Sonthofen: Zum Hinanger Wasserfall wandern!

Werbung

Am Hinanger Wasserfall wandern: Top-Tipp im Oberallgäu!

Der Hinanger Wasserfall zwischen Sonthofen und Fischen im Allgäu: Ein toller Rundwanderweg lädt zu einem fantastischen Outdoor-Erlebnis ein! Der abwechslungsreiche Rundwanderweg bietet sich mit seinen 7,2 km Länge für eine Halbtageswanderung an. Die Route führt uns zum kleinen Hubertusfall und anschließend am Leybach entlang durch den wilden Hölltobel.

Mann steht am Wasserfall mit Regenbogen
Zum Hinanger Wasserfall wandern: Regenbogen inklusive!

Zwischendurch darf auch eingekehrt werden:  Das Berghotel Sonnenklause in aussichtsreicher Lage macht es möglich. Das Highlight erleben wir dann fast zum Schluss unserer Wanderung: den wunderschönen Hinanger Wasserfall. Was euch alles erwartet, wenn ihr zum Hinanger Wasserfall wandern geht, das erfahrt ihr nun im ausführlichen jungwandern.de-Wanderbericht.




Übersicht Unterer Gaisalpsee

1. Erfahrungsbericht

   1.1 Anreise und Start
   1.2 Hölltobel
   1.3 Berghotel Sonnenklause
   1.4 Hinanger Wasserfall
   1.5 Touren in der Nähe

2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
3. Hotel-Tipps
4. Ausrüstungs-Tipps
5. Reiseführer
6. Touren in der Nähe
7. Wandermagazin kostenlos anfordern


Mann beim Wandern im Frühling
Unsere Packliste für das Wandern im Frühjahr! –> zur Packliste Wandern im Frühjahr!

Zum Hinanger Wasserfall wandern: Anreise mit dem Bus

Ab Oberstdorf ging es für uns abermals in nur wenigen Minuten mit dem Bus in das kleine Örtchen Hinang. Die Tage zuvor hatten wir schon tolle Wanderungen zum wunderschönen Oberen Gaisalpsee und auf dem spektakulären Fellhorngrat hinter uns gebracht (übrigens: Schaut euch mal die Fotos in den jeweiligen Berichten an!) und sind auch problemlos mit dem ÖPNV angereist.

Gleich zu Beginn der Wanderung geht es über eine asphaltierte Straße in Richtung Hubertusfall, einem kleineren Wasserfall auf diesem tollen Rundwanderweg. Von der Straße aus haben wir eine fantastische Aussicht auf die Orte in der Umgebung auf die Berge der Nagefluhkette.

Blick auf ein Dorf mit Kirche und eine Bergkette
Auf dem Weg zum Hinanger Wasserfall können wir auf die Nagefluhkette blicken.
Blick vom Wanderweg zum Hinanger Wasserfall auf eine Bergkette
Noch haben wir freie Sicht auf dem Weg zum Hinanger Wasserfall.

Im Grunde genommen bräuchten wir die ca. 7,2 km lange Strecke gar nicht zum Hinanger Wasserfall wandern. Denn dieser liegt vom Startpunkt der Tour lediglich einige hundert Meter entfernt.

Werbung
Wegweiser zum Hinanger Wasserfall
Einige Wegweiser zeigen uns die Route zum Wasserfall an.

Allerdings lohnt sich vorab diese kleine Rundwanderung entlang des Leybachs durch den kleinen, wilden Hölltobel. Zumal es noch mit dem Berghotel Sonnenklause eine tolle Einkehr- und Übernachtungsoption gibt.

Durch den Hölltobel zum Hinanger Wasserfall wandern

Einen guten Kilometer nach Beginn unserer Wanderung zum Hinanger Wasserfall stehen wir vor dem Hubertusfall. Einem weiteren Wasserfall , wesentlicher kleiner als der Hinanger Wasserfall. Dieser ist allerdings so sehr zugewachsen, dass es schwierig ist, ihn einsehen zu können. Auf dem Weg zum Hölltobel stellen wir uns die Frage, was das eigentlich genau ist, ein „Tobel“. Die Antwort ist recht simpel. Als Tobel wird im Allgäu eine Schlucht bezeichnet. Ähnlich wie eine Alm im Allgäu als Alpe bezeichnet wird. Na guck an: wieder was dazu gelernt!

Kleiner Wasserfall am Wanderweg
Die Sicht auf den Hubertusfall ist leider nicht so recht gegeben.

Übrigens: Wegmarkierungen gibt es auf der Strecke durchaus einige. Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen grundsätzlich zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*


Anzeige

10 Euro Gutscheincode für Outdooractive*: JUNGWANDERN18


Zum Ende dieses Tourenberichtes findet ihr natürlich auch wieder den richtigen GPS-Track zum Download.

Bachlauf im Wald
Nun wird der Wanderweg idyllisch. Viele kleine Bachläufe sind zu erspähen.

Auffällig auf diesem Rundwanderweg: Es gibt zahlreiche neue Holzbrücken. Und die sind auch nötig, denn immer wieder werden der Leybach und kleinere Zuläufe sowie Bachläufe überquert. Dabei werden auf den ersten drei Kilometern fast 250 Höhenmeter überwunden. Allerdings fallen die Höhenmeter gar nicht weiter auf. Augen und Ohren sind im Hölltobel immer wieder von den sanften Plätschergeräuschen sowie Flora und Fauna abgelenkt.

Werbung
Verwurzelter Wanderweg zum Hinanger Wasserfall
Der Wanderweg führt nun bergauf durch ein Waldstück.

Kurz bevor der der Hölltobel in den Leybachtobel übergeht macht der Weg einen Schlenker nach rechts. Mittlerweile haben wir die 1000 Höhenmeter-Marke „geknackt“ und die Landschaft wird bergiger.

Zum Hinanger Wasserfall wandern: Einkehr im Berghotel Sonnenklause

Wir folgen der Beschilderung und dem GPS-Tack zum Berghotel Sonnenklause. Am frühen Morgen hat es noch ein wenig geregnet und der Himmel ist wolkenverhangen. Daher sind die Aussichten eher suboptimal und wir sind ganz froh, wasserdiche und regenfeste Kleidung angezogen zu haben. Außer uns sind auch so einige andere Lebewesen anzutreffen.

Orangefarbener Schmetterling auf violetter Blume
Die Allgäuer Flora und Fauna weiß auch auf dem Weg zum Hinanger Wasserfall zu überzeugen.
Blick vom Wanderweg auf eine Bergkette
Und wieder erstrahlt die Nagelfluhkette in voller Pracht vor unseren Augen.
Biene auf violetter Blume
Schon ganz nett, diese Wanderung zum Hinanger Wasserfall.

Fast auf der höchsten Stelle unserer Wanderung zum Hinanger Wasserfall befindet sich dann das Berghotel Sonnenklause. Im Sommer lädt draußen ein Biergarten zu einer willkommenen Erfrischung ein. Die Speisekarte weist leckere, allgäutypische Gerichte auf. Und wer schon immer mal in einem leicht erreichbaren Berghotel übernachten möchte, der ist hier ebenfalls genau richtig.

Kühe grasen vor einem Berghotel
Blick auf das Berghotel Sonnenklause bei Sonthofen.

Kühe auf einer Weide

Wanderin und Kuh auf einer Weide
Wanderin trifft auf Rind am Wanderweg.

Die Szenerie wirkt fast schon ein wenig klischeeartig. Aber irgendwoher wird das Klischee der glücklich weidendenden Rinder im Allgäu vermutlich auch stammen.

Zelten, Trekking, Camping, Festival Test Grundausstattung
Welches Zelt benötige ich? Welche Grundausstattung benötige ich? Packliste A-Z!

Da wir für den Nachmittag noch eine Tour auf das Nebelhorn geplant haben, legen wir keine Einkehr ein und wandern weiter in Richtung Hinanger Wasserfall.

Werbung

Ziel erreicht: Traumhafter Hinanger Wasserfall

Der Weg führt nun wieder bergab und recht schnell haben wir uns verlaufen. Hätten wir mal besser auf die Ausschilderung oder den GPS-Track geschaut. Aber die wenigen „falschen“ Meter sind schnell wieder wettgemacht. Eine mächtige Stahltreppe erwartet uns. Und führt Stufe für Stufe hinab entlang imposanter Felsformationen.

Stahltreppe an einem Felsen zum Hinanger Wasserfall
Der Abstieg zum Hinanger Wasserfall erfolgt über eine stabile Stahltreppe.
Sitzbank unter riesigem Felsen
Kurz vor dem Hinanger Wasserfall kann an dieser Stelle eine Rast eingelegt werden.

Die einladende Bank lassen wir rechts liegen. Denn das Rauschen des Wasserfalls wird immer lauter und wir scheinen uns nun in unmittelbarer Nähe dessen zu befinden. Und tatsächlich: Da ist er auch schon!

Schöner Wasserfall zwischen zwei Felsen
Da erstrahlt er vor uns: der Hinanger Wasserfall in Sonthofen im Oberallgäu.

Was für ein majestätischer Anblick! Ein toller Ort, um Fotos für unsere Social Media-Kanäle zu ergattern (Folgt uns doch auch: Instagram, Facebook, Pinterest, Newsletter). Das Wasser schießt förmlich hinunter. Alleine ist man hier tagsüber eher selten. Für den ungestörten Aufenthalt empfiehlt sich der frühe Morgen, wenn die meisten Anwohner und Urlauber noch am Frühstückstisch sitzen. Am Nachmittag hingegen, im Zeitraum von 16-18 Uhr, soll sehr häufig durch den Lichteinfall ein imposanter Regenbogen zu bestaunen sein.

Wasserfall mit tiefem Gumpen
Das Rauschen der Wassermassen des Wasserfalls dröhnt in unseren Ohren.
Personen an einem Wasserfall mit einem Regenbogen
Der imposante Hinanger Wasserfall wird von anderen Besuchern bestaunt.
Blick auf einen imposanten Wasserfall
Auf der Suche nach dem idealen Platz zum Fotografieren des Wasserfalls….
Wasserfall
Von dort oben rauschen die Wassermassen hinab.

Staunend lassen wir das imposante Naturschauspiel eine Weile auf uns wirken. Welch unterschiedliche Eindrücke man doch bei einem einwöchigen Allgäu-Urlaub gewinnen kann. Nebelhorn, Fellhorn, Gaisalpsee, Riedberger Horn: Schon toll, so ein Wanderurlaub nahe Oberstdorf!

Junge Frau mit passender Bekleidung zum Wandern im Sommer
Das perfekte Outfit zum Wandern im Sommer: 11 Tipps und Empfehlungen für Kleidung und Equipment!

Zurück vom Hinanger Wasserfall zum Ausgangspunkt

Da haben wir uns also das Highlight des Rundwanderwegs für den Schluss aufgehoben. Nach gut drei Stunden geht es mit dem Bus wieder zurück zum Hotel nach Oberstdorf. Denn wir haben noch weitere tolle Wandertouren in der Nähe auf unserer To-do-Liste!

Wanderweg in den Bergen
Nur wenige Kilometer befindet sich auf dem Fellhorngrat eine weitere, spektakuläre Wanderstrecke!

Zum Hinanger Wasserfall wandern: GPX-Track!

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

GPX-Track mit allen Infos*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!

Wo kann ich am Hinanger Wasserfall übernachten?

Der beste Ort, um diese Wanderung oder auch Touren in der Nähe zu starten, ist das auch für den ÖPNV verkehrsgünstig gelegene Oberstdorf. Gut, günstig und mit der Möglichkeit, mit anderen Outdoor-Fans in Kontakt zu kommen, ist das Oberstdorf Hostel*. Zentral, schlicht, mit Balkon und Frühstück bietet das Hotel Garni Liberia Hotel Garni Liberia* ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Der zentral gelegene Wittelsbacher Hof Wittelsbacher Hof* bietet ein wenig mehr Hochwertigkeit und Luxus.

Wir empfehlen für Oberstdorf/Allgäu/Kleinwalsertal u.a. diese Wander- und Reiseführer! *

Welche Wandersocken sind empfehlenswert?

Wandersocken bunt zum Wandern
Top Wandersocken im Test: Mehr im –> Testbericht!

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

Werbung
„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!*

Hier sind unsere Empfehlungen!

Schuhe:

Hochwertig: Die meiste Zeit tragen wir auf unseren Touren den Klassiker und Allrounder unter den Wanderschuhen, den Lowa Renegade GTX!* Die zahlreichen positiven Bewertungen sprechen für sich.
Genauso bewährt, aber mit niedrigem Schaft ausgestattet, ist die „flache Alternative, der Lowa Innox Evo GTX!* Eignet sich auch toll als Alltags-Schuh!

Tolle Alternative: Das Modell Quechua MH500* ist in sowohl in einer Damen-/Herrenvariante als auch mit hohem und niedrigen Schaft erhältlich!

Socken:

Hochwertig: Dazu tragen wir die Thermo-/Merinosocken TK 2 von Falke!* Diese Modelle gibt es übrigens auch in stylischen Ausführungen! Welches Motiv gefällt euch am besten? Fantastische, preisgünstige Alternative im Dreierpack:  Danish Endurance Merino Wandersocken*!

Hosen:

Hochwertig: Die wasserabweisende Hose von Schöffel Koper 1 Zip Off* hat sich seit mehreren Jahren bewährt und wurde von uns sogar nachgekauft! Sie eignet sich bei wärmeren und kälteren Temperaturen gleichmaßen dank Zip-Verschluß. Im Handumdrehen wird sie zur bequemen Bermuda-Hose umfunktioniert!

Top-Alternative: Die Quechua MH550 Bergwandern-Hose* gibt es in einer Herren- und Damen-Ausführung!

Trekkingstöcke:

Hochwertig: Als Luxus-Modell dienen uns die faltbaren und ultraleichten Leki Micro Vario Carbon.*

1a-Alternative: Eine günstigere Alternative mit Top-Bewertungen ist das Modell Trekology Trek-Z!*

Technik:

Zum Fotografieren haben wir meistens unsere geniale, spiegellose Vollformat-Kamera Sony Alpha 7 III* dabei. Eine günstigere Alternative ist die Sony DSC-WV350 Digitalkamera*.  Die passt in jede Hosentasche. Falls der Akku von Cam oder Handy mal leer sein sollte: Die Anker Powerbank 325* mit 20.000mAh ist jederzeit der Retter in der Not.

Zum Tracken der Touren, Nachwandern und zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist die Garmin Forerunner 245 Music* ideal und versorgt euch auch offline mit Musik. Um lediglich den indiviuellen Fitnesszustand zu überprüfen reicht der Fitnesstracker Fitbit Charge 4*.

Shirts und Fleecepullover:

Hochwertig: Vom besten Schweißtransport und Geruchsneutralität überzeugen konnte uns bisher dieses  Polo-Shirt von Odlo* (Herrenvariante) (Damenvariante Odlo)*. Der Fleece-Pullover von The North Face Glacier* (Herrenvariante)  (Damenvariante: The North Face Glacier*) über dem Shirt überzeugt sowohl bei kälteren Temperaturen als auch abends im Biergarten oder auf Outdoor-Veranstaltungen.

Tolle Alternative: Das Merinowolle-Shirt Forclaz Travel100* (Herrenvariante)*  (Damenvariante: Forclaz Travel100*) lässt sich bestens mit dem Fleece-Pullover Quechua MH100 (Herrenvariante)* (Damenvariante: Quechua MH100*kombinieren und schont den Geldbeutel. Und selbst in Kombination von Shirt/Pullover noch supergünstig!

Outdoorjacke:

Hochwertig und preiswert: Begeistert tragen wir im Regen die Outdoorjacke Quechua MH500 (Herrenvariante)!* (Damenvariante: Quechua MH500*). Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, und schick sieht sie auch noch aus!

Rucksäcke:

Hochwertig: Für Mehrtagestouren, Fernwanderungen oder auch einfach nur zum Urlauben empfehlen wir den deuter Aircontact 40 + 10 Liter!*

Unschlagbar in Preis-/Leistung: Als Tagesrucksack empfehlen wir den stylischen Quechua NH500* mit einem spektakulären Preis-/Leistungsverhältnis. Dieses Modell gibt es  in unterschiedlichen Größen, sogar für Kinder!


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Mit diesem Outfit könnt ihr auch im Winter wandern!

–> Testbericht Winterwandern Ausrüstung!

Auch im Winter wandern und auf Berge kraxeln? Die richtige Ausrüstung findet ihr im –> jungwandern.de Testbericht Winterwandern-Outfit!

Unsere jungwandern Wanderberichte aus Bayern!

Garmisch-Partenkirchen:

Allgäu (Oberstdorf)

Bad Tölz

Franken

Liebliches Taubertal

Oberaudorf (Rosenheim)

Schwaben


Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

 Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Dis sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige!

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

Bayern Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern in Bayern! (zum Artikel)

juwa- Das Wandermagazin kostenlos anfordern!

In unserem Newsletter „juwa – Das Wandermagazin“ erhältst du einmal im Monat kostenlose Wanderberichte, Touren-Empfehlungen, Gutscheincodes, Interviews mit Experten und vieles mehr!

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner