4 Burgen-Rundwanderweg

In Stuttgart um 4 Burgen wandern: der 4-Burgen Rundwanderweg!

An Burgruinen in Stuttgart wandern? Auf dem 4-Burgen-Rundwanderweg beim Max-Eyth-See gar kein Problem. Gleich an vier Burgruinen wandern wir heute in Stuttgart vorbei. Unter einer der Ruinen befindet sich sogar ein Bunker! Der Burgen Rundwanderweg hat eine Länge von knapp 8km, und ist problemlos in ca. 2,5 Stunden wanderbar. Was ihr beim 4-Burgen-Rundwanderweg wandern sonst noch alles erlebt, erfahrt ihr nun in unserem Wanderbericht.

Werbung

Den 4-Burgen-Rundwanderweg wandern: Start am Max-Eyth-See!

Wir starten unsere Wandertour zu den vier Burgruinen nahe Stuttgart am schönen Max-Eyth-See in Stuttgart-Hofen. Der Max-Eyth-See dient streßgeplagten Stuttgarter Großstädtern als Naherholungsgebiet. Ursprünglich war der See eine Kiesgrube.

Wir starten den 4 Burgen Rundwanderweg bei blauem Himmel am Max-Eyth-See in Stuttgart-Hofen.

Glück haben wir heute mit dem Wetter. Der blaue Himmel lädt förmlich zu einer kleinen Wanderung ein. Der Startpunkt ist natürlich per Auto ebenso erreichbar wie mit de U-Bahn-Linien 12 und 14.

Der Max-Eyth-See ist problemlos mit dem Auto und bequem mit der U-Bahn erreichbar.

Schon nach wenigen Metern erreichen wir den Neckar. Um den Neckar überqueren zu können, wurde vor einigen Jahren eine schöne Brücke erinnert, die ein wenig an die „Golden Gate Bride“ in San Francisco erinnert. Im schwäbischen Volksmund daher auch „Golden Gatele“ genannt.

Über diese Brücke geht es nun zur ersten Burgruine auf dem Burgen Rundwanderweg am Max-Eyth-See.
Was den Kölnern die Hohenzollernbrücke, das den Stuttgartern die Brücke am Max-Eyth-See!

Beim Überqueren der Brücke haben wir eine schöne Aussicht auf den Neckar und die Weinberge, durch welche wir nun den 4-Burgen-Rundwanderweg wandern werden.

Der 4 Burgen Rundwanderweg führt uns gleich oben durch die Weinberge hindurch.

Burgruine 1 von 4 auf dem 4-Burgen-Rundwanderweg ist erreicht!

Wenn das „Golden Gatele“ passiert ist, macht ihr einen Schlenker nach links und folgt einfach dem gut ausgeschilderten Wanderweg. Schilder gibt es auf der Strecke genug, sodaß ihr nicht zwangsweis ein App oder Karte benutzen müsst.

Hier kreuzen sich der ein oder andere Wanderweg.
Von der ersten Burganlage auf dem 4 Burgen Rundwanderweg haben wir eine tolle Aussicht auf den Neckar.

Die erste Burgruine ist ist die Ruine „Freienstein“. Sie wurde erstmalig und nachweislich im Jahr 700 erwähnt. Von einer so alten Burg ist freilich nicht mehr viel erhalten, und von allen vier Burgruinen am 4-Burgen-Rundwanderweg ist hier am wenigsten zu bestaunen.

Ein letzter Rest der Burganlage Freienstein.

Dafür haben wir von hier oben eine umso schönere Aussicht und freuen uns schon auf die noch interessanteren Burgruinen auf der Wanderstrecke. Die vierte und letzte auf der Tour wird übrigens die am besten erhaltene sein!

In diese Richtung geht es jetzt zu den weiteren drei Burganlagen auf dem Wanderweg.

Und somit geht es weiter auf dem gut ausgeschilderten Wanderweg Richtung Burgruine 2, der Burgruine Engelburg.

Stets gut ausgeschildert ist er ja, der 4 Burgen Rundwanderweg in Stuttgart-Hofen.

Die Burgruine Engelburg auf dem 4-Burgen-Rundwanderweg!

Wir schlendern nun gemütlich auf asphaltierten Wegen oberhalb des Neckars entlang. Weinberge zur linken und zur rechten Seite. Immer wieder bringen uns Erklärtafeln näher, um welche Rebsorten es sich auf den jeweiligen Weinbergen handelt.

Gemütliches Wandern durch die Weinberge in Stuttgart-Hofen ist nun angesagt.
Immer wieder bringen uns Erklärtafeln Informationen über die Weinstöcke und verschiedenen Weinsorten.

Immer wieder werden wir auch auf geöffnete Besenwirtschaften in der Umgebung hingewiesen, sodaß ein feucht-fröhliches Weinwandern auf dem 4-Burgen-Rundwanderweg möglich ist!

Die Arbeit in und an den Weinbergen in Hanglage ist anstrengend und wird oft nicht genug gewürdigt.
Ein letzter Blick zurück auf die Halbinsel im Max-Eyth-See.

Die Engelburg als zweites Burgen-Highlight auf unserer heutigen Wanderung ist schon ein wenig grösser als die Burgruine Freienstein zu Beginn der Wanderung. Auch die Engelburg wurde nachweislich im Jahr 700 n. Chr. urkundlich erwähnt.

Werbung
Nun erreichen wir die Burgruine Engelburg auf dem Rundwanderweg.
Falls ihr schon immer mal eine Burganlage betreten wolltet: bei der Engelburg in Stuttgart-Hofen ist es möglich!
Kaum vorstellbar, daß hier mal eine echte Burg gestanden haben soll!

Den 4-Burgen-Rundwanderweg wandern: Burgruine Heidenburg!

Ein wenig kurios oder schräg wird es nun auf dem Weg zur Burgruine Heidenburg, der Ruine Nummer Drei auf der Tour. Auf dem Weg dorthin stellen wir tatsächlich fest, daß sich offenbar unterhalb der Burgruine tatsächlich ein Weltkriegsbunker befindet! Oder zumindest ein Luftschutzstollen. Auf dem Gebiet sind wir keine Experten. Aber da soll mal einer drauf kommen, steht er oben in den Resten der Burganlage!

Hier ist der Eingang zum Bunker unterhalbe der Burgruine Engelburg!
Nach der Burgruine Engelburg wandern wir zur Heidenburg und dann zum Highlight, der Burgruine Hofen.

Schon aus der Ferne ist die Burgruine Nummer Drei auf dem 4-Burgen-Rundwanderweg zu erkennen: die Heidenburg. Ihr heute angeschlossen sind die Walpurgiskirche und das Walpurgishaus. Leider ist der Turm nicht öffentlich zugänglich. Von daher bleibt uns nur der Versuch, den Turm vollständig auf diesem Foto unterzubekommen.

Von hier oben haben wir einen schönen Blick auf die dritte Burg der Tour, auf die Heidenburg!
Die Ruine der Walpurgiskirche auf dem Gelände der alten Heidenburg in Stuttgart-Mühlhausen.

Von hier aus nun geht es zum Höhepunkt vom 4 Burgen-Rundwanderweg: der Burgruine Hofen, auch „Zwingburg“ genannt. Auf unserem Weg dorthin passieren wir abermals den Neckar. Wer eine kleine Pause machen möchte, der kann sich an dieser Stelle in einem bekannten amerikanischen Fast Food-Restaurant stärken oder auch nur einen Kaffee holen. Auch wenn heute die Sonne scheint, ist es doch noch recht kalt. Kein Wunder, wir haben ja auch erst Februar.

Über den 4-Burgen-Steg geht es nun über den Neckar zur Burgruine Hofen.
Wir passieren die Schiffsanlegestelle vom Neckar Käpt`n in Mühlhausen.

Das Highlight zum Schluß: Die Burgruine Hofen!

Zum Abschluß vom 4 Burgen-Rundwanderweg dürfen wir die besterhaltene Burgruine auf der Strecke begutachten und begehen. Dafür daß die „Zwingburg“ bereits im 30jährigen Krieg komplett zerstört wurde, sind einige meterhohe Mauern noch immer gut erhalten.

Das Highlight vom 4 Burgen Rundwanderweg ist wohl die Burgruine Hofen.
Die Burgruine Hofen ist von allen Burgen auf dem Rundwanderweg die am besten erhaltene.

Richtig imposant werden die dicken Mauerreste, wenn ihr im ehemaligen Hofinnerern steht. Der Baum im Innern der Burgruine lässt erahnen, welche Dimension die Zwingburg einst wohl hatte. Von allen vier Burgruinen ist diese ganz klar die eindrucksvollste, und am besten erhaltene ohnehin.

Der Innenhof der Burgruine Hofen am Neckar.
Auch von hier oben haben wir wieder einen schönen Ausblick auf den Neckar und die Weinberge in Hofen.

Von hier oben können wir gemütlich und gemächlich den 4 Burgen-Rundwanderweg zurück wandern zum Max-Eyth-See. Immer am Neckar entlang, können wir Blicke werfen auf einzelne Ruderer oder auch Fracht- und Transportschiffe, die Richtung Norden ihre Runden ziehen.

Werbung
Nun geht´s wieder bergab Richtung Neckar.
Hier am Wasserkraftwerk wird Wasser gestaut.

Das Ende naht: 4 Burgen-Rundwanderweg wandern in 2,5 Stunden!

Wir passieren das Wasserkraftwerk und den kleinen Boot- und Yachthafen am Neckar. Die gemütliche Wanderung vom 4 Burgen-Rundwanderweg dauert i.d.R. knapp 2,5 Stunden. Wer ein wenig bummelt oder sich zwischendurch eine Stärkung gönnt, der kann natürlich die Tour auch noch ein wenig in die Länge ziehen. Gerade bei gutem Wetter wie heute. Am Max-Eyth-See als Start und Ziel dieser Tour befinden sich zwei Restaurants und auf einer Halbinsel die Möglichkeit, kleine oder große Speisen einzunehmen.

Gemütlich neigt sich der 4 Burgen Rundwanderweg seinem Ende entgegen.
Die Bootsanlegestelle in Stuttgart-Hofen bietet tolle Fotomotive.
Sonnenuntergang am Max-Eyth-See. Eine wirkliche schöne Tour, dieser 4 Burgen Rundwanderweg durch Stuttgart-Hofen.

 

–> Weitere ausführliche Wanderberichte über Touren und Routen rund um Stuttgart findest Du hier <–

 

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Baden Württemberg! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

*

Wir empfehlen für Stuttgart und Umgebung u.a. diese Wander- und Reiseführer: *

* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. Von dieser Provision können wir z.B. die Hostinggebühren dieses Blogs bezahlen, oder uns mal ein leckeres Weizen zum Kaiserschmarrn gönnen. 

Anzeige

Unsere jungwandern Wanderberichte rund um Stuttgart!

Anzeige

♥♥♥ Corona-Krise: Lesen statt Wandern! das jungwandern.de-Team hat euch eine umfangreiche Liste mit den lesenswertesten Büchern rund um das Thema „Wandern“ zusammen gefaßt. Damit euch zu Hause nicht die Decke auf den Kopf fällt: schaut doch mal rein♥♥♥

Wanderbücher lesen in Zeiten von Corona: unsere jungwandern.de Buchempfehlungen! Klickt euch in unsere Empfehlungsliste!
Was gehört eigentlich auf eine Packliste für den nächsten Wandertrip? Schaut doch mal in unsere hinein!j –> zur Packliste

Von Untertürkheim nach Esslingen!

Von der Grabkapelle auf dem Württemberg lässt es sich hervorragend bis nach Esslingen wandern!
Von der Grabkapelle auf dem Württemberg lässt es sich hervorragend bis nach Esslingen wandern! –> zum Bericht

Grabkapelle auf dem Württemberg

Erst durch die Weinberge, dann die Aussicht auf Stuttgart und sein Umland geniessen: die Grabkapelle auf dem Württemberg!
Erst durch die Weinberge, dann die Aussicht auf Stuttgart und sein Umland geniessen: die Grabkapelle auf dem Württemberg! –> zum Bericht

Blaustrümpflerweg: Portugiesisches Flair in Stuttgart!

Den Blaustrümpflerweg wandern: Inklusive Zacke-Fahrt! –> zum Bericht

Heslacher Wasserfälle

Ein leichter Hauch von Schnee liegt noch an den Heslacher Wasserfällen!
Ein leichter Hauch von Schnee liegt noch an den Heslacher Wasserfällen! –> zum Bericht

Siebenmühlental: von Oberaichen nach Waldenbuch

Sieben Mühlen befinden sich im Tal, daher Siebenmühlental! –> zum Bericht
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.