Im Heilklimapark Tölzer Land wandern!

Werbung

Heilklimawandern im Tölzer Land: Warum es so gesund ist!

Werbung

Heilklimawandern Tölzer Land: Leichte Wanderungen in gemäßigtem Tempo und speziellen Klimaverhältnissen. Im Tölzer Land bietet sich der Heilklimapark mit seinem Wegenetz von über 340 km Länge ideal für das Einatmen reiner Luft an. Denn darum geht es in erster Linie: Bewegung in der Natur im Vorhandensein von Reizfaktoren wie Kälte und Höhenmeter. Die Reinheit der Luft ist ein weiterer Schonfaktor.

Heilklima Wanderwege Wegweiser
Bestens ausgeschildert ist das Wegenetz der Heilklimawanderwege im Tölzer Land!

Und im Tölzer Land ist die Luft besonders gut. Niedrige Feinstaubbelastung und ein spezielles Reizklima, bedingt durch lokale Auf- und Abwinde an den Tölzer Bergen sorgen dafür, dass der Tölzer auch von „Champagnerluft“ spricht. 

Heilklimawandern im Tölzer Land

  1. Was genau ist „Heilklimawandern“?
  2. Warum ist die Luft in Bad Tölz besonders gut?
  3. Heilklimapark Tölzer Land
  4. Tourenvorschläge
  5. Winter- und Schneeschuhwandern
Schöne Aussicht von Berg auf Alpen
Im Tölzer Land Heilklimawandern: Ein riesiges Wegenetz lädt zum Erholen ein.

Heilklimawandern Tölzer Land: Was genau ist das eigentlich?

Heilklimawandern bedeutet, kurz und knapp ausgedrückt, eine vereinfachte oder verlangsamte Wandertour an besonders reiner Luft. Diese besonders gute Luft wird auch als „Heilklima“ bezeichnet. Geeignet ist dies besonders für Personen mit Herzerkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, rheumatischen Beschwerden.


Mann beim Wandern im Frühling
Unsere Packliste für das Wandern im Frühjahr! –> zur Packliste Wandern im Frühjahr!

Im Gegensatz zu ausgiebigen und kräfteraubenden Wanderungen oder ganz einfachen Spaziergängen sollte beim Heilklimawandern auf einiges geachtet werden.

Klimareize beim Heilklimawandern Tölzer Land

Durch die Auf- und Abwinde im Tölzer Land wird der Körper Klimareizen ausgesetzt. Mal wärmere, mal kältere Luft. Besonders gut macht sich dies manchmal beim Aufstieg auf einen der Tölzer Berge, wie z.B. dem Blomberg, bemerkbar. So kann es vorkommen, dass es beim Start einer Heilklimawanderung in Bad Tölz kühler ist als oben am Blomberggipfel.

Nebel an Berg
Nebel am Blomberg: Die speziellen Wetterverhältnisse an den Bergen sorgen für das abhärtende Reizklima im Heilklimapark Tölzer Land.

Das klingt im ersten Moment ein wenig kurios und ungewöhnlich. Aber gerade dieses Reizklima fördert die Abhärtung des Körpers. Das Vorhandensein dieser speziellen Reizfaktoren zeichnet den Heilklimapark Tölzer Land aus. Wer also Heilklimawandern möchte, der ist in Bad Tölz besonders gut aufgehoben.

Heilklimawandern: Gehgeschwindigkeit

Die Gehgeschwindigkeit sollte stets um die 3 km/h liegen. So manchem Wanderfreund wäre das sicherlich zu langsam. Für weniger Lauffreudige wiederum mögen 3 km/h bei längeren Touren schon wieder als schwer oder schnell erscheinen.

Werbung
Ausgeschilderte Wandewege für Heilklimawanderungen
Die Wegweiser der zahlreichen Wanderwege sind gespickt mit wertvollen Zusatzinformationen.

Auf den Puls sollte beim Heilklimwandern stets geachtet werden. Dabei gilt das Motto „Je höher das Alter, umso niedriger sollte der Puls bei Belastung liegen“. Während ein 25-Jähriger einen Maximalpuls von 195 erreichen sollte, ist bei einem 70-jährigen ein Maximalpuls von 150 der Grenzwert der Belastung. Weiterführende Informationen findet ihr auf dem Internetauftritt vom Heilklimapark Tölzer Land.

Voraussetzungen zum Heilklimawandern

Vor dem Start einer Heilklimawanderung sollte die Muskulatur durch Dehnübungen aufgewärmt werden.  Starkes Schwitzen sollte durch geeignete Outdoorkleidung vermieden werden. Idealerweise wird in leicht kühler Umgebung gewandert, um den Körper nicht zu überlasten.

Heilklimawandern Tölzer Land: Warum ist die Luft hier so gut?

Im Tölzer Land wird schon seit Jahrzehnten in aufwändigen Messverfahren beobachtet und protokolliert, wie der Reinheitswert der Luft sich entwickelt. Alle zehn Jahre wird, über einen Zeitraum von zwölf Monaten, an verschiedenen Punkten im Ort die Feinstaubbelastung gemessen.

Aussicht auf Bad Tölz und den Fluß Isar
Blick vom Kalvarienberg auf Bad Tölz an der Isar.

Immer wieder stellt sich dabei heraus: Eine reinere Luft als hier gibt es nur an wenigen anderen Plätzen in Deutschland. Dies hängt u.a. mit den Auf- und Abwinden an den Tölzer Bergen zusammen. Durch das Wechselspiel zwischen kalter und warmer Luft wird gewährleistet, dass die Luft stets einen hohen Reinheitswert hat.

Heilklimapark Tölzer Land: Was genau ist das?

Als Heilklimapark Tölzer Land wird das Wegenetz von über 340 km Länge in und rund um Bad Tölz bezeichnet. Hierzu gehören auch die Nachbarorte Bad Heilbrunn, Kochel am See, Wackersberg und Lenggries. Es ist also kein „Park“ im Sinne einer angelegten Grünfläche in der Innenstadt. Sondern ein Zusammenschluss von zahlreichen, meistens einfach zu gehenden Wanderwegen. Es gibt eine große Auswahl an Wegen mit unterschiedlichen Längen- und Schwierigkeitsgraden.

Luftbild vom Ort Kochel am See
Kochel am See

Als Gast in einem der Bad Tölzer Hotels sollte man nach der „Gästekarte“ fragen. Mit dieser speziellen Touristenkarte kann der ÖPNV kostenlos genutzt werden. Somit sind auch problemlos Tagesausflüge in die angrenzenden Orte mitsamt des Wanderns von dortigen Heilklimatouren möglich.

Tourenvorschläge zum Heilklimawandern im Tölzer Land

Das Streckennetz der möglichen Heilklimatouren ist extrem gut ausgebaut und sehr umfangreich. Besonders positiv zu erwähnen sind nicht nur die guten Ausschilderungen der Heilklimawege. Zudem sorgen spezielle Informationen auf den Wegweisern für nützliche Zusatzoptionen. Die Wege tragen ihren eigenen Namen und sind durchnummeriert.

Werbung
Schild Heilklima-Rundwanderweg Bad Tölz
Besonders empfehlenswert sind die Heilklima-Rundwanderwege rund um den Blomberg.

Nicht nur die Beschaffenheit der Wege ist vermerkt. Auch die Art des Weges (siehe oben: „Sonniger Almweg“) wird ebenso angegeben wie optionale Einkehrmöglichkeiten. Ein wirklich sehr durchdachtes Konzept. Wer Lust auf eine einfache Heilklimatour hat, der kann z.B. einige Kilometer entlang der sanft daherplätschernden Isar in einen der Nachbarorte wandern.

Mann präsentiert Grundausstattung zum Zelten, Camping, Trekking, Festival-Besuch

Hier bietet sich der Heilklimaweg HK23 mit gerade einmal 5,4 km Wegstrecke an. Spezielle Broschüren sind natürlich über die Tourist-Info Bad Tölz erhältlich und abrufbar.

Blick über einen Fluß auf die Stadt Bad Tölz
Auch direkt an der Isar gibt es mehrere schöne und ausgeschilderte Heilklima-Wanderwege.

Wer es sportlicher mag und es sich zutraut, kann natürlich auch den Tölzer Hausberg, den Blomberg besteigen. Auch hier gibt es sowohl für den Aufstieg als auch auf dem Blomberg selbst tolle vorgegebene und bestens ausgeschilderte Heilklimawege.

Ausgeschilderte Heiklimawanderwege
Nach dem Aufstieg auf den Blomberg lockt der Berggasthof Blomberghaus mit einer Einkehrmöglichkeit.
Gipfelkreuz auf Berg mit toller Aussicht
So macht das Heilklimawandern Spaß: Aussicht am Blombergkreuz auf das Tölzer Land!

Wer Lust auf mehr Infos über das Wandern auf dem Blomberg hat: In diesem Artikel erfahrt ihr mehr über die Berggipfel vom Blomberg, Heiglkopf oder Zwieselberg. Der Berggasthof Blomberghaus lädt ganzjährig zur Einkehr ein. So manche Alm auch im Sommer. Und leckeres veganes Essen gibt es hier auch.

Auch interessant: Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Bad Tölz?

Werbung

 

Winterwandern und Schneeschuhwandern in Bad Tölz

Aber nicht nur im Sommer lädt Bad Tölz zu zahlreichen Outdoor-Aktivitäten ein. In der verschneiten Schneelandschaft der Kurstadt läßt es sich hervorragend auch im Winter wandern.

Am meisten Spass macht es natürlich, dabei auf Schneeschuhen unterwegs zu sein. Doch dazu erfahrt ihr wesentlich mehr in unserem separaten Bericht über das Winter- und Schneeschuhwandern in Bad Tölz.


* Dieser Artikel entstand im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit der Stadt Bad Tölz/Der Blomberg. Unsere persönliche Meinung wurde davon nicht beeinflusst.


Heilklimawandern: Welche Wandersocken sind empfehlenswert?

Wandersocken bunt zum Wandern
Top Wandersocken im Test: Mehr im –> Testbericht!

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Mann beim Winterwandern mit passender Bekleidung
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!*

Hier sind unsere Empfehlungen!

Schuhe:

Hochwertig: Die meiste Zeit tragen wir auf unseren Touren den Klassiker und Allrounder unter den Wanderschuhen, den Lowa Renegade GTX!* Die zahlreichen positiven Bewertungen sprechen für sich.
Genauso bewährt, aber mit niedrigem Schaft ausgestattet, ist die „flache Alternative, der Lowa Innox Evo GTX!* Eignet sich auch toll als Alltags-Schuh!

Tolle Alternative: Das Modell Quechua MH500* ist in sowohl in einer Damen-/Herrenvariante als auch mit hohem und niedrigen Schaft erhältlich!

Socken:

Hochwertig: Dazu tragen wir die Thermo-/Merinosocken TK 2 von Falke!* Diese Modelle gibt es übrigens auch in stylischen Ausführungen! Welches Motiv gefällt euch am besten? Fantastische, preisgünstige Alternative im Dreierpack:  Danish Endurance Merino Wandersocken*!

Hosen:

Hochwertig: Die wasserabweisende Hose von Schöffel Koper 1 Zip Off* hat sich seit mehreren Jahren bewährt und wurde von uns sogar nachgekauft! Sie eignet sich bei wärmeren und kälteren Temperaturen gleichmaßen dank Zip-Verschluß. Im Handumdrehen wird sie zur bequemen Bermuda-Hose umfunktioniert!

Top-Alternative: Die Quechua MH550 Bergwandern-Hose* gibt es in einer Herren- und Damen-Ausführung!

Trekkingstöcke:

Hochwertig: Als Luxus-Modell dienen uns die faltbaren und ultraleichten Leki Micro Vario Carbon.*

Werbung

1a-Alternative: Eine günstigere Alternative mit Top-Bewertungen ist das Modell Trekology Trek-Z!*

Technik:

Zum Fotografieren haben wir meistens unsere geniale, spiegellose Vollformat-Kamera Sony Alpha 7 III* dabei. Eine günstigere Alternative ist die Sony DSC-WV350 Digitalkamera*.  Die passt in jede Hosentasche. Falls der Akku von Cam oder Handy mal leer sein sollte: Die Anker Powerbank 325* mit 20.000mAh ist jederzeit der Retter in der Not.

Zum Tracken der Touren, Nachwandern und zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist die Garmin Forerunner 245 Music* ideal und versorgt euch auch offline mit Musik. Um lediglich den indiviuellen Fitnesszustand zu überprüfen reicht der Fitnesstracker Fitbit Charge 4*.

Shirts und Fleecepullover:

Hochwertig: Vom besten Schweißtransport und Geruchsneutralität überzeugen konnte uns bisher dieses  Polo-Shirt von Odlo* (Herrenvariante) (Damenvariante Odlo)*. Der Fleece-Pullover von The North Face Glacier* (Herrenvariante)  (Damenvariante: The North Face Glacier*) über dem Shirt überzeugt sowohl bei kälteren Temperaturen als auch abends im Biergarten oder auf Outdoor-Veranstaltungen.

Tolle Alternative: Das Merinowolle-Shirt Forclaz Travel100* (Herrenvariante)*  (Damenvariante: Forclaz Travel100*) lässt sich bestens mit dem Fleece-Pullover Quechua MH100 (Herrenvariante)* (Damenvariante: Quechua MH100*kombinieren und schont den Geldbeutel. Und selbst in Kombination von Shirt/Pullover noch supergünstig!

Outdoorjacke:

Hochwertig und preiswert: Begeistert tragen wir im Regen die Outdoorjacke Quechua MH500 (Herrenvariante)!* (Damenvariante: Quechua MH500*). Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, und schick sieht sie auch noch aus!

Rucksäcke:

Hochwertig: Für Mehrtagestouren, Fernwanderungen oder auch einfach nur zum Urlauben empfehlen wir den deuter Aircontact 40 + 10 Liter!*

Unschlagbar in Preis-/Leistung: Als Tagesrucksack empfehlen wir den stylischen Quechua NH500* mit einem spektakulären Preis-/Leistungsverhältnis. Dieses Modell gibt es  in unterschiedlichen Größen, sogar für Kinder!

Alle Empfehlungen sind sowohl in einer Damen- und Herren-Variante erhältlich.


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Mit diesem Outfit könnt ihr auch im Winter wandern!

–> Testbericht Winterwandern Ausrüstung!

Auch im Winter wandern und auf Berge kraxeln? Die richtige Ausrüstung findet ihr im –> jungwandern.de Testbericht Winterwandern-Outfit!

Unsere jungwandern Wanderberichte aus Bayern!

Garmisch-Partenkirchen:

Allgäu (Oberstdorf)

Bad Tölz

Franken

Liebliches Taubertal

Oberaudorf (Rosenheim)

Schwaben


Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

 


Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

 Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

Bayern Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern in Bayern! (zum Artikel)

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner