Auf dem Herzog-Jäger-Pfad wandern!

Premiumwanderweg Herzog-Jäger-Pfad wandern: Waldenbuch im Schönbuch!

Premiumwandern in Waldenbuch: Der Herzog-Jäger-Pfad macht es möglich! Ein Top-Wanderweg führt uns vorbei durch das wildromantische Schaichtal, zu einem riesigen Mammutbaum und fantastischen Aussichten von den Knaupwiesen. Kein Wasserfall, keine Burgruine, keine Einkehrmöglichkeit.  Dennoch: Die fast 14 km lange Wandertour hat so einiges zu bieten.

Hütte mit Mammutbaum am Herzog-Jäger-Pfad
Der Mammutbaum ist eines der Highlights am Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch.

Von Waldenbuch aus starten wir die Rundwanderung im und durch den Schönbuch. Für den Rundwanderweg solltet ihr mindestens 4 Stunden Gehzeit einplanen. Was euch alles auf dem Herzog-Jäger-Pfad erwartet, das erfahrt ihr nun im ausführlichen jungwandern.de-Wanderbericht!




Übersicht:

1. Erfahrungsbericht
2. Streckenverlauf/GPS-GPX-Track
3. Ausrüstungs-Tipps
4. Reiseführer
5. Touren in der Nähe
6. Wandermagazin kostenlos anfordern


Junger Mann und modernes Wander-Outfit
Hier findet ihr die jungwandern.de-Outfit-Empfehlungen! –> Mehr Infos!

Auf dem Herzog-Jäger-Pfad wandern

Der Herzog-Jäger-Pfad ist der aktuell einzige Premiumwanderweg im schönen Schönbuch. Da er als Rundwanderweg konzipiert ist, kann er an verschiedenen Orten gestartet werden. Wir z.B. sind mit dem ÖPNV bis nach Waldenbuch gefahren. Von dort sind es wenige Meter bis zum Einstieg in die Tour.

Wegweiser für Wanderwege an Baum
Wegweiser gibt es viele. Sicherer ist es natürlich, die Tour vorab auf dem Handy abzuspeichern.
Weiher am Herzog-Jäger-Pfad
An diesem Weiher am Herzog-Jäger-Pfad wandern wir auch entlang.

Für die knapp 14 km lange Wegstrecke solltet ihr mindestens 4 Stunden Gehzeit einplanen. Die Strecke ist auch absolut für Kinder geeignet, da nur wenig mehr als 200 Höhenmeter bewältigt werden müssen. Wir starten unsere Tour an der Bushaltestelle Waldenbuch-Bonholz.

Kahler Baum am Herzog-Jäger-Pfad
Nur wenige Höhenmeter sind beim Wandern vom Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch zu bewältigen.

Eine Einkehrmöglichkeit allerdings gibt es auf der gesamten Tour keine! Also: Genug zu Trinken und zu Essen einpacken. Der bestens ausgeschilderte Herzog-Jäger-Pfad lädt mehrfach an Rast- und Grillstellen zum Pausieren ein.

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen übrigens zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von  Outdooractive Pro.*


Anzeige

10 Euro Gutscheincode für Outdooractive*: JUNGWANDERN18


Recht schnell nach Beginn der heutigen Tour erreichen wir dann auch schon gleich den ersten Höhepunkt vom Premiumwanderweg: einen riesigen Mammutbaum!

Der Mammutbaum am Herzog-Jäger-Pfad

Vor gut 150 Jahren wurden in der Stuttgarter Wilhelma Mammutbäume angepflanzt. Der Legende nach beruht dies auf den Irrtum einer Bestellung des damaligen Württemberger Königs Wilhelm I.. Durch einen Fehler in der Übersetzung bekam dieser aus dem fernen Amerika die sogenannte „Wilhelma-Saat“. Zahlreiche Saatkörner, welche zuerst in der Stuttgarter Wilhelma gepflanzt und anschliessend in ganz Baden-Württemberg verteilt wurden.

Post mit Informationen zum Mammutbaum
Der Mammutbaum am Herzog-Jäger-Pfad entstammt der sogenannten „Wilhelma-Saat“.

An einer Infotafel erfahren wir allerlei Nützliches über die Eigenschaften der riesigen Mammutbäume. Habt ihr z.B. gewusst, dass diese feuerfest sind? Tatsächlich sollten sie gar einem Waldbrand Stand halten.

Hütte am Mammutbaum am Herzog-Jäger-Pfad
Dieser Mammutbaum verfügt über einen Durchmesser von 180 cm!

Imposant sind sie allemal. Und es ist auch nicht möglich, diese zu „umarmen“. Einerseits sind sie mit einem Durchmesser von 180 cm viel zu umfangreich gewachsen. Andererseits sind sie tatsächlich durch einen Holzzaun von Besuchern abgegrenzt.

Umgestürzter Baumstamm am Wanderweg
Wir wandern weiter auf dem Herzog-Jäger-Pfad über den „Bezenberg“.
Baumstamm im Wald
Ein Baum mit zwei Stämmen.

Nach ausgiebigem Bestaunen zieht es uns nun weiter auf dem Herzog-Jäger-Pfad in Richtung Schwedenschanze.

Rastplatz Schwedenschanze/Parkplatz Braunacker

Wer mit dem Auto anreist, kann die Tour auch am Parkplatz Braunacker starten. Hier dient uns eine massive Sitzbank als Rastmöglichkeit. Einen Steinwurf entfernt befindet sich die „Schwedenschanze“. Vor langer, langer Zeit sollen hier die Kelten ihre Spuren hinterlassen haben. Abseits des Wanderwegs gelegen können noch alte Hinterbleibsel entdeckt werden.

Werbung
Infotafel zur Keltenschanze
Etwas mehr über den Mythos der Keltenschanze erfahrt ihr an dieser Infotafel.
Der Herzog-Jäger-Pfad führt uns nun weiter in Richtung Weinweg.

Auf angenehm zu wanderndem Waldweg geht es nun in Richtung Schaichtal. Jetzt im Frühjahr sind die ersten Knospen und Blühten an Bäumen und Sträuchern zu erkennen. Auf der Strecke an sich sind keine Besonderheiten vorhanden. Nach einer Weile kommen wir an den nächsten Rastplatz mit Sitzmöglichkeiten. Und einer schönen Aussicht über die gegenüberliegende Seite des Schaichtals.

Rastplatz am Herzog-Jäger-Pfad
An diesem Rastplatz lässt es sich hervorragend über das Schaichtal blicken!
Infotafel am Schaichtal
Kurz vor dem Abstieg erhalten wir weitere Information zum Naturerlebnis Schaichtal.

An der gesamten Strecke klären uns immer wieder kleine Infotafeln über die örtlichen Begebenheiten auf. Bäume, Gesteinsschichten und einiges mehr über Flora und Fauna können wir hier erfahren. Zum Schaichtal müssen wir nun bergab auf dem Herzog-Jäger-Pfad wandern.

Auf dem Herzog-Jäger-Pfad wandern: Das Schaichtal

Der für uns schönste Streckenabschnitt vom gesamten Herzog-Jäger-Pfad steht uns nun bevor. Eine ganze Weile lang wandern wir parallel der Schaich auf dem Premiumwanderweg. Die Schaich ist ein ca. 24 km langer, größtenteils eher schmaler Zufluss der Aich. Leise plätschert sie zu unserer rechten Seite entlang.

Wegweiser im Schaichtal
Wir wandern nun ein Stück weit durch das Schaichtal.
Der Fluß Schaich im Schaichtal
Der Herzog-Jäger-Pfad folgt nun dem Verlauf der ruhig daherplätschernden Schaich.

Bei unseren Recherchen vorab hatten wir gelesen, dass es hier auch zahlreiche Salamander zu bestaunen gibt. Diese haben sich aber heute eher rar gemacht. Es bleibt bei einigen Fröschen, die uns vor den Füßen herum hüpfen.

Frosch im Laub
Mehrere Frösche springen vor unserer Nase herum.

Die Schaich im Schaichtal

An einem größeren Weiher legen wir wieder eine kleine Rast ein. Eigentlich ein seelenruhiger Ort im Schaichtal. Wären da die nicht die zahlreichen Radfahrer auf dem Wanderweg. Gleichzeitig dient dieser auch als Radweg und wir vermutlich an Wochenenden ziemlich überlaufen sein.

Weiher im Schaichtal
An diesem Weiher legen wir auf einer Sitzbank eine kleine Rast auf dem Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch ein.
Rastplatz im Schaichtal
Es mangelt nicht an Rastplätzen am Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch.

Auf einer Tageswanderung wie dieser solltet ihr auch die passenden Wandersocken tragen. Wir empfehlen für alle 4 Jahreszeiten unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. –> Testbericht <– Unsere jungwandern.de-Empfehlungen in puncto 4 Jahreszeiten Wandersocken könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen:  –> Wir empfehlen die Modelle TK2 von Falke!*

Wegweiser am Baum
Noch gut 5 km werden bis bis nach Waldenbuch wandern.

Der für uns schönste Teilabschnitt vom Herzog-Jäger-Pfad endet abermals an einem Rastplatz mit Grillmöglichkeit. Von hier aus geht es über den historischen Hohlweg gut 100 Höhenmeter bergauf.

Bergauf wandern auf dem Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch

Die nächste Kilometer sind vom Wald geprägt. Aussichten gibt es vorerst keine. Am Wegesrand gibt es mehrere Interaktionsmöglichkeiten für Kinder. Über einen Hörtrichter können Waldgeräusche beispielsweise intensiver wahrgenommen werden.

Wanderweg Herzog-Jäger-Pfad
Gut 100 Höhenmeter kraxeln wir nun bergauf.

Wir befinden uns nun auf dem Bezenberg. Hier wurde vor vielen Jahren Sandstein abgebaut, welcher auch überregional beim Bau von Kirchen und anderen größeren Gebäuden verarbeitet wurde.

Sandsteine vom Bezenberg
An dieser Stelle wurde einst Sandstein abgebaut.
Holzskulptur am Herzog-Jäger-Pfad
Was es mit dieser Holzskulptur auf sich hat, entzieht sich leider unserer Kenntnis.

Damit es nicht allzu monoton wird, wurden am Weg u.a. eine Holzskulptur und ein Tiersuchspiel für Kinder geschaffen. Auch einige wenige Musikholzinstrumente dienen Kindern als Abwechslung zum eher unspektakulären Abschnitt des Herzog-Jäger-Pfads.

Baum mit beschrifteten Schildern
Links oder rechts: Wie würdet ihr entscheiden?
Tiere aus Holz
Für Kinder hat man sich auf dem Herzog-Jäger-Pfad einiges an Entertainment einfallen lassen.

Wer also auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Wanderweg mit Wasserfällen, Burgruinen oder Einkehrmöglichkeiten ist, für den ist der Herzog-Jäger-Pfad eher weniger zu empfehlen.

Unebene Wiesen auf dem Herzog-Jäger-Pfad: Aussichtspunkt Knaupwiesen

Das nächste Highlight auf dem Premiumwanderweg Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch sind die Knaupwiesen. Die schon fast kurios unebenen Wiesen können wohl nur schwerlich bewirtschaftet werden. Da kam der Aussichtspunkt Knaupwiesen gerade recht.

Aussichtspunkt Knaupwiesen am Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch
Nun haben wir den Aussichtspunkt Knaupwiesen auf dem Herzog-Jäger-Pfad erreicht.
Gästebuch auf den Knaupwiesen am Herzog-Jäger-Pfad
Sogar ein Gästebuch gibt es auf dem Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch!

Um ein wenig Interaktion zu schaffen, wurde mit dem Gästebuch auf dem Herzog-Jäger-Pfad eine Art „Gipfelbuch“ geschaffen. Echtes Gipfelfeeling auf den Knaupwiesen, sozusagen! Es geht bergab über die krummen und schiefen Knaupwiesen.

Unebene Knaupwiesen

Wenige Meter weiter wird mit einem Barfuß-Parcours ein wenig Abwechslung zum Wanderweg geschaffen. Uns zieht es allerdings weiter in Richtung Ausgangspunkt unserer Tour.

Einkehrmöglichkeit auf dem Herzog-Jäger-Pfad

Vor uns erscheint eine größere Hütte. Die könnte man irrtümlicherweise für eine urige und rustikale Einkehrmöglichkeit halten. Ist aber tatsächlich ein größeres Holzgebäude mit angrenzendem Zeltplatz der Waldjugend.

Werbung
Spielmöglichkeiten für Kinder
Kindern wird auf diesem Abschnitt des Herzog-Jäger-Pfads sicherlich nicht langweilig.
Waldjugend Zeltplatz Waldenbuch
Sah im ersten Moment aus wie eine urige Einkehrmöglichkeit, diese verschlossene Hütte.

Glücklich ist, wer genug Proviant mitgenommen hat auf dem 14 km langen Premiumwanderweg. Das „optische Highlight“ vom Premiumwanderweg Herzog-Jäger-Pfad haben wir nun direkt vor der Nase. Ein Bilderrahmen, angebracht mit einem überdimensionalen Nagel. Und das Motiv: die Stadt Waldenbuch.

Holzrahmen mit Nagel und Blick auf Waldenbuch
Woher bezieht der Nagel seinen Halt? Um die Frage beantwortet zu bekommen, solltet ihr am besten selbst einmal auf dem Herzog-Jäger-Pfad wandern gehen!
Bilderrahmen mit Nagel am Herzog-Jäger-Pfad
Wie das geht, das verraten wir euch ausnahmsweise mal nicht!

Na da haben sich die Organisatoren vom Wanderweg ja noch etwas Originelles einfallen lassen. Wir befinden uns nun wieder am Start- und Zielpunkt unserer Wandertour. Es geht wieder bergab in Richtung Bushaltestelle Waldenbuch-Bonholz. Tatsächlich hat man sich auch hier noch etwas einfallen lassen. Der „Regiomat“ versorgt Dürstende und Hungrige mit lokalen Spezialitäten.

Regiomat am Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch
Der Regiomat am Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch. Befüllt mit Brot, Wurst, Süßigkeiten und kühlen Getränken wie z.B. Eierlikör.
Getränke im Regiomat am Herzog-Jäger-Pfad Waldenbuch
Im Regiomat ist doch einiges an Auswahl geboten.

Wem nach etwas mehr als 4 Stunden Wanderzeit am heutigen Tag der Durst nach etwas Hochprozentigem steht, der wird mit dem lokalen Eierlikör vielleicht glücklich. Wir schlendern zur Bushaltestelle und fahren zurück gen Stuttgart.


Herzog-Jäger-Pfad wandern!

Wir von jungwandern.de empfehlen und benutzen zur Orientierung, zum Nachwandern, zum Entdecken neuer Wanderrouten und Tracking der eigenen Wanderungen die App von Outdooractive Pro.*

(Anzeige) Probier es aus: Mit dem Gutscheincode JUNGWANDERN18 erhältst Du 10 Euro Rabatt und kannst die App 30 Tage lang kostenlos testen!

Unsere jungwandern Wanderberichte rund um Stuttgart!

In unserem Shop* findest Du viele weitere Informationen und Equipment zum Wandern in ganz Baden Württemberg! In unserem Forum kannst Du Fragen stellen und wirst Antworten finden!

Wir empfehlen für Stuttgart und Umgebung u.a. diese Wander- und Reiseführer!*


Welche Wandersocken sind empfehlenswert?

Wandersocken bunt zum Wandern
Top Wandersocken im Test: Mehr im –> Testbericht!

Unsere jungwandern.de-Empfehlungen für die nächste Wanderung!

„Mit welcher Kleidung geht ihr eigentlich wandern?“ werden wir immer häufiger gefragt. Dazu haben wir euch nun eine informative Zusammenfassung erstellt. Unten aufgelistet, oder auf unserer –> Testbericht-Seite. Unsere Outfit-Empfehlungen für eure nächste Wanderung sind:

„Womit geht ihr von jungwandern eigentlich wandern?“ Hier erfahrt ihr es!

Hier sind unsere Empfehlungen!

Schuhe:

Hochwertig: Die meiste Zeit tragen wir auf unseren Touren den Klassiker und Allrounder unter den Wanderschuhen, den Lowa Renegade GTX!* Die zahlreichen positiven Bewertungen sprechen für sich.
Genauso bewährt, aber mit niedrigem Schaft ausgestattet, ist die „flache Alternative, der Lowa Innox Evo GTX!* Eignet sich auch toll als Alltags-Schuh!

Tolle Alternative: Das Modell Quechua MH500* ist in sowohl in einer Damen-/Herrenvariante als auch mit hohem und niedrigen Schaft erhältlich!

Socken:

Hochwertig: Dazu tragen wir die Thermo-/Merinosocken TK 2 von Falke!* Diese Modelle gibt es übrigens auch in stylischen Ausführungen! Welches Motiv gefällt euch am besten?

Hosen:

Hochwertig: Die wasserabweisende Hose von Schöffel Koper 1 Zip Off* hat sich seit mehreren Jahren bewährt und wurde von uns sogar nachgekauft! Sie eignet sich bei wärmeren und kälteren Temperaturen gleichmaßen dank Zip-Verschluß. Im Handumdrehen wird sie zur bequemen Bermuda-Hose umfunktioniert!

Top-Alternative: Die Quechua MH550 Bergwandern-Hose* gibt es in einer Herren- und Damen-Ausführung!

Trekkingstöcke:

Hochwertig: Als Luxus-Modell dienen uns die faltbaren und ultraleichten Leki Micro Vario Carbon.*

1a-Alternative: Eine günstigere Alternative mit Top-Bewertungen ist das Modell Trekology Trek-Z!*

Technik:

Zum Fotografieren haben wir meistens unsere geniale, spiegellose Vollformat-Kamera Sony Alpha 7 III* dabei. Eine günstigere Alternative ist die Sony DSC-WV350 Digitalkamera*.  Die passt in jede Hosentasche. Falls der Akku von Cam oder Handy mal leer sein sollte: Die Anker Powerbank 325* mit 20.000mAh ist jederzeit der Retter in der Not.

Zum Tracken der Touren, Nachwandern und zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist die Garmin Forerunner 245 Music* ideal und versorgt euch auch offline mit Musik. Um lediglich den indiviuellen Fitnesszustand zu überprüfen reicht der Fitnesstracker Fitbit Charge 4*.

Shirts und Fleecepullover:

Hochwertig: Vom besten Schweißtransport und Geruchsneutralität überzeugen konnte uns bisher dieses Polo-Shirt von Odlo*! Der Fleece-Pullover von The North Face Glacier* über dem Shirt überzeugt sowohl bei kälteren Temperaturen als auch abends im Biergarten oder auf Outdoor-Veranstaltungen.

Tolle Alternative: Das Merinowolle-Polo-Shirt Forclaz 500* lässt sich bestens mit dem Fleece-Pullover Quechua MH520* kombinieren und schont den Geldbeutel.

Outdoorjacke:

Hochwertig und preiswert: Begeistert tragen wir im Regen die Outdoorjacke Quechua MH900!* Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, und schick sieht sie auch noch aus!

Rucksäcke:

Hochwertig: Für Mehrtagestouren, Fernwanderungen oder auch einfach nur zum Urlauben empfehlen wir den deuter Aircontact 40 + 10 Liter!*

Unschlagbar in Preis-/Leistung: Als Tagesrucksack empfehlen wir den stylischen Quechua NH500* mit einem spektakulären Preis-/Leistungsverhältnis. Dieses Modell gibt es  in unterschiedlichen Größen, sogar für Kinder!


juwa-Wandermagazin: Kostenloser Newsletter!  > abonnieren


* Wenn Du diesem Link folgst und dieses oder auch andere Produkte erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich natürlich nicht. 


Mit diesem Outfit könnt ihr auch im Winter wandern!

–> Testbericht Winterwandern Ausrüstung!

Auch im Winter wandern und auf Berge kraxeln? Die richtige Ausrüstung findet ihr im –> jungwandern.de Testbericht Winterwandern-Outfit!

Geschenkideen für Wanderer und Wanderinnen!

Ideen für Geschenke zum Thema Wandern zu Weihnachten
77 originelle Geschenkideen: Wandern, Weihnachten, Geschenke! –> zu den Geschenken!

Zeckenzange, Cortisonsalbe, Blasenpflaster, Dreiecktuch, Verbandsmaterial, Anti-Allergikum, Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Insektenspray:

Seid ihr gut gerüstet für die nächste Wanderung? 

—> In diesem jungwandern.de – Bericht erfahrt ihr es! <—


Früher nur in Süddeutschland im Sommer, mittlerweile ganzjährig in ganz Deutschland: Zeckenalarm!

Wie ihr Borreliose und FSME vorbeugen könnt!

Zeckenstichen und Zeckenbissen beim Wandern besser vorbeugen: So klein, aber dennoch gefährlich! –> mehr zum Thema

Wanderrucksack-Empfehlungen von jungwandern.de!

Tagesrucksack, Mehrtagesrucksack, Fernwanderrucksack*

Wanderrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Das habt ihr sicherlich auch schon festgestellt. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dabei: Gehe ich auf eine Tageswanderung (–> Testbericht Tages-/Mehrtagesrucksack*), eine Mehrtageswanderung oder eine Fernwanderung. Abhängig von der Länge der Tour benötigt ihr unterschiedlich viel Equipment und Ausstattung. Und dieses nimmt natürlich Platz ein.

jungwandern.de-Rucksack Empfehlungen zum Wandern: Tageswanderung, Mehrtageswanderung, Fernwanderung. Links 20 l, mittig 40 l, rechts 55 l + 10 l Fassungsvermögen.

Bei grösseren Wanderrucksäcken ist es z.B. sinnvoll, eine Trinkblase unterbringen zu können. Dann braucht ihr nicht jedesmal zum Trinken den Rucksack abnehmen. Bei kleineren Wanderrucksäcken ist dies natürlich nicht unbedingt vonnöten. Unsere jungwandern.de-Wanderrucksack-Empfehlungen könnt ihr jetzt und hier beim Online-Anbieter einsehen. –> Jetzt mehr erfahren!*


Wandern, Outdoor, Vanlife, Ernährungstipps, die Bestseller auf dem aktuellen Buchmarkt!

Die 33 besten Buchtipps für eure nächste Wanderung!

Aktuelle Buch-Empfehlungen rund um das Thema Wandern, Outdoor, Waldbaden, Bestseller! –> zur jungwandern.de – Bestseller-Liste!

Rucksack gepackt, losgewandert, und dann immer wieder die gleiche Situation: „Mist, vergessen einzupacken!“.

Was ihr bei eurer nächsten Wanderung auf jeden Fall im Rucksack dabei haben solltet:

Was gehört in meinen Wanderrucksack? –> Hier erfahrt ihr es! 

Was sind die wichtigsten Dinge, die ich zum Wandern benötige?

Unsere Wanderurlaub Packliste verrät es euch!

Was gehört auf meine Packliste für die nächste Wanderung? –> Hier erhaltet ihr zahlreiche Tipps, Tricks und Hilfen!

Baden Württemberg Wanderurlaub Packliste: in diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr unbedingt dabei haben solltet! 

Hier findet ihr unsere Packlisten Empfehlung für das Wandern in Baden Württemberg! (zum Artikel)

juwa- Das Wandermagazin kostenlos anfordern!

In unserem Newsletter „juwa – Das Wandermagazin“ erhältst du einmal im Monat kostenlose Wanderberichte, Touren-Empfehlungen, Gutscheincodes, Interviews mit Experten und vieles mehr!

Lust auf den monatlichen jungwandern.de - Newsletter?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Lust auf den monatlichen jungwandern-Newsletter?

Die neuesten Touren- und Testberichte, Experten-Interviews, Gewinnspiele, Rabatt-Codes und vieles mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.