene Zeiten zurückversetzt. In der Vinothek Iphofen präsentieren sich gleich 18 heimische Winzer und laden zum Verkosten ihrer leckeren, fränkischen Weine ein.




Übersicht

1. Wo genau liegt eigentlich Iphofen?
2. Iphofen: 4 geniale Wanderwege

2.1 TraumRunde Iphofen
2.2 Iphöfer Weinentdeckerrunde
2.3 TraumRunde Schwanberg
2.4 Steigerwald-Panoramaweg (Mehrtagestour)

3. Was tun bei schlechtem (oder auch gutem) Wetter?

3.1 Knauf-Museum
3.2 Vinothek
3.3 Geschichtsscheune Iphofen
3.4 Kirchenburgmuseum Mönchsondheim
3.5 Stadtbummel

Weite Blicke über Weinberge in Iphofen

1. Wo genau liegt eigentlich Iphofen?

Iphofen ist eine geschichtsreiche Weinstadt im unterfränkischen Landkreis Kitzingen. Die nächstgrößere Stadt in ca. 30 km Entfernung ist Würzburg. Iphofen hat mit seinen Stadtteilen ca. 4.800 Einwohner und ist geprägt vom Weinbau. Neben den imposanten Weinbergen ist es die Iphöfer Altstadt, die den Besucher in den Bann zu ziehen vermag.

Das Rödelseer Tor ist das Wahrzeichen von Iphofen.
Das Rödelseer Tor in Richtung Ortskern.

Umgeben von einer jahrhundertealten Stadtmauer mit gut erhaltenen Türmen erweckt der Besuch der Altstadt den Eindruck, ins Mittelalter zurückversetzt worden zu sein. Das Rödelseer Tor dient als Wahrzeichen Iphofens und ist das perfekte Foto- und Postkartenmotiv.

Die kleine unterfränkische Stadt ist klimaneutral mit der Bahn zu erreichen und lädt zum Erleben von Wein, Natur, Kulinarik und natürlich: zum Wandern ein!

2. In Iphofen wandern: 4 geniale Wanderwege

Wir stellen euch vier interessante Wanderwege in Iphofen vor.

2.1 TraumRunde Iphofen

Die „TraumRunden“ sind zertifizierte Rundwanderwege im Kitzinger Land. Einige davon führen auch durch Iphofen oder streifen die unterfränkische Kleinstadt. Es handelt sich bei den TraumRunden um besonders abwechslungsreiche, sehenswerte und gut ausgeschilderte Wanderwege.

Nun wandern wir die TraumRunde Iphofen.

Die TraumRunde Iphofen hat eine Länge von knapp 13 km. Dabei werden ca. 270 Höhenmeter überwunden. Die meisten davon werden gleich zu Beginn der Tour zurückgelegt. Es geht bergauf zum Aussichtspunkt Iphöfer Kalb mit fantastischen Aussichten über die Weinberge.

Weinberge, wohin das Auge schaut.

Am Schlossbergsattel geht es entlang eines Waldstücks mit imposanter Weitsicht. Die Ruine Speckfeld wird erreicht. Die Burg diente einst Rittern als Unterkunft und verfiel im Laufe der Jahre stets immer mehr. So informiert uns eine Infotafel an der Burgruine.

Die Ruine Speckfeld liegt an der Strecke der TraumRunde Iphofen.
Das Schloss der Speckfelder.

Nach gut der Hälfte der TraumRunde Iphofen gibt es eine tolle Einkehrmöglichkeit mit dem Gasthaus und Restaurant „Augustiner am See“.


Mann beim Wandern im Frühling
Unsere Packliste für das Wandern im Frühjahr! –> zur Packliste Wandern im Frühjahr!

Einkehr auf der TraumRunde Iphofen

Ein Biergarten an einem See, so wie man es sich bei einer Wanderung vorstellt. Das ist das Gasthaus „Augustiner am See“. Und das Essen?

Das besteht aus leckerer, gutbürgerlicher, fränkischer Küche. Dazu noch ein frisch gezapftes Helles und wir können frisch gestärkt wieder zurück nach Iphofen wandern. Der Rückweg der TraumRunde Iphofen verläuft durch den Steigerwald in Richtung „Bildeiche“ und „Informationspavillon Mittelwald“. Hier beschreiben Schautafeln über die Besonderheiten des Iphöfer Mittelwaldes. Detaillierte Infos gibt es natürlich auch online.

Wir erreichen nun den Informationspavillon Mittelwald.

Vom Infopavillon dürfen wir noch gut 2,5 km bis nach Iphofen wandern. Dabei können wir wieder Blicke auf die beeindruckende Weinlandschaft Iphofens werfen. Hier findet ihr den GPS-Track* der TraumRunde Iphofen.

2.2 Iphöfer Weinentdeckerrunde: In Iphofen wandern

Die Iphöfer Weinentdeckerrunde ist mit gerade mal 6,2 km Länge zwar relativ kurz. Dafür aber hat sie es in sich. Sowohl informativ als auch dank ihrer Aussichten von den „terroir f“-Punkten Iphofen und Rödelsee. Die Tour beginnt in Iphofen am Rödelseer Tor. Über einen Rebsorten-Lehrpfad führt der Weg der Entdeckerrunde gut 100 m bergauf auf den Geschichtsweinberg.

Im unterfränkischen Iphofen wandern: Weinberge, Weinberge, Weinberge.
In Iphofen reifen die vielleicht leckersten Weintrauben Frankens.

Schon vom Geschichtsweinberg aus habt ihr fantastische Aussichten über die Weinberge. Aber es kommt noch besser. Mittlerweile gibt es 20 terroir f-Punkte im fränkischen Weinland.

Mann präsentiert Grundausstattung zum Zelten, Camping, Trekking, Festival-Besuch

Sie werden auch als „Magische Orte des Frankenweins“ bezeichnet. Jeder Einzelne terroir f-Punkt fokussiert sich auf einen anderen Schwerpunkt in Sachen Weinbau. Der terroir f-Punkt Iphofen z.B. behandelt das Thema „Weltweiter Weinanbau“.

terroir f-Aussichtspunkt in Iphofen.
Vom Aussichtspunkt haben wir die „Schönste Weinsicht Frankens“!

Die Aussicht vom Julius-Echter-Berg wurde bereits im Jahr 2016 zur „Schönsten Weinsicht Frankens“ gekürt. Unser Tipp: Auf dem Iphöfer Weinentdeckerpfad wandern. Denn dann kommt ihr in den Genuss eines spektakulären Sonnenuntergangs.

Sonnenuntergang am terroir f-Punkt Rödelsee

Nur wenige Meter weiter steht, inmitten der Weinberge, ein überdimensioniertes Fernglas. Zumindest wirkt die Aussichtsplattform am terroir f-Punkt Rödelsee so. Und bei gutem Wetter lohnt sich der Ausflug in die Weinberge gleich mehrfach. Was für einen spektakulären Sonnenuntergang ihr hier erleben könnt!

Fantastische Aussichten beim Wandern in Iphofen auch am Aussichtspunkt terroir f Rödelsee!

Was für eine geniale Aussicht vom terroir f Rödelsee, oder?

Ein Ort zum Verweilen, oder? Der Iphöfer Weinentdeckerpfad führt nun wieder bergab in Richtung Iphofen.

Wir passieren die Schutzhütte Küchenmeisterhütte und nach gut 20 Minuten stehen wir wieder am Rödelseer Tor. Hier findet ihr detaillierte Informationen zur Iphöfer Weinentdeckerrunde.

Abstecher zum Bocksbeutel PS Art Projekt

Wer die Tour um ein paar Meter verlängern möchte, dem empfehlen wir den Besuch eines Kunstprojekts. Überdimensionierte Bocksbeutel wurden zu bunten Skulpturen bearbeitet.

„Bocksbeutelparade“ in Iphofen.

Ein wahrhaftiger bunter Farbklecks in der Natur! Hier findet ihr ausführlichere Informationen zum Projekt einiger Kommunikationsdesign-Studenten.

2.3 In Iphofen wandern: TraumRunde Schwanberg

Der Schwanberg ist die höchste Erhebung im Kitzinger Land. Und eine weitere TraumRunde liegt direkt vor Iphofen: die TraumRunde Schwanberg. Der Rundwanderweg hat eine Länge von gut 7 km und es werden kaum Höhenmeter überwunden. Beim Start der Wanderung ab Iphofen sollten jedoch gut 2,5 km als Zuweg (eine Strecke) hinzugerechnet werden.

Nun wandern wir auf der TraumRunde Schwanberg.

Die TraumRunde Schwanberg führt fast ausschließlich durch den schattigen Steigerwald. Immer wieder kommen wir in den Genuss schöner Aussichten. Die erste davon gibt es am „Iphöfer Knuck“.

Wir erreichen den „Iphöfer Knuck“!

Es geht an alten Keltenwällen vorbei. Denn: Vor geraumer Zeit hielten sich bereits die Kelten im Steigerwald auf. Und zum Schutz bauten sie hier einige Wälle.

Keltenwälle können auf der TraumRunde Schwanberg in Augenschein genommen werden.
Stets vorbildlich ausgeschildert sind die Wanderwege der „TraumRunden“ rund um Iphofen.

Wir machen einen kurzen Halt am „Zypressensee“. Höhepunkt der TraumRunde Schwanberg ist der große Schlosspark vom Schloss Schwanberg. Das Schloss selbst ist leider für Besucher nicht zugänglich. Zu sehen sind jedoch ein Mausoleum und der Schlosspark mitsamt Neptunbrunnen, einem markanten Obelisk und ein seltener Mammutbaum.

Der Zypressensee auf der TraumRunde Schwanberg.
Im Neptunbrunnen scheint es Neptun ganz gut zu gefallen.

Zum Ende der Tour bietet sich ein kleiner Abstecher zum idyllisch gelegenen Birkensee an. Er liegt mitten im Wald und ist eine echte Ruheoase auf dem Schwanberg.

Noch ein See an der TraumRunde Schwanberg: der Birkensee.

Von hier können wir wieder bergab nach Iphofen wandern. Den GPX-Track* könnt ihr hier downloaden.

2.4 Auf dem Steigerwald-Panoramaweg wandern

Der Steigerwald-Panoramaweg ist ein 9-tägiger Wanderweg durch den fränkischen Steigerwald. Er hat eine Gesamtlänge von 166 km, beginnt in Bad Windsheim und endet im schönen Bamberg.  Insgesamt werden auf dem bereits mehrfach zertifizierten Fernwanderweg ca. 3.700 Höhenmeter erklommen.

Auch der Steigerwald Panoramaweg führt durch Iphofen!

Die dritte Etappe* vom beliebten Mehrtageswanderweg führt von Bullenheim über Markt Einersheim bis nach Iphofen. Weite Ausblicke über Weinberge, Felder, Ackerflächen prägen diese Strecke. In Iphofen beginnt die vierte Etappe* des Steigerwald Panoramawegs. Sie führt über den Schwanberg nach Abtswind.

3. Was tun in Iphofen bei schlechtem Wetter?

Nicht nur bei schlechtem Wetter könnt ihr natürlich unseren Tipps folgen. Oder wenn ihr mal einen Tag etwas anderes machen möchtet, als in Iphofen wandern zu gehen. Und in Iphofen gibt es einiges zu entdecken und zu sehen.

3.1 Knauf-Museum Iphofen

Dem in Iphofen ansässigen und weltweit tätigen Familienunternehmen Knauf hat die Stadt Iphofen das Knauf-Museum zu verdanken. In diesem Privatmuseum wird als Dauerausstellung eine umfangreiche und spektakuläre Reliefsammlung der großen Kulturepochen des Altertums gezeigt.

Seit vielen Jahren bereits finden auch Sonderausstellungen statt. Bei unserer Anwesenheit z.B. eine umfangreiche Ausstellung mit privaten Utensilien von Marilyn Monroe.

Erstaunlich, wieviele tolle Ausstellungen es in den letzten Jahre bereits in Iphofen gegeben hat!

Wer also auf der Suche nach kultureller Abwechslung ist, der wird im Knauf-Museum fündig. Mehr Informationen und Infos zu aktuellen Ausstellungen findet ihr auf dem offiziellen Internet-Auftritt vom Knauf-Museum.

3.2 Vinothek Iphofen

Bei so vielen Weinbergen, Weinbergtouren und Weinbauutensilien in der Altstadt Iphofens kommt die Vinothek wie gerufen. In der Vinothek präsentieren 18 lokale Winzer im modernen und ansprechenden Ambiente Wein, Sekt und Destillate. Im oberen Bereich der Vinothek sollen zukünftig regelmäßig kleinere Kunstausstellungen stattfinden.

In der Vinothek Iphofen dürfen die leckeren regionalen Weine verköstigt werden.
Wer möchte hier nicht in dieser gemütlichen Chill- und Loungeecke der Vinothek Iphofen Platz nehmen?

Wer sich also bei einer Wandertour durch die Weinberge die Frage stellt „Und wo kann ich jetzt diese Weine mal verköstigen?“, der ist in der Vinothek Iphofen genau richtig. Es werden auch kleinere Snacks gereicht und angeboten. Auf der Webseite der Vinothek Iphofen findet ihr weitere Informationen zu eurem Besuch.

3.3 Geschichtsscheune Iphofen

Wer mehr über die Geschichte Iphofens erfahren möchte, der ist in der Geschichtsscheune genau richtig. In mehreren kleinen, amüsanten Episoden werden dem Besucher die letzten 1000 Jahre Stadtgeschichte näher gebracht.

Die Geschichtsscheune Iphofen bringt uns die Geschichte der kleinen unterfränkischen Stadt näher.

Die Informationen werden von „Frau Eiche und Herrn Rebstock“ anhand eines „Sprechenden Stadtmodells“ an den Besucher weitergegeben. Außerdem sind einige Skulpturen im Lapidarium ausgestellt. Die fast 500 Jahre alte „Matersäule“ ist dabei der älteste erhaltene Bildstock Iphofens.

3.4 Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

Das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ist ein Freilichtmuseum im ca. 8 km entfernten Mönchsondheim. Es besteht aus mehreren Gebäuden: Wohn-, Wirtschafts- und Verwaltungsgebäude stellen dar, wie sich das mainfränkische, dörfliche Leben in früheren Zeiten gestaltet hat.

Eingang zum Kirchenburgmuseum Mönchsondheim.

Die Kirchenburg stellt das Herzstück des Museums dar. Präsentiert werden u.a. eine alte Bäckerei, Handwerkstraditionen, ein ehemaliger Gasthof mit Kegelbahn und Kräutergarten. Auch ein altes Schulgebäude kann besichtigt werden.

Ein wenig fühlen wir uns an Filme à la „Die Lümmel von der ersten Bank“ erinnert.

Was natürlich nicht fehlen darf: Weinbau-Utensilien. Denn schon seit Jahrhunderten wird in Iphofen Weinanbau betrieben. Davon zeugen u.a. alte Fässer und eine Darstellung der optischen Gestaltung von Weinflaschen im Laufe der Jahrzehnte.

Klassische Weinbau-Utensilien auch im Kirchenburgmuseum.
Eine weitere Bocksbeutelparade.

Um alle Gebäude zu besichtigen, sollten auf jeden Fall 1-2 Stunden Zeit eingeplant werden. Es lohnt sich!

3.5 Stadtbummel durch Iphofen

Immer lohnenswert: Ein Stadtbummel durch die historische Altstadt Iphofens. Umgeben von einer gut erhaltenen alten Stadtmauer wird der Ortskern durch imposante Tore und Türme betreten. Das zuvor bereits erwähnte Rödelseer Tor dient als Wahrzeichen der Stadt Iphofen. Aber auch das Einersheimer Tor ist schön anzusehen.

Das Rödelseer Tor Iphofen macht auch abends einen guten Eindruck.
Mehrere Türme sind noch gut erhalten.

Die pittoreske Altstadt strotzt nur so vor geschichtsträchtigem Fachwerk. Fast läuft man Gefahr, sich in den schmalen Gassen zu verlaufen. Und ehrlich gesagt: Warum auch nicht? Gerade auf diese Art und Weise lernt man ja einen Ort erst so richtig kennen.

Schön dekoriertes Fachwerkhaus in Iphofen.
Jeder Iphofen-Besucher sollte sich einfach einmal durch den schönen Ortskern treiben lassen.

Viele der in Iphofen ansässigen Winzer führen auch eigene Restaurants und Hotels, in welchen neben den eigenen Weinen regionale, fränkische Küche serviert wird.

Zentrale Lage: der Rathausplatz in Iphofen mit Marktbrunnen.

Der Platz am Stadtbrunnen stellt den besten Ausgangsort für Besuche vom Knauf-Museum, der Geschichtsscheune oder Vinothek dar. Ist er doch zentral gelegen.


* Dieser Beitrag kam im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit der Stadt Iphofen zustande. Unsere geschilderten Erfahrungen entsprechen voll und ganz unserer Meinung.


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Unsere jungwandern Wanderberichte aus Bayern!

Garmisch-Partenkirchen:

Allgäu (Oberstdorf)

Bad Tölz

Franken

Liebliches Taubertal

Oberaudorf (Rosenheim)

Schwaben


In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Bayern! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

Wir empfehlen für Churfranken und Bayern u.a. diese Wander- und Reiseführer *


Welche Wandersocken sind empfehlenswert?

Wandersocken bunt zum Wandern
Top Wandersocken im Test: Mehr im –> Testbericht!

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!*

Hier sind unsere Empfehlungen!

Schuhe:

Hochwertig: Die meiste Zeit tragen wir auf unseren Touren den Klassiker und Allrounder unter den Wanderschuhen, den Lowa Renegade GTX!* Die zahlreichen positiven Bewertungen sprechen für sich.
Genauso bewährt, aber mit niedrigem Schaft ausgestattet, ist die „flache Alternative, der Lowa Innox Evo GTX!* Eignet sich auch toll als Alltags-Schuh!

Tolle Alternative: Das Modell Quechua MH500* ist in sowohl in einer Damen-/Herrenvariante als auch mit hohem und niedrigen Schaft erhältlich!

Socken:

Hochwertig: Dazu tragen wir die Thermo-/Merinosocken TK 2 von Falke!* Diese Modelle gibt es übrigens auch in stylischen Ausführungen! Welches Motiv gefällt euch am besten? Fantastische, preisgünstige Alternative im Dreierpack:  Danish Endurance Merino Wandersocken*!

Hosen:

Hochwertig: Die wasserabweisende Hose von Schöffel Koper 1 Zip Off* hat sich seit mehreren Jahren bewährt und wurde von uns sogar nachgekauft! Sie eignet sich bei wärmeren und kälteren Temperaturen gleichmaßen dank Zip-Verschluß. Im Handumdrehen wird sie zur bequemen Bermuda-Hose umfunktioniert!

Top-Alternative: Die Quechua MH550 Bergwandern-Hose* gibt es in einer Herren- und Damen-Ausführung!

Trekkingstöcke:

Hochwertig: Als Luxus-Modell dienen uns die faltbaren und ultraleichten Leki Micro Vario Carbon.*

1a-Alternative: Eine günstigere Alternative mit Top-Bewertungen ist das Modell Trekology Trek-Z!*

Technik:

Zum Fotografieren haben wir meistens unsere geniale, spiegellose Vollformat-Kamera Sony Alpha 7 III* dabei. Eine günstigere Alternative ist die Sony DSC-WV350 Digitalkamera*.  Die passt in jede Hosentasche. Falls der Akku von Cam oder Handy mal leer sein sollte: Die Anker Powerbank 325* mit 20.000mAh ist jederzeit der Retter in der Not.

Zum Tracken der Touren, Nachwandern und zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist die Garmin Forerunner 245 Music* ideal und versorgt euch auch offline mit Musik. Um lediglich den indiviuellen Fitnesszustand zu überprüfen reicht der Fitnesstracker Fitbit Charge 4*.

Shirts und Fleecepullover:

Hochwertig: Vom besten Schweißtransport und Geruchsneutralität überzeugen konnte uns bisher dieses  Polo-Shirt von Odlo* (Herrenvariante) (Damenvariante Odlo)*. Der Fleece-Pullover von The North Face Glacier* (Herrenvariante)  (Damenvariante: The North Face Glacier*) über dem Shirt überzeugt sowohl bei kälteren Temperaturen als auch abends im Biergarten oder auf Outdoor-Veranstaltungen.

Tolle Alternative: Das Merinowolle-Shirt Forclaz Travel100* (Herrenvariante)*  (Damenvariante: Forclaz Travel100*) lässt sich bestens mit dem Fleece-Pullover Quechua MH100 (Herrenvariante)* (Damenvariante: Quechua MH100*kombinieren und schont den Geldbeutel. Und selbst in Kombination von Shirt/Pullover noch supergünstig!

Outdoorjacke:

Hochwertig und preiswert: Begeistert tragen wir im Regen die Outdoorjacke Quechua MH500 (Herrenvariante)!* (Damenvariante: Quechua MH500*). Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, und schick sieht sie auch noch aus!

Rucksäcke:

Hochwertig: Für Mehrtagestouren, Fernwanderungen oder auch einfach nur zum Urlauben empfehlen wir den deuter Aircontact 40 + 10 Liter!*

Unschlagbar in Preis-/Leistung: Als Tagesrucksack empfehlen wir den stylischen Quechua NH500* mit einem spektakulären Preis-/Leistungsverhältnis. Dieses Modell gibt es  in unterschiedlichen Größen, sogar für Kinder!


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


Mit diesem Outfit könnt ihr auch im Winter wandern!

–> Testbericht Winterwandern Ausrüstung!

Auch im Winter wandern und auf Berge kraxeln? Die richtige Ausrüstung findet ihr im –> jungwandern.de Testbericht Winterwandern-Outfit!

Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

 Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Das sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige!

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

juwa- Das Wandermagazin kostenlos anfordern!

In unserem Newsletter „juwa – Das Wandermagazin“ erhältst du einmal im Monat kostenlose Wanderberichte, Touren-Empfehlungen, Gutscheincodes, Interviews mit Experten und vieles mehr!

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner